ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Fensterdichtung rechts, hinteres Fenster "eingerissen" - was tun?

Fensterdichtung rechts, hinteres Fenster "eingerissen" - was tun?

BMW 4er F33 (Cabrio)
Themenstarteram 24. April 2020 um 20:02

Hallo zusammen!

Ich habe heute beim Reinigen festgestellt, dass die untere Fensterdichtung rechts hinten, da wo der dickere Teil runterfährt lädiert ist.

Einerseits ist dieses Plüschige weg, quasi verbraucht und andererseits ist an der Außenseite der Gummi unten im Falz eingerissen. Beim Öffnen des hinteren Fensters nimmt das Fenster auch ein bisschen den vorderen Teil des Gummis mit runter, der dann (knackend) wieder zurückfedert.

Meine Fragen sind nun folgende:

- Ist das eine bekannte Schwachstelle?

- Wenn da Wasser runterrinnt, wohin rinnt denn das? Kann das wieder wo raus oder sammelt sich das möglicherweise wo?

- Kann man den Gummi austauschen (lassen)? Der schaut aus, als ginge der "rund um das Auto rum"...

Und diese große Lasche vorne, da wo die Türe reinfällt (ober dem Schloss) ist auch komplett locker und hat unterhalb so große weiße (Kleber-) Punkte, die scheinbar lose geworden sind.

Der Händler sagte, das Fahrzeug hatte keinen Unfall gehabt, der Freundliche findet im System auch keinen Eintrag.

Vielen Dank im Voraus!

MbG Cayenne

PS: Auf der Fahrerseite ist alles quasi wie neu. BJ 2017, 420d, rd. 80 tkm

Der Riss
Der verbrauchte Rubbel
Originale Klebepunkte?
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo,

Dein Problem kenne ich. Bei meinem Vorfahrzeug BJ 2015 hatte ich das Problem auf der Fahrerseite.

Es ist die Dichtung der Fensterschachtabdeckleisten, Dichtung und Abdeckleisten sind eine Einheit und mussten nach Aussage des Freundlichen zusammen ausgetauscht werden. Hat BMW kurz vor der Rückgabe des Fahrzeugs letztes Jahr auf Kulanz gemacht. Fahrzeugalter damals knapp 4 Jahre.

Ich vermute, die Ursache ist die mit der Zeit sehr rauh gewordene Oberfläche der senkrechten Fensterdichtung der hinteren Scheiben. Bei jedem Öffnen/Schließen der hinteren Fenster (also auch beim Dach öffnen/schließen) rubbelt die massive Fensterdichtung an der eher filigranen Dichtung der Fensterschachtabdeckleisten entlang.

Im Anhang drei Standbilder aus einem Video, das gut zeigt, wie die Fensterdichtung die Dichtung der Schachtabdeckung beim Öffnen gequält hatte.

Der Kundendienstmeister hielt das eher für ein Schönheitsproblem, da die Fensterschachtabdeckungen eh nicht wasserdicht sind. Im Fensterschacht eintretendes Wasser würde nach unten über entsprechende Abläufe weggeführt werden.

Bei meinem aktuellen F33 LCI scheint die Fensterdichtung außen glatter zu sein, hatte sie aber auch zu Winterbeginn mit einer Gummipflege von Koch Chemie behandelt.

Gruß

9865f967-445d-43ad-bfd6-4ba38f7d2b4a
6f8f7077-97df-4c89-94e2-c2500a616ce4
6a94e4fb-dc70-46d8-99f2-b67f5beb572d

Hast Du mit Koch Chemie gute Erfahrungen? Wie wendest Du das an?

Themenstarteram 27. April 2020 um 19:33

Hallo Hibernaculum!

 

Aha, das sieht bei deinem ja noch krasser aus!

Ich hoffe auch, dass ich hier Kulanz bekomme.

 

Meinst du, dass auch die senkrechte Fensterdichtung getauscht werden sollte?

 

Und du meinst, "die Dichtungen sind eine Einheit"... muss ich da extra was sagen, oder macht das der Freudliche automatisch?

