ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Fahrzeugschein im Scheckkartenformat

Fahrzeugschein im Scheckkartenformat

Themenstarteram 10. Mai 2019 um 0:03

Hallo,

gibt es hierzu irgendwelche aktuellen Entwicklungen? Eine Google-Suche ergab nur einen Beitrag der AutoBild aus 2003.

In Zeiten von Digitalisierung, Big Data und Blockchain halte ich den aktuellen Fahrzeugschein für sehr antiquiert. Zumindest ein Schein im Scheckkartenformat sollte doch möglich sein.

Ich fahre aktuell immer ohne Fahrzeugschein, da es nicht in mein Portmonee passt und ich es aus Versicherungsgründen nicht im Auto aufbewahren soll.

Vielleicht sollte es eine Petition geben? Der aktuelle Verkehrsminister ist m. E. etwas beschränkt, aber vielleicht lässt sich da was bewegen.

Beste Antwort im Thema

Ja gut der wird dann Zentral gefertigt, kostet dann 50€ und hat Lieferzeit von 3 Wochen. Noch mehr Plastikmüll ?? Nee Nee

74 weitere Antworten
Ähnliche Themen
74 Antworten

Und der nächste möchte seine ZB1 auf MicroSD.

Das umstellen auf komplett neue Unterlagen ist ein nicht zu verachtender Kostenfaktor. Und ob die Plastekarte günstiger ist als die Papierform?

Die Gebühren für eine Zulassung sind heute schon nicht ohne,wenn man der Stönerei glauben schenkt, noch ein Zwanni drauf,da mit ein paar wenige sie in ihr Scheckkartenetui packen können, muss sicher nicht jeder haben.

Ich sehe meine ZB1 ca alle 24 Monate, wenn der PI sie für die HU haben will. Ansonsten liegt sie immer am gleichen Platz,wird nicht angerührt und deshalb auch nicht schmuddelig.

In Deutschland liebt man das Papier, wer schreibt der bleibt. Und Änderungen brauchen Jahrzehnte.

Ich lasse meine ZB1 einfach zuhause weil der Verlust einen Riesen Zeitaufwand bedeutet da zahl ich lieber die paar € wenn die mich mal anhalten.

Bei mir passt der Fahrzeugschein in der Brieftasche Größe 11cm X 8,5cm.

Passt gut in die Gesäßtasche.

Aber Scheckkartengröße wurde ich auch nehmen.

Seelze 01

Kleines Täschlein baumelt am Autoschlüssel, da sind Führerschein, zusammengefalteter Fahrzeugschein, Autoclubkarte und 20 Euro Notgeld drin.

Alles im abgeschlossenen handschuhfach. So ne alte karre klaut eh keiner

Zitat:

@Lupo1.4MPI schrieb am 3. Januar 2021 um 09:03:24 Uhr:

Alles im abgeschlossenen handschuhfach. So ne alte karre klaut eh keiner

Okay aber verallgemeinern lässt sich das aber nicht.

Auf der anderen Seite glaube ich aber auch nicht, das sich hier einer den alten Perso, oder den grauen Führerschein zurückwünscht (den alten Lappen könnte man übrigen auch wunderbar falten ).

 

Der Fahrzeugschein ist heute ist heute weder von Material, noch von Größe, noch von heutiger Technik, der heutigen Zeit angemessen.

 

Er wäre haltbarer, kleiner, Änderungen könnten schneller digital auf den Chip gespeichert werden und gerade bei Leuten mit vielen Eintragungen, würden diese nicht auch noch eine 2. oder 3. Seite des Scheins benötigen.

 

Ich sehe keinerlei Nachteile als "Checkkarte".

Bis auf eines vielleicht das in unserem Land über alles sehr lange diskutiert werden muss, bis etwas beschlossen wird.

Und das was in anderen Ländern schon Standart ist, bei uns zu einem Problem gemacht wird.

Funknetzabdeckung, Internet Geschwindigkeit und Ausbau, Gesundheitskarte/Akte, fehlende Ladestationen für E-Autos und aktuell: Zulassung und Impfstoffverfügbarkeit, nur wenige Beispiele wo es in anderen Ländern besser klappt.

Zitat:

@-GTI-Tom- schrieb am 3. Januar 2021 um 09:31:02 Uhr:

Er wäre haltbarer, kleiner, Änderungen könnten schneller digital auf den Chip gespeichert werden und gerade bei Leuten mit vielen Eintragungen, würden diese nicht auch noch eine 2. oder 3. Seite des Scheins benötigen.

