ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Erste Erfahrungen mit Heckantrieb auf Schnee bei Steigung & Anfahrt aus Stand => Schneekettenhilfe

Erste Erfahrungen mit Heckantrieb auf Schnee bei Steigung & Anfahrt aus Stand => Schneekettenhilfe

BMW 3er F31
Themenstarteram 27. Dezember 2014 um 22:57

Hallo zusammen,

bei uns hatte es heute (wie fast überall wohl :-)) geschneit. Ich fahre zum ersten Mal ein heckgetriebenes Auto (316d). Das Fahrverhalten auf Schnee finde ich ganz gut, solange man bei Steigungen nicht stehenbleiben muss. Ich bin auch etliche größere und kleinere Steigungen gefahren, alles kein Problem.

ABER:

Wenn ich zu meiner Freundin fahre, muss ich eine steile, ca. 300 m lange Steigung überwinden. Hier gibt es leider folgende Probleme:

- Ich kann die Steigung nicht mit Schwung nehmen, da ich von der Hauptstrasse in eine sehr sehr enge Nebenstrasse einbiege (ca. 5 km/h).

- Die Strasse wird nur einmal am Tag geräumt.

Heute lagen dort ca. 7cm Schnee. Ich bin diese bescheidene Steigung nicht raufgekommen. Ich habe es dann später probiert, als der Winterdienst die Strasse geräumt hatte, dann ging es. (Mit Fronttriebler hatte ich hier nie Probleme)

Da ich aber wohl öfters das Problem haben werde, dass die Strasse nicht geräumt ist, überlege ich mir, Schneeketten zu kaufen.

Was mir hier wichtig ist, ist eine einfache Montage und eine gute Traktion (Haltbarkeit und Verhalten bei Geschwindigkeit um 50 km/h sind mir nur zweitrangig, ich fahre mit den Ketten nicht viele km und auch von mir aus nur 15 km/h, bis der Berg zu Ende ist.

Was sagt ihr zur Rud Comfort Centrax? Wenn die Montage so wie in den Videos beschrieben, klappt, dann wäre das perfekt :-) Nur bei der Traktion habe ich in Testberichten gelesen, ist diese Kette schlecht...

Noch was dazu: Ich habe auf meinen 16 Zoll Winterreifen Original BMW Radkappen drauf. Die Radschrauben sind hier allerdings verdekct. Kann ich hier unter den Radkappen den Adapter für die Schneeketten einbringen, oder ist dieser zu dick für die Radkappen?

 

Danke!

Viele Grüße

 

Ähnliche Themen
268 Antworten

xDrive buchen, sorgenfrei fahren!

Ansonsten kannst du (ein paar) schwere Säcke in den Kofferraum packen. Das hat ein Freund immer bei seinem BMW Compact gemacht, um mehr Traktion zu bekommen.

was hast denn für winterreifen drauf?

Themenstarteram 27. Dezember 2014 um 23:35

Hallo!

XDrive ist natürlich eine feine Sache, aber wäre zu teuer gewesen für mich.

Habe 205 60 R16 Conti Winter-Reifen drauf. Alter ca. 1,5 Jahre, ca. 10.000 km gelaufen.

Ich werde mir auf alle Fälle so Sandsäcke in die Mulde unter der Kofferraumabdeckung legen. Bringen hier auch schon 25 kg was? Aber Schneeketten werde ich mir auf alle Fälle auch kaufen, die Frage ist nur ob die Comfort CENTRAX auch zu meinem Profil passen?

Danke!

Bitte einmal die Taste DSC drücken, dann haben die Hinterräder mehr Schlupf.

Ich wohne auch an einem steilen Berg, fahr rückwärts den Hof raus und muss dann vom Stand weg anfahren.

Bin bislang immer hochgekommen, auch bei viel Schnee, nur das DSC regelt dir den Vortrieb komplett weg, wenn die Hinterräder Schlupf haben, darum der Wechsel zum DTC-Modus.

Falls du es nicht weißt, 4 oder 5 Sekunden dauerhaft auf der Taste bleiben, damit kannst du bei BMWs das ESP komplett wegschalten, nicht ratsam auf Schnee, außer du willst Spaß auf einem verschneiten Parkplatz haben ;)

Themenstarteram 27. Dezember 2014 um 23:54

Hallo,

ja, habe es auch schon so probiert und die DSC Taste gedrückt und versucht, gefühlvoll anzufahren. Leider hat auch das nicht geklappt. Wenn ich mehr gasgegben habe, hat das Heck dann immer versucht, links oder rechts auszubrechen. Da habe ich dann aufgehört, weil der Weg nur ca. 2,50 m breit ist und links und rechts Zäune bzw. Säulen sind. Das war mir zu riskant.

