ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Erlkönig Mercedes Flügeltürer

Erlkönig Mercedes Flügeltürer

Themenstarteram 30. Juli 2008 um 15:15

unter dem folgendem link findet ihr bilder und informationen zum kommenden "flügeltürer" von mercedes. dieser wird wohl zwischen dem sl und dem slr angesiedelt werden.

mfg

 

 

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../hxcms_article_514363_13987.hbs

Ähnliche Themen
183 Antworten

Das wird wohl ein ganz schön heißes Eisen!

Wenn es davon auch noch einen Roadster geben soll, dann sehe ich ehrlich gesagt keinen Platz mehr in der Produktpalette für einen weiteren "SL".

Man sollte diesen Flügeltürer parallel mit dem jetzigen SL eine Weile produzieren und dann beide auf einmal durch den neuen Roadster ablösen. Dieser neue Roadster muss dann natürlich auch mit leistungsschwächeren Motoren angeboten werden.

hier noch ein paar Links zum neuen SLC:

 

www.autobild.de/artikel/mercedes-slc-fluegeltuerer_726720.html 

 

http://www.dasautoblog.com/2008/06/mercedes-slc-ko.html

hier die Bilder vom Flügeltürer in besserer, groesserer Aufloesung:

http://www.markus-jordan.de/.../

Spannend. Alle Erlkoenigbilder sehen komplett unterschiedlich aus. Bin wirklich gespannt, wie der finale SLC aussehen wird. Vielleicht wirklich der SL-Killer. Aber ich schaetze, dass der naechste SL auf der gleichen Plattform aufgebaut sein wird.

Nicht so spannend: Der normale SL63 Motor soll (laut Autobild) sein Werk im SLC verrichten. Finde ich (besonders im Hinblick auf "nur" 650nm) etwas unspektakulaer. 'Nen SL55 hat (dank Kompressoraufladung) ja schon 720nm. Ich dachte der Trend geht allgemein wieder zu weniger Hubraum plus Aufladung? Haette gedacht, dass AMG da noch z.B. einen High-End 5 Liter - V8 mit Bi-Turbo Aufladung zurechtbastelt. Duerfte heutzutage auch auf ueber 550 PS und massig mehr Newtonmeter kommen. Wuerde m.E. gut zum Konzept des SLC passen.

Hallo SL-Teufel,

du hast schon recht mit einem "besseren" Motor im Flügeltürer - dieser meinung bin ich auch. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass

an so einem Motor gerade gebastelt wird und dieser dann in den Flügeltürer Roadster kommt. Und dann auch in den neuen SL.

Jetzt hat man nur eine weitere Ausbaustufe des bestehenden Motors genommen, dafür gehört man zu den ersten, die dieses be-

sondere Fahrzeug besitzen werden. Es wird halt alles sorgfältig dosiert, um permanent Begehrlichkeiten und Kaufanreize zu

schaffen. Ich bin auch sehr gespannt auf das finale Design!!! VG von Ulrich

Es wird ja davon ausgegangen, dass der W197 ein Doppelkupplungsgetriebe bekommt. Soweit mir bekannt ist verträgt diese Getriebeart kein gigantisch hohes Drehmoment. Und 650Nm sind ja auch nicht unbedingt wenig.

Muss denn ein Nachfolgemotor den M156 wirklich deutlich in den Schatten stellen? Ist die Leistung des M156 nicht mehr als ausreichend?

Ich könnte mir vorstellen, dass man den M273 E55 als Basis nimmt, diesen auf Direkteinspritzung und Niederdruck-Abgasturboaufladung umstellt. Damit lässt sich dann auch locker eine Leistung von etwa 350kW erzeugen, und der Verbrauch dürfte auf dem Niveau des jetzigen M273 bleiben.

