ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Feld bischen kaputt gefahren

Feld bischen kaputt gefahren

Themenstarteram 27. August 2007 um 18:03

Hi!

Ein Kumpel von mir, ist durch ein Feld gefahren und hat es dabei leicht niedergefahren (Gras) der Bauer hat ihn nur noch an der Ausfahrt gesehen, was kann ihm passieren?

Ähnliche Themen
31 Antworten

Er hatte eine Wespe im Auto im Auto und hat beim Versuch sie aus dem Auto zu verscheuchen die Strasse verlassen.

Tipp: Wenn er wirklich nicht will, das was passiert, soll er mit so einer Entschuldigung und einer Flasche Wein und einem symbolischen Päcklein frischem Gras-Saatgut vorbei gehen und sich entschuldigen. Meiste besämpftigt das die Gemüter. Muss kein teurer Wein sein. Ist allemal eine einfachere Methode als sonst irgendwelche Schreiben oder ein Vortanzen vor den Bullen. Ich würde es so machen, wenn ich Angst hätte vor Gericht gezerrt zu werden.

Das befahren seines Grundstücks könnte man unter Umständen als Hausfriedensbruch ansehen. Ist halt ansichtssache. Schadenersatz wird er kaum durchbringen können, da ich keinen wirklichen Schaden erkennen kann. Ausser halt ein paar umgekippte Grashalme.

Themenstarteram 27. August 2007 um 18:17

Das mit der Vespe ist gut!

Er würde das mit dem Wein schon machen, weiß aber nicht wie der Bauer heist!

Für das gibts das Grundbuchamt der geweiligen Gemeinde. Dort vorbei gehen und fragen. Die können Ihm das ohne Problem sagen.

Aber er weiss wo er er ihn gesehen hat, oder ? Wenn er da ein dort Haus sieht, einfach hingehen, ansonsten iregendwo fragen (die kennen sich da sowieso alle und wissen wo der Feldbesitzer wohnt...).

Wäre eine nette Idee, aber falls er dort nicht das halbe Feld umgegraben hat, dann würde ich es lassen und vergessen. Gibt auch Leute die nicht gleich 10 Anzeigen machen und 20 Schadensersatzklagen starten wegen 2 Reifenspuren auf abgeerntetem Feld.

Bevor es was pflanzt mus die Erde sowieso beearbeitet werden und daher hat er 0 Schaden erlitten und der Hausfriedensbruch ist die vorsätzliche Verletzung des verfassungsrechtlich geschützten Gutes der Unverletzlichkeit der eigenen Wohnung. Versätzlich muss man belegen, er kann sich die angedeutet rausreden und bereits wegen der Geringfügigkeit würde es sicher eingestellt. Also vergisst die Sache.

 

 

 

Stimmt, das mit dem Hausfriedensbruch trifft nur auf umzäunte Gelände zu. Überdacht oder nicht. Sonst eigentlich nicht. Ich denke kaum, das dort ein Zaun war. Und wenn ja, hat er den halt umgefahren = Sachschaden => Schadenersatz.

Kleine Frage: Was macht der eigentlich aus der Wiesen? :D

Zitat:

Original geschrieben von oli_kf

was kann ihm passieren?

die polizei ist da noch das kleinere übel.....

das kost nur ein paar wenige €uro strafe....

vielmehr die kosten für die wiederherstellung des ackers können schnell in den 4-stelligen bereich gehen, wenn dein kumpel dann auch noch ne ölverschmierte ölwanne etc. hatte und jetzt ist der unterboden blitzeblank, der ölschmier dafür auffm acker, kann er sich warm anziehen!

Naja wir gehen mal davon aus dass man die Erde jetzt nicht bis nach China (incl. der Lava ;) ) entsorgen muss. Ausserdem sollten wir grundsätzlich davon ausgehen dass das stimmt was vorgetragen wurde und nicht mehr „Schäden“ vermuten als beschrieben. Wenn wir mehr annehmen, wären die Einwände richtig, aber wozu mehr reininterpretieren als gesagt? Er kann anonym hier was fragen, ich gehe nicht davon aus dass er die Hälfte weglässt.

