Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Felgen 406 Coupe, Reifengröße?

Felgen 406 Coupe, Reifengröße?

Themenstarteram 18. März 2007 um 1:14

Hallo zusammen,

habt ihr Erfahrungen mit 18" Felgen auf dem 406 Coupe?

Wenn ja welche Reifen habt ihr montiert?

Mir wurden 235/40/18 auf der VA angeboten

und 255/35/18 auf der HA.

Wie sieht es mit dem Fahrverhalten und dem Spritverbrauch aus?

Vielen Dank im Voraus

Gruß

Marcel

Ähnliche Themen
24 Antworten

Re: Felgen 406 Coupe, Reifengröße?

 

Zitat:

Original geschrieben von Marcel406

Wie sieht es mit dem Fahrverhalten und dem Spritverbrauch aus?

Wie immer mit breiteren Reifen.

Schlechterer Komfort, da weniger Daempfung,

schlechtere Spurtreue, durch hoehere Spurrillenanfaelligkeit

besseres Lenkverhalten, da weniger Seitenneigung

hoeherer Verbrauch, durch hoeheren Rollwiderstand

Hi!

Es gibt aber auch Vorteile:

- besseres Bremsverhalten (sprich kürzerer Bremsweg)

- weniger durchdrehende Reifen

- bessere Kurvenlage

Gruß

J-P

Zitat:

Original geschrieben von maderjp

Es gibt aber auch Vorteile:

- besseres Bremsverhalten (sprich kürzerer Bremsweg)

- weniger durchdrehende Reifen

- bessere Kurvenlage

Kurvenlage schrieb ick doch.

Allerdings sind kuerzerer Bremsweg und weniger durchdrehende Raeder nicht mit breiteren Reifen zu erklaeren. Zumindest nicht mit den physikalischen Gesetzen, die auf diesem Planeten gelten.

Einzig mit einer anderen Reifenmischung, die allerdings wiederum nichts mit der Breite zu tun haette...

Das stimmt nicht! Es gibt schon einen kürzeren Bremsweg, der Wagen hat schließlich eine größere Aufstandsfläche zur Verfügung. Platt gesagt, es ist einfach mehr Gummi auf der Straße! Man kann das auch durchaus mit physikalischen Gesetzen erklären, denn es hat was mit der Haftreibung zu tun. Ich bin jetzt kein Physiker und kann Dir das wissenschaftlich erklären, aber grob gesprochen ist es etwa so: Man hat durch die breiteren Reifen eine höhere Haftreibung, das fürht zu höherem Verbrauch, aber auch zu besserer Traktion bei der Beschleunigung (sowohl positve wie auch negative Beschleunigung). Außerdem kann man es auch ganz simpel ausprobieren. Hast Du es jemals schon gemacht? Ich schon und zwar mehrfach!

Das wäre zu einfach :-)

Konstant ist die Masse, bei schmalen Reifen ist der Flächendruck größer. ;-)

Da muß man schon ein Optimum berechnen. Breiter ist nicht automatisch besser.

Das stimmt schon, aber ist in der Praxis ist es eben nun mal doch so! Ich habe bewußt stark vereinfacht, es gibt durchaus diverse Parameter, die Breite ist nur einer von vielen.

Habt Ihr es schon selber ausprobiert? Ich habe es schon an diversen Modellen selber ausprobiert, bei keinem war es bisher anders!!!

Ja, probiert.

Nissan Patrol.

Breite Felgen+Reifen waren absolute Show.

Für europäischen Schlamm und Scheematsch völlig ungeeignet :-)

Das dürfte für Fronttriebler mit super breiten Reifen nicht viel besser aussehen....

Die Extrembereiche, in denen die Reifenbreite ihren Vorteil ausspielen könnten, erreicht im normalen Strassenverkehr eh keiner.

Oder fährt hier jemand nur mit quietschenden Gummis durch jede Kurve ? ;-)

Optisch machts natürlich was her, keine Frage.

