ForumX1 F48
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X1 E84 & F48
  7. X1 F48
  8. Fahrbericht X1 xdrive 20i Automatik

Fahrbericht X1 xdrive 20i Automatik

BMW X1 F48
Themenstarteram 12. Januar 2016 um 16:01

Nachdem ich eine Stunde lang den X1 20i fahren durfte möchte ich hier meine "Er-Fahrung" kompakt zum Besten geben:

Zum Vergleich kann ich meinen R Line Tiguan 177 PS heranziehen (den ich übrigens gerade zugunsten eines 3er Touring verkaufe).

Der X1 ist vom Innenraum her nun auf Augenhöhe mit dem Tiguan, also auch voll familientauglich.

Irgendwie hat man sogar das Gefühl in einem größeren Auto zu sitzen als im Tiguan, mein R kommt mir hier sogar fast sportlicher vor. Die Frontscheibe ist doch recht weit weg vom Fahrer, ein bischen Van-mäßig.

Der Motor ist ein Gedicht, sehr laufruhig, mit einem schönen dunklen Unterton und einem angenehmen sportlichen Ton beim Ausdrehen. Kein Vergleich mit den BMW Dieseln und natürlich auch nicht mit den VW Dieseln. Nicht gefallen hat mir der Motor in Verbindung mit der Automatik. Beim Dahingleiten magert der Benziner so ab und die Drehzahl sinkt so in den Keller, dass man beim plötzlichen Gas geben erst mal in den Pudding tritt. Die Reaktion ist hier verzögert (trotz der famosen 8Gang Automatik), das liegt einfach in der Natur der Sache. Ein Diesel kann das etwas besser und noch besser ist natürlich bei einem Benziner das Schaltgetriebe, die Kraftübertragung erfolgt da einfach laut meinem Popometer direkter.

Kraft hat der Motor aber schon merklich, für einen Allrad-Automatik-SUV schiebt auch der "kleine" 2Liter ganz schön vorwärts, gefühlt keineswegs langsamer als mein 177er TDI oder sein Pendant bei BMW. Ich würde mal sagen, wenns drauf ankommt, macht der Motor einfach mehr Laune. Drückt recht gut und dreht vor allem sehr schön. Auf dem BC standen trotz verschiedener Fahrer vor mir 8,4 Liter. Das finde ich für einen Allrad SUV als Benziner einen absolut respektablen Durchschnittswert, der bestimmt nicht im Schleichmodus erfahren wurde.

Zum Schluss noch das Fahrwerk: Mein erster Eindruck: "Hui, lenkt das Ding aber radikal ein"! Die Lenkung ist sehr spitz, fast schon nervös. Der Vorderwagen reagiert sehr direkt und zielgenau. Montiert waren 17 Zoll Winterräder.

Doch auf freiem Geläuf, nasser Fahrbahn und fortgeschrittenem Tempo kam ans Licht, was ans Licht kommen musste: Quermotor, Frontantrieb in der Grundauslegung. Der X1 wanderte etwas seifig nach außen, die gefühlte Kurvengeschwindigkeit war hier der meines R Line keineswegs überlegen....ich würde mal behaupten, der R Line kann das eher etwas besser. (Fairerweise muss ich allerdings sagen, dass ich 18 Zöller als WR fahre).

Mir kommts so vor, als habe BMW den X1 vordergründig über Lenkung und Ansprechverhalten sehr sportlich aussehen lassen, im tatsächlichen Fahrbetrieb kann er das aber nicht halten.

Da war der alte X1 vom Konzept überlegen.

Fazit:

plus: Familientauglich, Variabel, toller Benziner, nette Form.

minus: für ein Kompakt SUV schweineteuer, Opferung der teuren Technikplattform zugunsten von Klavierlack und Technik-Chichi innen, macht nix besser als mein R Line Tiguan, der konzeptionell schon ein paar Jahre mehr auf dem Buckel hat.

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Januar 2016 um 15:44

Jungs....leicht empfindlich?

Erstens hatte ich nicht gesagt, dass der BMW ingesamt sondern "jetzt endlich im Innenraum auf Augenhöhe mit dem Tiguan ist". Ihr wollt ja wohl nicht behaupten, dass der Vorgänger in Sachen Platzangebot und Variabilität auf dessen Niveau war. Wenn doch....behaltet eure Rosarotebmwbrille auf.