Viele Grüße

Zitat:

@Mane123 schrieb am 27. Dezember 2014 um 23:54:30 Uhr:

Hallo,

ja, habe es auch schon so probiert und die DSC Taste gedrückt und versucht, gefühlvoll anzufahren. Leider hat auch das nicht geklappt. Wenn ich mehr gasgegben habe, hat das Heck dann immer versucht, links oder rechts auszubrechen. Da habe ich dann aufgehört, weil der Weg nur ca. 2,50 m breit ist und links und rechts Zäune bzw. Säulen sind. Das war mir zu riskant.

Viele Grüße

Tja, kacke, dann bitte die Freundin wechseln :D

Mane123,

gibt ihm 40kg in den Kofferraum, das hat bei mir früher Wunder bewirkt. Ich habe damals Gewichte für Hanteln gekauft, waren weniger auftragend als Sandsäcke.

Ansonsten beim nächsten mal Xdrive, ist einfach bei solchem Wetter total entspannend, mich hat es irgendwann auch nur noch mit dem Heckantrieb genervt, zudem ich bereits zu Beginn 8% Steigung in Bayern überwinden muss.

Viele Grüße und fahr knitterfrei.

Zitat:

@Mane123 schrieb am 27. Dezember 2014 um 23:35:34 Uhr:

Ich werde mir auf alle Fälle so Sandsäcke in die Mulde unter der Kofferraumabdeckung legen. Bringen hier auch schon 25 kg was?

Musst du ausprobieren. Das hängt vom Untergrund, Reifen usw. ab. Ich würde einmal 40 kg reinsetzen und schauen, ob du damit mehr Traktion auf dem Berg hast.

Klingt erstmal paradox, hatte aber mehrfach auch damit guten Erfolg: rückwärts fahren!

Ist eigentlich beim Hecktriebler überhaubt nicht logisch, aber zumindest bei meinen sehr starken Hecktrieblern haben sich die Reifen nach ein paar tausend km leicht sägezanartig abgefahren. Rückwärts haben sich dann diese Kanten so richtig in den Schnee verbissen, dass ich easy den Hang zu meiner Firma hoch kam, wo ich vorher vorwärts komplett scheiterte. Rückwärts und komplett leerer Kofferraum und trotzdem eine wirklich wesentlich bessere Traktion bei meinen Ex-BMWs.

Zitat:

@harald335i schrieb am 28. Dezember 2014 um 00:05:20 Uhr:

Mane123,

gibt ihm 40kg in den Kofferraum, das hat bei mir früher Wunder bewirkt. Ich habe damals Gewichte für Hanteln gekauft, waren weniger auftragend als Sandsäcke.

Ansonsten beim nächsten mal Xdrive, ist einfach bei solchem Wetter total entspannend, mich hat es irgendwann auch nur noch mit dem Heckantrieb genervt, zudem ich bereits zu Beginn 8% Steigung in Bayern überwinden muss.

Viele Grüße und fahr knitterfrei.

Die Freundin in den Kofferraum setzen :-). Je nach Mädl bringt das mächtig was auf die Achse.

Zitat:

@UA2 [\i]

Klingt erstmal paradox, hatte aber mehrfach auch damit guten Erfolg: rückwärts fahren!

Ist eigentlich beim Hecktriebler überhaubt nicht logisch....

Ist gar nicht paradox. Das geht sogar sehr gut. Haben wir früher auch schon gemacht.

Wie schon geschrieben wurde, DTC einmal drucken (nicht lang), gewicht in der kofferraum, mehr als 25kg. Schneeketten kann ich dir keinen tip geben, aber nur wenn es sonst garnicht geht, das ist doch laestig.

w

Schneeketten anlegen ist recht fummelig. Wie weit wohnt die Freundin von der Abzweigung weg? Vlt. ist es ratsamer einfach die letzten 100m zu Fuß zu gehen?

Welche Winterreifen mit wieviel Profil hast du denn drauf?

Zitat:

@Genie21 schrieb am 28. Dezember 2014 um 09:13:09 Uhr:

Zitat:

@UA2 [\i]

Klingt erstmal paradox, hatte aber mehrfach auch damit guten Erfolg: rückwärts fahren!

Ist eigentlich beim Hecktriebler überhaubt nicht logisch....

Ist gar nicht paradox. Das geht sogar sehr gut. Haben wir früher auch schon gemacht.

Ja, mit einem Golf II. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Erste Erfahrungen mit Heckantrieb auf Schnee bei Steigung & Anfahrt aus Stand => Schneekettenhilfe