ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. FAQ: Richtig Waschen

FAQ: Richtig Waschen

Themenstarteram 5. April 2009 um 19:16

Hallo zusammen,

da ich mein letztes Auto nur halbherzig gewaschen habe und nun meinen neuen A3 natürlich die Pflege geben möchte, die ihm zusteht würde ich mich mal über eine A-Z "Anleitung freuen".

Also, Reihenfolge... wie möglichst vom Grundschmutz befreien ohne hinterher beim eigentlichen Waschen Kratzer damit zu verursachen... dann Wo anfangen mit dem Waschen, mit welchen mitteln in welcher Reihenfolge. Und wie gehe ich vor beim erneuten auftragen von LG, erst wieder komplett waschen und dann drüber?

Wenns dazu schon einen Thread gibt würd mich ein Link freuen, ansonsten danke ich schonmal für die Antworten

Beste Antwort im Thema

Halte ich persönlich für vollkommen übertrieben, aber jedem das seine.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten
am 5. April 2009 um 20:07

klick

zu LG bitte in den LG-fred nachlesen ;)

Handwäsche/ Waschboxen:

Zuerst würde ich das Autole mit dem Programm "Vorwäsche" von oben ( Dach) nach unten ( Schweller) abwaschen.

Dann mit klarem Wasser nachspülen, so siehst Du wo noch grober, hartnäckiger Schmutz/ Schmiere sitzt.

Jetzt einfach der Reihe nach die Programme gebrauchen.

Tipp: Ich nehme immer einen Eimer und nen Schwamm mit. Das Programm "Schaumwäsche" (oder ähnlich) ohne diese Bürste an der Lanze aufsprühen. Denn an den Bürsten der meisten Boxen hängt ein haufen Sand und Dreck drinnen.

Jetzt das Auto mit Deinem Schwamm abwaschen. ( Kannst ja noch einen Schuß Autoshampoo reinhauen)

Am Ende alles mit klarem Wasser abwaschen.

Als letztes das Programm "Heißwachs" wählen.

Aufsprühen und danach das Auto mit einem Echt-Leder Tuch trockenledern.

Glänzt wie poliert!!!!!!

 

Waschstrassen:

Such Dir eine die mit neuester Technik wäscht. Ich habe in unserer Nähe eine gefunden. Die ist fast so gut wie ne Handwäsche.

 

Gruß

Alpenfreund

Zitat:

Zuerst würde ich das Autole mit dem Programm "Vorwäsche" von oben ( Dach) nach unten ( Schweller) abwaschen.

Macht Sinn.

Zitat:

Dann mit klarem Wasser nachspülen, so siehst Du wo noch grober, hartnäckiger Schmutz/ Schmiere sitzt.

Den Arbeitsschritt kann man sich IMHO sparen. Gewaschen wird eh das ganze Auto.

Zitat:

Als letztes das Programm "Heißwachs" wählen.

Wozu? Das Zeug ist in meinen Augen reinge Geldverschwendung. So ein aufgesprühtes Zeug hält nur sehr kurz auf dem Lack. Stattdessen lieber den Lack ab und zu versiegeln, das der TE ja offenbar mit LG tun möchte.

Zitat:

Aufsprühen und danach das Auto mit einem Echt-Leder Tuch trockenledern.

Ich empfehle statt des Leders ein spezielles Mikrofaser-Trockentuch. Damit geht das Trocknen deutlich leichter und man kann die Dinger in der Waschmaschine immer wieder auswaschen.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Zitat:

Zuerst würde ich das Autole mit dem Programm "Vorwäsche" von oben ( Dach) nach unten ( Schweller) abwaschen.

Macht Sinn.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Zitat:

Dann mit klarem Wasser nachspülen, so siehst Du wo noch grober, hartnäckiger Schmutz/ Schmiere sitzt.

Den Arbeitsschritt kann man sich IMHO sparen. Gewaschen wird eh das ganze Auto.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Zitat:

Als letztes das Programm "Heißwachs" wählen.

Wozu? Das Zeug ist in meinen Augen reinge Geldverschwendung. So ein aufgesprühtes Zeug hält nur sehr kurz auf dem Lack. Stattdessen lieber den Lack ab und zu versiegeln, das der TE ja offenbar mit LG tun möchte.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Zitat:

Aufsprühen und danach das Auto mit einem Echt-Leder Tuch trockenledern.

Ich empfehle statt des Leders ein spezielles Mikrofaser-Trockentuch. Damit geht das Trocknen deutlich leichter und man kann die Dinger in der Waschmaschine immer wieder auswaschen.

Und wenn dort ein Korn Sand drinn hängt gibt es ein tolles Muster auf dem Lack.

Zitat:

Und wenn dort ein Korn Sand drinn hängt gibt es ein tolles Muster auf dem Lack.