Zweitens....irgendein Vorredner hat geschrieben, dass meine Meinung zur Fahreigenschaft "wohl rein subjektiv" ist. DU HAST RECHT! DAS STEHT NÄMLICH AUCH GENAUSO DA. Ich zitiere mich: "Mir kommts so vor...". Genau das ist nämlich mein subjektiver Fahreindruck, den ich auch beschreiben wollte. Zudem habe ich die Lenkung nicht als nervös hingestellt, im Gegenteil, ich hatte geschrieben, dass sie superdirekt und zielgenau ist....richtig lesen ist angesagt!

Zum Vergleich mit dem Tiguan: Das ist der einzige Vergleich, den ich mit einem anderen Frontantriebs SUV ziehen kann, da ich nunmal gerade dieses Modell fahre. Daher hats mich auch so interessiert, wie der neue X1 fährt. Also nicht gleich wieder in irgendeinen Konzernkrieg ziehen!

Und zuguterletzt noch die Bemerkung über den irgendwo oben genannten (BMW?)Instruktor, der es so toll findet, dass BMW jetzt endlich Frontantrieb hat, weil das Auto im Winter endlich mal gut fährt..... PFFFFFFFFF.....ich lach mich tot!!!! DAS hättest du mal vor 10 Jahren in München erzählen sollen.....der heilige, alleinseeligmachende Heckantrieb ist überholt.......ja mei.....Waahnsinn..

Jungs.....ich mag BMW.....aber ich fühle mich nicht auf den Schlipps getreten, wenn das Auto nicht in den Himmel gehoben wird.

Es war einfach nur MEINE Erfahrung. Und die legt keinerlei Gewicht auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Grüße

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo,

zunächst mal vielen Dank für deinen Fahrbericht.

Ich findes es aber gelinde gesagt "sehr gewagt", nach einer einstündigen Fahrt das Grundkonzept des X1 als dem alten X1 "unterlegen" zu bezeichen.

Ich fahre meinen neuen X1 25d jetzt schon im dritten Monat unter allen möglichen Bedingungen und bin rundweg begeistert. Absolut stabiler Geradeauslauf auf der Autobahn, extrem handlich und sehr direkt ansprechende Lenkung (Sportlenkung), bei Anfahrt in den Wintersportort (28 Km nur Serpentinen) mit Sportstellung jagt der X1 wie ein Gokart um die Kurven, ich weiß beim besten Willen nicht, wie das noch besser gehen soll.

"Seifiges Auswandern" in der Kurve kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen.

Sorry ( und nichts für ungut) ein System- oder Konzeptvergleich nach einer einstündigen Fahrt kann ich nicht als valide akzeptieren.

Gruß

Zitat:

@HK25d schrieb am 12. Januar 2016 um 17:11:40 Uhr:

Hallo,

zunächst mal vielen Dank für deinen Fahrbericht.

Ich findes es aber gelinde gesagt "sehr gewagt", nach einer einstündigen Fahrt das Grundkonzept des X1 als dem alten X1 "unterlegen" zu bezeichen.

Ich fahre meinen neuen X1 25d jetzt schon im dritten Monat unter allen möglichen Bedingungen und bin rundweg begeistert. Absolut stabiler Geradeauslauf auf der Autobahn, extrem handlich und sehr direkt ansprechende Lenkung (Sportlenkung), bei Anfahrt in den Wintersportort (28 Km nur Serpentinen) mit Sportstellung jagt der X1 wie ein Gokart um die Kurven, ich weiß beim besten willen nicht, wie das noch besser gehen soll.

"Seifiges Auswandern" in der Kurve kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen.

Sorry ( und nichts für ungut) ein System- oder Konzeptvergleich nach einer einstündigen Fahrt kann ich nicht als valide akzeptieren.

Gruß

Servus

Bin auch deiner Meinung nach einer Stunde Testfahrt ist das eher viel negatives .Mir zu viel Werbveranstalltung für denn Tiguan und wenn ein 7 jährigesTiguan Konzept besser ist, find ich können alle nicht Autos bauen ausser VW . Bin übrigens 3 Jahre Tiguan gefahren ohne Probleme aber halt die Emotion hat gefällt

Werde morgen meine Probefahrt mit dem X1 haben

am 12. Januar 2016 um 18:15

Ich habe fast 6 Jahre einen Tiguan gefahren,auch als R -Line in der Sport und Style Varainte mit 170 PS.

Vorweg, ich in sehr gern mit dem Auto gefahren.

Habe seid 4 Wochen einen xDrive 20d Automatik und ich bin mehr als begeistert mit dem neuen Auto!

Es wäre ja auch traurig, wenn man 6 Jahre Entwicklung bei einem neuen Auto nicht merken würde.

