ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Euro 5 o. EfficientDynamics - Auto schnell warm? Lange Warmfahrphase nötig?

Euro 5 o. EfficientDynamics - Auto schnell warm? Lange Warmfahrphase nötig?

BMW 3er
Themenstarteram 10. Dezember 2012 um 19:04

nabend... der kurzstreckenverbrauch vom n53 ist ja gar nichtmal ohne.

nur die letzten tage, wenns auto voller schnee war, scheiben zugeeist, kams mir vor als ob das auto sauschnell warm werden würde!

täuscht das, oder hat das was mit der euro5 oder dem efficient dynamics zu tun oder so?

ich mach den motor, sitzheizung und gebläse an.. mach die vier seitenscheiben und heck frei (keine 2 minuten) und schon träufelt es an der frontscheibe. das kenne ich von meinen alten autos mal gar nicht.

zu dem warmen innraum kommt auch die motorhaube.. ne dicke schneeschicht auf der motorhaube ist nach 10 minuten fahren quasi weg (ja.. normalerweise entferne ich die schneeschicht)

da ich vor den letzten tagen auch mal an eine standheizung gedacht habe, hat sich das erstmal erledigt.

nur interessant wäre halt noch.. wie schauts mit der warmfahrphase aus? meinen alten habe ich in der vergangenheit immer 15-20km gemütlich warm gefahren.. braucht man das überhaupt noch?

Ähnliche Themen
12 Antworten

Keine Ahnung aber meiner wird auch schnell warm. Hat mich Anfangs immer wieder überrascht. Bin vorher Volvo gefahren und man sollte meinen dass die Nordlichter ja gerade auf kalte Temperaturen ausgelegt sind, aber Pustekuchen. Bis der Innenraum warm wurde dauerte es ewig, die Sitzheizung spottete jeder Beschreibung (lt. Werkstatt funktionierte sie einwandfrei) und die nicht beheizten Sprüher fürs Wischwasser auf der Motorhaube waren eh ein Witz.

Wenn ich mit meinem 3er auch schon viel Schatten gesehen habe, so muss man den Bayern bescheinigen dass das Aufheizen des Wagens im Winter echt zu den Lichtblicken gehört.

das liegt an der el. zuheizung, das der Motor so schnell warm wird. 

 

Deswegen und weil der motor erst bei betriebstemp auf magermixbetrieb umschaltet, braucht er bei kälte deutlich mehr.

 

gretz

Ist mir bei meinem 325i auch schon aufgefallen.

Heizung wird sehr schnell warm. Nur an dem Schaltverhalten der Automatik merkt man, dass das Öl trotzdem noch keine optimale Temperatur hat.

Sobald die Automatik aber "normal" schaltet, als WÜK schnell schließt und früh hochschaltet und der Motor sauber Gas annimmt dreh ich vor allem zum Überholen auch schon mal auf 4-5tsd hoch, auch wenn ich erst 5km gefahren bin... denke so schlimm kann das nicht sein, vor allem weil der Motor ja am Anfang den ersten km eh noch "gedrosselt" ist... da kann man Gas geben soviel man will, er dreht nicht über 3tsd ;)

Themenstarteram 10. Dezember 2012 um 19:52

das mit dem spät schalten hab ich beim anfahren mit kalten motor, quasi die ersten 100 meter.. ist das normal?! da ziehts ihn dann schonmal auf 2500-3000upm

Ja ist völlig normal. Hat meiner auch auf den ersten paar hundert Metern. Da schaltet er nicht vor 3000 U/min, wahrscheinlich auch um das Motor-, Getriebeöl und die Kats schneller auf Temperatur zu bringen.

Mögen eiskalte Motoren denn so hohe Drehzahlen?

Zitat:

Original geschrieben von Xenion

Ist mir bei meinem 325i auch schon aufgefallen.

Heizung wird sehr schnell warm. Nur an dem Schaltverhalten der Automatik merkt man, dass das Öl trotzdem noch keine optimale Temperatur hat.

