ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Fahrzeug zieht nach rechts... Reparaturbolzen?!

Fahrzeug zieht nach rechts... Reparaturbolzen?!

Themenstarteram 2. Juni 2010 um 9:06

Hallo...

Habe schon über die SuFu etwas über das Thema gefunden aber nicht wirklich mein Fall. Mein Onkels 203 (C180 T KOM EZ 07/2005 Mopf Sport Edition) zieht nach wiederholten Achsvermessen und Spur einstellen immer noch nach rechts!! :mad: Hab schon die Spur rechts negativer u links positiver gemacht, bringt nix. Auch Räder tauschen links-rechts-Sommer-Winter-vorne-hinten-über kreuz, Luftdruck verändert/geprüft }> KEIN ERFOLG!:( Man kann das Lenkrad kaum los lassen, wenn dann würde man razzi fazzi im Graben landen... Ein wenig nach rechts ziehen ist okay aber wenn ein Fzg noch nicht mal 50m ohne das Lenkrad los zu lassen gerade aus fährt, ist das ja schon tötlich! Hat einer Erfahrung gemacht mit den Bolzen der VA? Laut MB soll man die Bolzen an Schub-u. Zugstrebe austauschen (Reparatur-Bolzen), bewirken das verstellen von Sturz u./o. Nachlauf um +/- 0°20". Soll dann weg sein aber die Werte (Sturz/Nachlauf VA) sind wohl voll aus den Kurs! Hat das schon mal einer gemacht oder machen lassen???:confused: Über Antworten würde ich mich freuen... Danke

Ähnliche Themen
12 Antworten

klingt jetzt zwar doof aber wenn der wagen beim rollen (also nicht beschleunigen oder bremsen) schon in eine richtung zieht, dann -> stimmt die spur nicht <- ! ;)

ich würde den wagen mal woanders vermessen lassen. vorher natürlich sicherstellen, dass die achsen und federbeine technisch einwandfrei sind.

Also man kann doch ohne "Hilfsmittel" den Sturz gar nicht verstellen?

Was ist das also für ein "Reparaturbolzen"? Würde mich mal interessieren? Meiner Meinung nach kann man den Sturz nur durch ein anderes Domlager einstellen?

am 3. Juni 2010 um 1:29

Das Thema wurde hier schon mal behandelt, also unbedingt lesen:

http://www.motor-talk.de/.../auto-zieht-nach-rechts-t2513016.html?...

Dazu habe ich im Web 'ne geänderte Einstellanweisung von MB gefunden unter der Nr. AF40.20P3101A

Ich hatte das Rechtsdrallproblem auch und es wurde nach Reklamation unter Angabe obiger Nummer beim Freundlichen abgestellt. Allerdings hat der Meister das als Kompromisss gelöst. D.h. die im Link erwähnten Kerbschrauben nicht eingebaut. Begründung: Das Einstellen des Nachlaufs außerhalb der Toleranz bringt ungleichmäßigen Reifenverschleiß.

Bei mir ist es jetzt so, dass der auffällige Rechtsdrall weg ist. Ersatzweise ist jetzt die Lenkung etwas unruhiger, direkter und zickiger am Lenkrad zu spüren. Das ist nicht mein Fall, ich hab's lieber indirekter. Insgesamt ist der brave Geradeauslauf und die klare Nullstellung der Lenkung meines Vorgängers (202) nicht zu erreichen, am 203 muss ich ständig minimal korrigieren beim Lenken. Da klagen auch andere 203-Fahrer mehr oder weniger drüber. Nebenbei Zigarette drehen beim Fahren auf gerader Strecke war beim 202 kein Problem, beim 203 lass ich's lieber ...

 

 

Ich konnte deinem Text nicht genau entnehmen oder Sturz / Nachlauf laut deinen Messungen in Ordnung sind?

Der Nachlauf hat indirekt eine Auswirkung auf die Spur. Bei mir war auch das nach rechts ziehen, Grund war einmal eine verstellte Spur, die wiederrum durch verschlissene Zugstrebenlager hervorgerufen wurden.

Wenn sich diese setzen verändert sich der Nachlauf, d.h. dann auch zwangsläufig die Spur.