 

Danke nochmal!

Cayenne

 

PS: Was genau machtest du mit der Koch-Chemie?

… die Klebepukte Bild 3 waren bein meinem nicht LCI Modell auch gelöst, da wurde auf Kulanz neu befestigt.

Zitat:

@WirliebenAutos schrieb am 27. April 2020 um 16:35:20 Uhr:

Hast Du mit Koch Chemie gute Erfahrungen? Wie wendest Du das an?

Ich habe allerbeste Erfahrungen damit. Habe das KC noch nicht so sehr lange im Einsatz aber bin absolut begeistert davon. Finde auch, dass die behandelten Teile dadurch wie neu wirken und sie sind auch sicher viel geschmeidiger, so dass solche Probleme wie hier im Thread sicher nicht auftauchen würden. Ein wenig Pflege sollte man jedem Fahrzeug zugute kommen lassen.

Das Pflegemittel wird mit einem Schaumstoffschwamm einfach auf die Dichtungen oder Kunststoffteile aufgetragen. Zieht recht schnell ein, man kann aber auch noch etwas nachpolieren wenn man möchte. Sehr leicht in der Anwendung.

Themenstarteram 28. April 2020 um 18:53

Ok., und welche Koch Chemie genau verwendest du? (Ihr)

Ich habe nachgesehen, da gibt es ja "hunderte"...

Pflegt ihr damit auch alle anderen Dachdichtungen?

Wie oft im Jahr?

Ich habe an das NanoMagicPlastCatre gedacht. Ist das das Richtige?

MbG Cayenne

Türdichtungen pflegen sehe ich ja ein, aber eine Fensterdichtung sollte bei dem Minimum an physischer Belastung ein Autoleben halten.

Na ja... Kunststoff hat Weichmittel und härtet aus. Pflege ist da so gut, wie auch bei Leder oder Lack. Die genaue Bezeichnung würde mich auch interssieren.

Zitat:

@Cayenne53 schrieb am 28. April 2020 um 18:53:14 Uhr:

 

Ich habe an das NanoMagicPlastCatre gedacht. Ist das das Richtige?

Yep!

KLICK

Zitat:

@Eesi schrieb am 27. April 2020 um 19:55:53 Uhr:

… die Klebepukte Bild 3 waren bein meinem nicht LCI Modell auch gelöst, da wurde auf Kulanz neu befestigt.

Die Klebepunkte von Bild 3 sind bei mir keine Klebepunkte, sondern da sind Linsenkopfstöpsel drin.

Der große Linsenkopf steckt quasi in den beiden Öffnungen in der Gummiabdeckung drin und wird dann mit einem "Tannenbaumprofil" in die beiden Bohrungen (in der Verkleidung) gesteckt und so fixiert.

Grüße,

Speedy

Hallo Cayenne

sorry, etwas verspätet noch ein paar Infos zu Deinen Fragen.

Zu Deinen senkrechten Fensterdichtungen und Ihre Tauschwürdigkeit kann ich natürlich nichts sagen, bei meinem ehem. F33 wurde es nicht gemacht. Ich denke, wenn die Außenfläche der senkrechten Fensterdichtung etwas geschmeidiger wird (z.B. mit den entsprechenden Pflegemitteln) sollte es wieder länger halten. Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass BMW das auf Kulanz bei Dir macht.

Die Fensterschachtabdeckungen und die Dichtlippe sind eine Einheit und können nur als Ganzes getauscht werden. Ich habe mal nach den ETK-Nr. gesucht, je nach Farbe der Abdeckleiste haben Sie natürlich unterschiedliche Nummern:

10 Leiste Seitenscheibe hinten links SCHWARZ HGL 51 37 7295571

10 Leiste Seitenscheibe hinten rechts SCHWARZ HGL 51 37 7295572

10 Leiste Seitenscheibe hinten links ALU SATIN 51 37 7315419

10 Leiste Seitenscheibe hinten rechts ALU SATIN 51 37 7315420

10 Leiste Seitenscheibe hinten links CHROM 51 37 7279765

10 Leiste Seitenscheibe hinten rechts CHROM 51 37 7279766

(Quelle: http://www.bmw-etk.info/.../51377295572)

Hier exemplarisch für ein F33 440i BJ 2015.

