ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Fat Boy 2007 umrüsten auf MCJ Auspufftöpfe ohne Kat

Fat Boy 2007 umrüsten auf MCJ Auspufftöpfe ohne Kat

Harley-Davidson
Themenstarteram 20. Juli 2012 um 18:06

Hallo meine 07er Fatboy hatte serienmässig Kat verbaut. Nun möchte ich eine Nachrüstanlage mit TÜV also eine mechanisch verstellbare MCJ verbauen, diese hat aber keine Kats und es gibt auch aktuell keine dafür.

Kann nun diese Anlage überhaupt legal sein. Der TÜV würde sie mir eintragen das wär kein Problem.

Danke schonmal cd

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 20. Juli 2012 um 18:23

Yepp, die ist legal. Die vorgeschriebenen Abgaswerte erreichst Du auch mit nem Teesieb!!;):D:D:D

Themenstarteram 20. Juli 2012 um 21:07

Also nicht legal oder ????? Wird aber in der Praxis keinem auffallen oder ???

 

 

Zitat:

Original geschrieben von SBseinefrau

Yepp, die ist legal. Die vorgeschriebenen Abgaswerte erreichst Du auch mit nem Teesieb!!;):D:D:D

am 20. Juli 2012 um 21:30

Wenn es für die Anlage keinen Kat gibt, sie aber trotzdem zugelassen ist, ist sie auch legal, dann wird Dir lediglich der kat ausgetragen.

Bei meiner Jekill & Hyde Anlage waren "Katpatronen" dabei, die in die Krümmer geschoben und mit drei Schweisspunkten fixiert wurden. Das Verbauen dieser wurde mir auch seitens des Herstellers empfohlen, so hätte die Anlage einen satteren, dumpferen Klang, ohne wäre sie zwar lauter, aber nicht so dumpf. Ähnliche Katpatronen gibt es auch von Kess, die habe ich auch schon bei ibäh gesehen.

am 20. Juli 2012 um 22:46

Die Einschubkats von Kess hatten wir bei der SB auch, haben ordentlich Leistung geklaut.

Gemerkt haben wir das in Faak, bei ein paar Steilen Berganfahrten.

Themenstarteram 21. Juli 2012 um 13:11

Zitat:

Original geschrieben von SBseinefrau

Wenn es für die Anlage keinen Kat gibt, sie aber trotzdem zugelassen ist, ist sie auch legal, dann wird Dir lediglich der kat ausgetragen.

Hi ich dachte sowas gibts nicht KAT austragen wenn eine Harley ab EZ einen KAT verbaut hat braucht Sie auch einen. So les ich es jedenfalls immer wer kann was zu sagen aber ich denk mal bei ner Polizeikontrolle wird da nicht drauf geschaut.

Zitat:

Original geschrieben von crazydog

.....Hi ich dachte sowas gibts nicht KAT austragen wenn eine Harley ab EZ einen KAT verbaut hat braucht Sie auch einen.....

Hallo,

SBsF hat schon Recht!!!

Wenn die neue Auspuffanlage ohne Kat eine EG-ABE für Dein Harley-Modell mit Kat hat (dein Modell muss mit Bj. in der EG-ABE schriftlich aufgeführt sein), darf sie auch angebaut und betrieben werden!!!

Ein- oder austragen muss man da nichts, dafür hat man ja die EG-ABE und ein "E-Schild" auf der Anlage

Gruß Brus

Themenstarteram 22. Juli 2012 um 14:57

EG-ABE haben sie nicht. Nur ein italienisches Schreiben vom Mininsterie der Strasse also Strassenminister Italien mit E-Nr. E3 1068 .

Ist dann evtl. eine EG-ABE die in Italien erstellt wurde.... Kann ich so nicht sagen, die E-Nr spricht aber dafür...

Was sagt der Verkäufer, Händler wo der Auspuff her ist?

Mal beim Hersteller der Auspuffanlage oder Tüv anfragen!!!

Gruß Brus

Die haben eine E-Nr. - sind doch auf den Töpfen drauf ;) . Must halt mal richtig nachschauen.

approvazione e3*97/24/9*1068* steht im Schreiben......

Und Edith sagt:

die E-Nr. ist unter dem MCJ Zeichen!

Grüße

Cherche

am 12. Juli 2016 um 12:32

Hallo Crazydog

und? Hast du die MCJ Töpfe montiert? Zufrieden?

Erzähl mal.

Ich habe die gleiche Maschine und habe gleiches vor.

Gruß

Harald

Sowas inetwa ?

http://www.ghettoblasters.de/.../MCJ-Exhaust-Auspuff-Harley.html

am 25. Juli 2016 um 9:46

Hi Leute,

MCJ hat vor einigen Jahren mit Penzl zusammen gearbeitet. Da Penzl die Qualität und Umsetzung zu schlecht/niedrig war hat sich Penzl von MCJ getrennt. Die MCJ Anlagen haben hier keine gültige EG-ABE.

Wenn du aber trotzdem die MCJ Anlage bestellen willst dann kauf sie nicht bei ghettoblasters, sondern direkt beim Hersteller in Italien. Da kostet sie nur € 800 ;)

Hier der Bericht von Penzl selbst:

Wenn ihr wissen wollt, was penzl dazu sagt, hier ein Auszug zu dem Thema aus dem trudenforum:

 

hallo Leute, hier ist der Penzl

ich glaube hier ist mal Aufklärungsarbeit gefragt!

1) Penzl-Bikes Auspuff hat mit dem von MCJ nichts zu tun

2) Die Auspuffanlagen unterscheiden sich in Technik, Funktion, Legalität und Qualität total

3) Es gab in den Anfangszeiten von Penzl-Bikes mal eine Kooperation mit MCJ

Details zu

Zu Punkt 1:

a) MCJ hat eine EG-BE, die nur mit eingebauten dB-Killer gültig ist.