Wie schon geschrieben kann Sturz / Nachlauf in begrenztem Ausmaße mit den Einstellschrauben verstellt werden.

ich habe meinen auch gestern vermessen lassen, weil er rechts gezogen hat und das Lenkrad auf 11Uhr stand. Es wurde dieser Reparaturbolzen verbaut weil man es anders nicht hinbekommen hat. Aber auch bei mir habe ich das Gefühl, dass er jetzt am Lenkrad unruhiger wirkt

Moin,

Reparaturbolzen ???

Exzenterschrauben werden beim Querlenker eingesetzt um den Sturz einstellen zu können.

Wenn Spur und Sturz in Ordnung sind, kommt der "komische" Rechts- oder Linksdrall liegt meistens von den Reifen, Luftdruck auf beiden Seiten o.k. Profil o.k. oder von schleifenden Bremsen !!!

Wirklich beide Vorderräder gleich leichtgängig ???

Gruß Sven....

am 4. Juni 2010 um 2:51

Zitat:

Reparaturbolzen ???

Es geht um spezielle Kerbschraubensätze und geänderte Einstellanweisungen. Steht alles im Link, den ich oben angegeben habe.

Zitat:

Wenn Spur und Sturz in Ordnung sind, kommt der "komische" Rechts- oder Linksdrall liegt meistens von den Reifen, Luftdruck auf beiden Seiten o.k. Profil o.k. oder von schleifenden Bremsen !!!

Das ist in Regel richtig. Nur halt gerade beim 203 und auch beim 211 leider nicht immer die Ursache. In hartnäckigen Fällen (zig mal eingemessen, Reifen X-mal getauscht ohne Änderung) muss dann der Nachlauf außerhalb der Toleranz eingestellt werden. Hier liegt offenbar ein Konstruktionsproblem vor, sonst hätte MB die geänderten Einstellanweisungen und die Kerbschraubensätze ja gar nicht erst herausbringen müssen.

Zitat:

Original geschrieben von RED 20V Turbo

ich habe meinen auch gestern vermessen lassen, weil er rechts gezogen hat und das Lenkrad auf 11Uhr stand. Es wurde dieser Reparaturbolzen verbaut weil man es anders nicht hinbekommen hat. Aber auch bei mir habe ich das Gefühl, dass er jetzt am Lenkrad unruhiger wirkt

"11 Uhr" ist genau wie es bei mir war (MOPF-Modell 2005) und anderen. Bei optischer Mittelstellung ist Lenkrad = gefühlter korrekter Nullpunkt der Lenkung, aber Wagen driftet dabei trotzdem nach rechts. Geradeausfahrt dann nur durch permanentes nervig-anstrengendes Gegenlenken auf 11 Uhr möglich. Kannte ich auf diese merkwürdige Art von keinem anderen Fahrzeug. UNd ich habe ich über 30 Jahren schon echt viele Gurken gefahren.

 

 

 

Themenstarteram 4. Juni 2010 um 6:31

Das mit der Spur hatte ich schon... Alles schonmal eingestellt... Trotzdem danke...

Zitat:

Original geschrieben von funktioniertnet

klingt jetzt zwar doof aber wenn der wagen beim rollen (also nicht beschleunigen oder bremsen) schon in eine richtung zieht, dann -> stimmt die spur nicht <- ! ;)

ich würde den wagen mal woanders vermessen lassen. vorher natürlich sicherstellen, dass die achsen und federbeine technisch einwandfrei sind.

Themenstarteram 4. Juni 2010 um 6:37

Erstmal danke für deine Antwort!!! Dieses Dokument finde ich nicht über MB, Sorry...:eek: Hab selber ja auch einen 202 und der fährt immer gerade, keine Probleme... Die 203 VA ist extrem empfindlich... Hab jetzt das bedenken, wenn ich die Bolzen einbaue, dass die Reifen schlecht ablaufen (225/45R17 VA) Wäre sehr ärgerlich...´Wenn ich das Dokument finden würde... Heute geht er in die Werkstatt, mal schauen...

 

Zitat:

Original geschrieben von Mbopo

Das Thema wurde hier schon mal behandelt, also unbedingt lesen:

http://www.motor-talk.de/.../auto-zieht-nach-rechts-t2513016.html?...

Dazu habe ich im Web 'ne geänderte Einstellanweisung von MB gefunden unter der Nr. AF40.20P3101A

Ich hatte das Rechtsdrallproblem auch und es wurde nach Reklamation unter Angabe obiger Nummer beim Freundlichen abgestellt. Allerdings hat der Meister das als Kompromisss gelöst. D.h. die im Link erwähnten Kerbschrauben nicht eingebaut. Begründung: Das Einstellen des Nachlaufs außerhalb der Toleranz bringt ungleichmäßigen Reifenverschleiß.

Bei mir ist es jetzt so, dass der auffällige Rechtsdrall weg ist. Ersatzweise ist jetzt die Lenkung etwas unruhiger, direkter und zickiger am Lenkrad zu spüren. Das ist nicht mein Fall, ich hab's lieber indirekter. Insgesamt ist der brave Geradeauslauf und die klare Nullstellung der Lenkung meines Vorgängers (202) nicht zu erreichen, am 203 muss ich ständig minimal korrigieren beim Lenken. Da klagen auch andere 203-Fahrer mehr oder weniger drüber. Nebenbei Zigarette drehen beim Fahren auf gerader Strecke war beim 202 kein Problem, beim 203 lass ich's lieber ...

Themenstarteram 4. Juni 2010 um 6:41

Sturz und Nachlauf sind okay...

Dei Buchsen sind auch gut... Natürlich, Sturz und Nachlauf haben indirekten Einfluss auf die Spur, wenn diese Werte schon nicht stimmen brauch man garnicht erst die Spur einstellen... Natürlich hat die Spur an der HA auch Einfluss auf den Geradeauslauf eines Fzg. Danke

Zitat:

Original geschrieben von Brot2low

Ich konnte deinem Text nicht genau entnehmen oder Sturz / Nachlauf laut deinen Messungen in Ordnung sind?

Der Nachlauf hat indirekt eine Auswirkung auf die Spur. Bei mir war auch das nach rechts ziehen, Grund war einmal eine verstellte Spur, die wiederrum durch verschlissene Zugstrebenlager hervorgerufen wurden.

Wenn sich diese setzen verändert sich der Nachlauf, d.h. dann auch zwangsläufig die Spur.

Wie schon geschrieben kann Sturz / Nachlauf in begrenztem Ausmaße mit den Einstellschrauben verstellt werden.

Themenstarteram 4. Juni 2010 um 6:47

NICHT OHNE HILFSMITTEL, RICHTIG! Reparaturbolzen werden an den Zug-u.Schubstreben in den Buchsen eingesetzt (durch Kerben drückt man sie). Diese bewirken eine Veränderung des Sturzes u Nachlaufes um +/- 0°20". Sturz über anderes Domlager einstellen ist quatsch!!!

Zitat:

Original geschrieben von GrossmeisterB

Also man kann doch ohne "Hilfsmittel" den Sturz gar nicht verstellen?

Was ist das also für ein "Reparaturbolzen"? Würde mich mal interessieren? Meiner Meinung nach kann man den Sturz nur durch ein anderes Domlager einstellen?

Themenstarteram 4. Juni 2010 um 21:52

Habe heute die Bolzen eingebaut... Der Sturz/Nachlauf rechts negativer und links positiver einstellen (lt. MB)... Der Nachlauf ist im Toleranzbereich ABER der Sturz ist links aus dem Kurs sowie die Differenz links/rechts zu groß. Irgendwie Doof (ungleichmäßiger Reifenverschleiß)... Danach die Spur eingestellt und......:confused: Probefahrt!!!! Ich find, es ist bisl besser geworden aber das der AHHH Effekt kam war eher nicht so...:( KÖNNTE ECHT BESSER SEIN. Ich find aber, wenn man bremst zieht er sich gerade und er fährt länger gerade aus, Echt!! Hat einer ne Idee warum?? Werde morgen nochmal die Spur einstellen/kontrollieren und dann aber... Wenn nicht weis ich auch nicht! 203 Achse ist doch eigentlich nicht so kompliziert... Vielleicht ist man auch einfach zu empfindlich! Es kann dann nur noch an den Reifen liegen (sind schon bisl abgefahren) Problem ist, es ist von Anfang an! Man ist das ne SCH...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Fahrzeug zieht nach rechts... Reparaturbolzen?!