ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto - Opel Corsa D oder Alternativen?

Erstes Auto - Opel Corsa D oder Alternativen?

Themenstarteram 24. November 2021 um 19:44

Hallo :),

ich bin derzeit auf der Suche nach meinem ersten Auto. Gerne hätte ich einen kompakten Diesel und hab den Opel Corsa D 1.3 CDTI im Visier. In meiner Region gibt es momentan zwei Angebote für ~3700€, einmal einen Fünf- und einmal einen Dreitürer.

Zu diesem Wagen habe ich jedoch bisher sehr gemischte Meinungen gelesen, weshalb ich verunsichert bin.

Mir ist wichtig, dass das Auto zuverlässig ist und noch ein paar Jahre hält (Natürlich ist mir bewusst, dass man das pauschal nicht so einfach beantworten kann).

Momentan hätte ich ungefähr 350€ - 400€ im Monat zur Verfügung, werde jedoch im nächsten Jahr nochmal einen beruflichen Neustart wagen und hätte dann deutlich weniger zur Verfügung. Genau kann ich es jedoch noch nicht sagen. Rücklagen für Reparaturen wären jedoch vorhanden.

Leider kenne ich mich bei der Technik so gar nicht aus und weiß nicht, worauf man achten sollte. Außerdem hab ich gar keine Ahnung, welche Autos Alternativen wären. Ein Diesel wäre optimal, da ich insbesondere bei der neuen Ausbildung sehr viel pendeln werde (im Schnitt 500km in der Woche). Derzeit fahre ich jedoch noch überwiegend Kurzstrecken unter der Woche, am Wochenende oft Autobahn zur Familie (~100 - 200km)

Die Höchstgrenze bei meinem Budget wären 5000€. Welche Autos könnte ich mir denn noch anschauen? Wäre der Corsa denn überhaupt was?

Freue mich über jede Hilfe! :)

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hi!

Bei 500 km die Woche würde ich auch zum Diesel tendieren.

Der Corsa ist in deinem Budget bestimmt nicht die schlechteste Wahl.

Alternativ die üblichen Verdächtigen .

Fiat Punto ( fast baugleich mit dem Corsa)

Ford Fiesta

Seat Ibiza

Renault Clio

Ist halt Geschmackssache von der Optik her.

Wichtig ist halt der optische Zustand und das er keinen Wartungsstau hat.

Der kleine Opel Diesel hat ja ne Steuerkette.

Auf Geräusche achten.

Zitat:

@sprinter66 schrieb am 24. November 2021 um 20:22:12 Uhr:

Der kleine Opel Diesel hat ja ne Steuerkette.

Auf Geräusche achten.

-

Korrekt.

Das ist auch die einzige "Schwachstelle", wenn man so will.

Ist der Motor gepflegt - grade regelmäßige Ölwechsel - ist das Risiko deulich minimiert und die kleinen Diesel machen locker weit über 250TKM.

Dem 1.4er würde ich das eher zutrauen. Ja. Er ist nicht so sparsam wie ein Diesel aber auch weit davon entfernt zu saufen. Ausserdem können solch teure Sachen wie Injektoren, Turbo und DPF nicht kaputt gehen. Ausserdem gibt es sie relativ häufig am Markt während der Diesel eher selten ist und meistens recht hohe Kilometerstände hat. Ich bin persönlich vom Diesel weg weil sie mir inzwischen viel zu empfindlich sind. Nur mal so als Denkanstoß.

Zitat:

@Zyclon schrieb am 24. November 2021 um 21:38:50 Uhr:

. . . Ausserdem gibt es sie relativ häufig am Markt während der Diesel eher selten ist und meistens recht hohe Kilometerstände hat.

-

Mein Kollege fährt den D tägl. 2 x 70km zur Arbeit und hat nun so um die 270.000km drauf.

Das Ding will einfach nur gefahren werden. Kurzstrecken sind nix für den Kleinen.

Das größte Problem ist in der Tat noch einen gepflegten mit moderaten KM-Stand zu bekommen.

Ich würde noch den Citröen C3 mit in die Wahl nehmen - wenns ein unbedingt Diesel werden soll.

Oder Peugeot 206/207/208

mein letzter Diesel C4 ist auch 210.000km gelaufen, außer den üblichen Verschleißteilen keine nennenswerten Reparaturen,

dann verkauft

mein neuer C4-Spacetourer hat erst 75.000 km /drei Jahre - da ist natürlich außer Öl- und Filterwechsel noch gar nichts :)

Ein Kleinwagen mit Diesel - da würde ich dir den Clio 1,5 DCI empfehlen.

Dieser Motor ist eines der unkompliziertesten und langlebigsten Dieselmotoren überhaupt. Dazu auch noch sehr sparsam.

Der 1,5 DCI wird bekanntlich bei sehr vielen Modelle / Marken eingesetzt und wird in vielen Länder, beispielsweise in der Türkei als Taxi eingesetzt.

Der in Deutschland unterschätzte Dacia macht mit diesem Motor wie am laufenden Band die 999.999 Km voll und der Tacho bleibt stehen - und das im Stop and Go Verkehr in Istanbul.