Aus meiner Sicht sind das 2 Unterschiedliche Autogenerationen. Die 190 PS in Verbindung mit der Automatik lassen den Tiguan sehr Alt aussehen. Ebenso die Fahrkultur und der Verbrauch ist deutlich besser( Tiguan im Stadtverkehr kaum unter 9 Liter, BMW gerade mal knapp 8 Liter).

Ich hätte mir auch den neuen Tiguan angeschaut, aber bis mMitte des Jahres war mir zu lang, denn andere bauen auch gute Autos.

....na ja, die BMW-Fahrer sind schon sehr eigen und empfindlich, was jedwede Kritik an ihrem geliebten BMW angeht.

Auch ich -als derzeitiger Audi Q3 TFSI Quattro S-Tronic Fahrer (mein erster Audi) - habe den neuen X1 20 X mit Automatik probegefahren (einen Vormittag) und bin nicht so restlos überzeugt, das der X1 im Fahrverhalten nun so viel besser ist, als mein sehr guter Q3. Das der neue X1 besser aussieht, ist unbestritten. Der alte X1 war optisch ja eine Kathastrophe. Aber Optik ist eine Sache, Fahrgefühl eine andere.

Nach Umstellung von Heck- auf Vorderradantrieb und Verwendung der (guten) Haldex-Kupplung durch BMW zeigt der Technik-Vergleich zwischen Audi und BMW nicht mehr die Unterschiede, wie früher. Das spiegelt sich auch im Fahrverhalten wider, auch wenn BMW immer wieder die sportliche Auslegung seiner Fahrzeuge betont. Aber auch Audi baut sportliche Fahrzeuge mit erstklassigem Fahrverhalten.

Ich meine, dass beide SUV sich auf Augenhöhe bewegen und Vorlieben wohl eher der Marken-Affinität zuzuschreiben sind. Optik mal ausgeblendet. Auch ich werde meinen Q3 gegen einen X1 tauschen, aber NUR der Optik wegen und weil meine BMW-Werkstatt in meiner Nähe liegt. Ich hoffe sehr, dass ich nach 10 BMW-Jahren mit anschliessendem Wechsel zu MB (15 Jahre) und derzeitigem Audi (3 Jahre und sehr zufrieden) meine Rückkehr zu BMW nicht bereue.

Themenstarteram 12. Januar 2016 um 20:03

Sollte weder ne Werbung für VW sein noch Runteputzen von BMW.

Ich mag beide.

Hab einfach versucht meinen Fahreindruck zu schildern

Im Hinterkopf die letzten Tests der Werbepartner unserer Autoindustrie.....AMS....Autobild usw. Die waren ja der Meinung dass BMW den Frontantrieb neu erfunden hat.....naja....

Wie kommst du darauf, daß das Fronantriebskonzept ein Nachteil sein soll ?

Das wird doch von jedem Fahrtechnik-Instruktor immer wieder herausgetrichen, wie überlegen das Frontantriebs-Konzept gerade jetzt im Winter ist.

Auf die Frage eines Teilnehmers, wo auch ein Bmw 2er dabei war, warum es keinen Bmw mit Hinterrad-Antrieb gibt, war die Antwort:

Die würden unter winterlichen Bedingungen sowieso nicht mit kommen, das wäre sinnlos.

Gerade der Frontantrieb war eine absolute Bedingung für mich, überhaupt über einen Bmw nachzudenken.

Auch Audi, Mercedes und viele andere bauen gute Autos, wenn jemand meint, das er keinen Frontantrieb anbieten muss, ist das nicht mein Problem.

Ich will jedefalls nichts mit dieser vorsintflutlichen Technologie zu tun haben, die noch dazu teuerer ist als das weit überlegene Frontantriebs-Konzept.

Wenn das Geld keine Rolle spielt, ist sowieso ein Allrad-Antrieb das einzig sinnvolle.

Frontantrieb wurde erfunden und wird gebaut, weil er billiger ist.

Alles hat seine Vor- und Nachteile, aber als fortschrittlich würde ich ihn jetzt nicht unbedingt ansehen.

Er ist eher im Vergleich zu Zeiten eines 2er Golf oder Audi 100 mittlerweile zu einer echten Alternative geworden.

Front- vs. Hinterradantrieb im Winter:

https://www.youtube.com/watch?v=6tRofeNXVe8

Grüße!

Zitat:

@weissbierjojo [url=http://www.motor-talk.de/.../...xdrive-20i-automatik-t5554166.html?...]

