ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. FAHRZEUGLACKIERER GIBT TIPPS ZU LACK-AUFBEREITUNG -REPERATUR

FAHRZEUGLACKIERER GIBT TIPPS ZU LACK-AUFBEREITUNG -REPERATUR

Themenstarteram 4. August 2007 um 9:37

Habe mal gelesen, was Ihr für Fragen habt, wenn ihr genaueres wissen wollt, dann schreibt einfach an mich, gebe gerne Tipps und helfe auch gerne bei Lackaufbereitung/ pflege und Wartung...

Denn was will man mit Dampf unter der Haube wenn der Rest nicht stimmt!!!

Mfg

barracuda85

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 4. August 2007 um 18:04

Zitat:

Original geschrieben von best_friend

o.k du superaufbereiter:

1. was benutzt man um einen roten golf 3 mit sehr stark verwitterten lack und völlig ausgeblichenen kunststoffteilen mit sehr starken und mittelstarken kratzern in einem guten zustand zu bekommen??

2. innenraumaufbereitung muss auch komplett gemacht werden, da innen absolut verhunzt.

 

{<welche polituren, welche pads, womit waschen, wie versiegeln, welche versiegelungen :D}>

 

3. wie wird ein sehr harter dc lack poliert incl. holus.

4. lederaufbereitung: stark abgenutztes und sprödes, rissiges leder in einem akzeptablen zustand bekommen???

5. wie bekommt man kleine rost-spots an radläufen und heckklappe weg. bitte genaue vorgehensweise, wenn´s geht mit bildern und kleine anleitung und welche produkte

6. wie und welche produkte für gummipflege/plastik ??

 

bitte antwort nur von barracuda85 ;)

  Servus



Mano man hast du Fragen, aber gut:



1: Du benutzt am besten eine "Flex" Poliermaschiene, mit einem genopptem orangenem "3M" Polierteller, als Politur verwendest du "Farecla G6" Schleifpaste, damit bekommst du jeden Kratzer raus, es sei denn er ist bis zur Grundierung! Vorab: Nicht in der Sonne polieren! Du tust einen Tropfen der Politur auf den Teller und etwas Wasser, damit der Lack nicht zu heiss wird, und polierst immer in Fahrtrichtung gleichmäßig auf (VORSICHT BEI KANTEN,DU KANNST BEI UNACHTSAMKEIT SCHNELL DURCHPOLIEREN), da es sich um eine Schleifpaste handelt zieht die Politur NICHT ein, also Teil für Teil polieren, und immer drauf achten, dass der Polierteller nicht austrocknet, wenn du merkst, das die Politur sich langsam verringert,dann wischst du mit einem Microfasertuch ab!

Für den Hochglanz benutzt du die gleiche Maschiene, aber mit einem genopptem schwarzem "3M Soft" Polierteller, als Politur verwendest du "3M Finish III" Hochglanzpolitur! Gleiche Vorgehensweise wie oben!

Zur Versigelung gibts mehrere Wachse und Beschichtungen, teuer aber dauerhaft haltend ist "Porzellack mit HTFE (Teflon)", bekommst du nur beim Lackierer!!!

Das Mittel auf ein weiches Tuch geben und in kreisenden Bewegungen einmassieren,

!!!OHNE DRUCK SONST GIBTS WOLKENBILDUNG!!!

Kurz einziehen lassen, und mit Microfasertuch abwischen!!!! AUSSEN FERTIG.

2:Polster-Groben Dreck durch wegsaugen entfernen und Flecken mit Spezialmitteln entfernen: Am besten du nimmst dafür Sonax Polsterreiniger für knappe 9 €uro, den sprühst du auf und verteilst das schön mit einem Schwamm (kein Viskoseschwamm--die ribbeln sich auf), wenn du magst kannst du auch vorsichtig mit einer Wurzelholzbürste drüber gehen, aber nur in Nahtrrichtung, zum schluss mit einem feuchten Tuch abwischen und trocknen lassen.
Wenns getrocknet ist mit einem normalem Sauger absaugen und ein bisschen ausbürsten,ist zwar aufwendig, aber mein persönliches Rezept!!!