Bei diesem Teil könnt Ihr so lange am Stellhebel des Soundventils auf- und zudrehen wie Ihr wollt - die Tüten bleiben "offen" und "geschlossen" gleich leise!

Wird der dB-Killer ausgebaut, erlischt die EG-BE und ihr habt einen manipulierten Auspuff!

Übrigens - mit eingebautem dB-Killer ist das MCJ-System dermaßen zugeschnürt, dass die Motoren gut 50% Leistung verlieren.

b) Die PM-Anlagen von uns (Penzl-Bikes) haben keinen dB-Killer eingebaut. Das war auch noch nie der Fall. Wenn Ihr nun damit "offen" fahrt ist das zwar verboten, stellt aber nur eine Ordnungswidrigkeit dar. Der Auspuff ist in seiner Bauart (also mit Seilzug und Verstellung) genehmigt - EU-weit. Unser PM-Auspuffsystem hat "geschlossen" wenn überhaupt, nur minimalen Leistungsverlust. Das ist übrigens eine Auflage der Homologisierung (5%-Regelung).

c) MCJ hat keinen Katalysator im Lieferprogramm und es wurde auch keiner homologisiert. Es gibt keine EG-BE für Motorräder die ab Werk mit Katalysatoren ausgerüstet sind.

Zu Punkt 2:

a) Damit der Auspuff geschlossen UND offen perfekt funktioniert, muss man im Inneren für genügend Volumen und einen strömungswirksamen Durchgang sorgen. Das machen wir durch exakt berechnete Daten (Größe der inneren Abgaskanäle, der Überströmfenster, Anordnung der Kanäle und Längen der Muffler).

b) MCJ macht nur eine Umleitung um die Stellklappe herum. Das Ergebnis ist ein viel zu lauter Auspuff, auch mit geschlossenem Ventil. MCJ versucht das mit einem brutalen Eingriff - einen "dB-Killer", der in Wirklichkeit das System abwürgt.

Zu Punkt 3:

a) Vor ca. 5 Jahren gab es einen Versuch zusammen mit MCJ ein mittels Seilzug verstellbares und gut funktionierendes Auspuffsystem mit Zulassung auf den Markt zu bringen. Penzl-Bikes lieferte technische Vorschläge und das Vertriebskonzept, MCJ sollte die Serienproduktion auf die Beine stellen.

Trotz Vorgaben und Verbesserungsvorschläge unsererseits wurde das MCJ-System nicht nach unseren Ideen entwickelt. Auch die Qualität wurde trotz unserer Einwände nicht verbessert.

Mit Rücksprache einer deutschen Zertifizierungsstelle im Automotivbereich erfuhren wir, dass der Auspuff nicht mehr als 5% Leistungsverlust verursachen darf, sonst gibt`s keine Zulassung. Darauf hin entwickelten wir unabhängig von MCJ einen dB-Killer, der diese Hürde einiger maßen schaffte.

Allerdings musste diese technische Änderung jedesmal einzeln beim TÜV abgenommen werden, da der Einbau des Penzl-Teils eine technische Änderung des MCJ-System war. Die EG-BE war so nicht mehr wirksam. In dem TÜV-Bericht stand dann: MCJ-Marini-Auspuffanlage mit verstellbarem Ventil, Prüfzeichen xxxx in Verbindung mit Penzl-Bikes Dämpfereinsatz (Durchmesser 28mm-36mm; Länge=180mm); Betrieb nur mit geschlossenem Ventil zulässig.).

Es kamen immer mehr Reklamationen von den Kunden. Chrom blätterte ab, Seile rissen, Rost kam überall zum Vorschein, der Stellhebel brach und innen glühten die Federn reihenweise durch. In unserer Not wurde jeder Topf, der aus Italien kam, so weit es ging überarbeitet. Wir ersetzten die laschen Federn gegen hochtemperatur beständige Titanfedern. Wir tauschten Stellhebeln, Seile, Dämm-Wolle und sogar die Schrauben aus.

MCJ in Italien kümmerte das aber gar nicht - es kam keine Reaktion.

Dies hatte zur Folge, dass wir die Zusammenarbeit irgendwann kündigten. Wir entwickelten dann unseren eigenen Auspuff.

Das Ergebnis ist das PM-Auspuffsystem. PM heißt übrigens Penzkofer und Michalsky und nicht Peacmaker! Unser Auspuff wird zu 100% in Deutschland gefertigt. Es wird nur das beste vom bestem Material verwendet. So finden sich an den Endkappenschrauben ultra-teuere VA-Nordlock-Sicherungsscheiben als Schraubensicherungen wieder. Die Seilzughülle ist seit 2008 aus Edelstahl und stammt aus dem medizinischen Bereich. Alle Toleranzen liegen im 2/10mm-Bereich. Verchromt wird in Deutschland. Und vieles mehr.

Ich hoffe, daß wir Euch allen klar zeigen konnten, um was es hier geht. Bitte vergleicht uns nicht mehr mit den MCJ-Tüten aus Italy

Danke,

Euer Penzl

(Klaus Penzkofer)

Bildanhänge:

Hier der Link vom ganzen Fred. Seite 3 ist die oben stehende Aussage inkl. Bilder:

http://forum.milwaukee-vtwin.de/thread12…nzl-auspuff.htm

am 25. Juli 2016 um 9:49

Irgendwo gibts da noch Bilder dazu und die sind wirklich erschreckend. Also Penzl und MCJ im Vergleich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Fat Boy 2007 umrüsten auf MCJ Auspufftöpfe ohne Kat