1. Die Dauer ist nur marginal anders, irgendwer muss die Änderungen erfassen, das dauert. Ob dann was gedruckt wird oder ein Chip neu beschrieben wird, macht dann auch nicht wirklich was aus.

 

2. Jaja, die berühmten mehrseitigen ZB I :rolleyes: Für wie viele Fahrzeuge ist das denn überhaupt relevant? Für welchen Anteil am Gesamtbestand?

 

Beides absolut ungeeignete Argumente, die Einführung zu fordern, da gibt’s andere. Von mir aus kann mMn an es gerne ändern, aber manch einer wird sich umschauen, was da dann für Kosten aufploppen, sowohl für den Umstellungsaufwand insgesamt als auch für den einzelnen. Hier hat doch kaum einer ne Vorstellung davon, wie weit eine ZB I in gedruckter Form und in Kartenform kostentechnisch auseinander liegen...

 

Zitat:

@-GTI-Tom- schrieb am 3. Januar 2021 um 09:31:02 Uhr:

Und das was in anderen Ländern schon Standart ist

Standard!!!

Dann muss die Rennleitung auch ein Kartenlesegerät für diese auch noch dabei haben.

UND man stelle sich vor wer alles eines zu Hause oder in der Werkstatt hat. Das lesen der Daten auf dem Schein ist überall kein Problem, kurzer Blick gefunden. Bei Karte rennt der Reifen, Teile , Werkstatt, Tüv, usw. Mann immer gleich ans lesegerät.

Bei meinem Führerschein oder Personalausweis hatte noch niemand das Bedürfnis ein Kartenlesegerät zu verwenden. Dort steht wohl alles erforderliche in lesbarer Form drauf.

Zitat:

@weltleser schrieb am 4. Januar 2021 um 17:00:25 Uhr:

Bei meinem Führerschein oder Personalausweis hatte noch niemand das Bedürfnis ein Kartenlesegerät zu verwenden. Dort steht wohl alles erforderliche in lesbarer Form drauf.

Kann beim Fahrzeugschein schon etwas mehr werde. Bei den bereits eingeführten in der EU steht ja auch das wichtigste lesbar drauf, nur alles andere ist auf dem Chip.

 

Anzumerken wäre, dass auf den neuen Fahrzeugbriefen kaum noch etwas steht.

Wer mit einem alten Brief zur Zulassungstelle kommt, warum auch immer, bekommt den alten gegen den neuen BRIEF ausgetauscht (mit Rubbelfeld und so).

Was auf dem neuen fehlt bekommt man auf den SCHEIN gedruckt.

Somit hat man schnell 2 Seiten ohne Tuner sein zu müssen.

Habe das bei unserem Motorrad erlebt und selbst unser kleiner Anhänger hat jetzt eine 2. Seite bekommen.

Zitat:

@-GTI-Tom- schrieb am 4. Januar 2021 um 17:10:14 Uhr:

Anzumerken wäre, dass auf den neuen Fahrzeugbriefen kaum noch etwas steht.

Wer mit einem alten Brief zur Zulassungstelle kommt, warum auch immer, bekommt den alten gegen den neuen BRIEF ausgetauscht (mit Rubbelfeld und so).

Was auf dem neuen fehlt bekommt man auf den SCHEIN gedruckt.

Das stimmt doch so in dieser Absolutheit überhaupt nicht...und es heißt mittlerweile schon seit 15 Jahren Zulassungsbescheinigung Teil I und II, könnte man echt so langsam mal benutzen diese Begriffe :rolleyes: (ja ich weiß, dass man die alten Bezeichnungen für die ewig gestrigen draufgeschrieben hat...aber wer hier auf andere Länder und deren ach so tolles System verweist, dort gibt es diese Begriffe halt nicht, dort kennt man nur Zulassungsbescheinigung).

Digitale ZB2 ? Genial, dann kann ich mir den TÜV sparen und Eintragungen mit dem entsprechenden KnowHow und Geräten selbst machen. (Datensyncronisation wird kaum stattfinden). Und das ist leichter als eine gedruckte ZB mit Siegeln zu fälschen...

(Eine echte Marktlücke und ein weiterer Service zu dem üblichen Tachojustierungen dank Digitaltachos).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Fahrzeugschein im Scheckkartenformat