ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienwagen / Kombi gesucht

Familienwagen / Kombi gesucht

Themenstarteram 24. Febuar 2020 um 10:58

Hallo zusammen,

nachdem mir damals schon bei der Entscheidung zum jetzigen Fahrzeug super geholfen wurde, dachte ich, ich versuche es erneut mit tatkräftiger Unterstützung.

Zum Hintergrund: Ich fahre seit 2015 einen Audi A3 Limousine 1.4 COD Handschalter und wie es der Zufall will, hat man in der Zwischenzeit geheiratet und auch die Familienplanung steht ins Haus.

Nun weiß ich, dass der A3 uns definitiv zu klein wird. Meine Frau hat momentan einen 2009er Skoda Fabia, in dem wir auch generell viele Sachen besser rein bekommen.

Ich habe nun an einen Kombi gedacht, quasi etwas in der Klasse Audi A4 Avant (B9), A6 Avant (C8) oder aber Mercedes C Klasse Facelift T Modell / E Klasse (ich glaube W213 heißt die Bezeichnung) T Modell.

Unser Budget liegt bei absolutem Maximum von 35000€, wobei ich da schon seitens Familie gesagt bekommen habe, dass bei Nachwuchs ein solches Auto schwierig sei (Krazer kommen schneller rein, Verschmutzungen die nicht ausbleiben etc.).

Beim Wunschauto sollte es auf jeden Fall nun eine zuverlässige Maschine sein mit Automatikschaltung (gerade im Stau, bei unseren ganzen Baustellen ist der Schalter leider nicht mehr das Mittel der Wahl).

Was meint Ihr dazu? Hat einer Empfehlungen / Tipps zu den obrigen Fahrzeugen? Gibt es Probleme, auf die ich achten sollte. Bin schon einige Themen im Forum durchgegangen, das ist aber so ein Wust an Daten, dass ich da den Überblick verloren habe.

Bin für jegliche Hilfe dankbar und freue mich auf eine angenehme Diskussion.

Beste Grüße

euer Artex

Ähnliche Themen
31 Antworten

Kauft euch einen skoda Superb da geht doch viel rein. Mit 190 Ps Diesel oder ähnlichem starken Benziner mit dsg. Wenn da Kratzer reinkommen ist uU weniger ärgerlich als beim Mercedes.

Themenstarteram 24. Febuar 2020 um 11:17

Hatten uns den Superb angeschaut, mir gefiel das leider nicht so sehr, da der Superb (zumindest in den Ausstattungen, die wir sehen konnten) für mich persönlich nicht zusprach. Der Wagen wird zudem hauptsächlich von mir auch für den Arbeitsweg gefahren und ich mag die Ästhetik beim momentanen Audi (eingesetzte Materialien und Verarbeitung). Fand den Skoda aber vom Platzangebot gut. Diesel kommt leider aufgrund des Fahrprofils nicht in Frage (keine 15000 km im Jahr), zumal die Politik ihr Übriges tut.

Edit: zudem bin ich bei meinen Kriterien dann auch schon bei knapp 30000€, weils zudem ein noch junger Wagen sein soll. Vielen Dank aber für die Antwort und den Hinweis :-)

Hi

A4 ist selbst als Avant zu klein. C Klasse etwas besser aber auch nicht optimal.

A6 ist ebenfalls relativ knapp geschnitten, die E-Klasse bietet vor allem im Kofferraum viel Platz.

Also bei deiner Auswahl ganz klar die E-Klasse als T-Modell. Als Familienkiste reicht da auch der kleinste Benziner ist glaub ich ein E200.

Gruß Tobias

Wenn es im Innenraum etwas feiner sein soll,A6,5er BMW,E-Klasse oder V60.Da entscheidet doch nur der persönliche Geschmack.Von der Technik her sind die doch fast gleich.