Wenn man nach Bildern zu einer der o.g. Teilenummern sucht, sieht man sehr gut, dass Abdeckleiste und Gummilippe eine Einheit sind, Beispiel:

https://www.laglobalparts.com/.../GetProductPicture?...

Von Koch Chemie verwende ich das Pss, leider nicht einfach zu bekommen, da nur für Fachbetriebe, aber mit ein bisschen Suche findet man einen Verkäufer, der nicht nach Gewerbenachweis fragt. Ich hatte bei der "eBucht" Glück und ein Aufbereiter aus der südlichen Alpenrepublik verkaufte es.

Wie schon weiter oben beschrieben, mit einem Schwamm auf die Dichtungen dünn auftragen und gut trocknen lassen. Ich hatte es vorm Winter gemacht, um ein Anfrieren der Dichtunge zu verhindern.

Ich bin allerdings nur semi-zufrieden mit meiner Arbeit, da ich es an kühlen Spätherbsttagen aufgebracht hatte und wohl nicht ausreichend abtrocknen lassen. Jedenfalls habe ich dort, wo die Scheiben die Dichtungen berühren einen leichten Schmierfilm, der sich auch nicht so leicht entfernen ließ, da half nur mit auf ca. 80% runter verdünntes Isopropanol die Scheiben zu reinigen. Und selbst aktuell habe ich noch an besagten Stellen immer wieder diesen Schmierfilm, wenn auch nur noch minimal.

Aufgrund des praktisch frostfreien Winters kann ich nichts zu dem eigentlichen Ziel, das Anfrieren zu verhindern, sagen. Aber so geschmeidig wie sich das anfühlt, wird da nichts anfrieren.

 

Zitat:

@Cayenne53 schrieb am 27. April 2020 um 19:33:48 Uhr:

Hallo Hibernaculum!

Aha, das sieht bei deinem ja noch krasser aus!

Ich hoffe auch, dass ich hier Kulanz bekomme.

Meinst du, dass auch die senkrechte Fensterdichtung getauscht werden sollte?

Und du meinst, "die Dichtungen sind eine Einheit"... muss ich da extra was sagen, oder macht das der Freudliche automatisch?

Danke nochmal!

Cayenne

PS: Was genau machtest du mit der Koch-Chemie?

Grüße

Pss
Verarbeitungshinweise Pss

Zitat:

@Hibernaculum schrieb am 4. Mai 2020 um 17:58:12 Uhr:

 

Von Koch Chemie verwende ich das Pss, leider nicht einfach zu bekommen, da nur für Fachbetriebe, aber mit ein bisschen Suche findet man einen Verkäufer, der nicht nach Gewerbenachweis fragt. Ich hatte bei der "eBucht" Glück und ein Aufbereiter aus der südlichen Alpenrepublik verkaufte es.

Ist doch ganz normal bei Amazon bestellbar.

KLICK

Zitat:

Zitat:

@Hibernaculum schrieb am 4. Mai 2020 um 17:58:12 Uhr:

 

Von Koch Chemie verwende ich das Pss, leider nicht einfach zu bekommen, da nur für Fachbetriebe, .....

Ist doch ganz normal bei Amazon bestellbar.

 

KLICK

Sehr gut, dann wer's braucht, schnell zuschlagen, nur 3 Stk. auf Lager, und ein weiterer Verkäufer zu 67% mehr.

Beide Händler bei Amazon aber "nette" Preise. Vergleich:

https://www.autopflege-shop.de/...offpflege-silikonoelfrei-1000ml.html

 

Es ist aber ein reines Fachhandelsprodukt, wie man bei weiterer Recherche schnell feststellen kann.

 

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Fensterdichtung rechts, hinteres Fenster "eingerissen" - was tun?