ForumEos
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Eos
  6. Fensterheber hinüber ;o(

Fensterheber hinüber ;o(

Themenstarteram 10. März 2009 um 16:20

Hab leider keinen passenden Thread dazugefunden.. Wenn es den doch gibt, stoßt mich einfach mit der Nase drauf. Muss mich erst noch etwas hier zurecht finden.

Ich kenne dieses Problem vom älteren Golf-Model ganz gut... Angeblich soll dies bei den neuen Modellen von VW generell kein problem mehr sein.

Leider höre ich das immernoch sehr oft... Grad letzte woche erst... und ich scherzte noch... ach mir is das noch nich passiert mit meinem EOS - klopf auf Holz--

Dieser ist gerade aus der Garantie raus, seit 2 Monaten!!!

am Samstag letzte Woche war es dann soweit :mad:

ich machte die Beifahrerscheibe runter.. und auf halber Länge blieb sie knarrend stecken. Also nix gefroren.. einfach stecken geblieben. schön, dass wir das grad eine Woche vorher wieder mal beim Passat meines Freundes hatten!

Die Scheibe ruckte noch kurz hoch und kurz runter.. das wars!

Ich bin direkt zu meinem Autohändler gefahren.. Die haben es von außen versucht (mit der Fernbedieung) und von innen mit einem Mitarbeiter der an der Scheibe zog. Dabei knarrte es gewaltig im inneren der Tür :confused:

Dann haben sie es in der Werkstatt nochmal unter Strom versucht (???)

Der Werkstattmeister meinte dann, es würd sich anhören als wär da drin was massiv gebrochen!! aha!

nun bekam ich gestern die Aussage, dass es auf 100 % Kulanz gemacht wird! Zum Glück, dacht ich mir! Also los!

Soeben riefen die mich an, dass ich mein Auto heut Abend abholen kann!

Nun die Aussage:

Der Fensterhebermotor wurde erneuert = 70 % Kulanz auf Teile und 70 % Kulanz auf Lohn

Der Fensterheber war ebenfalls kaputt (ist das ein anderes Teil??!? *überfragtbin*) = 50 % Kulanz auf Teile und 0 % Kulanz auf Lohn

Noch dazu war mein Anschnaller kaputt (konnte mich nich mehr anschnallen) darauf hab ich 100 % Kulanz bekommen... naja das Teil hätte eh nur 40 € gekostet!!

Nun habe ich eine Restrechnung von ca. 270 € :(:confused:

woher kommen die unterschiedlichen Kulanz-Ansätze?? sind das Vorgaben vom Konzern!??! is das normal??

Dar ein Auto das knapp über 2 Jahre alt ist, solche Macken haben!??? Das darfs doch nich sein, dass ich dieses dann ausbaden muss!!!! Zumal es das Problem so häufig zu geben scheint!

Wie siehts da bei euch aus?? hattet ihr das Problem auch schon????

Ich bin echt etwas enttäuscht. Der Mitarbeiter war sehr unfreundlich... will mir nun noch nich mal die Teile zeigen, die angeblich kaputt sind, da die wegen der Kulanz eingeschickt werden müssen!!! ääähm die können mir doch die geschichte vom Pferd erzählen!!!

Der Chef wollt mir auch nich weiterhelfen...

Meine Eltern kaufen ihre Autos immer dort (Audi TT, Touareg und nun den Q7) ich habe unsere Firma mit der kompletten Fahrzeugflotte dort untergebracht und die Rahmenverträge abgeschlossen und das scheint nix wert zu sein... Find ich echt schade...

naja.. vielleicht können sie ja wirklich nix dran machen... so gern sie wollten, da VW Vorgaben macht!

Wie seht ihr das???

Find es auf jeden Fall zum kotzen, dass nach knappen zwei Jahren ein Anschnaller kaputt is und die Scheibe hängt, das Verdeck nich richtig öffnet und schließt und mein Auto undicht is..

klar diese Gefrierprobleme hat man mal bei nem Auto ohne Rahmen an den Scheiben... das find ich nich so dramatisch....

aber das hat ja nix mit gefrieren zu tun!!! =(

Danke schonmal für eure Hilfe!

Ähnliche Themen
30 Antworten

Bei mir ist gestern das selbe Passiert. Das Drahtseil hat sicht hintern dem Motor an der Rolle zum Auf und Abrollen etwas aufgelöst. Daruaf hin hat sich Rolle und Gehäuse verschmolzen und verklemmt. ber der Letzten betätigung ist dann das Drahtseil aufgrund der Blokade an einer anderen Stelle gerissen. Ersatz soll 110€ Materialkosten sein. Sogar mit Laufschienen.