Kunststoffteile- Mit feuchtem Lappen abwischen und "Sonax Amaturen und Cockpitpflege" behandeln, auf Tuch auftragen, verreiben und nach KURZER Einwirkzeit mit trockenem nicht fusselndem Tuch abwischen!!!



Scheiben- Mit einem Glasreiniger den groben Dreck abwischen, einfach aufsprühen und mit Zewa o.ä. abtrocknen, zum SuperReinigen der Scheiben benutzt du einfach nur Wasser und ein Scheiben Microfasertuch!!





3:Mit dem DC Lack gebe ich dir nur einen Tip: Probier es mal wie oben (Punkt 1) beschrieben, warum willst du DC Lack polieren und wo hast du DC Lack verarbeitet? Im Motorraum???





4:Dafür gehst du am besten zu/ nach Schlecker (Drogeriemarkt) und besorgst dir Lederpflegemittel,welches es auch bei BMW für mehr Geld gibt.

Du wischst das Leder mit einem feuchtem, fast trockenem Tuch ab und reibst dannach das Lederpflegemittel ein und lässt es etwas einwirken, dann putzt du es mit einem fusselfreiem Tuch ab, evtl (meist bei grauem Leder) musst du den Vorgang wiederholen!



5:VORWEG,MIT SOETWAS EMPFEHLE ICH DIR ZU EINEM FACHMANN ZU GEHEN!

DA DIESER DIE MASCHIENEN ETC. DAFÜR HAT...

Ich müsste mir diesen Schaden/ Rost mal ansehen, ansonsten mit einer Flex (Schruppscheibe) den Rost entfernen, und Grundierung deckend auftragen, diese trocknen lassen, in der Sonne ca 1 Std!!!

Dannach einfach Farbe drüber, wenns Einschicht sein sollte benötigst du keinen Klarlack.Dies bezieht sich auf Spots, also nur zum pinseln!

Sorry für den dürftigen Rat, aber das muss man sich vorher ankucken und vom Fachmann reparieren lassen!!!



6:Kunststoffe(aussenbereich): Bestes Mittel Schuhwixe, hält laaaaaaange und kost nicht viel, besser als Sonax, Nigrin und Co, obwohl iich auf Sonax viel setze!

Gummi- Mit handelsüblichem Gummipfleger, für Dichtungen am besten einen Gummipflegestift nehmen,dann schmierst du den Lack nicht voll!!!

Für die Reifen ,klar, Sonax Reifenpflegespray, aber Achtung danach Felgen mit trockenem Tuch abwischen, und lange einwirken lassen, da du sonst durch die beim fahren entstehende Zentrifugalkraft, die hälfte verlierst!!!



ICH HOFFE ICH KONNTE HELFEN,ANSONSTEN MACHE ICH DIR DAS FERTIG (aufbereitung)!!!



MfG barracuda85

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Gut dann fange ich mal an. Viele haben hier den Tip gegeben, mit Vanish Oxy Polsterreiniger die Sitze sauber zu bekommen.

 

Habe hellgrau/schwarze Sitze. Das hellgrau ist schon eher braungrau.

 

Hatte gestern erst mal die Fußmatten aus dem Auto raus geholt und bin nach Anleitung gegangen:

 

- Leicht anfeuchten

- Aufsprühen

- einziehen lassen

- reste abtupfen mit sauberem Tuch

- trocknen lassen, kein absaugen notwendig

 

Gut gemacht, eingesprüht, einwirken lassen, glaube habe zu viel genommen, versucht abzutupfen. Waren etwas zu feucht meines empfinden nach. Vorallem was mich gewundert hat, das man den Schaum nicht rubbeln soll oder mit einer Bürste ran soll.

 

Also irgendwie riechen die zwar jetzt gut, aber richtig sauber sind sie auch nicht ganz. Lasse sie gerade noch trocknen auf dem Balkon, denke mal nachher wenn die Sonne drauf scheint, dann werden die schon richtig wieder trocken.

 

Aber an meine Sitze im Auto traue ich mich jetzt nicht mehr so ran.

 

Wie bekommt man am besten die Sitze im Auto sauber?

