ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Erstes Mal Aufbereiten mit Maschine

Erstes Mal Aufbereiten mit Maschine

Themenstarteram 8. April 2012 um 15:11

GUten Tag und Frohe Ostern zusammen,

 

gestern hab ich mich in aller Frühe auf dem weg zu meinem Opa gemacht , da er mir seine Garage zur Verfügung gestellt hat. Dabei muss ich echt sagen es gibt wirklich nichts besseres als eine Garage mit Wasseranschluss und Schlauch. Ich selber hab nur einen Aussenstellplatz ohne Überdachung.

Angefangen hab ich mit:

 

Waschen mit Wasser Spüli Gemisch nachdem ich ihn vorher einmal nass gemacht hab. Anschließend hab ich am Grill Sonax INsektenentferner und für den rest des Autos Sonax Flugrostentferner aufgesprüht. Nach einer Einwirkzeit von ca. 5min hab ich den Wagen mit klarem Wasser abgespült und musste feststellen das vielleicht 20% der Flugrost entfernt wurde.

Also hab ich mir nun meine Knete geschnappt + Gleitmittel und hab den Kompletten wagen von vorne bis hinten geknetet und ich muss sagen ich bin echt begeistert das Zeug es echt Super es dauert zwar seine Zeit ca. 2-3stunden aber man kriegt alles ab. Anschließend habe ich den Wagen nochmals mit der 2 Eimer Mehode und einem Waschhandschuh gewaschen. Habe dazu das Shampoo von Chemical Guys Glowk... genommen. ANschließend klar gespült mit Wasser und abgetrocknet. Nun hab ich angefangen alle Stellen abzukleben die nicht lackiert werden sollen. das hat auch seine 20min gedauert. 

Jetzt hab ich das erste mal meine T3000 an den Strom angeschlossen und die Cut Politur von Prima auf das Pad aufgetragen und die Stellen mit Kratzern und Striemen bearbeitet.

Positiv ich hab alles abbekommen.Eigentlich hatte ich vor nach den Beseitigen der Kratzer das gesamte Auto mit der Swirl Politur zu bearbeitet jedoch war mir der Zeitaufwand zu Groß da es schon 18Uhr mittlerweile war. Ich habe nun Anschließend das gesamte Auto mit der Finish Politur behandelt.Nach der abnahme mit dem MFT hab ich das Auto noch gewachst mit Collonite.Hierbei hab ich den Precleaner Lime Prime weg gelassen da der wagen schon so am Glänzen und sehr Weich war.

 

Fazit:

10.00Uhr - 20:30Uhr Reinigungsdauer.

Dabei bin ich noch nicht mal dazu gekommen den Innenraum, Felgen und Auspuff ordentlich zu waschen.Auf jedenfall hat sich die Mühe gelohnt, man sieht zwar nicht so den Glanz wie bei einem dunklen Wagen jedoch ist er nun in seinem weiss am glänzen wie ein Spiegelei

 

Unten ein paar Bilder jedoch sind die Bilder von meiner Samsung Handy kamera

 

20120407-162751
20120407-162859
20120407-162907
+7
Ähnliche Themen
33 Antworten

Klasse Arbeit und Bericht :)

Soviel Zeit muss man sich schon für ordentliche Pflege nehmen

Nun stelle mir die Frage wieso hast Du gleich zu der Cut gegriffen?

 

Kleiner Tipp am Rande: das Kennz. würde ich auf den Pics unkenntlich machen ;)

 

Sieht doch gut aus! Was lange währt... Hast du mit der Finish Politur auch Swirls rausbekommen? Haben die Pads gereicht, oder wurde es zum Ende hin knapp? Was sagst du zur Maschine?

PS: Die Garage ist echt super!

Themenstarteram 8. April 2012 um 15:32

Also in der Sonne siehst du immer nur Swirls und leichte kratzer aber nur in der Sonne, was an oberflächigen kratzern und Schwarzen Striemen war hab ich weg bekommen.

die Pads haben gereicht.

Die Maschine find ich echt gut, liegt gut in der Hand nur an manchen Stellen haut das schon rein z.B. auf dem Dach wenn man in gestreckte Lage arbeiten muss hab mir dann nen Hocker genommen das ging besser.

Einzige negativ Punkt auf Stufe 6 finde ich sie sehr laut gerade wenn man über längere Zeit mit arbeitet, beim nächsten mal nehme ich mir gehörschutz mit

Zitat:

Original geschrieben von micha_206_cologne

GUten Tag und Frohe Ostern zusammen,

Unten ein paar Bilder jedoch sind die Bilder von meiner Samsung Handy kamera

...und was sagen uns die bilder.....;) kauft nie ein samsung handy....:D

nein, gutes ergebnis wie ich finde.