Zum Schluss noch das Fahrwerk: Mein erster Eindruck: "Hui, lenkt das Ding aber radikal ein"! Die Lenkung ist sehr spitz, fast schon nervös. Der Vorderwagen reagiert sehr direkt und zielgenau. Montiert waren 17 Zoll Winterräder.

Doch auf freiem Geläuf, nasser Fahrbahn und fortgeschrittenem Tempo kam ans Licht, was ans Licht kommen musste: Quermotor, Frontantrieb in der Grundauslegung. Der X1 wanderte etwas seifig nach außen, die gefühlte Kurvengeschwindigkeit war hier der meines R Line keineswegs überlegen....ich würde mal behaupten, der R Line kann das eher etwas besser. (Fairerweise muss ich allerdings sagen, dass ich 18 Zöller als WR fahre).

Mir kommts so vor, als habe BMW den X1 vordergründig über Lenkung und Ansprechverhalten sehr sportlich aussehen lassen, im tatsächlichen Fahrbetrieb kann er das aber nicht halten.

Da war der alte X1 vom Konzept überlegen.

Fazit:

plus: Familientauglich, Variabel, toller Benziner, nette Form.

minus: für ein Kompakt SUV schweineteuer, Opferung der teuren Technikplattform zugunsten von Klavierlack und Technik-Chichi innen, macht nix besser als mein R Line Tiguan, der konzeptionell schon ein paar Jahre mehr auf dem Buckel hat.

Alles in allem wird hier immer wieder der Tiguan zum Vergleich herangezogen,

selbst positive Merkmale wie präzise Lenkung werden als nervös dargestellt.

Zitat:

" Mir kommts so vor, als habe BMW den X1 vordergründig über Lenkung und Ansprechverhalten sehr sportlich aussehen lassen, im tatsächlichen Fahrbetrieb kann er das aber nicht halten. "

Mir kommts so vor.... ist doch recht subjektiv, und warum er das nicht halten soll erschließt sich mir nicht daraus?

Klavierlack und Technik-Chichi?

Erstens einmal gibt es verschiedene Ausstattungsvarianten, und zweitens, was bitte ist Technik-Chichi?

Vielleicht Chichi den der hier vielgelobte Tiguan nicht hat?

Zitat:

"Da war der alte X1 vom Konzept überlegen"

Absoluter Blödsinn, ich habe fünf Jahre den E84 gefahren, habe ihn z.Z. auch immer noch zusätzlich zum F48, der alte X1 ist dem neuen in absolut nichts überlegen.

Im Grunde genommen ist es mir vollkommen gleichgültig wie gut oder schlecht ein Tiguan ist,

aber eins muss mal grundsätzlich gesagt werden,

"dass der X1 nun auf auf Augenhöhe vom Tiguan ist" , ist wohl eine leicht übertriebene Anmassung.

Tiguan ist und bleibt VW, meinen X1 E84 den ich nun verkaufen werde, ist nach 5 Jahren und 100.000 wie am ersten Tag, von den Fußmatten mal abgesehen.

Mein Firmenwagen ein Golf Variant weist im gleichen Zeitraum an allen Ecken und Kanten im Innen,- und Außenbereich Verschleißerscheinungen auf.

Wenn ich mich in einen Tiguan setze dann finde ich das vor was ich auch erwarte, ein schlicht, einfach und aufgeräumtes, schon fast langweiligem Interior.

Bitte, das ist alles vollkommen ok, aber auf keinen Fall ein Maßstab für "Augenhöhe"

Mal sehen wie die Diskussion aus bzw weitergeht, wenn der neue Tiguan zumTesten auf dem Markt ist .

Den brandneuen X1 mit dem auslaufenden Tiguan zu vergleichen finde ich auch nicht fair, ernsthafte Interessenten werden den neuen Tiguan abwarten, sofern möglich.

Standardantrieb als vorsintflutliche Technologie?

Da fällt mir dann auch nichts mehr dazu ein.

Themenstarteram 13. Januar 2016 um 15:44

Jungs....leicht empfindlich?

Erstens hatte ich nicht gesagt, dass der BMW ingesamt sondern "jetzt endlich im Innenraum auf Augenhöhe mit dem Tiguan ist". Ihr wollt ja wohl nicht behaupten, dass der Vorgänger in Sachen Platzangebot und Variabilität auf dessen Niveau war. Wenn doch....behaltet eure Rosarotebmwbrille auf.