Sobald die Automatik aber "normal" schaltet, als WÜK schnell schließt und früh hochschaltet und der Motor sauber Gas annimmt dreh ich vor allem zum Überholen auch schon mal auf 4-5tsd hoch, auch wenn ich erst 5km gefahren bin... denke so schlimm kann das nicht sein, vor allem weil der Motor ja am Anfang den ersten km eh noch "gedrosselt" ist... da kann man Gas geben soviel man will, er dreht nicht über 3tsd ;)

Inwiefern bitte gedrosselt..

Grüße

Das mit dem schnell warm werden ist mir auch schon aufgefallen!

Ich hab das immer auf die geschlossenen Kühlerklappen vorne in den Kühleröffnungen geschoben. Zumindest tragen die auch dazu bei, dass von vorne nicht so viel kalte Luft direkt in den Motorraum kommt, wenn der Motor noch kalt ist.

Is auf jedenfall ne ziemlich angenehme Geschichte ;)

Die Sache mit dem warmfahren:

Bei so ner Kälte kann ich euch nur raten, die ersten 10-15km ned voll auszurasten, weil bis dahin der Motor sicherlich nicht komplett warm ist. Vor allem bei kaltem Motor und Flüssigkeiten trägt chilliges fahren erstmal deutlich zur Haltbarkeit des Motors bei.

Ich denk nicht, dass das bei 1 oder 2mal so schlimm ist aber wenn man das ständig so handhabt, dann freut sich der Motor da ned^^

Zitat:

Original geschrieben von nudldunga

 

Inwiefern bitte gedrosselt..

Grüße

Keine Ahnung ehrlich gesagt.

Wahrscheinlich über das Motorsteurgerät.

Merkt man eigentlich sehr deutlich, dass er bei niedrigen Temperaturen die ersten paar hundert Meter das Gas nicht so spontan annimmt und auch nur zäh hochdreht. Sobald dann wahrscheinlich ne Mindesttemperatur erreicht ist, spricht er wieder völlig normal an. Hab das schon von mehreren BMW Fahrern jetzt gehört, dass das bei denen auch so ist.

 

Zitat:

Original geschrieben von Christian He

Mögen eiskalte Motoren denn so hohe Drehzahlen?

Mit Vollgas bis zum Begrenzer würd ich nen kalten Motor jetzt nicht drehen.

Aber die bei BMW werden schon wissen was sie tun.

Die Automatik schaltet ja kalt auch nicht vor 3-3500 u/min und nach ein paar km kann man den Motor schomal etwas höher drehen. Ist ja nur ne kurze Belastung und nicht kalt auf die AB und dann Vollgas dahin. ;)

Man merkt ja auch, dass der Motor nur extrem langsam warm wird, wenn man nur mit 1-2000 u/min rum tuckert.

Themenstarteram 11. Dezember 2012 um 13:16

also bis 3500 zieht er bei mir nicht... nachm anlassen u kratzen (2 minuten im stand) läufts getriebe/motor ganz normal. schlimm ist es halt, wenn man ins auto springt, aufn knopf drückt und aufs gas tritt.. dann zieht er bis max. 3000. war das bei dir von anfang an so, xenion?

Ja ist bei mir seit kauf (gebraucht) so. War auch schon als es noch wärmer war, weil man halt da gleich losfährt.

Jetzt lass ich ihn auch während dem kratzen schon laufen und dann ist es vielleicht die ersten 500-1000m so... Dann merkt man richtig, dass er auf einmal die volle Leistung "freigibt" - denke das ist irgendwie zum Bauteileschutz, dass man zumindest nicht gleich nach dem Klatstart mit Vollgas losheizen kann oderes hat was mit der Warmlaufphase für die Euro Norm zu tun...

Dadurch, dass zumindest bei den Benzinern die Kühlmittelpumpe nur bedarfsgesteuert ist, wird der Motor aber generell ziemlich schnell warm, weil das Wasser/Öl erstmal nur im Motor umgepumpt wird.

Der N53 hat auch eine elektrische Kühlmittelpumpe, die bedarfsgesteuert ist. Dadurch wird der Motor schneller warm.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Euro 5 o. EfficientDynamics - Auto schnell warm? Lange Warmfahrphase nötig?