ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Fahrzeug für Freundin

Fahrzeug für Freundin

Gesucht ist ein Auto für Kurzstrecken.

20km am Tag morgens Berg runter, abends wieder hoch.

4x im Jahr Langstrecke (300+ weg)

und 2x im Monat so an die 75km (ein weg)

Jahresleistung rechnerisch ca 8000km.

- kein Renault, Citrön, Opel, Ford

- Verbrauch sollte unter 7 Liter (Benzin) oder unter 5,5l Diesel liegen

- Preis bis 2250€ (max)

- Grüne Plakette (Diesel nachrüstbar)

 

Viele dank schonmal an dieser Stelle

 

JD91

Ähnliche Themen
35 Antworten

deshalb bin ich da dagegen und such für sie was.

hab jetzt in der liste

Polo 6N2 1.4 75PS

Fabia 1.4 75PS

Ibiza 1.4 75PS

Peugeot 206 75PS

Mitsubishi Colt 1300 75/82PS

Toyota Corolla 86PS

alle ab Bj 2000 und unter 2500€ ... nun müssen sie nur gefallen und nicht alzuviele schwachstellen haben

dann solltest du das blechbaguette streichen.....

kann man so auch nicht sage Kawaman. Der 206 ist zumindest einer der meist verkauften Kleinwagen seiner Zeit und bis auf gewisse Elektronikprobleme (Airbag...) und der anfälligen Hinteraxhse bei den hohen Motorisierungen, die hier sowieso nicht betrachtet werden eigentlich sehr robust.

Gibt viele die mit einem Peugeot weniger Probleme hatten als beispielsweise mit einem Polo 9n.

Zudem kommt noch das Design, was vor allem für einige Frauen zum Kaufargument wird.

Ich persönlich würde mich zwischen dem Seat und Skoda entscheiden...

Gute, sich bewehrte VW Technik..

Bei den Japanern kenn ich das aus Erfahrung so dass die nach einiger Zeit im innenraum zu richtigen Klapperkisten werden auf grund der schlechten Verarbeitung und vor allem den Billigen Materialien

elektronikprobleme gehen immer schön ins geld....:D

um frankophile technik mach ich einen großen bogen....

bei den japanern sind die ersatzteile deutlich teurer als bei deutschen fabrikaten (und zu denen zähle ich jetzt seat und skoda dazu)

japanische motorräder sind TOP. aber hier geht es ja um autos.

Moin,

JD - mal unter uns ... wenn deine Freundin sich ein teureres Auto kaufen will oder gar einen Neuwagen und dazu über Leasing oder Finanzierung nachdenkt - dann ist das legitim. Deine Freundin muss an der Stelle nur die Voraussetzungen der Bank erfüllen.

Da solltest du dich BESTENFALLS beratend einmischen. Unter uns - wenn deine Freundin 2500 Euro hat und sie diese als Anzahlung für einen 10.000 Euro Neuwagen nehmen will - dann ist das ggf. NICHT EINMAL eine komplett verkehrte Idee. Im Moment bekommt Sie das Geld hinterhergeworfen, 4 Jahre Vollgarantie, 3-4 Jahre Wartung inklusive usw. Problemloser kann man nicht Autofahren. Dazu kommt die merklich bessere Sicherheitsausstattung, die Modelle sind nen halben bis einen Liter sparsamer und erheblich komfortabler.

Und jetzt dreh die Argumentation um .... Sie kauft sich einen Polo 6N - ein Auto das ich persönlich als Zuverlässigkeitsgurke schlechthin einstufe (!), da nehm ich lieber den 206er Peugeot - die 2500 Euro sind weg, und nach 1 Monat hat die Hütte nen Motor- oder Getriebeschaden. Deine Freundin könnte die dann für das vernichten der 2500 Euro (die dann für jede Alternative fehlen!) sehr böse sein und dich ggf. aus ihrem Leben streichen.

Deine Lebensideen solltest du nicht mit denen deiner Freundin gleichsetzen - die ist ein freies und selbstständiges Individuum mit ggf. anderen Wünschen. Was du da machst hat irgendwie so etwas wie 50er Jahre ...

Gruß Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Fahrzeug für Freundin