Nur nicht übertreiben, dann wirds schnell lächerlich.

Also NEIN! Geländewagen sind schließlich was völlig anderes als ein normaler PKW, das kann man überhaupt nicht vergleichen!

Themenstarteram 22. März 2007 um 12:29

Danke für eure Antworten!

Na ja das habe ich ja eigentlich schon gewusst, ist ja auch klar bei breiteren Reifen höherer Spritverbruach etc.

Dachte vielleicht fährt ja jemand von euch diese Reifengröße auf dem 406 Coupe und kann mir deshalb positive oder auch negative Erfahrungen berichten?!

Gruß

Marcel

Ich habe drei verschiedene 406 Coupes gefahren und habe bei allen auf die Größe 225/45 R17 gewechselt und nur positive Erfahrungen gemacht und kann es nur empfehlen.

Zitat:

Original geschrieben von maderjp

Habt Ihr es schon selber ausprobiert? Ich habe es schon an diversen Modellen selber ausprobiert, bei keinem war es bisher anders!!!

Dass du eine positive Veraenderung festgestellt hast, will ick absolut nicht abstreiten.

Allerdings sind die nicht von der Breite der Reifen abhaengig!

Ick hatte es doch schonmal versucht, dir zu erklaeren.

Haftreibung haste ja scheinbar behalten und da du es ja nun schon selbst einbringst, wie ist die Haftreibung definiert?

Haftreibung ist das Produkt aus Auflageflaeche, Flaechenbelastung und Haftreibungsindex .

Breitere Reifen haben ne groessere Aufstandflaeche, dadurch aber ne geringere Flaechenbelastung.

Bliebe also als einzig moegliche Variable?

Der Haftreibungsindex. Und der sollte pro Hersteller zumindest aehnlich sein.

Haste also breitere Reifen, die andere chemische(!) Eigenschaften haben (andere Reifenmischung), dann haste auch die von dir beschriebenen Veraenderungen.

Aber wie ick ja nun schon mehrfach schrieb, diese sind unabhaengig von der alleinigen Breite.

Kinners, sowas ist physikalisches Grundwissen! :rolleyes:

So einfach ist das durchaus nicht! Frag mal Reifenentwickler, es gibt eine Unmenge von Faktoren, aber dea tut alles gar nichts zur Sache. Es gab eine konkrete Frage die ich für mich mit einem einfachen JA beantworte. Er hat speziell nach dem Coupe und brreiteren Reifen gefragt. Ich habe genau diese Fahrzeuge gefahren und kann darüber nur GUTES berichten und das ist doch wohl das was er wissen wollte! Da braucht sich hier keiner als Physiklehrer aufzuspielen. Die Zusammenhänge sind sowieso ganz erheblich komplexer als Du das dargestellt hast!

Zitat:

Original geschrieben von maderjp

Da braucht sich hier keiner als Physiklehrer aufzuspielen. Die Zusammenhänge sind sowieso ganz erheblich komplexer als Du das dargestellt hast!

Auch wenns fuer einige so zu seien scheint, aber Physik ist keine Hexerei! ;)

Selbst dein Empfinden kann sich nunmal nicht ueber physikalische Gesetze hinwegsetzen.

Du beschreibst unterschiedlliche Phaenomene, die du in einen Zusammenhang setzt, der so unmoeglich existieren kann.

Also wunder dich nicht, dass wenn du offenkundig Falsches kundtust, andere dich darauf hinweisen.

;)

Ich glaube kaum, daß Du alle Zuhänge verstehst. Ich verstehe sie zwar auch nicht, aber ich behaupte das auch nicht! Wenn das alle so einfach wäre wie Du das beschreibst , gäbe es mit Sicherheit bei Formel 1 mit Sicherheit nicht soviele Entwickler die versuchen eine Gummimischung zu finden, die optimal zum Reifen und Auto paßt, die hätten dann einfach Dich gefragt und die einfachen physikalischen Probleme wären schon gelöst!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Felgen 406 Coupe, Reifengröße?