Zweitens....irgendein Vorredner hat geschrieben, dass meine Meinung zur Fahreigenschaft "wohl rein subjektiv" ist. DU HAST RECHT! DAS STEHT NÄMLICH AUCH GENAUSO DA. Ich zitiere mich: "Mir kommts so vor...". Genau das ist nämlich mein subjektiver Fahreindruck, den ich auch beschreiben wollte. Zudem habe ich die Lenkung nicht als nervös hingestellt, im Gegenteil, ich hatte geschrieben, dass sie superdirekt und zielgenau ist....richtig lesen ist angesagt!

Zum Vergleich mit dem Tiguan: Das ist der einzige Vergleich, den ich mit einem anderen Frontantriebs SUV ziehen kann, da ich nunmal gerade dieses Modell fahre. Daher hats mich auch so interessiert, wie der neue X1 fährt. Also nicht gleich wieder in irgendeinen Konzernkrieg ziehen!

Und zuguterletzt noch die Bemerkung über den irgendwo oben genannten (BMW?)Instruktor, der es so toll findet, dass BMW jetzt endlich Frontantrieb hat, weil das Auto im Winter endlich mal gut fährt..... PFFFFFFFFF.....ich lach mich tot!!!! DAS hättest du mal vor 10 Jahren in München erzählen sollen.....der heilige, alleinseeligmachende Heckantrieb ist überholt.......ja mei.....Waahnsinn..

Jungs.....ich mag BMW.....aber ich fühle mich nicht auf den Schlipps getreten, wenn das Auto nicht in den Himmel gehoben wird.

Es war einfach nur MEINE Erfahrung. Und die legt keinerlei Gewicht auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Grüße

Zitat:

@daalv schrieb am 13. Januar 2016 um 08:57:47 Uhr:

Mal sehen wie die Diskussion aus bzw weitergeht, wenn der neue Tiguan zumTesten auf dem Markt ist .

Servus

Das kann ich dir jetzt schon sagen der Tiguan ist der König alles andere sind Arbeiter heisst der Tiguan ist in allen belangen besssssser. Mindestens 2-3 Klassen

Dazu trägt ja Auto Bild immer super bei.Die Zeitung sollte niemand lesen!!!!!

Servus

Habe heute meine Probefahrt gemacht mit dem 2,0 Diesel 190 PS XDrive .Alles so ich mir vorgestellt habe .

2 Grosse Überraschungen gab's doch .Das Automatik Getriebe schaltet ohne einen Ruck spürst gar nix ,ist bei meinem Ford schon anders sicher nicht so konfortabel .X Drive ist schon der Hammer bin eine Straße hoch 16/18 Prozent Steigung 8/10 ZentimeterSchnee in der Strasse, ein Durchdrehen der Räder nicht feststellbar.Sind Mal mit nehm Audi Avant quattro auch neue Winterreifen gescheitert .

Hab den bei meiner Haus Zufahrt a fahrer suche gemacht 10 Prozent Steigung super,superer,am supersten.

Wer Schneestrassen im Winter zu befahren hat nur zu empfehlen.

Will keine Werbung für BMW machen hatte schon den Tiguan Allrad ein paar Golfs,Audi A4 ohne Quattro und jetzt den Smax

Grüße aus dem heute verschneiten Nördlichen Südtirol

Zitat:

@Marty 69 schrieb am 13. Januar 2016 um 19:50:39 Uhr:

Servus

Habe heute meine Probefahrt gemacht mit dem 2,0 Diesel 190 PS XDrive .Alles so ich mir vorgestellt habe .

2 Grosse Überraschungen gab's doch .Das Automatik Getriebe schaltet ohne einen Ruck spürst gar nix ,ist bei meinem Ford schon anders sicher nicht so konfortabel .X Drive ist schon der Hammer bin eine Straße hoch 16/18 Prozent Steigung 8/10 ZentimeterSchnee in der Strasse, ein Durchdrehen der Räder nicht feststellbar.Sind Mal mit nehm Audi Avant quattro auch neue Winterreifen gescheitert .

Hab den bei meiner Haus Zufahrt a fahrer suche gemacht 10 Prozent Steigung super,superer,am supersten.

Wer Schneestrassen im Winter zu befahren hat nur zu empfehlen.

Will keine Werbung für BMW machen hatte schon den Tiguan Allrad ein paar Golfs,Audi A4 ohne Quattro und jetzt den Smax

Grüße aus dem heute verschneiten Nördlichen Südtirol

Servus

Anfahrversuche sollte es heißen

Mir hat es gefallen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X1 E84 & F48
  7. X1 F48
  8. Fahrbericht X1 xdrive 20i Automatik