ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Falsche Höhenbeschilderung an Brücke.

Falsche Höhenbeschilderung an Brücke.

Themenstarteram 18. Januar 2012 um 11:45

Ich sollte kürzlich ins Ruhrgebiet fahren und in Duisburg stand ich plötzlich vor einer Brücke mit 3,90m.

Mein Navi sagte in 300m haben sies Ziel erreicht.

Ich bin 3,90 hoch, aber ich hab so gesehen, das es nichts wird.

Bin langsam herangefahren und kurz vorher abgestoppt. Bin ausgestiegen und hab erst einmal überlegt was ich machen kann. dann viel mir die Luftfederung ein und hab sie komplett herunter gelassen. Buuaaaahhhh, das knackte vielleicht, ich war voll beladen. Ich hab richtig Angst bekommen. das machen die Luftbälge ja auch nicht täglich, komplett runter gehen.

Die Autoschlange war ettliche Meter lang und von hinten näherte sich Blaulicht. Wie schnell das geht, entweder standen die auch zufällig in der Schlange oder aber sie wurden gerufen.

Der gute Mann war ganz freundlich und fragte ob was passsiert sei, ich hab ihm das geschildert und er wollte das gerne sehen wie hoch ich wirklich bin und wie hoch abgepumpt und da war er auch erstaunt. Er guckte sich meine Papiere an, aber er kam auch zu den Entschluss, das die Angabe nicht richtig sei.

Ich hab also wieder abgepumpt und bin mit Anweisung langsam hindurch gefahren.

Ich schätze mal es waren nur ca. 3,80 oder 3,70.

Die Polizei würde sich um alles kümmern. Diese Einsicht finde ich sehr freundlich, denn sie hätten auch sagen können, die Angabe im KFZ-Schein wäre falsch.

Nun da hab ich noch mal Glück gehabt, das hätte Cheffe bestimmt gefallen wenn ich die halbe Brücke abgerissen hätte.

Aber das es so etwas noch gibt. Wir leben in deutschland wo alles geregelt, geeicht, bemessen und alles zertifiziert wird, und dann so etwas.

Ich meine das haben schon vieele LKW Fahrer geschafft eine Brücke zu rammen, aber meistens waren sie zu hoch.

Aber am geilsten waren wieder diese blöden kommentare. Die Leute sollen von Glück reden das ich angehalten habe, es hätte sonst was passieren können, wenn ich die Brücke gerammt hätte. Aber nein, als Ars....loch wirste bezeichnet und Vich...., wo ich Führerschein gemacht hätte, da geb ich als Antwort immer "hab gar keinen", das regt die noch viel mehr auf. Und wenn man dann nicht auf diese Beschimpfungen reagiert, dann werden die ja förmlich aggressiv.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. Januar 2012 um 11:45

Ich sollte kürzlich ins Ruhrgebiet fahren und in Duisburg stand ich plötzlich vor einer Brücke mit 3,90m.

Mein Navi sagte in 300m haben sies Ziel erreicht.

Ich bin 3,90 hoch, aber ich hab so gesehen, das es nichts wird.

Bin langsam herangefahren und kurz vorher abgestoppt. Bin ausgestiegen und hab erst einmal überlegt was ich machen kann. dann viel mir die Luftfederung ein und hab sie komplett herunter gelassen. Buuaaaahhhh, das knackte vielleicht, ich war voll beladen. Ich hab richtig Angst bekommen. das machen die Luftbälge ja auch nicht täglich, komplett runter gehen.

Die Autoschlange war ettliche Meter lang und von hinten näherte sich Blaulicht. Wie schnell das geht, entweder standen die auch zufällig in der Schlange oder aber sie wurden gerufen.

Der gute Mann war ganz freundlich und fragte ob was passsiert sei, ich hab ihm das geschildert und er wollte das gerne sehen wie hoch ich wirklich bin und wie hoch abgepumpt und da war er auch erstaunt. Er guckte sich meine Papiere an, aber er kam auch zu den Entschluss, das die Angabe nicht richtig sei.

Ich hab also wieder abgepumpt und bin mit Anweisung langsam hindurch gefahren.

Ich schätze mal es waren nur ca. 3,80 oder 3,70.

Die Polizei würde sich um alles kümmern. Diese Einsicht finde ich sehr freundlich, denn sie hätten auch sagen können, die Angabe im KFZ-Schein wäre falsch.

Nun da hab ich noch mal Glück gehabt, das hätte Cheffe bestimmt gefallen wenn ich die halbe Brücke abgerissen hätte.

Aber das es so etwas noch gibt. Wir leben in deutschland wo alles geregelt, geeicht, bemessen und alles zertifiziert wird, und dann so etwas.

Ich meine das haben schon vieele LKW Fahrer geschafft eine Brücke zu rammen, aber meistens waren sie zu hoch.