Ein guter Bekannter von mir hat mit seinem Dacia Lodgy 1,5 DCI Taxi derzeit 650.000 Km und der Motor ist kerngesund und bekam bislang nur die normalen Verschleissteile wie Zahnriemen etc ersetzt.

Auch bei den restlichen Bauteile wie Getriebe, Kupplung, Elektronik etc ist ein Clio sehr unauffällig und ein Dauerläufer.

Zitat:

@Luminara schrieb am 24. November 2021 um 19:44:34 Uhr:

Die Höchstgrenze bei meinem Budget wären 5000€. Welche Autos könnte ich mir denn noch anschauen? Wäre der Corsa denn überhaupt was?

Sowas liest man hier doch gern. Vorher gut informiert und dann konkrete Fragen.

Also: Ein Diesel klingt für dein Fahrprofil ganz gut (solltest du im Raum Stuttgart wohnen, solltest du auf Euro 5 achten, sonst ist egal).

Auch der Corsa D ist keine schlechte Wahl. Wie du festgestellt hast, sind die Diesel-Kleinwagen selten und oft schon aufgebraucht. Daher die Fahrzeuge gut anschauen.

Du kannst statt dem Corsa auch nahezu alle Konkurrenzmodelle nehmen. Der Punto hat den gleichen Motor. Grundsätzlich kann man auch nach Fiesta, Clio, 207, usw. schauen. Die haben alle ihre Schwächen, sind aber grundsätzlich in Ordnung.

Alle haben die niedrigen Kosten gemeinsam. Sparsam im Verbrauch und der restliche Unterhalt ist meist auch günstig. Allerdings wird es schwer, da bereits der seltene Corsa-Diesel der häufigste Vertreter in der Klasse sein dürfte.

Wenn du da nicht fündig wirst, kannst du auch eine Klasse drüber schauen. In der Kompaktklasse ist das Angebot an Dieselmotoren deutlich besser. Man hat also bessere Chancen ein noch gut nutzbares Modell zu finden. Beim Kaufpreis nimmt sich das praktisch nichts. Im Unterhalt sind die Kompaktmodelle etwas teurer. An deiner Stelle würde ich den Zustand des Modells da höher gewichten.

Der 1.2 verbraucht auch nicht viel mehr als der Diesel ist aber gängiger.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=334223895

Zitat:

@seahawk schrieb am 26. November 2021 um 14:35:34 Uhr:

Der 1.2 verbraucht auch nicht viel mehr als der Diesel ist aber gängiger.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=334223895

-

Richtig - auch hier einziger Schwachpunkt bei schlechter Pflege die Steuerkette.

Rasselt beim Kaltstart nix - brennt da kaum was an.

Der 1,2er ist ein etwas müder Geselle, aber gut verfügbar und sparsam.

Wenn die neue Pendelstrecke viel Autobahn enthält, würde ich tatsächlich eher zum Diesel als zum 1.2 raten. Der kleine Benziner hat das sehr kurz übersetzte F17-Getriebe (5-Gang) und das macht auf langen Strecken keinen Spaß. Die 1.3-CDTI-Motoren haben die langen F17-Ausführungen oder optional 6-Gang-Getriebe (90-/95-PS-Version).

Klar sind die 1.2-Benziner sehr viel häufiger vertreten als die Diesel. Was aber nicht heißt, dass die Anzahl der Diesel jener der Blauen Mauritius gleichkommt.

Aber mit noch weniger als 150.000km, aus erster Hand und scheckheftgepflegt wird das beim Diesel schwer.

Themenstarteram 26. November 2021 um 18:00

Wow, vielen lieben Dank für eure großartigen Beiträge und die Hinweise, worauf ich achten sollte! :)

Ich hab schon gemerkt, dass gute Angebote für meinen Wunschcorsa eher rar gesät sind, umso mehr bin ich dankbar für eure alternativen Vorschläge.

Werde mich jetzt Mal weiter umschauen, ob ich vielleicht bei den Alternativen fündig werde.

Bin jedoch auch am überlegen, mit dem Autokauf doch noch etwas zu warten. Bis zum neuen Job sind es noch ein paar Monate und ich merke, dass derzeit nicht wirklich viele ordentliche Angebote auf den gängigen Portalen inseriert sind. Ist vermutlich auch der Jahreszeit geschuldet, oder? Als ich im Sommer den Führerschein angefangen habe und schonmal ein bisschen die Fühler ausgestreckt hab, sah das noch anders aus..

Zitat:

@Luminara schrieb am 26. November 2021 um 18:00:43 Uhr:

Bin jedoch auch am überlegen, mit dem Autokauf doch noch etwas zu warten.

-

Ich glaube der hochpreisige Zustand hält noch ein Weilchen an.

Du solltest in Ruhe suchen und bei einem guten Angebot zuschlagen - bevor Du später unter Druck kommst.

Zitat:

@Abkueko schrieb am 26. Nov. 2021 um 10:6:05 Uhr:

Also: Ein Diesel klingt für dein Fahrprofil ganz gut (solltest du im Raum Stuttgart wohnen, solltest du auf Euro 5 achten, sonst ist egal).

Auf Euro 6 achten, mit Euro 5 darfst Du nicht in die inneren Stadtbezirke (Kleine Umweltzone).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto - Opel Corsa D oder Alternativen?