Themenstarteram 31. Juli 2008 um 15:36

unter dem folgendem link findet ihr nochmals weitere erlkönig bilder zu flügeltürer.

mfg

 

 

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../hxcms_article_514363_13987.hbs

 

bild 1:

Mal so ne Frage der 6.3 Motor ist doch noch gar nicht so alt, oder, wenn ich das mal im Vergleich mit den anderen Motoren sehe, die in Frage kommen würden 500/600. Und zum Getriebe würd ich sagen, dass er das aus dem aktuellen Sl 63 bekommen wird. Bei 100 ms Schaltzeit braucht man, und Mercedes dann überhaupt, kein Doppelkupplungsgetriebe.

Themenstarteram 16. August 2008 um 12:37

unter dem folgendem link findet ihr mal wieder neue bilder und ein video zum flügeltürer.

mfg

 

 

http://www.leftlanenews.com/mercedes-slc-future.html

Hallo,

tolle Bilder, tolle Qualität! danke!!

also das wird schon sehr spannend, was da mal letztendlich dabei rauskommt!!! VG Ulrich

Zitat:

Original geschrieben von manu1008

Und zum Getriebe würd ich sagen, dass er das aus dem aktuellen Sl 63 bekommen wird. Bei 100 ms Schaltzeit braucht man, und Mercedes dann überhaupt, kein Doppelkupplungsgetriebe.

Äh - schonmal nachgeschaut, was das "MCT" beim Getriebe des SL63 bedeutet...? ;)

Themenstarteram 17. August 2008 um 12:20

das getriebe aus dem sl 63 amg ist aber kein doppelkupplungsgetriebe, sondern ein automatikgetriebe. "MCT" steht für Multi-Clutch-Technology und weist darauf hin, dass ausschließlich Kupplungselemente den Gangwechsel übernehmen. In der neu entwickelten Kraftübertragung kommt anstelle des herkömmlichen Drehmomentwandlers eine kompakte, nasse Anfahrkupplung zum Einsatz. Daraus resultiert eine direkte Anbindung an den Triebstrang. dies führt dazu, dass die Spontaneität eines Schaltgetriebes mit dem Komfort eines Automatikgetriebes verbunden wird.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von car_checka

"MCT" steht für Multi-Clutch-Technology und weist darauf hin, dass ausschließlich Kupplungselemente den Gangwechsel übernehmen.

Gut abgeschrieben. ;)

 

M = Multi -> mehrere (also >1)

C = Clutch -> Kupplung

T = (ich würde eher auf Transmission tippen) -> Getriebe

Der Unterschied zum Doppelkupplungsgetriebe liegt wohl eher darin, daß man eine eigene Wortkreation benötigte im Hause Daimler.

Oh weh, auch das ist falsch, jetzt möchte ich mal klarstellen, worum es sich wirklich beim MCT handelt.

Es ist de facto KEIN Doppelkupplungsgetriebe, sondern handelt sich um ein "normales" Planeten-Automatikgetriebe mit nasser Anfahrkupplung für den Anfahrvorgang. Hier sparte man sich also den hydraulischen Drehomentwandler, um die Wirkungsgradverluste zu vermeiden. Aufgrund komplizierter Regelungstechnik ist diese Technik nicht schon früher zum Einsatz gekommen.

Beim Doppelkupplungsgetriebe hingegen übernehmen die beiden Kupplungen auch die Schaltvorgänge, indem bereits der nächste Gang "vorgewählt" wird und über Schließen der einen und Öffnen der anderen Kupplung der Gangwechsel vollzogen wird. Das Schalten eines Planetengetriebes hingegen funtioniert durch Fixieren der einzelnen Radsätze, wodurch sich jeweils nur die anderen weiterdrehen und sich das Übersetzungsverhältnis ändert.

Ich darf mich übrigens vorstellen, bin neu hier, (noch) KEIN SL-Besitzer (obwohl ich das zugegebenermaßen gerne bereits wäre, allerdings studiere ich noch) und lese schon seit geraumer Zeit hier mit.

MfG,

Sebastian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Erlkönig Mercedes Flügeltürer