ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung für mein erstes Fahrzeug

Kaufberatung für mein erstes Fahrzeug

Themenstarteram 1. Januar 2013 um 20:25

Hallo,

ich habe schon ein bißchen in diesem Forum gelesen und wollte nun meine erste Frage stellen:

Ich habe nun schon 10 Jahre meinen Führerschein aber noch nie ein Auto besessen. Nun dachten wir uns, dass es einmal an der Zeit ist sich ein Auto zu kaufen. Dafür möchte ich mir schon etwas Zeit lassen (ca. 7-8 Monate), da ich bisher überhaupt keine Ahnung von Autos habe bräuchte ich eure Hilfe. Mir ist wichtig, von euren Erfahrung zu lernen, denn dies ist schwer aus Büchern zu lernen.

Also meine Fragen:

1) Welches Auto würdet ihr mir empfehlen und liegt auch in meiner Preisspanne.

2) Gebraucht oder Neuwagen?

Nun noch ein paar Rahemndaten:

- Wir sind 3 Personen (Ich, meine Freundin und meine Tochter9

- Ich bin 29 Jahre alt.

- Unser gemeinsames Einkommen liegt bei ca. 4200 €

- Ich persönlich habe ca. 1100 € zur freien Verfügung (Bekannt über Haushaltsbuch)

- Ich bin bereit mtl. ca. 650 € für das Auto (ohne Benzin) auszugeben.

- Eigenkapital max. 5000 €

- Ich erwarte von dem Auto das es möglichst lange hält und die Werkstattkosten auch nach 10 -15 Jahren sich noch in Grenzen halten.

Falls ihr noch etwas wissen wollt, dann fragt einfach.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Folgende Informationen benötigen wir noch:

- Welche Jahresfahrleistung ist zu erwarten?

- Wie teilt sich diese Jahresfahrleistung vermutlich auf (Stadt/Landstraße/Autobahn)?

- Welche Komfortansprüche werden gestellt (Fahrzeugausstattung)?

- Welche Marken werden präferiert bzw. ausgeschlossen?

Themenstarteram 1. Januar 2013 um 20:51

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

- Welche Jahresfahrleistung ist zu erwarten?

Das ist schwierig dies auf einen längeren Zeitraum zu schätzen. Ich denke aber mal, die Fahleistung wird anfangs 10000 km im Jahr nicht überschreiten.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

- Wie teilt sich diese Jahresfahrleistung vermutlich auf (Stadt/Landstraße/Autobahn)?

Das kann ich nicht sagen, da ich gar nicht weiß wie man zu den Zielorten mit den Auto kommt. Wir sind bisher immer mit den Zug gefahren und dies führt Hauptsächlich durch die Stadt. Ich denke wir werden das Auto hauptsächlich für die folgenden DInge nutzen:

- Einkaufen

- Ausflüge zu Orten wo man nicht ohne weiteres mit den ÖPNV hin kommt (z.b. Wildparks, Spaßbäder, etc.).

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

- Welche Komfortansprüche werden gestellt (Fahrzeugausstattung)?

- Navigationsgerät

- Klimanalage (Meiner Freundin und meiner Tochter wird sehr schnell schlecht in einem Auto), ich denke, das man dies mit einer guten Klimanalage vermeiden kann, dass denen schlecht wird.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

- Welche Marken werden präferiert bzw. ausgeschlossen?

- Ich kann hier nur aus der Erfahrung sprechen: Ich habe zu Weinachten für die Hin- und Rückfahrt zu unseren Großeltern Autos ausgeliehen (einen BMW 5er und einen Audi A5). Fahrstrecke ca. 650 km einfach. Diese fuhren sich schon sehr gut, wobei der BMW weniger geruckelt hat. Diese Autos fand ich schonr echt toll.

- Was mir nicht gefallen hat war der KIA von meinem Schwager indem ich mitgefahren bin.

