ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Euro ?

Euro ?

Themenstarteram 21. Januar 2005 um 14:46

Hallo,

stelle hier noch mal folgende Frage?

Habe heute meinen A4 1.8t quattro (LPG-Umbau) zur TüV Abnahme gebracht. Die wollen mir weißmachen, das ich jetzt nur noch die Euro 3 Norm erfülle (ohne LPG Euro4) und dies auch so in den Fahrzeugpapieren eingetragen werden muß.

Weiß da jemand mehr dazu, liegts vielleicht am Quattro, ist aber eigentlich gequirlte Sch..., da ich ja jetzt mit LPG wesentlich bessere Angaswerte habe, denk ich zumindest oder hat das was mit unserer deutschen Bürokratie zu tun?

Bin trotzdem von LPG begeistert, keine Frage.

Wer weiß mehr?

Gruß

Michael

Ähnliche Themen
16 Antworten

Mach die AU in ner freien Werkstatt

Mit ner AU ist das nicht getan.

Wenn die LPG-Anlage nicht für Euro4 abgenommen ist, hilft das alles nichts. Das hat auch nichts mit Bürokratie zu tun.

Der Hersteller muss ein umgerüstetes Fahrzeug auf dem Prüfstand einen entsprechenden Fahrzyklus fahren lassen und nachweisen, dass es auf Gas die Grenzwerte einhält. Nach den da gemessenen Werten erfolgt die Einstufung der Anlage.

Gruß Meik

Es wird das "dreckigste" System besteuert.

Ergibt zwar keinen Sinn (oder er bleibt mir verborgen), allerdings wird in so einem Fall eben Benzin (dreckiger) mit dem Gasanlagen Euro 3 ("dreckiger") besteuert.

Ärgerlich - aber eben bestehende Regelung. :(

CU Martin

Pardon.

Die Gründe dafür findest du unter

"neuer Autogasfahrer"

Link dorthin

CU Martin

Naja, aber auch ein bisschen ungeschickt vom Anbieter der Gasanlage. Er muss ja nachweisen, dass die Abgaswerte eingehalten werden. D.h. es muss schon eine gute Regelung sein.

Ist letztens mal in meiner Werkstatt passiert, da musste ein Auto zur AU, jedoch hat er die Grenzwerte nur im Benzinbetrieb eingehalten. Wurde danach direkt zur Nachstellung der Gasanlage geschickt. Also nicht immer alles so ökologisch, wenn es nicht optimal eingestellt ist.

Dass der Quattro niedriger eingestuft wird liegt am höheren Verbrauch, da die Abgaswerte immer auf km umgerechnet werden. Hätte der Hersteller einen Quattro fürs Gutachten genommen, wäre der Fronttriebler wohl mit unter Euro4 eingestuft worden. Halt gleicher Motor und weniger Verbrauch. Ist daher nicht unüblich, das der gleiche Motor in verschiedenen Fahrzeugen unterschiedlich eingestuft ist.

Und trotz der massiven Subventionen von LPG jetzt die Politiker verantwortlich machen wollen, dass es so wenig verbreitet ist, da muss man wohl nicht viel zu sagen. Ist doch nur so billig, da keine Steuer in der Höhe wie bei Benzin drauf.

Gruß Meik

Habe das Selbe Proplem und ich checke es auch nicht ganz

ursprünglich hatte ichals Text Euro 4 Schlüsselnummer 62

62 = ist auch unter Euro 4 verzeichnet

Nach der Umrüstung wurde mein Wagen umgeschlüsselt

nun steht da Euro3 und D4

Schlüsselnummer 53

53 = ist auch unter Euro 4 verzeichent

Nach dem der Wagen EZ 2003 ist war der Wagen bis Ende 2005 Steuerbefreit

und Jetzt kommst durch die Umschlüsselung wollten mir die Eichelbrödler meismachen der ist nur noch Euro 3 und die Steuerbefreiung fällt weg

habe ich natürlich nicht auf mir sitzten lassen und nach einen 2Monatigen Kampf mit den Behörden weil die Keine Ahnung haben und jeder die Sache auf den anderen Schiebt und mit der Mit hilfe meines Umrüsters ( hier eiin mal ein Danke an Herrn Fuchs in Uffenheim )

Lautet nun mein Neuer Steuerbescheit

Steuerberfreit bis Ende 2005

und da ja nur Euro 4 gefördert und in den Listen der Behörden steht es ja auch das 53 wie Euro 4 zu behandeln ist habe ich nun wieder ein Euro 4 Fahrzeug

in den Papieren steht nach wie vor der Text Euro 3 und D4 Steuerlich wird er aber wie Euro4 behandelt

Übrings vorerst haben Euro 3 und 4 den selben Steuersatz also ändert sich da eh nicht viel es kann also nur um die Steuerbefreiung z.Z. gehen

Aber auch meine bedenken waren das in ein paar Jahren Unterschiedliche Tarife gelden und dann :-b

Nochwas die Behörden gehen Sturr nach der Schlüsselnummer in der Besteuerung solannge also es keine Neu ordnung in den nummer gibt wird meiner unter Euro 4 Laufen

ich kann nur jeden empfehnen das genau zu überprüfen und notfalls einspruch. Die Behörden überprüfen den Vorgang erst wenn ein Einspruch besteht den die Bescheide werden AUtomatisch erstellt und versendet

Welche schlüsselnummer habt Ihr ???