Die Tage versuch ich mich am selbst einbau. Aber es gibt wohl meines Wissens kein so wirds gemacht buch von vw eos =( das wird kompliziert

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fenster auf fahrerseite ist unten, geht nicht mehr hoch!' überführt.]

Themenstarteram 2. Juni 2010 um 8:48

HIER BIN ICH WIEDER! Nach einem guten Jahr!

und was ist nun?!??? die Scheibe der Fahrerseite ist nun betroffen! mit einem schönen knarren ist sie nach unten gefahren und ist nun komplett offen und es tut sich nichts mehr!

Ich bin stocksauer! Ich schätze, dass es am Wasser liegt, dass immer in meiner Tür steht (wenn man diese öffnet, kommt ein richtiger Schwall raus- habt ihr das auch????)

mit Sicherheit ist das Wasser in der Tür / auf dem Tritt nicht gut für das Innenleben der Tür. Ich bestehe auf Durchführung auf Kulanz! Na dann schauen wir mal... Der Mitarbeiter war schonmal sehr unfreundlich... :-(

Ich habe das Problem mit dem Wasser in der Tür bei jeder Inspektion angesprochen. Man sagte mir, dass es an einer Dichtung läge. Wenn man die rausnehmen würde, dann wären die Geräusche im Auto zu laut oder es liefe sogar Wasser in den Fußraum! Ich bin echt genervt :-(

Laut meinem Autohändler, wäre das ja gar kein übliches Problem vom EOS... das würde sicher nie mehr passieren, so hieß es beim letzten Mal!!! *grummel*

Themenstarteram 2. Juni 2010 um 8:50

Achja, wenn die das nich auf Kulanz machen. Wo soll ich mich dann hinwenden? Bezahlen muss ich den Mist ja sicher erstmal, oder??

Ich werde ihnen auch eine Frist setzen, dass sie eine Lösung für das Wasser in der Tür finden. Ansonsten will ich eine Bestätigung bezüglich einer Garantie auf das Innenleben der Tür und auf Rost!!!

Hallo für das Wasser in der Tür gibt es aber schon lange eine Lösung! Es fehlen in der Dichtung unten 1 oder 2 Abläufe, die werden von der Werkstatt mal gestanzt mal geschnitten, dann ist ruhe mit Wsser in der Tür. Ich glaube du suchst dir mal besser eine Andere Werkstatt wenn die noch nicht mal solche kleinigkeiten hinbekommen. 

Dann noch ein Kleiner Tip geh mal dort hin, www.EOS-FORUM.de dann suchst du mal nach deinen Problemen da werden sie bestimmt geholfen.

 

Themenstarteram 2. Juni 2010 um 9:13

achso ... na das ist ja super. Ich hab den Herrschaften in der Werkstatt gerade ein Fax geschickt. Darin hab ich nochmal vermerkt, dass ich um Abwicklung über Kulanz bitte und endlich um Abstellung des Wasser-Problems in der Tür! Die sind echt der Hammer.

Ich bin nur nochmal dahin gegangen, da noch eine Gutschrift offen steht. Unsere Firma ist ja dort Kunde, und die haben mich im März bei der Reparatur der Scheibe falsch abgerechnet. Das haben sie schon bei der Inspektion nich auf die Reihe bekommen zu verrechnen.. also hoff ich mal jetzt drauf! Wenn nich, bekommen Sie Stress ;-)

Danke für den Tip!

moment mal..

das problem mit dem wasserschwall beim tür öffnen hat mein vater auch.

was genau ist da das problem?

kann man da selbst etwas machen?

der :) meinte nämlich das diese reparatur so bei ca 300 euro liegen wird.

wäre für hinweise dankbar!!

Themenstarteram 2. Juni 2010 um 10:44

da blickt ja keiner mehr durch! meine Werkstatt meinte nur immer da könne man nichts sinnvolles machen! Aber wenn ich das oben so lese, ist das ja nur ne Kleinigkeit und sollte ja wohl vom Hersteller übernommen werden, oder??? So ein Mist!

Ich lass es euch wissen, wenn eine Reaktion auf mein Fax kommt. oder was sie beim Abholen zu dem Wasserproblem sagen! und vor allem was der ganze Spaß kosten soll!