Aber am geilsten waren wieder diese blöden kommentare. Die Leute sollen von Glück reden das ich angehalten habe, es hätte sonst was passieren können, wenn ich die Brücke gerammt hätte. Aber nein, als Ars....loch wirste bezeichnet und Vich...., wo ich Führerschein gemacht hätte, da geb ich als Antwort immer "hab gar keinen", das regt die noch viel mehr auf. Und wenn man dann nicht auf diese Beschimpfungen reagiert, dann werden die ja förmlich aggressiv.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Hatte auch letztens ähnliches, aber anders herum, stand vor einer brücke die nicht ausgeschildert war, 3,4m sollte die hoch sein, hatte gerade eine wechselbrücke geladen, wusste nciht genau wie hoch die war. Nacheer hatte ich gemessen, und die war 3,85m hoch. Ich war auch kurz vorher stehen geblieben, und es passte gerade so. War aber auch einer runde brücke, und war genau in der mitte gefahren....

Aber so wie bei dir darf ja in keinem fall passieren...

Aber warum sollte das für die Luftbälge ein problem sein? knarzen tuts nur, wenn man Anhänger hat, und die Bremse angezogen ist... oder die handbremse auf beide achsen wirkt. Das ist aber immer so, und sollte nach möglichkeit vermieden werden... denn beim ablassen dreht sich die achse...

Ha Ha Ha... hallole zusammen

ähnliches gabs vor jahren in stuttgart am alten schattenring B 14 eine 3,80 Brüke nun da wurde der belag abgefräst und aus welchen gründen e auch imer erst monate später wieder geteert. in der zeit des abgetragenen belages waren es wirklich deutich mehr als die genannten 3,80 und nach den teeren hat es wiedr gepasst. nur das die LKW Fahrer dies nicht so bemerkt haben zuimindest einige haben ihre Autotransporter da abgeladen und zwar mit richtig Schwung... oder sind hängengeblieben. nun ist das ganze eh durch die geänderte Streckenführung nict mehjr relevant aber damals haben sich auch einige sehr geärgert und deren Versicherungen erst.. waren mehrer Millionen Schaden zusammengerechnet. Ist die Durchfahrtshöhe kleiner als angegeben sollte das zuständige Strassenverkehstamt oder landratsamt haften wenn ich richtig informiert bin. allerdings ist stures durchfahren auch dummheit wenn es für einen erfahrenen Fahrer erkennbar ist das es zu eng ist und Dummheit kann man nicht versíchern... jol.

Themenstarteram 19. Januar 2012 um 16:40

Ja gut das mit den Luftbälgen und der Bremse könnte stimmen, ich hab die Handbremse zwar angezogen aber die des Hängers nicht gelöst, so kann es schon sein das es deshalb ein wenig knackte.

Diese Höhenangaben haben es wirklich zum Teil in sich, vorallem wenn es sich um Rundbogenbrücken handelt.

 

Kenne eine schöne in Italien zwischen Bergamo und Lecco auf der SP639. Die ist mit 3,40m angeschrieben hat aber in der Mitte bestimmt 4,50m.

Nett ist auch wenn man von Bergamo kommt ist diese Brücke am Abzweig nach Lecco angeschrieben und es wird auf eine Umfahrung hingewiesen. Kommt man aber die SS36 von Sondrio runter und folgt dem Abzweig in Richtung Bergamo ist die Brücke erst 300m davor angeschrieben:rolleyes:. Da hat mich vor Jahren fast der Schlag getroffen als ich davor stand. Wäre kein Problem hat mir dann ein Italiener gesagt und er hatte Recht. Umdrehen auf der Strasse ginge eh nicht.

 

Unterführungen sind jedes Lkw-Fahrers Freund.

 

 

Gruß Michi 

Bei Brückenhöhen wird generell weniger angegeben als sie wirklich ist,dass liegt daran das man nicht will das die lkw´s kratzen oder hängen bleiben

Italien, Zufahrt zum Gewerbegebiet. nagelneue Strasse und Brücke mit 4 Meter-Schild. Gottseidank Wechsebrücke und die Brücke ist von einer it. Sped. Es gab nur einen Schlag und Plane und Aufbau waren im Arsch. da haben sie einfach vergessen das Schild zu wechseln. Also soviel zum Thema.

Die Höhenangabe sollte als mindest Angabe weniger ausweisen als die tatsächliche Höhe.

Nach Aufstellen oder anhängen des Schildes, werden spätere Höhenanderungen durch Änderungen des Fahrbahnbelags oder Beleuchtungen unter der Brücke oft nicht berücksichichtigt und ein erforderliches Nachmessen bewusst oder unbewusst unterlassen.

