ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. F 650 GS Twin ABS dauernd an

F 650 GS Twin ABS dauernd an

BMW F 650
Themenstarteram 14. Mai 2018 um 19:18

Hi!

war am 1. Mai WE mit meiner BMW unterwegs. Bis Dato lief sie 1A und hatte keine Probleme. Wie viele mitbekommen haben, gab es zu der Zeit diese riesen Mengen an Pollen, die sich überall drauf gesetzt haben. Naja, zumindest hatte ich sie dann für ca. 2 Stunden draußen stehen. Sie war komplett bedeckt mit dem gelben Zeug. Am Anfang lief sie immer noch extrem gut, nur nach ca. 20 km fiel mir auf, dass sie bei geringen Geschwindigkeiten (bis ca. 15km/h) gleich ABS reinhaute. Dieses Problem trat auch nur da auf, wenn ich schneller gefahren bin war alles i.O.

Das Problem zog sich die weiteren 2 Tage durch. Aber auch nur sporadisch. Manchmal, nicht immer.

Merklich war es hauptsächlich an der Handbremse. Am Fuß nicht wirklich.

Hat sich da vielleicht nur ein ABS Sensor festgesetzt wegen dem Staub oder sollte ich deswegen lieber doch in die Werkstatt?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Dein ABS spinnt und Du glaubst, es liegt daran, weil sich Pollen an den ABS Sensoren festgesetzt haben?

Das glaub ich nicht.

Überprüf mal folgendes:

Sensorkranz vorne und hinten: sollten sauber sein bzw. jede "Lücke" sollte zu sehen sein.

Sensor vorne und hinten: sollten sauber sein und fest in der Vertiefung stecken. Da ist eine kleine Schraube,

mit der die Sensoren fixiert werden. Die sollte vorhanden sein.

Bremsbeläge prüfen: Mit der Taschenlampe reinleuchten, ob noch Belag vorhanden ist. Solltest Du durch fetten Schlamm gefahren sein, dann sauber machen.

Bremslicht hinten: geht? Mal testen mit Hand- und Fußbremse

Manchmal spinnt das ABS, weil sich ein Steinchen in den Schalter (Fußbremse) für das Bremslicht geklemmt hat. Wenn man sich runter bückt und die Füßbremse drückt, sollte man es klicken hören.

Wenn das nicht klappt, dann lass es auslesen und Dir das Fehlerprotokoll aushändigen!

Machst du laufend Vollbremsungen oder was? ??

Weil sonst kommst du egal welche Geschwindigkeit eigentlich nie in den Regelbereich des ABS. Fahre besser zur Werkstatt, die " Pollen" sind das bestimmt nicht .

Wenn es nur die Kontrolleuchte ist, mal die Elektrik überprüfen. Batteriespannung noch ausreichend für Selbsttest, etc.

Themenstarteram 15. Mai 2018 um 7:52

@JoergFB gerade nicht! Ich fahre ganz normal. Es kommt keine Warnlampe an oder sonstiges. Ich habe ja noch Garantie auf die Kiste aber mein Problem ist, die BMW Werkstätten sind alle 40-50 km weit weg. Deswegen wollte ich mich hier erstmal erkundigen!

 

@Jungbiker okay, dann werde ich das noch checken und ggf zu BMW bringen!

Gerade wenn du noch Garantie hast würde ich Kontakt mit meinem "Freundlichen" aufnehmen. Der hat genauso die üblichen Telekommunikationsgeräte/-möglichkeiten wie Telefon oder Email. Mein :D ist auch 75 KM entfernt, na und. Dann rufe ich halt an und schildere mein Problem. Außerdem 40-50KM sind noch nicht einmal eine Stunde Fahrt bzw. Motorradtour, also Nickes.

Aber wie schon gefragt, gehst du andauert in den Regelbereich des ABS? Auch dann kommt die Warnlampe, was sagt der Selbsttest beim Starten? Die Aussagen "ABS dauernd an", "keine Warnlampe", sind mysteriös.

 

Was bedeutet für dich überhaupt "ABS dauernd an" oder "ABS haut rein"????

Evtl. ohne dir jetzt nahe treten zu wollen, vielleicht liegt das Problem auch auf der Fahrerseite und du solltest mal ein Sicherheitstraining mitmachen.