Meine persönliche Empfehlung wäre hier eine Mercedes C-Klasse der 1. Generation (W202) oder 2. Generation (W203), wahlweise als Limousine oder Kombi und mit Motorisierung nach Wahl.

Ich selbst fahre aktuell einen C180T der 1. Generation (das ist der Kombi mit der Benziner-Basis-Motorisierung von 122 PS aus 1,8 Liter Hubraum).

Das Fahrzeug ist sehr zuverlässig und läßt sich auf Grund der großen Verbreitung (ca. 1,8 Mio. gebaut) auch preiswert in freien Werkstätten reparieren. Der Verbrauch liegt hier bei 7,5 - 9,5 Litern auf 100 km.

Ich empfehle hier die Automatik-Version (5 Stufen), da diese weitaus komfortabler ist als die Version mit manueller Schaltung.

Themenstarteram 1. Januar 2013 um 21:09

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Ich empfehle hier die Automatik-Version (5 Stufen), da diese weitaus komfortabler ist als die Version mit manueller Schaltung.

Das durfte ich auch erst kennenlernen. Ich wollte den BMW bei Europcar schon reklamieren, weil ich kein Fahrzeug mit Automatik haben wollte. Aber als ich damit gefahren bin habe ich gemerkt, wie komfortabel das ist.

Aber was bedeuten diese 5 Stufen. Ich persönlich habe nur eine Stufe (Gang?) gemerkt und diese war Vorwärtsfahren. Ansonsten sage ich doch nur mit dem Gaspedal wie schnell ich fahre?

Aufgrund deines vorraussichtl. Fahrprofils würde ich zu einem spritsparenden Benziner raten.

Ob es ein Neuwagen sein soll....? Ich würde schauen, dass die Kosten überschaubar bleiben. Kinder sind schon recht teuer genug. Bei älteren Autos kann immer mal was geschehen... Bei Neuwagen hat man Garantie und ist aber auch recht gebunden, was Werkstatt und Co. angeht.

Ein Tipp wäre ein gebr. KIA C'eed (5-türer) mit Restgarantie. Da KIA 7 Jahre bei Neuwagen vergibt, hättest du noch ordentlich Restzeit über u.U.! Qualitativ sind das hochwertige Autos, die den dt. Fabrikaten in nichts nachstehen.

Und den gröbsten Wertverlust hast du auch nicht zu tragen.

Themenstarteram 1. Januar 2013 um 21:41

Zitat:

Original geschrieben von i30-1983

Aufgrund deines vorraussichtl. Fahrprofils würde ich zu einem spritsparenden Benziner raten.

Ob es ein Neuwagen sein soll....? Ich würde schauen, dass die Kosten überschaubar bleiben. Kinder sind schon recht teuer genug. Bei älteren Autos kann immer mal was geschehen... Bei Neuwagen hat man Garantie und ist aber auch recht gebunden, was Werkstatt und Co. angeht.

Ein Tipp wäre ein gebr. KIA C'eed (5-türer) mit Restgarantie. Da KIA 7 Jahre bei Neuwagen vergibt, hättest du noch ordentlich Restzeit über u.U.! Qualitativ sind das hochwertige Autos, die den dt. Fabrikaten in nichts nachstehen.

Und den gröbsten Wertverlust hast du auch nicht zu tragen.

Danke für die Antwort, aber ein KIA sollte es eher nicht sein.

Zitat:

Original geschrieben von 28TMvEWEKtowZuNYmIQx

Danke für die Antwort, aber ein KIA sollte es eher nicht sein.

Was ist der Grund?

Themenstarteram 1. Januar 2013 um 21:53

Zitat:

Original geschrieben von i30-1983

Zitat:

Original geschrieben von 28TMvEWEKtowZuNYmIQx

Danke für die Antwort, aber ein KIA sollte es eher nicht sein.

Was ist der Grund?

Meiner Freundin und meiner Tochter wird sehr schnell schlecht in so einem Auto. Ich vermute, dass dies an der Autoheizung liegt und in so einem KIA ist keine Klimanlage drin.