Zitat:

Original geschrieben von habs280

Aber am geilsten waren wieder diese blöden kommentare. Die Leute sollen von Glück reden das ich angehalten habe, es hätte sonst was passieren können, wenn ich die Brücke gerammt hätte. Aber nein, als Ars....loch wirste bezeichnet und Vich...., wo ich Führerschein gemacht hätte, da geb ich als Antwort immer "hab gar keinen", das regt die noch viel mehr auf. Und wenn man dann nicht auf diese Beschimpfungen reagiert, dann werden die ja förmlich aggressiv.

das sind dann die, die mit ihrem schönen familien kombi ausm urlaub kommen und den fahrrad dachgepäck träger an der garagen decke abladen :-D

Sowas passiert nicht nur zu hause, beobachte mal zu Ferienzeiten was in Zufahrten von Tiefgaragen und Parkhäusern von den Autodächern fällt :D :D

Themenstarteram 24. Januar 2012 um 0:51

@Trucker Patrick, in meinem Fall war es anders herum. Die Höhenangabe sagte mehr als die Brücke hoch war.

 

Solange das nicht mitten auf der Straße passiert ist mir das schnuppe.

Aber viel schlimmer finde ich es, das die Familienväter, die einen A6 3.0TDI ihr Eigen nennen und dann mit der gesamten Famiiy und fahrräder auf dem dach mit 160 über die Autobahn heizen.

Ich habe einmal einen Ford Smax gesehen, der überholte mich mit einem Affenzahn. Nach knapp 3km sah ich rechts ein Fahrrad und noch ein KM stand der Wagen mit ganz schräg sitzenden Fahrradträger für AHK am Seitenstreifen und Papa rannte die Autobahn zurück um das letzte Fahrrad zu holen.

Über LKW fahrer wird so viel geschimpft, gerade wenn es um Ladungssicherung geht aber auch Geschwindigkeit.

Aber ich finde es unverantwortlich, das diese Leute so weiter fahren dürfen.

Genau so schlimm sind die G Klasse fahrer, oder MKlasse fahrer die dann ihren jahresurlaub mit WOWA antreten. Man sieht den förmlich tanzen den WOWA, aber das merken die nicht, die fahren seelenruhig mit 130 Tempomat.

Und wenn ich die Leute dann sehe, mit zugeschnürtem Hemd sitzt der gute Herr dahinter und seine Frau sitzt so aufgeregt daneben als würde sie selbst fahren.

Also wenn wir in Urlaub fahren, dann fahre ich oder meine Frau und meist tut der Beifahrer wat anderes, Buch lesen, Musik hören oder mit den Kindern spielen. Aber die sitzen so angespannt dahinter und sagen dann nach 400km booah war dat anstrengend. Und ich fahre mit Kind und Kegel 13 Stunden im Auto. :confused::confused::confused:

Allso in Erfurt gibts ne Brücke die nur 2,80m hoch sein soll,was allerdings Käse ist,da fahren die Stadtbusse,Müllautos und sonstige LKW´s durch ( bin da mal mit 3,7m durch gefahren und es war noch Luft nach oben)

sei froh, das da nicht 1,80m dran steht, sonst müsste fast jeder 3. Fußgänger den Kopf einziehen :D :D

Zitat:

Original geschrieben von TruckerPatrick

Allso in Erfurt gibts ne Brücke die nur 2,80m hoch sein soll,was allerdings Käse ist,da fahren die Stadtbusse,Müllautos und sonstige LKW´s durch ( bin da mal mit 3,7m durch gefahren und es war noch Luft nach oben)

Die tatsächliche Höhe sollte egal sein. Zumindest in Ö sagt einem ein Schild, dass hier Fahrverbot ab xx Meter Höhe gilt. Auf meiner Tour habe ich nahe Wien auch einen 2,80 Rundbogen, wo ich mit meinen 3,30 gerade noch so durchkomme. Der STVO nach dürfte ich es jedoch nicht. Nichts anderes wie 3,5 Tonnen Beschränkungen auf diversen Strassen. Man könnte mit einem Gigaliner auf betreffender Strasse fahren, darf es jedoch nicht. Die bösen LKW's müssen ja von der Strasse weg :rolleyes:

Ist mir vor Jahren im Neusser Hafen passiert.Verfranzt,komme an eine Unterführüng mit Rundbogen.Mittig 3,80 m Na gut.Hängerzug 3,40 m als passt mittig.Reingefahren und dann,ein scharfer Bogen nach rechts. Das wars.Rückwärts auf der Gegenspur wieder raus.Zum Glück haben die PKWfahrer mitgespielt.Jedenfalls fast alle.Vor der Unterführung war ein freier Platz,auf dem ich hätte drehen können.Nach einer Zigarette habe ich das denn auch gemacht.Zu den Tunnels in Italien Hatte ich auch kein gutes Verhältnis.Besonders wenn sie ohne Beton sind.Hatte Spinnmaschinen geladen als mir im Tunnel ein Riesenmuldenkipper entgegen kam der nicht zur Seite fuhr.Ende vom Lied,Plane an den Felszacken aufgeschlitzt.Zum Glück waren die Maschinen heile geblieben.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Falsche Höhenbeschilderung an Brücke.