Themenstarteram 24. Febuar 2020 um 11:53

Hi und danke :-)

Ja die Platzsituation beim A4 und der C Klasse ist uns gestern beim "Stöbern" in den Autohäusern aufgefallen.

Die E Klasse als E200 wäre auf jeden Fall ausreichend (die Leistung kann man eh nicht mehr wirklich ausfahren, und man selber fährt mittlerweile eh bzw schwimmt bei 130 mit).

Weiß einer, wie da die "Probleme" aussehen? Und wie viel die Unterhaltskosten kämen? Müsste ja mehr nun sein, da es sich um einen Wechsel von Premiumkompakt hin zu (gehobener) Mittelklasse handelt.

Oder gibt es noch andere empfehlenswerte Fahrzeuge? Eventuell habe ich manche auch nicht auf dem Schirm gehabt.

Beste Grüße

Zitat:

@Artex08 schrieb am 24. Februar 2020 um 11:17:04 Uhr:

Diesel kommt leider aufgrund des Fahrprofils nicht in Frage (keine 15000 km im Jahr), zumal die Politik ihr Übriges tut.

Das klingt nach einem kurzen Arbeitsweg. Was hältst du von einem Elektroauto, kannst du zuhause aufladen?

Wobei mir kein zu deinen Kriterien passendes Modell einfällt.

Plug-In Hybrid wäre ein Kompromiss. zb Kia Optima Plug-In: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Konventionell Antrieb aber viel Platz und gute Qualitätsanmutung zum fairen Preis: Peugeot 508, Mazda 6

Wozu fährst du den Kombi zur Arbeit?

Wenn ihr nen Kombi wegen der Familie braucht, sollte er doch auch vom Rest der Familie genutzt werden. Sprich deine Frau und Kinder.

Mein Vorschlag, auch wenn es gleich Haue gibt, du fährst weiterhin mit dem Skoda Fabia zur Arbeit und deine Frau sucht sich ein Auto für euch aus.

Ja, Ironie ist dieses mal nicht dabei.

Themenstarteram 24. Febuar 2020 um 19:20

Danke für die Antworten. @der_Nordmann keine Angst, hier gibt es keine Haue ;-)

Der Grund hierfür ist, dass es von den Arbeitszeiten dann auch dementsprechend mit den Kindern passen würde (meine Frau fängt später an, hat einen sehr kurzen Arbeitsweg, dieser zudem innerstädtisch ist und ihren Skoda Fabia fahren möchte, was sich bei dem Fahrprofil anbietet).

Ich brauche den Kombi auch für andere Sachen, da wir auch oft mal im Garten was machen, ich auch mal viel transportieren muss und wir generell auch mal in den Urlaub längere Strecken fahren (Dänemark zB). Mein Arbeitsweg beträgt 34 km pro Strecke, habe aber keine Möglichkeit auf der Arbeit aufzuladen.

Zudem, wer weiß wo das Leben einen noch hin verschlägt :-)

Meine Frau arbeitet zudem weiterhin, kann auch das Kind dann mit zur Arbeit nehmen. Klar könnte man nun sagen, ich kann mir auch was kleines kaufen, aber da habe ich andere Vorstellungen vom fahrbaren Untersatz (Fahre gerne viel und bitte nicht falsch verstehen ;-) )

@Supercruise: Danke auch hier! Stimmt der Mazda 6 ist auch eine gute Alternative, kenne einen Arbeitskollegen die den Wagen haben und begeistert sind. Den Peugeot hatte ich gar nicht auf dem Schirm, müsste ich mir mal beizeiten ansehen.

Ich würde an deiner Stelle auch in Erwägung ziehen, was mit Schiebetüren zu kaufen. Nichts ist ärgerlicher als sich dauern zu verrenken um Kinder im Fahrzeug mit Schwenktüren anzuschnallen. Besonders schwierig wird es in engen Parklücken.

Zudem kann man sich später auch den Ärger ersparen, dass die Kinder immer wieder die Türen beim Öffnen gegen andere Fahrzeuge hauen.