Zitat:

Original geschrieben von 28TMvEWEKtowZuNYmIQx

Zitat:

Original geschrieben von i30-1983

 

Was ist der Grund?

Meiner Freundin und meiner Tochter wird sehr schnell schlecht in so einem Auto. Ich vermute, dass dies an der Autoheizung liegt und in so einem KIA ist keine Klimanlage drin.

Aaaaaaaaaaaaahaaaaa.....

Zitat:

Original geschrieben von 28TMvEWEKtowZuNYmIQx

Aber was bedeuten diese 5 Stufen. Ich persönlich habe nur eine Stufe (Gang?) gemerkt und diese war Vorwärtsfahren. Ansonsten sage ich doch nur mit dem Gaspedal wie schnell ich fahre?

Wenn du den Wählhebel auf "D" gestellt hast, wählt das Getriebe aus 5 zur Verfügung stehenden Übersetzungsverhältnissen automatisch je nach Lastzustand (Steigung, Gaspedalstellung etc.) das Passende aus und ändert dies auch während der Fahrt.

Themenstarteram 1. Januar 2013 um 22:30

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von 28TMvEWEKtowZuNYmIQx

Aber was bedeuten diese 5 Stufen. Ich persönlich habe nur eine Stufe (Gang?) gemerkt und diese war Vorwärtsfahren. Ansonsten sage ich doch nur mit dem Gaspedal wie schnell ich fahre?

Wenn du den Wählhebel auf "D" gestellt hast, wählt das Getriebe aus 5 zur Verfügung stehenden Übersetzungsverhältnissen automatisch je nach Lastzustand (Steigung, Gaspedalstellung etc.) das Passende aus und ändert dies auch während der Fahrt.

Ok soetwas ähnliches habe ich mir schon gedacht. Habe beim suchen bemerkt, dass auch mehr als 5 Gänge möglich sind. Aber was macht das für einen Unterschied?

Zitat:

Original geschrieben von 28TMvEWEKtowZuNYmIQx

 

Meiner Freundin und meiner Tochter wird sehr schnell schlecht in so einem Auto. Ich vermute, dass dies an der Autoheizung liegt und in so einem KIA ist keine Klimanlage drin.

das is natürlich quatsch,in den autos gibts mittlerweile sogar auch schon klimaanlagen ;)

ich finde die autos eigentlich auch ziemlich interessant,sind gebrauchte günstige & selbst wenn du keinen mit klimaanlage findest,dann reichts mit deinem budget vielleicht sogar auch für nen jungen oder gar neuen ?!

das es aber auch probleme mit den materialen in so nem auto geben kann,sollte man aber auch nicht unterschätzen

wir haben bei uns in der firma ford focus (letzte modellreihe) mit einem angeblich allergiefreien innenraum,richtig wohl fühl ich mich in den kisten aber irgendwie auch nicht ?!

in gleich alten fiestas oder mondeo gehts wiederum problemlos

Zitat:

Original geschrieben von 28TMvEWEKtowZuNYmIQx

Aber was macht das für einen Unterschied?

Das sorgt dafür, daß der Motor bei jeder Geschwindigkeit und an jeder Steigung am annähernd optimalen Betriebspunkt (nicht mit zu niedriger bzw. zu hoher Drehzahl) betrieben werden kann und somit Kraftstoff spart.

Mehr dazu hier:

http://de.wikipedia.org/.../Automatikgetriebe?...

Hallo!

Nur kurz zum Thema Heizung, Klimaanlage und Übelkeit:

Zu 99,9% hat die Übelkeit bei Deiner Freundin und Deiner Tochter nichts mit der Heizung im Auto zu tun und kann i.d.R. auch durch eine Klimaanlage nicht vermiedenwerden. Die Ursache für eine solche Reiseübelkeit dürfte andere Gründe haben.

Gruß

RI

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung für mein erstes Fahrzeug