Ich verstehe es eher so, dass das ABS Kontrolllicht ab und zu angeht und nicht der Regelbereich eintritt. Wenn du Garantie bzw. Gewährleistung hast, solltest du es deinem Händler vorstellen. Ansonsten kann man auch selber mittels Fühlerplättchen den korrekten Abstand von Sensor zu Geberring kontrollieren und mittels Beilagscheiben einstellen. Das Maß steht i.d.R. immer im Handbuch - meistens beim Aus-Einbau der Räder! Es spricht m.E. einiges dafür, dass dieses Maß nicht korrekt ist!

Er/Sie schreibt ja, dass eben keine Warnlampe, sprich ABS-Kontrolllicht an geht.

Deswegen habe ich ja noch mal nachgefragt, was denn überhaupt gemeint ist. Vor allem mit dem Ausdruck "ABS reinhaut" oder nur Warn- oder Kontrollleuchte.

Wenn nur die Warnlampe leuchtet (also ein ABS-Fehler auftritt), macht das "verbotene Buch" dazu eine ganz klare Aussage: Suchen sie ihren :D auf. Im Garantiefall sowieso.

Wahrscheinlich ist alles ok und die Bremse hat nur ein bisschen gerubbelt.

Oder die Maschine hat Heuschnupfen.

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 15. Mai 2018 um 13:46:18 Uhr:

Wahrscheinlich ist alles ok und die Bremse hat nur ein bisschen gerubbelt.

Oder die Maschine hat Heuschnupfen.

Wenn das dann aber so deute, wie der/die TE, dann sollte ich wirklich mal an einem Sicherheitstraining teilnehmen.

Die 15 km/h wundern mich auch ein wenig. Wenn ich bei der Geschwindigkeit voll bremse geht bei mir kein ABS an. Das ist viel zu langsam. Wahrscheinlich würde ich gar nicht merken, ob da was regelt oder nicht.

Themenstarteram 15. Mai 2018 um 17:23

Also wenn ich gerollt bin und anhalten wollte, wegen Ampel oder Stop, dann habe ich ganz normal gebremst. Und dann merkt man schon dieses Zittern/Ruckeln im Bremshebel, halt wie wenn ABS angeht. Die Warnlampe geht nach den ersten Metern aus und kommt danach auch nicht wieder! (Bis ich die Maschine halt neu starte)

 

Und ich bin ja nicht zu blöd dieses Motorrad zu fahren! Ich bin damit schon 2.000km gefahren ohne solch ein Zwischenfall.

Also geht jetzt doch eine Warnlampe (ABS) an?

Dann stimmt was nicht. Wenn Du noch in der Garantie bist, dann lass mal nachsehen.

PS: An einer schwachen Batterie kann´s auch liegen. Kannst ja mal messen.

Themenstarteram 15. Mai 2018 um 19:41

Nein. Das war auf den Selbsttest bezogen. Wenn man die Maschine Startet, dann blinkt die ja. Fährt man 2-3 Meter geht die ja wieder aus. Das meine ich damit. Wenn ich dieses Zittern/Vibrieren in dem Bremshebel spüren Leuchter keine Lampe auf.

Hab schon bei BMW angerufen. „Sie rufen zurück...“

Da es sich ja um eine etwas ältere Maschine handeln muss, die F650GS wurde ja nur bis 2012 gebaut, wie viele Kilometer hat sie denn insgesamt runter???

Wurden schon mal die Bremsbeläge, -scheiben gewechselt???

Wenn der Selbsttest o,k. ist, kann es sich eigentlich nur um ein ganz normales Bremsrubbeln handeln oder die Beläge sind runter.

Wann war der letzte Service???

Mehr Ferndiagnose bringt hier wohl nichts mehr. Ab zum Händler

Bei der angesprochenen Garantie kann es sich ja nur um eine Gebrauchtfahrzeuggarantie vom Händler handeln oder?

Themenstarteram 15. Mai 2018 um 22:37

Fahrzeug ist von 2008. Hat jetzt ca. 21.000km runter und der letzte Service war im September. Jap, ist die Gebrauchtgarantie vom BMW Händler.

 

Naja, aber ich weiß, wie sich ABS bei Motorrädern anfühlt. Und das ist nicht nur ein Bremsrubbeln. Es fühlt sich halt so an, als würde das Motorrad nicht wirklich realisieren können, dass sich das Rad dreht und dadurch ABS Auslöst. Naja, ich werde mal weiter auf den Rückruf warten und die Woche noch zu den nähsten BMW Händler fahren. Mal schauen was der sagt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. F 650 GS Twin ABS dauernd an