Hast du mit einem solchen Tuch mal gearbeitet? Davon abgesehen nimmt ein solches Tuch eventuell vorhandenen Restschmutz deutlich besser auf als ein Leder es könnte.

am 6. April 2009 um 8:58

Zitat:

Und wenn dort ein Korn Sand drinn hängt gibt es ein tolles Muster auf dem Lack.

Is dasselbe, wie wenn ein Sandkorn am Leder hängenbleibt :) Ich möchte den Absorber nicht mehr missen.

Zitat:

Is dasselbe, wie wenn ein Sandkorn am Leder hängenbleibt :)

Eben. Wobei man ja auch sagen könnte, dass nach der Wäsche kein Sandkorn mehr am Auto zu sein hat. ;)

Zitat:

Ich möchte den Absorber nicht mehr missen.

Meinst du so einen Abstreifer? Ich habe dazu bislang Zwiespältiges gehört. Welchen verwendest du und auf welchem Fahrzeug?

am 6. April 2009 um 9:42

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Zitat:

Is dasselbe, wie wenn ein Sandkorn am Leder hängenbleibt :)

Eben. Wobei man ja auch sagen könnte, dass nach der Wäsche kein Sandkorn mehr am Auto zu sein hat. ;)

Eben. Auch auf der Beschreibungsseite bei Petzoldts steht:

Zitat:

The absorber ist kein Reinigungstuch, d.h. die Oberfläche muss gereinigt sein da sonst die Schmutzpartikel von den Tuch aufgenommen werden und dadurch Schlieren entstehen können.

Wobei Schlieren noch das Harmloseste wären :)

 

 

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Zitat:

Ich möchte den Absorber nicht mehr missen.

Meinst du so einen Abstreifer? Ich habe dazu bislang Zwiespältiges gehört. Welchen verwendest du und auf welchem Fahrzeug?

S.o.

Für das grobe, viele Wasser nehme ich so ne Silikonlippe. Hab aber nur ne billige, mit der ich größtenteils zufrieden bin, werd aber demnächst ne bessere bestellen, die sich besser an Konturen anpassen kann.

Das Fahrzeug ist ein Mercedes Benz, W220 S500L, siehe Signatur :) (Habs trotzdem hingeschrieben, da sich die Sig evtl. mal ändern könnte)

 

Fazit: Silikonlippe und Absorber, schneller bekommt man sei Auto nicht trocken.

Themenstarteram 6. April 2009 um 12:12

Vielen Dank für die Infos, das PDF war schon mal sehr interessant.

Als Abtrocktuch hab ich mir auch den Absorber bestellt. Kommt wohl Dienstag, werd ich dann mal testen =)

 

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Zitat:

Und wenn dort ein Korn Sand drinn hängt gibt es ein tolles Muster auf dem Lack.

Hast du mit einem solchen Tuch mal gearbeitet? Davon abgesehen nimmt ein solches Tuch eventuell vorhandenen Restschmutz deutlich besser auf als ein Leder es könnte.

Hallo,

 

ich glaube schon das ich mit solchen Tüchern schon gearbeitet habe. Ich kann mir sogar den Luxus leisten für jedes Waschen ein neues zu verwenden. Mit einem Unterschied meine haben 300- 500 Gr pro qm und nicht wie die vom Aldi oder von fliegenden Händlern mit 160 Gr pro qm.

Zitat:

ich glaube schon das ich mit solchen Tüchern schon gearbeitet habe.

Dann sollten dir die Vorteile geläufig sein. Welchen Vorteil siehst du beim Leder gegenüber einem MFT?

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Zitat:

ich glaube schon das ich mit solchen Tüchern schon gearbeitet habe.

Dann sollten dir die Vorteile geläufig sein. Welchen Vorteil siehst du beim Leder gegenüber einem MFT?

Ganz einfach. Microfaser bedeutet einen sehr hohen Kapilaranzahl pro Faden der Vorteil ist eine sehr hohe Feuchtigkeitsaufnahme und Reinigungswirkung was auch sin und zweck der Tücher ist. Der Nachteil ist das sich Schmutz vor allem Sand dadurch in die Tücher setzten kann und nicht beim einfachen Ausspülen nicht wieder raußgeht. Beim Leder ist das einfacher. Deshalb benutze ich auch jedesmal ein neues für mein Auto.

 

Halte ich persönlich für vollkommen übertrieben, aber jedem das seine.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Halte ich persönlich für vollkommen übertrieben, aber jedem das seine.

Das hat einen ganz einfachen Grund warum ich jedesmal neue nehme ! ich schneide diese Tücher auf Format mit Ultraschall. Der Vorteil ist es gibt keine Umkettelte Kante die nachher Streifen machen können. Da es beim einstellen der Maschine und teilweiße in der Ware Fehler gibt die wir aussortieren habe ich immer genügend für mich privat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen