ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Fahrzeug lässt sich mit dem Schlüssel nicht mehr öffnen und starten

Fahrzeug lässt sich mit dem Schlüssel nicht mehr öffnen und starten

Themenstarteram 26. Januar 2010 um 17:44

Es musste ja was kommen :(

Total Happy durch die Tatsache, dass die Felgen von meinem Bruder an mein Fahrzeug passen (C200K W203 BJ. 2000) und ich das Geld somit für ein weiteres Teil beim AufMOPFen meines Fahrzeuges ausgeben kann, hatte ich heute morgen plötzlich folgendes Problem:

- Fahrzeug mit Schlüssel über die Fernbedienung entriegelt.

- Fahrzeug gestartet.

- Dann plötzlich ging das Fahrzeug aus.

- Zündschloss in Stellung 0 gedreht, um nochmal zu starten. Dieser lässt sich aber nicht mehr drehen!

- Auch reagiert das Fahrzeug auch nicht mehr auf den Schlüssel - heißt, es kommt nicht dieses Geräusch, wenn ich den Schlüssel in das Zündschloss stecke.

- Die Türen lassen sich auch nicht mehr mit der Fernbedienung des Schlüssels ver- und entriegeln.

Wagen abgeschleppt zu Mercedes.

Alles per Telefon und dank der Hilfe meiner Frau organisiert. Ich selbst musste dringend auf die Arbeit.

Jetzt sagen die bei Mercedes aus dem Bauch heraus, dass es der Zündschloss sein kann und mich die Reparatur 500,- EUR kosten wird.

Nachdem ich nachfragte, ob die denn noch nicht genau gecheckt haben, meinte man: "Noch nicht! Also sollen wir erst das machen und noch nicht reparieren? Vorher Ihnen Bescheid geben?"

Hallo? Na klar.

Naja, was meint Ihr denn, was es sein kann?

Bei Mercedes kommt es mir vor allem deshalb, weil sie einfach aus dem Bauch heraus meinten, dass es das Zündschloss ist und diesen tauschen wollten, ohne vorher genau zu checken, wenn ich nicht danach gefragt hätte, so vor, als hätten sie derzeit etwas Geld nötig.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hast du es mit dem 2-ten Schlüssel versucht?

Themenstarteram 26. Januar 2010 um 17:57

Ja, ist auch mit dem 2. Schlüssel versucht worden. Auch bei Mercedes.

Kann es nicht irgendwie ein Code-Problem oder Kommunikationsproblem mit dem Schlüssel oder so ähnlich sein?

Ich meine, ich hätte es ja verstanden, wenn nur Zündschloss. Aber die Türen reagieren auch nicht auf den Schlüssel.

Batterie ist in Ordnung, da sonst alles funktioniert: Licht, Restwärme ging auch an, als ich den Knopf drückte, etc.

Was ich noch vergessen habe:

Gestern abend auf dem Heimweg sind während der Fahrt (also nicht am Bremsen gewesen oder an der Ampel angehalten) die Leuchten der Feststellbremse, ABS und SRS gleichzeitig für eine ganz kurze Zeit auf- und wieder ausgeleuchtet. Es ist davor und auch danach aber nichts auffälliges passiert; kein Ruckeln, Zittern, Ausschalten o. ä.. Alles ganz normal gewesen - bis auf heute morgen eben :confused:

am 26. Januar 2010 um 18:14

Genau das gleiche Erlebnis hatte ich vor ca. 1/2 Jahr mit meinem Vormopf. Sitze im Auto und beschäftige mich bei offenem Fenster mit Radio, Bedienungsanleitung usw. Dann zeihe ich den Schlüssel ab, stelle fest, dass das Fenster noch offen ist. Doch ab sofort nix mehr zu machen: Keine Schlüsselfunktion mehr, weder von innen noch außen.

Ergebnis Notdienst, Huckepackabschleppdienst, EZS erneuert.

Gesamtkosten ca. 1.000,- Euronen

 

mein Beileid!

Themenstarteram 27. Januar 2010 um 0:02

Na dann, Prost Mahlzeit. Werden die bei mir wahrscheinlich auch wechseln. :mad:

Heute im Laufe des Vormittags weiß ich mehr, weil sie erst dann meinen Wagen prüfen und sich melden werden.

Aber diese plötzlichen Fehlermeldungen bzw. Leuchten? Nicht, dass irgend etwas anderes an meiner Elektrik nicht stimmt und eben das diese Fehler verursacht :confused:

Z. B. kam letztens die Fehlermeldung, dass die link KZ-Beleuchtung nicht funktioniert. Gecheckt, stimmt. Dann aber ging es plötzlich, doch die Fehlermeldung verschwand nicht. Erst, als ich am nächsten Tag den Wagen startete, war dieser Weg.

Oder es kam auch mal die Fehlermeldung, dass die RL hinten rechts nicht funktioniert und Ersatz brennt, obwohl dies nicht der Fall war ODER die Leucht wieder ging (hatte während der Fahrt nicht angehalten, als die Fehlermeldung kam).

Was ich sagen kann: Was checkt denn die "Ordnung" im Auto? Nicht, dass dieses Gerät ständig Fehler oder Probleme verursacht? Dann ist mein EZS irgendwann wahrscheinlich wieder hin :rolleyes:

Muss mal den Freundlichen darauf ansprechen bzw. ihm das am Telefon mal erklären :o

wynie du hast ne pm...^^

Moin,

kurzes Aufflackern im KI aller Lampen kommt von Notbetrieb des EZS. (Zündschloß)

Wenn MB große Diagnose macht kommt der Fehler wegen EZS.

Ist ein Softwarefehler und läßt sich nur durch den Austausch reparieren. So 600 - 650 € fällig - mit Abschleppen natürlich mehr...

Gruß Sven...

Themenstarteram 27. Januar 2010 um 20:33

hmmm, das ist verständlich mit den aufgeleuchteten KI-Anzeigen. Doch wundert es mich jetzt umso mehr, dass MB nichts damit anzufangen wusste, geschweige denn dies mit dem defekten EZS in Verbindung zu bringen.

Auf der anderen Seite kann ich ja froh sein, dass sie mir den neuen für 500,- EUR einbauen.

Dazu soll aber wohl auch ein Schlüssel defekt sein. Für diesen muss ich noch weitere 200,- EUR hinlegen :mad:

Als ich heute Vormittag angerufen wurde, meinten sie plötzlich 860,- EUR. Mein Hinweis, dass sein Kollege gestern meinte: wenn EZS defekt, dann = 500,- EUR; wenn Schlüssel defekt, dann = 200,- EUR, hat er Rücksprache gehalten und meinte dann: "ok, Festpreis 700,- EUR".

Alles echt sehr merkwürdig. Lässt Du Dich darauf ein, hauen sie Dich total übers Ohr. So aufeinmal von 860,- EUR auf 700,- EUR runter gehen ist mehr als merkwürdig.

Es hatte sich sogar eher so angehört, dass sie froh waren, dass ich die 700,- EUR akzeptiert habe.

Leider war diese Werkstatt, mit der ich beim 1. Besuch (nun 2.) auch keine guten Erfahrungen gemacht habe bzw. mir alles nicht so ganz geheuer war/kompetent vorkam (ganz im Gegenteil, eher fühlst Du Dich irgendwie hinters Licht geführt), die am naheliegenste MB-Werkstatt, zudem mein Fahrzeug durch meinen Schutzbrief in der Versicherung (kann ich übrigens jedem Empfehlen, kostet bei meiner nur 6,- EUR jährlich ;)) kostenfrei geschleppt wurde.

Mal abwarten, morgen Abend werde ich den Wagen abholen. Die wollen, wenn sie ihrem Wort treu bleiben bzw. sich noch daran erinnern (was leider einem nicht so vorkommt) nach dem Einbau nochmal den Fehlerspeicher lesen bzw. prüfen, was den Fehler verursacht hat, damit die Quelle ebenfalls gefunden wird, falls es woanders liegt.

Ich berichte weiter...

Gruß

wynie

Also bei unserem Wagen hat der EZS-Tausch ca. 500 Euro gekostet.

Moin,

vielleicht sollten die Herren im Blaukittel sich ein bißchen mehr für Ihre Arbeit einsetzen, denn dafür werden Sie schließlich bezahlt - vielleicht wäre das Lesen hier im Forum ganz angebracht - wahrscheinlich kommt dann die Antwort, DAS wissen WIR ALLES - scheint ja nicht so....

Übrigens, mein 2ter Schlüssel wollte auch nicht sofort, die Werkstatt hat DAS aber mit neuem Einlesen hinbekommen...Einfach den Schlüssel einmal länger im Schloß lassen...

Die beiden Meister meiner Werkstatt sagten sofort : o.k. KI blinkt = Fehler EZS = Softwareproblem = lesen wir nochmals aus - jo...nicht weiterfahren....

Gruß Sven....

Themenstarteram 28. Januar 2010 um 23:06

Also Leute, Auto ist repariert.

EZS ist erneuert. Schlüssel war wohl doch in Ordnung.

Am Telefon meinte man, dass wir uns in diesem Fall auf FP 550,- EUR einigen. Ich: "neeeeee! ist das so schwer zu verstehen?" "Ok, 500,- EUR."

Am Abend hingefahren, die 500 hingeblättert, gefragt, ob sie mal gecheckt haben, ob es eine andere Quelle gibt, die den Defekt verursacht hat und auch nach der Reparatur nochmal Fehlerspeicher ausgelesen, kam als Antwort WIE ERWARTET: "NÖ"!!!!! Man könne, ohne die ganze Elektrik nicht zu checken, nicht herausfinden, ob es irgendwo anders eine Stelle gibt, die den Fehler verursacht hat.

Eben DAS solltet ihr dann doch bitte machen!!!

Sollte sich mein EZS wieder verabschieden, hocke ich ihnen sowas von schnell auf der Pelle!!!

So ignorant, so inkompetent, so arrogant habe ich noch keine andere Werkstatt gesehen. Und dann noch die Originalmarke, keine Hinterhofwerkstatt!

Ich bin mal gespannt. Zumindest musste ich keine weitere 200,- EUR für einen neuen Schlüssel zahlen.

Wie lange habe ich jetzt eigentlich Garantie auf die Reparatur/das neue EZS?

Gruß,

wynie

Zitat:

Original geschrieben von wynie

Also Leute, Auto ist repariert.

EZS ist erneuert. Schlüssel war wohl doch in Ordnung.

Am Telefon meinte man, dass wir uns in diesem Fall auf FP 550,- EUR einigen. Ich: "neeeeee! ist das so schwer zu verstehen?" "Ok, 500,- EUR."

Am Abend hingefahren, die 500 hingeblättert, gefragt, ob sie mal gecheckt haben, ob es eine andere Quelle gibt, die den Defekt verursacht hat und auch nach der Reparatur nochmal Fehlerspeicher ausgelesen, kam als Antwort WIE ERWARTET: "NÖ"!!!!! Man könne, ohne die ganze Elektrik nicht zu checken, nicht herausfinden, ob es irgendwo anders eine Stelle gibt, die den Fehler verursacht hat.

Eben DAS solltet ihr dann doch bitte machen!!!

Sollte sich mein EZS wieder verabschieden, hocke ich ihnen sowas von schnell auf der Pelle!!!

So ignorant, so inkompetent, so arrogant habe ich noch keine andere Werkstatt gesehen. Und dann noch die Originalmarke, keine Hinterhofwerkstatt!

Ich bin mal gespannt. Zumindest musste ich keine weitere 200,- EUR für einen neuen Schlüssel zahlen.

Wie lange habe ich jetzt eigentlich Garantie auf die Reparatur/das neue EZS?

Gruß,

wynie

Wenn du noch ne Stunde Fehlersuche zahlen hättest wollen, hätten Sie das sicher gemacht. Aber du kannst nicht um jeden pfennig verhandeln und den größten Serviceumfang erwarten. Für 500€ ein neues EZS, da bist du eher gut weggekommen.

Außerdem kennen sich die Herrschafften dort sehr gut mit ihren Fahrzeugen aus und so wie es mir vorkommt (nicht böse gemeint) bist du da nich so der Profi, also solltest du froh sein, dass du für 500€ dein neues EZS bekommen hast und sie dich nicht mit dem schlüssel abgezockt haben (Eine ach so schlimme Werkstatt hätte das sicher gemacht)

außerdem wird der wechsel des EZS mit angeschlossener SD gemacht, somit haben sie mit sicherheit einen abschließenden Kurztest gemacht.

Du hast auf das EZS, solange es von sich selbst aus kaputt geht, 2 Jahre Ersatzteilgarantie.

Meine Meinung: Du bist da sehr gut bei weggekommen, das Fehlerbild hat eindeutig auf ein defektes EZS hingewiesen. Und das hat die Werkstatt zielgerichtet getauscht trotz Deiner Querschüsse (nun messt erst einmal anständig, vielleicht....). Zumindest inkompetent ist die Werkstatt nicht, den Rest kann ich nicht beurteilen.

Gruß

Wenni

der nächste mit defekter EZS kann sich ja mal melden^^ da repariern wirs bisschen günstiger..=)

Themenstarteram 29. Januar 2010 um 18:09

Da kommen so viele Sachen zusammen, die durch Erzählen einfach nicht rüberkommen.

Glaubt es mir, wenn ich sage, arrogant und inkompetent, dann stimmt das auch. Auch, wenn sie einen guten Preis gemacht haben und ich kein Profi bin.

Eben deshalb, weil ich kein Profi bin, frage ich auch. Die Glaskugel ist leider noch nicht erfunden, der mir das zeigen würde, dass sie nach der Reparatur auch wieder messen bzw. nach einer evtl. Ursache suchen werden.

Dann lieber etwas höher der Preis, dafür aber Freundlich und Kompetent. An dieser Stelle möchte ich auf meinen ersten Thread mit einer Erfahrung in dieser Werkstatt verweisen. Vielleicht verstehen Einige dann besser, was ich meine.

Wenn ich nachfrage, ob sie denn anschließend nochmal gecheckt haben, ob der Fehlerspeicher noch irgend welche Fehler ausgibt und sie mir sagen, dass sie das nicht gemacht haben, was meinst Du stadi denn dann, wem ich glauben soll? Dir, dass sie es trotzdem gemacht haben oder denen, weil sie selber zugeben, dass sie es nicht gemacht haben? Trotz dessen, dass wir das im Vorhinein abgesprochen (!) hatten.

Ich möchte hier weder jemandem seine Leistungen schlecht reden, noch eine Werkstatt mieß nieder machen. Ich berichte von meinen Erfahrungen und Kenntnissen.

Ich hoffe mal, dass nicht jeder Werkstatt so wie sie und Einige hier denkt. Dann ist der Kunde, nur weil er kein Profi ist, immer der Dumme. König will keiner sein, aber sich gut aufgehoben fühlen, DAS erwartet man schon.

Und nicht beim Vorbeilaufen am besten den Schlüssel Richtung Kunde in die Luft schmeißen, damit er diesen fängt und abhaut, ohne Fragen zu stellen und sich zu informieren. Er soll alles einfach hinnehmen, er ist ja dumm!

Natürlich aber DANN, nachdem er die Kohle bezahlt hat.

In diesem Sinne...

Schönen Tag noch,

wynie

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Fahrzeug lässt sich mit dem Schlüssel nicht mehr öffnen und starten