 

Habe auch schon überlegt den zum Aufbereiter zu bringen hier im Umkreis. Die bieten aber nur Optional die Polsterreinigung wohl an zum normalen Innenpaket. Das brauche ich aber nicht, da der Rest von mir immer Top gepflegt wurde, sieht noch wie Neuwagen aus, es sind halt nur die Sitze, da ich von der Arbeit täglich wohl unbemerkt den Dreck reinlatsche, arbeite zwar im Büro aber direkt neben einer Halle wo der ganze Dreck reinzieht.

 

 

o.k du superaufbereiter:

1. was benutzt man um einen roten golf 3 mit sehr stark verwitterten lack und völlig ausgeblichenen kunststoffteilen mit sehr starken und mittelstarken kratzern in einem guten zustand zu bekommen??

2. innenraumaufbereitung muss auch komplett gemacht werden, da innen absolut verhunzt.

{<welche polituren, welche pads, womit waschen, wie versiegeln, welche versiegelungen :D}>

3. wie wird ein sehr harter dc lack poliert incl. holus.

4. lederaufbereitung: stark abgenutztes und sprödes, rissiges leder in einem akzeptablen zustand bekommen???

5. wie bekommt man kleine rost-spots an radläufen und heckklappe weg. bitte genaue vorgehensweise, wenn´s geht mit bildern und kleine anleitung und welche produkte

6. wie und welche produkte für gummipflege/plastik ??

bitte antwort nur von barracuda85 ;)

Themenstarteram 4. August 2007 um 17:17

Zitat:

Original geschrieben von Sven RS

Gut dann fange ich mal an. Viele haben hier den Tip gegeben, mit Vanish Oxy Polsterreiniger die Sitze sauber zu bekommen.

 

Habe hellgrau/schwarze Sitze. Das hellgrau ist schon eher braungrau.

 

Hatte gestern erst mal die Fußmatten aus dem Auto raus geholt und bin nach Anleitung gegangen:

 

- Leicht anfeuchten

- Aufsprühen

- einziehen lassen

- reste abtupfen mit sauberem Tuch

- trocknen lassen, kein absaugen notwendig

 

Gut gemacht, eingesprüht, einwirken lassen, glaube habe zu viel genommen, versucht abzutupfen. Waren etwas zu feucht meines empfinden nach. Vorallem was mich gewundert hat, das man den Schaum nicht rubbeln soll oder mit einer Bürste ran soll.

 

Also irgendwie riechen die zwar jetzt gut, aber richtig sauber sind sie auch nicht ganz. Lasse sie gerade noch trocknen auf dem Balkon, denke mal nachher wenn die Sonne drauf scheint, dann werden die schon richtig wieder trocken.

 

Aber an meine Sitze im Auto traue ich mich jetzt nicht mehr so ran.

 

Wie bekommt man am besten die Sitze im Auto sauber?

 

Habe auch schon überlegt den zum Aufbereiter zu bringen hier im Umkreis. Die bieten aber nur Optional die Polsterreinigung wohl an zum normalen Innenpaket. Das brauche ich aber nicht, da der Rest von mir immer Top gepflegt wurde, sieht noch wie Neuwagen aus, es sind halt nur die Sitze, da ich von der Arbeit täglich wohl unbemerkt den Dreck reinlatsche, arbeite zwar im Büro aber direkt neben einer Halle wo der ganze Dreck reinzieht.

 

 Am besten du nimmst dafür Sonax Polsterreiniger für knappe 9 €uro, den sprühst du auf und verteilst das schön mit einem Schwamm (kein Viskoseschwamm--die ribbeln sich auf), wenn du magst kannst du auch vorsichtig mit einer Wurzelholzbürste drüber gehen, aber nur in Nahtrrichtung, zum schluss mit einem feuchten Tuch abwischen und trocknen lassen.

Wenns getrocknet ist mit einem normalem Sauger absaugen und ein bisschen ausbürsten,ist zwar aufwendig, aber mein persönliches Rezept!!!