P.S.

Für nächsten Monat bin ich zu einem sogenannten "Helferfest" eingeladen. Das einladende Ehepaar hat Haus und beide Fahrzeuge gleichzeitig zur Erhöhung Lebenskomforts mit den Kindern ausgetauscht.

Nach 3 Jahren Kinder war genügend Erfahrung da und die Entscheide zur Änderung Schlag folgten auf Schlag.

Unter Anderem waren Schiebetüren auch ein Thema.

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 24. Februar 2020 um 11:27:39 Uhr:

 

...A6 ist ebenfalls relativ knapp geschnitten, die E-Klasse bietet vor allem im Kofferraum viel Platz.

 

Gruß Tobias

Dein Ernst? A6 Avant ist knapp geschnitten? :D :D :D

Der A6 Avant (in meinem Fall der Typ 4F/C6) gehört zu den größten Kombi's die bekommen kannst.

Da bekommst mit Kinderwagen noch Gepäck für eine vierköpfige Familie rein. (Locker + mehr).

 

Demzufolge, der TE braucht viel Platz, schau dich nach einem A6 Avant um und geh ihn Anschauen, da hast Maßig Platz.

Wir, zwei Erwachsene, zwei Kinder haben immer viel verstauen können wenn es nach Kroatien ging/geht, und wir haben sehr sehr viel Gepäck.;)

Na ja geht so, hab mir vor drei Jahren auch einen A6 angeschaut und fand den Kofferraum für die Größe des Autos ziemlich klein.

Zitat:

@UncleBarisch schrieb am 25. Februar 2020 um 20:52:34 Uhr:

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 24. Februar 2020 um 11:27:39 Uhr:

 

...A6 ist ebenfalls relativ knapp geschnitten, die E-Klasse bietet vor allem im Kofferraum viel Platz.

 

Gruß Tobias

Dein Ernst? A6 Avant ist knapp geschnitten? :D :D :D

Der A6 Avant (in meinem Fall der Typ 4F/C6) gehört zu den größten Kombi's die bekommen kannst.

Da bekommst mit Kinderwagen noch Gepäck für eine vierköpfige Familie rein. (Locker + mehr).

Demzufolge, der TE braucht viel Platz, schau dich nach einem A6 Avant um und geh ihn Anschauen, da hast Maßig Platz.

Wir, zwei Erwachsene, zwei Kinder haben immer viel verstauen können wenn es nach Kroatien ging/geht, und wir haben sehr sehr viel Gepäck.;)

Der Kofferraum ist für die Größe des Fahrzeugs ein Witz.

Wir haben ja jetzt einen "neuen" A6 Allroad gekauft.

Der Kofferraum unserer vorherigen 212er E Klassen war gefühlt doppelt so gross.

Selbst der Kofferraum vom Octavia meiner Frau bietet mehr Platz.

Themenstarteram 26. Febuar 2020 um 8:35

Danke für die Infos :-) den A6 und A4 konnten wir uns anschauen. Der A4 wirkt leider kaum größer als mein momentaner A3 Limousine. Der A6 wäre natürlich entsprechend größer, wobei mir aufgefallen ist, dass die E Klasse den schöneren Kofferraum hat. Tja die Qual der Wahl.

Wie viel Nachwuchs habt ihr denn innerhalb der Haltedauer geplant? Habt ihr größere Autoreisen vor? Grundsätzlich reicht bei einem Kind auch ein kleineres Auto locker, für längere Reisen dann ggf. mit Dachkiste falls nötig. Wichtig ist eigentlich nur, hinten genügend Platz zu haben, so dass ein Reboarder rein passt.

Kinderwagen gibt es auch mit unterschiedlichen Packmaßen, die von Joolz lassen sich bspw. extrem kompakt zusammenklappen, das Gestell passt sogar hinter den Vordersitz.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienwagen / Kombi gesucht