ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Fehlercodes gerade ausgelesen! Golf2 (RP)!Auf was deutet es hin?

Fehlercodes gerade ausgelesen! Golf2 (RP)!Auf was deutet es hin?

VW Golf 2 (19E), VW Golf
Themenstarteram 21. Juli 2012 um 16:13

Hallo

Ich habe seit einiger Zeit Probleme mit dem Standgas. Wenn der Golf2 warm ist, dann geht das Gas hoch und runter.

Habe nun gerade die Fehlercodes ausgelesen.

Dabei wurde folgendes angezeigt: (3 Fehler)

2121 = Drosselklappenschalter, Poteniometer

2122 = kein Signal vom TSZH Schaltgerät

2342 = Lambdasonde

Dazu muss ich sagen, die Lambdasonde ist Nagelneu (wurde mit den Krümmertausch erneuert).

Kabel ist verbunden mit Quetschverbinder.

Kann es sein, das alle Fehler auf das Poti zurückzuführen sind?

Am meisten gibt mir die Lambdasonde auf! Weil Nagelneu!

Seht Ihr einen Zusammenhang der 3 Fehler?

Kein Signal vom TSZH Schaltgerät, was ist damit gemeint????

Bitte deutet mir das doch mal!

Klemme nun noch mal die Batterie ab, und lösche den Speicher damit, und lese noch mal aus!?

Mal gucken was dann kommt...

Gruß

G2S

 

Ähnliche Themen
42 Antworten
am 21. Juli 2012 um 16:25

prinzipiell gehen beim RP die Leerlaufschalter gern mal hops, die sitzen im Drosselklappenansteller dazu würde auch das Fehlerbild passen(2121 Fehler) , was auch passen würde wäre Falschluft etc....

Ne Lambdasonde mit Quetschverbinder :(, nicht gerade mein fall, sollte aber nach kurzer Zeit noch keine Probleme bereiten, empfehle dir trotzdem nochmal zum Lötkolben zu greifen.

Der 2. Fehler könnte entstehen weil beim Fehlerauslesen der Motor nicht läuft und damit kein Drehzahl signal aus dem TSZH(Zündschaltgerät) kommt, bin ich mir jetzt allerdings auch nicht sicher. Da er aber ansonsten läuft kann das nicht so schlimm sein

war das denn ne billige lambda ohne kabel?

Themenstarteram 21. Juli 2012 um 16:47

Hallo

Kommando zurück!

Waren wohl noch alte Fehler drin?

Habe nun den Fehlerspeicher gelöscht, Motor kurz gestartet und dann noch einmal ausgelesen!

1 Feherl noch!!!

"Kein Drehzahlsignal vom TSZH Schaltgerät"!

Aber in der Prüfanleitung stand nicht drin, das man den Motor laufen lassen soll!

Habe nur die Zündung angemacht!

Also kann der Fehler kommen, weil der Motor nicht lief?

 

Muss ich vielleicht mit fahren und dann den Fehlerspeicher noch einmal auslesen?

Dann würde wahrscheinlich der Fehler mit den "Potentiometer" auftreten?

Das mache ich gleich!

Melde mich heute Abend noch einmal!

Wenn ich dann wieder 3 Fehler habe ist die Sache klar! Dann müsst Ihr mir den Zusammenhang finden...

Mein Tipp geht ganz klar, auf ein abgenutztes Poti! wie es mir scheint.

Wenn ich den Fehler heute Abend immer noch drin habe, wird der Kasten aufgeschraubt!

Lambdasonde war mit Kabel!

Gruß

am 21. Juli 2012 um 16:50

Ja, der Fehler kommt weil der Motor steht, würde der Fehler während der fahrt auftreten hieße das ja er würde nicht zünden, also geht aus, da das nicht der fall ist kann es ja nur so sein.

wenn du den poti aufmachst dann aber makieren wie er befestigt werden muss denn das ist wichtig.

das was man da höchstens machen kann sit die bahn etwas aufrauen und die fühler leigt nachbiegen mehr net. und nein den poti gibt es nicht einzeln sondern nur komplett mit drosselklappe

Um die Fehler wirklich alle zu finden, solltest du sowieso den Speicher erstmal loeschen. Danach dann ein bischen rumfahren, dass der Motor richtig auf Temperatur kommt. Dabei dann auch mal zwei oder dreimal richtig aufs Gas latschen und Vollgas geben, damit das Poti auch mal auf Anschlag geht und beim Ausrollen ganz vom Gas runter gehen, damit die Zustaende Volllast und Schubbetrieb kontrolliert werden koennen. Andernfalls kann es passieren, dass gewisse Fehler nicht erkannt werden koennen, wenn die zugehoerige Motorsituation nicht auftritt ;)

Themenstarteram 21. Juli 2012 um 17:58

Hallo

bin nun herumgefahren und habe dann noch mal ausgelesen!

Es ist definitv nur noch der Fehler da :

"Kein Drehzahlsignal vom TSZH Schaltgerät"!

Bei laufenden Motor kann man nicht auslesen!? es leuchteten beide Lampen am Prüfer, daher habe ich es lieber gelassen, den Fehlercode bei laufenden Motor auszulesen!

Also wie es scheint, habe ich keine Fehler! (wenn es denn so ist, das der eine Fehler vom stehenden Motor kommt)

Trotzdem läuft der Golf besch..