 

Wenn du noch fragen hast, meld dich ICQ:408324760

 

Themenstarteram 4. August 2007 um 18:04

Zitat:

Original geschrieben von best_friend

o.k du superaufbereiter:

1. was benutzt man um einen roten golf 3 mit sehr stark verwitterten lack und völlig ausgeblichenen kunststoffteilen mit sehr starken und mittelstarken kratzern in einem guten zustand zu bekommen??

2. innenraumaufbereitung muss auch komplett gemacht werden, da innen absolut verhunzt.

 

{<welche polituren, welche pads, womit waschen, wie versiegeln, welche versiegelungen :D}>

 

3. wie wird ein sehr harter dc lack poliert incl. holus.

4. lederaufbereitung: stark abgenutztes und sprödes, rissiges leder in einem akzeptablen zustand bekommen???

5. wie bekommt man kleine rost-spots an radläufen und heckklappe weg. bitte genaue vorgehensweise, wenn´s geht mit bildern und kleine anleitung und welche produkte

6. wie und welche produkte für gummipflege/plastik ??

 

bitte antwort nur von barracuda85 ;)

  Servus



Mano man hast du Fragen, aber gut:



1: Du benutzt am besten eine "Flex" Poliermaschiene, mit einem genopptem orangenem "3M" Polierteller, als Politur verwendest du "Farecla G6" Schleifpaste, damit bekommst du jeden Kratzer raus, es sei denn er ist bis zur Grundierung! Vorab: Nicht in der Sonne polieren! Du tust einen Tropfen der Politur auf den Teller und etwas Wasser, damit der Lack nicht zu heiss wird, und polierst immer in Fahrtrichtung gleichmäßig auf (VORSICHT BEI KANTEN,DU KANNST BEI UNACHTSAMKEIT SCHNELL DURCHPOLIEREN), da es sich um eine Schleifpaste handelt zieht die Politur NICHT ein, also Teil für Teil polieren, und immer drauf achten, dass der Polierteller nicht austrocknet, wenn du merkst, das die Politur sich langsam verringert,dann wischst du mit einem Microfasertuch ab!

Für den Hochglanz benutzt du die gleiche Maschiene, aber mit einem genopptem schwarzem "3M Soft" Polierteller, als Politur verwendest du "3M Finish III" Hochglanzpolitur! Gleiche Vorgehensweise wie oben!

Zur Versigelung gibts mehrere Wachse und Beschichtungen, teuer aber dauerhaft haltend ist "Porzellack mit HTFE (Teflon)", bekommst du nur beim Lackierer!!!

Das Mittel auf ein weiches Tuch geben und in kreisenden Bewegungen einmassieren,

!!!OHNE DRUCK SONST GIBTS WOLKENBILDUNG!!!

Kurz einziehen lassen, und mit Microfasertuch abwischen!!!! AUSSEN FERTIG.

2:Polster-Groben Dreck durch wegsaugen entfernen und Flecken mit Spezialmitteln entfernen: Am besten du nimmst dafür Sonax Polsterreiniger für knappe 9 €uro, den sprühst du auf und verteilst das schön mit einem Schwamm (kein Viskoseschwamm--die ribbeln sich auf), wenn du magst kannst du auch vorsichtig mit einer Wurzelholzbürste drüber gehen, aber nur in Nahtrrichtung, zum schluss mit einem feuchten Tuch abwischen und trocknen lassen.
Wenns getrocknet ist mit einem normalem Sauger absaugen und ein bisschen ausbürsten,ist zwar aufwendig, aber mein persönliches Rezept!!!


Kunststoffteile- Mit feuchtem Lappen abwischen und "Sonax Amaturen und Cockpitpflege" behandeln, auf Tuch auftragen, verreiben und nach KURZER Einwirkzeit mit trockenem nicht fusselndem Tuch abwischen!!!



Scheiben- Mit einem Glasreiniger den groben Dreck abwischen, einfach aufsprühen und mit Zewa o.ä. abtrocknen, zum SuperReinigen der Scheiben benutzt du einfach nur Wasser und ein Scheiben Microfasertuch!!





3:Mit dem DC Lack gebe ich dir nur einen Tip: Probier es mal wie oben (Punkt 1) beschrieben, warum willst du DC Lack polieren und wo hast du DC Lack verarbeitet? Im Motorraum???