Zitat:

53 : Bivalenter Betrieb mit Ottokraftstoff(GKAT) oder komprimiertem Erdgas (OTTO/EGAS)

Quelle: Autogas-Forum.de WiKi

CU Martin

also ich habe Flüssiggas Ok

und zum Beweis hier ein AUszug vom Fahrzeugschein was drin steht

unter Punkt 5 steht auch OTTOFG

also Flüssiggas

Meiner steht als 29 drin => OT/GK/FLG

Vor einigen Monaten war schonmal eine Diskussion in einem anderen Forum => da wurden diverse "Varianten" aufgezählt, ein TÜVler hatte dann mal nachgeschaut. Ergebnis: Da war recht viel durcheinander.

Vermutung: Da werden Fahrzeugscheine von umgerüsteten Fahrzeugen kopiert und dann für die Eintragung als "Muster" weitergegeben.

So kommen Erdgaszahlen zu LPG-Fahrzeugen und umgekehrt.

Ich habe aber KEINE verifizierte Liste was nun was ist und welche Schlüsselnummer und überhaupt. Diese hier hilft evtl. noch ein bischen weiter. Auch dort => deine Nummer CNG, nicht LPG.

Was sie dann dahinter reinschreiben (wird wohl - teilweise - von Hand gemacht und nicht nach der Schlüsselnummer, es gab nämlich auch einige nette Buchstabendreher: TO statt OT, etc.) ist dann die Sache der Zulassungsstelle, welche vom TÜV einfach abschreiben.

 

Chaos pur? Anscheinend schon - zumindest ein bischen.

CU Martin

PS: Es gab auch schon "Flüssigglasanlagen" und "Fliesigas" natürlich auch. :)

Themenstarteram 14. Februar 2005 um 21:25

Hallo,

habe mittlerweile nach einigem Hin und Her meine Euro 4 Eintragung nach Eintrag der Autronik Mistral in den Fahrzeugpapieren behalten.

Erst sollte eine Rückstufung (wie in diesem Thread bereits beschrieben) in E3 stattfinden. Nachdem mein Umrüster vom Anlagenvertreiber ein neues Abgasgutachten erhalten hat, war der TÜV zufrieden.

(Übrigens, hier noch mal schönen Dank an Frankenelbe für die Infos)

Wagen läuft (fast) perfekt, Gasverbrauch liegt bei ca 10l/100km!

Problem: Gelegentlich schaltet trotz eingestellter 30 Grad Umschalttemp. der Wagen schon bei 20 Grad um, dann ruckelts kurz und die Motorwarnleuchte geht an. Muß dann wieder beim Umrüster ausgelesen werden und abgeschaltet (Fehlerauslese sagt dann "Gemisch zu mager"!

Das Prob liegt eben darin, das die Umschaltung auf Gas viel zu früh stattfindet und es egal ist welche Umschalttemp. eingestellt ist (Temperaturfühler ist oK). Am Donnerstag bekomme ich neue Software aufgespielt, schaun, mer mal!

mfg

Michael

Moin,

Also Ich halte die Regelung das derjenige der ein Teil produziert auch nachweisen muss, das dieses Teil gut ist und entsprechende Normen einhält für gut und Sinnvoll.

Ansonsten könnte Ich ja auch einfach behaupten, das mein Panda nicht Euro 1, sondern Euro 4 hätte.

Das ist doch das zentrale Problem. Man kann dann viel behaupten, ohne etwas nachzuweisen.

Das Versäumnis hat also der Nachrüster oder der Hersteller der Anlage gemacht, und zwar indem er entweder vergessen hat, ein Gutachten anzufertigen oder indem der Nachrüster vergessen hat, sich nach einem neueren Gutachten zu erkundigen.

Etwas Regelung muss da sein, sonst würde es hier ja ab gehen, wie in gewissen anderen Staaten, wo Häuser gebaut werden, die beim ersten kräftigen Windstoß umkippen.

MFG Kester

@lucakram

Freut mich wenn ich Helfen konnte

Über den Ganzen Gutachten Mist könnte ich mich schon aufregen aber ich lasse es Mein Umrüster hat mir berichtet der Tüv Deutschland akteptiert z.B. Italenische Gutachten Nicht die wollen eins was in Deutschland erstellt worden ist, Geld muss es Kosten und wo bleibt da die EU frage ich mich

Es soll ja angelbich (Laut aussage meines Umrüster) schon wieder einen Neuortung in Planung sein mit den Gutachtenzeug Die Deutschen könne akzepieren müssen aber nicht ( und wer will da noch wenn man das Geld schon richt ) angebich soll es das einfacher werden mit den Eintrag usw. ( Bla Bla Bla, die haben doch glatt die Wörter vertauscht oder Statt einfacher Teuerer) :)

@frankenelbe:

Ab Herbst diesen Jahres gibt es bei Neuzulassung oder Eintragung/Ummeldung einen neuen Fahrzeugschein. Mit dabei so sinnige Features wie anstatt der bisherigen 10 Farbeinstufungen alleine so 15 verschiedene Grüntöne, etc...

*omg*

CU Martin

Deine Antwort
Ähnliche Themen