ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Ex Mietwagen Leasen

Ex Mietwagen Leasen

Themenstarteram 11. Mai 2020 um 14:01

Hallo,

Folgendes Problem:

Ich war heute in einem Audi Zentrum bei mir in der Nähe. Habe dort ein A4 mit Standheizung, Rückfahkamera u.v.m. gefunden. Habe auch schon ein Leasingvertrag erhalten.

Das Problem: im Leasingvertarg steht Mietwagen, ex. Europcar

Der Verkäufer meinte, dies wäre ein gewerblicher Mietwagen, naja wer’s glaubt.

Der A4 ist EZ 02.2019. Kilometerstand beträgt 26.8000.

Ist ein 35 TDI Avant.

Anzahlung, 3.000€, 30 Monate Laufzeit, 140€ im Monat. Bei mir ist das alles ein bisschen schwierig gewesen, da Azubi und befristeter Vertrag. Bin deshalb froh, dass es so geklappt hat.

Meint ihr man kann einen Ex Mietwagen leasen? Er geht eh nach 30 Monaten wieder weg und besteht eine Anschlussgarantie seitens Audi, für 3 Jahre und Max 100.000 KM.

Auf Grund der 30 Monate Laufzeit geht leider kein Wartungspaket mit Verschleiß und sowas. Aber außer die vorderen Bremsen sollte doch nach 30 Monate nicht viel auf mich zu kommen oder?

Der A4 wäre dies.

https://handel.audi-boerse.de/.../...chwarz-1_DEU2530604474AZH.htm#

Grüße

Ähnliche Themen
13 Antworten

Sicher, ich hatte mal eine Ex Mietwagen sehr günstig gekauft. War über die Jahre super zufrieden damit.

Mein Vater hat mal einen Q7 4,2 TDI von Europcar gekauft bei Audi. Was dafür sprach war ehrlich nur der Preis: 1,5 Jahre alt BLP von 102t € gekauft für 44t €. Er war extrem gepflegt. Von daher immer wieder

... und die Garantie läuft ja auch über die gesamte Leasingzeit. Ich würde mir da keine großen Sorgen machen.

Zudem kann man bei dem Alter und der Laufleistung davon ausgehen, dass er eher wenig Kurzstrecke gelaufen ist.

XF-Coupe

Mietwagen muss nicht unbedingt schlecht sein, ich würde da auch eher auf die hochmotorisierten Fahrzeuge schauen, da könnte es eher Probleme geben(a la AMG,M, RS etc). Diese werden meisten nicht warm gefahren, noch schonend genutzt...

Mietwagen müssen auch jährlich zu einer Kontrolle und die werden vor dem weiteren Verkauf nochmals gründlich durchgecheckt.

Da du es sowieso in 2,5 Jahren abgeben möchtest, kann es dir sowieso egal sein. In diesen 2,5 Jahren musst du 1-2 Inspektionen und höchstens die Verschleißteile (Bremsbelege, evtl. Scheiben) zahlen. Also überschaubar...

Aber es gibt sicherlich bessere Angebote...knapp 8t € für 2,5 Jahre zzgl. Verschleiß und Rückabwicklung könntest du schnell auf 10.000€ -11.000€ kommen.

 

Themenstarteram 12. Mai 2020 um 11:14

Zitat:

@Bluedo schrieb am 12. Mai 2020 um 11:06:04 Uhr:

Mietwagen muss nicht unbedingt schlecht sein, ich würde da auch eher auf die hochmotorisierten Fahrzeuge schauen, da könnte es eher Probleme geben(a la AMG,M, RS etc). Diese werden meisten nicht warm gefahren, noch schonend genutzt...

Mietwagen müssen auch jährlich zu einer Kontrolle und die werden vor dem weiteren Verkauf nochmals gründlich durchgecheckt.

Da du es sowieso in 2,5 Jahren abgeben möchtest, kann es dir sowieso egal sein. In diesen 2,5 Jahren musst du 1-2 Inspektionen und höchstens die Verschleißteile (Bremsbelege, evtl. Scheiben) zahlen. Also überschaubar...

Aber es gibt sicherlich bessere Angebote...knapp 8t € für 2,5 Jahre zzgl. Verschleiß und Rückabwicklung könntest du schnell auf 10.000€ -11.000€ kommen.

Okay gut danke dir.

Das ist tatsächlich das beste Angebot, was ich gefunden habe. Ich möchte halt direkt bei Audi Leasen und ein anderer A4 oder A3 sind genauso teuer.

Unter diesen Umständen hätte ich da wenig Bedenken. Kann man machen.

Klar kann man das machen, du zahlst umgerechnet nur 240€ pro Monat bei einem Listpreis von vermutlich >50 Tsd. €, hast Garantie und quasi einen Neuwagen. Solange Du einen findest der Deinen Wünschen entspricht, ist das momentan für Privatleute die vermutlich günstigste Lösung einen (fast) Neuwagen zu fahren.

-Mousi

am 12. Mai 2020 um 23:06

Mein Arbeitgeber hatte mal für einen Kollegen einen Ex Mietwagen geleast (Fahrzeug wurde kurzfristig benötigt)

Das Fahrzeug war genauso problemlos wie ein Neuwagen.