Ich balle schonmal die Fäuste ;-)

wie gesagt, der freundliche meinte zu meinem vater das der spaß inkl arbeit bei mind. 300 euro liegen wird.

da müsste eine dichtung ausgetauscht werden.

auf garantie läuft es bei meinem vater nicht. sein eos ist von ende 06 und somit bald 4 jahre alt.

da gibts nichts mehr mit garantie oder kulanz.

auch die zusatzgarantie greift da nicht.

Zitat von Eos Käpt'n

"Moin,

habe vor grademal 2 Std. meinen EOS zum Händler gebracht, Kleinigkeiten.

Er macht mit Löcher in die untere Türdichtung, dafür gab es von VW ein Rundschreiben.

Muß man sich so vorstellen wie diese Zange womit man in Gürtel Löcher stanzen kann, damit werden, wie gesagt, Löcher reingestanzt, das Wasser läuft nähmlich in den Türspalt, das Gummi dichtet nach unten aber so gut ab das es nicht wieder entweichen kann.

Also, kleines Problem mit einfacher Behebung !!! "

 

im www.EOS-Forum-de wurde lange debatiert lest doch da mal nach.

Kann ich auch ein Lied von singen....

EINE WAHRE GESCHICHTE:

Im Februar ging der linke Fensterheber Kaputt. Nach der 20-Kilometerfahrt über die Autobahn zum VW-Händler, mit offener Scheibe bei Schnee und -2 Grad, wurde die Diagnose gestellt: Aufnehmung des Fensterhebers defekt. Nur wenige Tage später war alles repariert. So weit, so gut.

Genau 4 Tage nach der Reparatur ging der rechte Scheibenheber in die Knie - kein Scherz.

Auch dieser wurde zeitnah in Ordnung gebracht.

Wiederum 2 Tage später fiel dann die Steuerung für alle 4 Scheibenheber aus. Nun fing das ganze Thema doch sehr zu nerven an. Für ein deutsches Auto im Wert von 37.000 € ist das ganze einfach lächerlich.

Positiv muss ich VW jedoch anrechnen, dass man mir kulanter Weise gerade mal 31 € pro Scheibenheber berechnet hat. Das ist aufgrund der Ansammlung von Fehlern in Ordnung.

Schade dass seit den Fensterhebern mittlerweile auch Klimaanlage, Verdeck und Turbo-Klappe defekt waren. Mein nächstes Auto wird kein VW sein...

Themenstarteram 21. Juni 2010 um 8:00

Nachdem mich die erste Reparatur im vergangenen Jahr 270 Euro gekostet hat, musste ich diesmal keinen Cent bezahlen! Ich bekam 100 % Kulanz auf die Teile und 70 % Kulanz auf die Werkstattstunden. Der Rest würde zudem mit unseren Firmenkonditionen abgerechnet werden. Den Rest haben sie mir dann geschenkt! Sie wissen ja, dass in den nächsten Monaten ein neues Auto ansteht.

@cookingE: Das ist ja ne ganze Menge! Oh Mann! Da würd ich mir auch keinen VW mehr kaufen!

natürlich sehr ärgerlich, keine frage.

dedoch ist man bei anderen herstellern auch nicht vor solchen mängeln sicher.

probleme gibts immer mal. da steckt man leider nicht drin.

Hallo Scheimy,

hat Dein Einbau geklappt, ich hatte ein ähnliches Problem und musste die Bowdenzüge auf beiden Seiten erneuern?!

Die rechte Seite hat wunderbar funktioniert, doch die linke Seite fährt nach dem Austausch des Zuges inkl. Schienen zu weit nach oben, dass sich beim Schießen der Fahrertür die Scheibe selbständig nach unten bewegt (Klemmschutz).

Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich die Scheibe um ca. 0,5 cm nach unten justieren kann ohne Softwareupdate, in einem anderen Beitrag habe ich was von einem" Seillängensteller" gelesen?

Viele Grüße und Danke

TOKA72

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fenster auf fahrerseite ist unten, geht nicht mehr hoch!' überführt.]

wenn du von unten auf die türe schaust hast du 2 gummistöpsel rausmachen in dem loch neben der schraube mit einem torx schlüßel die schraube entweder raus oder rein drehen mußt du versuchen azu muß die scheibe ganz unten sein

gruß stingray

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fenster auf fahrerseite ist unten, geht nicht mehr hoch!' überführt.]

Herzlichen Dank, ich wollte schon wieder die Verkleidung abbauen:-/.Probiere ich morgen gleich aus. Viele Grüße Toka72

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fenster auf fahrerseite ist unten, geht nicht mehr hoch!' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Eos
  6. Fensterheber hinüber ;o(