Komische Sache war, nachdem Fehler auslesen, lief der Motor beim anlassen auf einmal auch schon schlecht! Sonst lief er immer noch gut. Hoffe ich habe da nichts "durchgebrannt".....

Also ich werde morgen das Poti tauschen. Wollte die Monojet dafür nicht ausbauen...das poti liegt also quasi auf der Seite, die Fühlerarme auch, kann ich es trotzdem tauschen?

Oder sollte ich lieber die ganze Monojet ausbauen?

Zeichne mir die Umrisse mit einen Stift oder Reisnadel an, so sollte ich die gleiche Einbauposition wieder errreichen. Habe ja noch eine alte Platte vom Poti liegen.

Sonst weiß ich bei klein auch nicht mehr!

Was ist wenn der KLR defekt ist, habe ich nun auch schon mal gelesen?

Wie kann ich den prüfen?

Danke Euch, für die Anteilnahme!

Ansonsten mache ich die Zündpule noch mal neu....

Wer sonst noch eine Idee hat! Jede Idee ist mir willkommen!

So ein Mist, will nächste Woche in den Urlaub mit dem Auto 1-2 Tage fahren, das ist übel..

Gruß

also du hast bestimmt nen fehler bei laufenden motor sonst würde die lampe net leuchten. ich hab ja den taster drinen udn der leuchtet dauerhaft sobald ein fehler da ist wenn der motor läuft.

das sit auch so wenn man im tacho die lampe hat das sobald der fehler da ist die lampe an ist

einfach dann mal wie dus schon gemacht hast den fehler auslesen nur halt bei laufenden motor.

kannst ja mal zum test den blauen sensor abziehen und auch dann mal die lambda sonde und schauen ob sich da was ändert und auch mal den schlauch zum bremskraftverstärker nachschauen ob der ein loch hat(am besten bei laufenden motor)

nebenbei können auch neue lambdasonden defekt sein.

 

du kannst den poti net einzeln tauschen der ist fest im teil mit der drosselklappe verbaut das einzige ist das du die abdeckung abmachen kannst(vorher die position mackieren) und dann die bahnen sauber machen sowie die fühler ganz leicht nachbiegen. das ist das einzige was du am poti machen kannst.

aber lies erstmal den speicher ordentlich am und teste mal einige sachen auch ohne speicher

Wegen dem Auslesen:

Das hier ist dir aber schon bekannt?

http://www.motor-talk.de/.../...um-fehler-auslesen-am-rp-t2124425.html

 

Pflichtlektuere fuer den RP-Fahrer ;)

 

Um das Potential, was das STG am gelben Stecker hat, erstmal auf Masse zu legen, kann auch normales Kabel nehmen. Vielleicht hast durch den Diodenpruefer (LED leitet Strom nur in eine Richtung) das STG nicht wirklich auf Masse gezogen, aber wenn du immerhin einen Fehler auslesen konntest, ist das STG anscheinend schon in den Auslesemodus gegangen. Jedenfalls wenn am gelben Stecker ueberhaupt Spannung anliegt, dann ist definitiv ein Fehler gespeichert, deshalb dauerleuchtet bei alter ZE auch die gelbe LED im KI, sonst ist da naemlich keine Spannung drauf.

Mit dem "Auf Masse legen" und danach dann mit Batterie-Plus verbinden merkt das STG, dass es ausgelesen werden will.

Themenstarteram 21. Juli 2012 um 18:49

Hallo

Also das mit den Auslesen hat geklappt!

Auch mit den Blinkcodes! Es war plausibel!

Es war eindeutig zuordbar!

Ich habe mit eine andere Seite ausgedruckt, wo das auslesen beschrieben wurde, ähnlich Deiner gelinkten! Also das gleiche in grün quasi!

Beim auslesen ist kein Fehler passiert!

Aber der Hallgeber! Da könnte ich noch mal nach schauen! Habe gelesen, da muss ich den ganzen Zündverteiler austauschen.

Immer wieder interressant, wo noch was sitzt, wo man vorher garnicht wusste, das es dies gibt...

Selbst der Uralt "RP" ist eine komplexe Maschiene;)

Mein Gott ist das ein Theater! Aber man muss sehen er hat fast ne halbe Millionen Kilometer runter,

(40000km fehlen noch)

da kann vieles defekt sein...

Ich (wir)kreisen das Problem aber so langsam ein!;)

Schade ist es, das die Sache langsam teuer wird, durch mein Fehler "Auschlussverfahren"...schon viel ausgetauscht, aber war alles nicht das richtige:(

hallgeber glaub ich nicht, dann würde er gar nicht mehr laufen.

mmh ich würde vermuten die unterdruckleitung von der ansaugbrücke zum bremskraftverstärker das da was undicht ist.

hatte ich bei meinen rp auch mal hab mich tot gesucht warum der mies lief und sogar mal ausging und dann fasse ich da an den schlauch und merke das der da luft zieht

Themenstarteram 21. Juli 2012 um 19:43

Hallo

Ich werde das morgen noch mal abchecken!

Auch die Leitung zum BKV.

was ist denn wenn du ihn ohne lambda fährst?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Fehlercodes gerade ausgelesen! Golf2 (RP)!Auf was deutet es hin?