Ich empfehle jedoch eine dokumentierte Zustandsbeschreibung bei Übergabe.

Bei der Rückgabe wurde sehr genau durch einen Gutachter geprüft. Da ist die Dokumentation wichtig. Sonst zahlt man für optische Mängel die schon bei Übergabe vorhanden waren.

Ich halte es nach wie vor für ein Ammenmärchen, dass Mietwagen deutlich schlechter behandelt werden als die eigene Kiste. Bei vermutlich >99% der Mieter wird es genutzt um einfach von A nach B zu kommen und nicht um mit einem fremden Fahrzeug die Leistungsgrenzen auszuloten.

Zitat:

@Steph666 schrieb am 13. Mai 2020 um 07:13:57 Uhr:

Ich halte es nach wie vor für ein Ammenmärchen, dass Mietwagen deutlich schlechter behandelt werden als die eigene Kiste. Bei vermutlich >99% der Mieter wird es genutzt um einfach von A nach B zu kommen und nicht um mit einem fremden Fahrzeug die Leistungsgrenzen auszuloten.

Deshalb sagte ich ja, wenn dann die Höhermotorisierten :D Jedenfalls gehöre ich zu diesem Schlag. Wenn ich mir ein M2 oder F-Type miete, fahre ich nicht erstmal 10-20km um auf Betriebstemperatur zu kommen. Da wird dann direkt auf die Tube gedrückt :D:D

Und sowas wie Ausfahren kenne ich da nicht...

Zitat:

@Bluedo schrieb am 13. Mai 2020 um 08:31:14 Uhr:

Zitat:

@Steph666 schrieb am 13. Mai 2020 um 07:13:57 Uhr:

Ich halte es nach wie vor für ein Ammenmärchen, dass Mietwagen deutlich schlechter behandelt werden als die eigene Kiste. Bei vermutlich >99% der Mieter wird es genutzt um einfach von A nach B zu kommen und nicht um mit einem fremden Fahrzeug die Leistungsgrenzen auszuloten.

Deshalb sagte ich ja, wenn dann die Höhermotorisierten :D Jedenfalls gehöre ich zu diesem Schlag. Wenn ich mir ein M2 oder F-Type miete, fahre ich nicht erstmal 10-20km um auf Betriebstemperatur zu kommen. Da wird dann direkt auf die Tube gedrückt :D:D

Und sowas wie Ausfahren kenne ich da nicht...

Das Beispiel hinkt aber da, wie der TE und einige andere ja auch schreiben, es sich hier um einen Standard A4 handelt, also ein Allerweltsfahrzeug. Außerdem hat der Wagen während der vollen Laufzeit des Leasings Garantie. Und danach geht er zurück, m.E. also ein sehr geringes Risiko für den TE.

-Mousi

Zitat:

@mousi schrieb am 13. Mai 2020 um 11:58:37 Uhr:

Zitat:

@Bluedo schrieb am 13. Mai 2020 um 08:31:14 Uhr:

 

Deshalb sagte ich ja, wenn dann die Höhermotorisierten :D Jedenfalls gehöre ich zu diesem Schlag. Wenn ich mir ein M2 oder F-Type miete, fahre ich nicht erstmal 10-20km um auf Betriebstemperatur zu kommen. Da wird dann direkt auf die Tube gedrückt :D:D

Und sowas wie Ausfahren kenne ich da nicht...

Das Beispiel hinkt aber da, wie der TE und einige andere ja auch schreiben, es sich hier um einen Standard A4 handelt, also ein Allerweltsfahrzeug. Außerdem hat der Wagen während der vollen Laufzeit des Leasings Garantie. Und danach geht er zurück, m.E. also ein sehr geringes Risiko für den TE.

-Mousi

Du hast wahrscheinlich nicht mein ersten Post gelesen, das was du da schreibst hab ich auch schon gesagt habt. Wollte nur Stephs Ammenmärchen mit einer persönlichen Erfahrung bereichern. 90% der normalen Mietwagen werden auch "normal" genutzt.

Zitat:

@BMW_15 schrieb am 11. Mai 2020 um 14:01:01 Uhr:

Hallo,

Folgendes Problem:

Ich war heute in einem Audi Zentrum bei mir in der Nähe. Habe dort ein A4 mit Standheizung, Rückfahkamera u.v.m. gefunden. Habe auch schon ein Leasingvertrag erhalten.

Das Problem: im Leasingvertarg steht Mietwagen, ex. Europcar

Der Verkäufer meinte, dies wäre ein gewerblicher Mietwagen, naja wer’s glaubt.

Der A4 ist EZ 02.2019. Kilometerstand beträgt 26.8000.

 

Grüße

Was meinst du mit Leasingvertrag erhalten ? Unterschrieben ?

Warum sollte man nicht glauben das der Wagen gewerblich als Mietwagen genutzt wurde wenn er auf Europcar zugelassen war ? Das wird schon so passen wenn der Verkäufer das sagt und es so im Vertrag steht.

Wäre es kein ex-Mietwagen wäre würde der Preis ganz anders aussehen...

Da der Wagen eine Garantieverlängerung hat würde ich ihn an deiner Stelle nehmen

Deine Antwort
Ähnliche Themen