ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Felgen/Radbolzen

Felgen/Radbolzen

Themenstarteram 25. August 2011 um 17:34

Wir sind eine Sped. die Probleme mit gebrochen Radbolzen bzw. gerissnen Felgen hat. Felgen ET 120 sind auf Kippauflieger mit Sternnaben verbaut. Wer Erfahrungen damit hat Bitte melden.

Img-2160
Ähnliche Themen
58 Antworten

sieht aus als würden die räder nicht nachgezogen werden, bzw. gelöst wurden.

Bei losen Rädern sehen die Bolzen anders aus...

 

Andere Frage!!

Sind Alufelgen montiert??? (wegen diesen vielen Hülsen??)

Stern soll wohl MB bedeuten also Scheibenbremsen....

Für Alu´s sind das nämlich die falschen Muttern!!!!

Themenstarteram 25. August 2011 um 18:32

es sind Alufelgen mit 26 Loch Alufelgen mit 32 Loch haben Hülsenmuttern

101-1855

Hi,

sind die Räder kurz vorher abmontiert gewesen???

Achsaufhängung spielfrei?

Ladung 40to. oder mehr??

Themenstarteram 25. August 2011 um 19:13

wir haben Radbolzen untersuchen lassen es wurde festgestellt das es Langzeitrisse (Schwingungsrisse) sind

Img-2278

Für mich sieht das aus als wären die Radmuttern zu Fest angezogen und das das Gewinde so wie der Ring bei der Montage nicht geschmiert wurden.

 

Welche Achse ist das Überhaupt? 1, 2 oder 3te?

Themenstarteram 25. August 2011 um 19:59

es ist zu 90 % die 3 Achse

wir suchen Firmen die auch solche Probleme haben

die Ursache an was es liegt ist uns bekannt

Img-2295

Zitat:

Original geschrieben von schusteroelsnitz

die Ursache an was es liegt ist uns bekannt

warum lässt du uns dann dumm sterben?

Zitat:

Original geschrieben von pleindespoir

Zitat:

Original geschrieben von schusteroelsnitz

die Ursache an was es liegt ist uns bekannt

warum lässt du uns dann dumm sterben?

Wenn er die Ursache kennt, wird er nach anderen Betroffenen suchen um belegen zu können das es kein "Einzelfall" ist bzw. die Probleme nur durch Fehlverhalten/ Behandlung in dem Betroffenen Unternehmen verursacht werden.

Geht er jetzt mit irgendwelchen Behauptungen, die er nicht ausreichend belegen kann (s.o.), an die Öffentlichkeit, könnte das Betroffene Unternehmen Juristisch Unangenehm reagieren!

Deshalb ist es sinnvoll, ersteinmal "neutral" nach weiteren Betroffenen zu suchen, was er hier gerade macht!

Finden sich noch mehr Betroffene, stärkt das seine Position u. verschlechtert die der Gegenseite, die reflexartig ersteinmal mit "Einzelfall" Argumentieren wird... .

Finden sich keine weiteren Betroffenen, liegt die Ursache vielleicht doch irgendwo im "Umgang" mit dem Material!

MfG Günter

Zitat:

Original geschrieben von 4matic Guenni

Zitat:

Original geschrieben von pleindespoir

 

warum lässt du uns dann dumm sterben?

Wenn er die Ursache kennt, wird er nach anderen Betroffenen suchen um belegen zu können das es kein "Einzelfall" ist bzw. die Probleme nur durch Fehlverhalten/ Behandlung in dem Betroffenen Unternehmen verursacht werden.

Geht er jetzt mit irgendwelchen Behauptungen, die er nicht ausreichend belegen kann (s.o.), an die Öffentlichkeit, könnte das Betroffene Unternehmen Juristisch Unangenehm reagieren!

Deshalb ist es sinnvoll, ersteinmal "neutral" nach weiteren Betroffenen zu suchen, was er hier gerade macht!

Finden sich noch mehr Betroffene, stärkt das seine Position u. verschlechtert die der Gegenseite, die reflexartig ersteinmal mit "Einzelfall" Argumentieren wird... .

Finden sich keine weiteren Betroffenen, liegt die Ursache vielleicht doch irgendwo im "Umgang" mit dem Material!

MfG Günter

Dann müsste er aber von einer Vermutung und nicht von der Ursache sprechen

Themenstarteram 29. August 2011 um 14:10

Kawasaki hat recht es laufen Ermittlungen

es gab schon 2006 Untersuchungen zu diesem Thema

wenn jemand mehr wissen will mich einfach anschreiben

im Bild eine neue Felge Laufleistung ca. 70000 TKM

siehe Anlagefläche

Img-2319
Img-2322
Themenstarteram 5. September 2011 um 16:01

Bilder einer Felge die auf SAF gefahren wurde siehe Anlagefläche ca. 60000 TKM

Img-2391
02092011003
02092011004
+7
Themenstarteram 5. September 2011 um 16:10

Bilder einer Felge die auf Sternnabe gefahren wurde siehe Anlagefläche ca. 300000 TKM

es kann sich jeder seine Meinung bilden wenn er die Felgen anschaut die auf SAF bzw. Sternnabe gefahren werden

 

Img-2394
Img-2363
Img-2365
+7

Bild Nr. 9 und Bild Nr. 10 zeigt eindeutig das die Schrauben nicht richtig angezogen sind. Rostlauf auf der felge, wo das Wasser in die "Verschraubung" kommt.

uberprufe deinen Drehmomentschlussel, und "Knalle" die Schrauben entsprechend Fest. Das die Innenseite diese Markierung zeigt, ist auch ein Zeichen das die Schrauben nicht richtig angezogen waren.

kaufe Dir einen Set Torque sticks.

http://buy1.snapon.com/catalog/item_Lg.asp?picFile=/56300/56270.JPG

http://buy1.snapon.com/catalog/item.asp?item_ID=81365&group_ID=21384

Diese Werkzeuge bekommst du auch von anderen Herstellern. Vorraussetzung genug Kompressor und eine entsprechenden 1" Schlagschrauber.

Rudiger

 

Zitat:

Original geschrieben von schusteroelsnitz

Bilder einer Felge die auf Sternnabe gefahren wurde siehe Anlagefläche ca. 300000 TKM

es kann sich jeder seine Meinung bilden wenn er die Felgen anschaut die auf SAF bzw. Sternnabe gefahren werden

Deine Antwort
Ähnliche Themen