Zudem wieso das Feld wiederherstellen lassen? Ernte war vorbei, ich habe nur was mit Gras gelesen und dass er ein Anspruch darauf hat schöne ebene Grasfläche bis zum nächsten Pflug im Frühling quasi zwecks schöner Aussicht zu haben, kannst ja mal versuchen vor Gericht durchzusetzen. Es heisst ja Schadensersatz, nicht Veränderungsersatz ;)

wenn auf dem acker gras war, kann man davon ausgehen, daß es eben kein acker, sondern wiese war.

und da wird bis zum herbst geerntet.

somit könnte auch ein ernteausfall zustande kommen.

ganz zu schweigen von folgeschäden, wie zerstörte grasnarbe+folgekosten

 

ps: habe auch ein wenig acker und wiese.

wenn dein kumpel bei mir gefahren wär, könnte er froh sein, wenn er heil davon käme.

sind mir genau die richtigen.:(

 

keinen respekt vor anderer leute arbeit

ich benutze die wiesen unserer bauer höhstens wenn schnee liegt. und da macht es riesigen spass. :D :D :D :D

Ihr intepretiert alle zuviel in das ganze hineine. Es muss nur einmal richtig regnen und vermutlich sieht dann alles wieder anders aus.

Es ist ganz bestimmt nicht die feine englische Art jemandem über die Wiese zu fahren, aber nun ja, ist passiert. Den Schaden kann man von hier aus nicht abschätzen. Obs nur ein Abstecher war oder ob er ein paar Runden fuhr ebenso wenig.

Also, sollte es wirklich ein kleiner Absteher gewesen sein, würde ich sagen, eine Flasche Wein und gut ist. Der Schaden wird sich dann vermutlich in Grenzen halten. Von einer kaputten Ölwanne geh ich mal nicht aus, da das wirklich nicht die Regel ist.

Sollte es mehr gewesen sein, könnte es sein, dass dem Armen bauern etwas Heu fehlt für die Kühe. Naja, dann kann man damit lösen, dass man beim Nachbarbauern etwas Heu besorgt und den fehlenden Ballen ersetzt, noch bevor zu einem Prozess kommt, der dann oft teurer wird als ein Strohballen.

Also, oli, lies das alles mal durch und wenn du fragen hast, stell sie. Wenn wir weiterhelfen konnten, um so besser.

Zitat:

Original geschrieben von Nalge

Er hatte eine Wespe im Auto im Auto und hat beim Versuch sie aus dem Auto zu verscheuchen die Strasse verlassen.

Also sowas wäre ein Grund für mich, demjenigen eine MPU nahezulegen.

Wie meine Vorredner schon sagten, kurz mit ner Flasche Wein vorbeischauen und sich entschuldigen. Und ganz wichtig, dazu stehen, was man gemacht hat, und nicht irgendwelche abstrusen Ausreden erfinden. Da wird das kein Problem sein, denk ich.

 

dragon46

(wurde schon beim Autofahren in den Hinterkopf gestochen)

Sehr interessant, wie entspannt hier alle die mutwillige Zerstörung des Felds ansehen. Ob die gleichen Leute so entspannt reagiert, wenn mal jemand ihr Auto "ein bisschen kaputt fährt"?

Alex

ich glaube nicht das überhaupt ein schaden entsteht, bei uns ist in einem dorf im mai immer ein dorffest, wo dann die autos extra auf einer wiese parken (ca. 400) übers gesamte wochenende verteilt, und was soll ich sagen, nach ca. 3 wochen sieht man überhaupt nicht mehr das dort mal autos standen.

und das argument mit dem öl auf dem feld hinkt auch gewaltig, denn sonst dürfte der bauer mit deinen maschinen auch nicht auf sein fedl fahren können.

Zitat:

Original geschrieben von Amen

Sehr interessant, wie entspannt hier alle die mutwillige Zerstörung des Felds ansehen. Ob die gleichen Leute so entspannt reagiert, wenn mal jemand ihr Auto "ein bisschen kaputt fährt"?

Alex

Im Vergleich zu Blech, stellen sich Grashalme wieder auf...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Feld bischen kaputt gefahren