Saubere Arbeit !

 

Gruß Uwe

Sieht gut aus, Daumen hoch!

Hast Du direkt mit der Cut begonnen, oder hast Du Dich rangetastet? Bei meinem Stern fand ich, ich hätte mir die Swirl Politur als Zwischenschritt sparen können und gleich mit der Finish rüber. Aber aufs Lime Prime hätte ich nicht verzichtet. So schön glatt wird der Lack.

Ich will auch ´ne Garage! :(

Gruss DiSchu

Themenstarteram 8. April 2012 um 17:57

Ich habe nur die groben kratzer und striemen mit der cut bearbeitet anschließend den ganzen wagen mit der finish.

im nachhinein ärgert es mich das ich nicht noch die swirl getestet habe und dann die finish und anschließend lime prime und dann das wachs, obwohl ich mir schwer vorstellen kann das 1 tag für die ganzen schritte ausreicht wenn man alleine ist.

Ich überlege die fehlenden schritte nachzuholen jedoch wäre die wachs schicht dann wieder umsonst

eigentlich viel zu schade

Also fürn Bj. 1988 fährst du ja schon einen fetten Braten .. aber die Arbeit sieht gut aus ! Was zum Teufel habt ihr immer mit Flugrost , den konnte ich bei meinen bescheidenen Untersatz noch nicht finden .. ?? 

Themenstarteram 8. April 2012 um 18:39

Zitat:

Original geschrieben von 316limo

Also fürn Bj. 1988 fährst du ja schon einen fetten Braten .. aber die Arbeit sieht gut aus ! Was zum Teufel habt ihr immer mit Flugrost , den konnte ich bei meinen bescheidenen Untersatz noch nicht finden .. ?? 

Hab ich auch lange drauf hingearbeitet das ich mir meinen Traumwagen gönnen konnte.

Vielleicht liegt das auch ganz einfach daran das man bei Weiss viel intensiver dieser Verschmutzung sehen kann als bei allen anderen Farben ;)

Zitat:

Original geschrieben von 316limo

Also fürn Bj. 1988 fährst du ja schon einen fetten Braten .. aber die Arbeit sieht gut aus ! Was zum Teufel habt ihr immer mit Flugrost , den konnte ich bei meinen bescheidenen Untersatz noch nicht finden .. ?? 

Wollen wir wetten?:D

Auf meiner Orange sehe ich auch keinen Flugrost, und fühlen tu' ich auch nix. Trotzdem ist er da, wenn ich Flugrostentferner benutze. Auf dem weißen Fiesta haben wir nur die unteren Bereiche eingesprüht, weil man kaum was sah und er erst 4 Monate alt war. Ein Fehler, bei der Politur später, als der Lack "perfekt" war, fielen wenige aber hartnäckige Flugrostpickel auch in den höheren Lagen auf, und wir mussten mit dem Entferner (Sonax) nacharbeiten.

Gruß,

Celsi

Schöne Arbeit! Wundert mich, dass Du mit dem Flugrostentferner unzufrieden warst - aber jeder macht da seine eigene Erfahrungen :). Das nächste Mal wird bestimmt noch besser - man lernt ja immer was Neues dazu.

Ich hatte heute auch mein "erstes Mal" mit einer Maschinenpolitur ... und irgendwie bin ich noch nicht ganz zufrieden - wenigstens ist nichts kaputtgegangen :D

Ich brauche für meinen Lack wohl definitiv noch eine schärfere Politur und muß wohl auch noch an meiner Technik arbeiten ... die Menzernas (FG500/PG1000) haben sich mit gelben LC's und einer T3000 an meinem Lack stellenweise die Zähne ausgebissen. Ich war eigentlich im Vorfeld der Ansicht, daß die PG1000 so ziemlich alles beseitigen müßte. Falsch gedacht ...

Kann jemand hier das Meguiar's Ultimate Compound in Relation zu einer Menzerna setzen?

Ich habe zwar sowohl die UC als auch die PG 1000 zu Hause, habe aber beide noch nie miteinander verglichen. Vom Gefühl her ist aber die PG1000 deutlich schärfer als die UC.

Ich denke, Du solltest wirklich erstmal an der Technik arbeiten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Erstes Mal Aufbereiten mit Maschine