4:Dafür gehst du am besten zu/ nach Schlecker (Drogeriemarkt) und besorgst dir Lederpflegemittel,welches es auch bei BMW für mehr Geld gibt.

Du wischst das Leder mit einem feuchtem, fast trockenem Tuch ab und reibst dannach das Lederpflegemittel ein und lässt es etwas einwirken, dann putzt du es mit einem fusselfreiem Tuch ab, evtl (meist bei grauem Leder) musst du den Vorgang wiederholen!



5:VORWEG,MIT SOETWAS EMPFEHLE ICH DIR ZU EINEM FACHMANN ZU GEHEN!

DA DIESER DIE MASCHIENEN ETC. DAFÜR HAT...

Ich müsste mir diesen Schaden/ Rost mal ansehen, ansonsten mit einer Flex (Schruppscheibe) den Rost entfernen, und Grundierung deckend auftragen, diese trocknen lassen, in der Sonne ca 1 Std!!!

Dannach einfach Farbe drüber, wenns Einschicht sein sollte benötigst du keinen Klarlack.Dies bezieht sich auf Spots, also nur zum pinseln!

Sorry für den dürftigen Rat, aber das muss man sich vorher ankucken und vom Fachmann reparieren lassen!!!



6:Kunststoffe(aussenbereich): Bestes Mittel Schuhwixe, hält laaaaaaange und kost nicht viel, besser als Sonax, Nigrin und Co, obwohl iich auf Sonax viel setze!

Gummi- Mit handelsüblichem Gummipfleger, für Dichtungen am besten einen Gummipflegestift nehmen,dann schmierst du den Lack nicht voll!!!

Für die Reifen ,klar, Sonax Reifenpflegespray, aber Achtung danach Felgen mit trockenem Tuch abwischen, und lange einwirken lassen, da du sonst durch die beim fahren entstehende Zentrifugalkraft, die hälfte verlierst!!!



ICH HOFFE ICH KONNTE HELFEN,ANSONSTEN MACHE ICH DIR DAS FERTIG (aufbereitung)!!!



MfG barracuda85

Hallo

Auch wenn es nicht zur Sache passt,

die rote Schrift ist sehr unangenehm zu lesen....

Gruß

Erst mal Danke Barracuda85,

 

aber im Bekanntenkreis haben manche das Sonax schon mal genommen und es war wohl nicht so gut wie das Vanish was sie danach genommen hatten.

 

Leider steht mein Auto vom Haus etwas weiter weg, da es auf einem Berg steht und nicht vor die Tür fahren kann. Also mit danach absaugen wird nix und mit einem von der SB Wäsche kann man es vergessen.

 

Werde mal hier in der Umgebung Aufbereiter suchen, die evtl. auch nur die Sitzreinigung machen. Aber wird wohl schwer, da meist steht, Optional Polsterreinigung. Also man muß wohl auch das normale Innenpaket mitnehmen, was meiner ja überhaupt nicht braucht, der Rest vom Innenraum ist ja sauber u. gepflegt. Ich möchte ja nur die Sitze sauber haben, die es dringend notwendig haben.

 

Na mal schauen, manche machen sogar dann eine Versiegelung gleich mit, damit danach die nicht mehr ganz so schnell dreckig werden. 

Dann klink ich mich hier auch mal rein.

Mein Problem ist auch die "Sitzpflege". Innen ist alles top, bis auf zwei Wasserpflecken auf dem Sitz. Ein kleiner und ein großer. Hier und hier kann man die Flecken eigentlich gut sehen. Wegen der Sonne war leider kein besseres Foto möglich. Würdest du hier für auch das Sonax Polsterzeug empfhelen? Hab das an einer Waschstraße für 8€ gesehen. Ne schwarze Flasche mit nem roten schrägen Bürstenkopf oben. Leider finde ich diese Flasche auf der Sonax Seite nicht! Dort ist nur dieses Produkt. Meinst du das?

MFG, Alex

So, da ich mich entschieden habe es doch von Profis machen zu lassen, sollte man nicht immer nach nur reinen Aufbereitern schauen. Die wollten alle ab 120 € für eine Innenraumreinigung mit Sitz- , Dachhimmel, Teppich u. Fußmattenreinigung haben.

 

Habe mal in ein Verzeichnis für Freie Werkstätten geschaut, da bieten manche Fahrzeugaufbereitung auch an. Habe sogar eine kleine Werkstatt dadurch bei mir im Ort entdeckt die sowas machen. Das dauert auch nicht so lange wie bei manchen Aufbereitern. Bei dem einen wurde mir gesagt, die nehmen Nass-Sauger und der Wagen muss die Nacht durchtrocknen.

 

Bei der freien Werkstatt meinten sie, sie würden so ein Gerät haben, was weniger Wasser benutzt und mit irgendwelchen Luftwirbeln arbeitet, dadurch würde es alles nicht so nass werden und schneller trocknen. Nach ca. 4 Stunden kann ich ihn wieder abholen.

 

Und das Beste, es kostet nur 60 €, die anderen hier wollen das Doppelte !!! Habe am Samstag einen Termin, bin mal auf das Endergebnis gespannt, aber ich denke das wird sich zu einer reinen Aufbereitungsfirma nichts nehmen.

Zitat:

Habe einen roten VW Passat Modell `89.Pflege steht an erster  Stelle.Leider verlässt mich der Rat mit dem roten Lack!!Der Wagen steht nur draussen ist nicht groß am rosten und nichts nur der Lack macht mir etwas zu schaffen,War im November beim Aufbereiter ist toll geworden aber jetzt fängt er wieder an matt zu werden.Wer weiß eine langfristige Lösung?Die motorhaube ist mitlerweile an kleinen Stellen schon auf die Grundierung poliert!!!

Zitat:

Original geschrieben von nierenr

 

Bei diesen speziellen roten VW Lacken hilft gar nix.

Die verwittern extrem schnell.

Da kann man monatlich polieren und wachsen.

Wirklich helfen tut nur neu lackieren.

Was ich mal probieren möchte ist, auf den frisch polierten Lack Klarlack aufbringen.

Aber bis jetzt hab ich noch keinen geeigneten Klarlack gefunden.

Mensch prima. Nun weiß ich endlich an wen ich mich wenden kann,vorallem Zeugt der Sonax Polsterschaum von Professionalität....rofl

Themenstarteram 14. August 2007 um 18:07

Zitat:

Original geschrieben von DirkWI

Mensch prima. Nun weiß ich endlich an wen ich mich wenden kann,vorallem Zeugt der Sonax Polsterschaum von Professionalität....rofl

 

 

Wenn du es besser weisst, bitte...

Ein Profi hat wohl eher ein Shampooniergerät und dergleichen.........aber Du verwendest sicher die Sonax Profiline,dann nehme ich natürlich alles zurück muahahahahahahahah

Selber Schuld,wenn Du hier so auf dicke Hose machst und dann nix rüberkommt............

Zitat:

Original geschrieben von alexander-barth

Dann klink ich mich hier auch mal rein.

Mein Problem ist auch die "Sitzpflege". Innen ist alles top, bis auf zwei Wasserpflecken auf dem Sitz. Ein kleiner und ein großer. [url=http://img214.imageshack.us/my.php?image=wasserfleck1hs7.jpgHier[/url und [url=http://img456.imageshack.us/my.php?image=wasserfleck2oz9.jpg hier [/url kann man die Flecken eigentlich gut sehen. Wegen der Sonne war leider kein besseres Foto möglich. Würdest du hier für auch das Sonax Polsterzeug empfhelen? Hab das an einer Waschstraße für 8€ gesehen. Ne schwarze Flasche mit nem roten schrägen Bürstenkopf oben. Leider finde ich diese Flasche auf der Sonax Seite nicht! Dort ist nur [url=http://www.sonax.de/.../katalog_product.php?...[/url Produkt. Meinst du das?

MFG, Alex

Um Wasserränder nach dem reinigen zu vermeiden, sollte man den Sitz mit einem Haarfön gut trocknen.

Gruß Martin

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. FAHRZEUGLACKIERER GIBT TIPPS ZU LACK-AUFBEREITUNG -REPERATUR