ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungsbericht mit dem Dodo Juice Light Fantastic

Erfahrungsbericht mit dem Dodo Juice Light Fantastic

Themenstarteram 3. September 2014 um 8:27

Ich möchte euch ganz kurz meine Erfahrung mitteilen zum Wachs Von Dodo Juice.

Ich habe es getan und es erstmalig bestellt.

Vom Händler her eine sehr gute Kommunikation, von der Bestellung bis hin zum Liefern.

Danke dafür.

Ich habe mir ein sogenanntes Probepanel bestellt.

Naja 30ml dachte ich, Probe, wer weiß ob es reichen wird. Zulesen hier divers da man es 2-3 anwenden kann, dann wäre unter umständen die Dose lehr.

Es ist ein Döschen, beim Auspacken dachte ich sie haben es vergessen einzupacken. Sprich, riesen Karton, darin viel Plastik und winzig darin das Döschen.

Niedlich schauts aus.

Aufgeschraubt.

Ein leichter nussiger orangener Duft.

Die Konsistenz ist weich.

Nachdem überdosiertem Waschen, getrocknet und dann sollte es losgehen. Lack ist ein Silbermetalic.

Mit einem kleinen Schaumstoffpad sehr, wirklich sehr dünn aufgetragen.

Wunderbar.

Selbst über Plastik und eventuellen Strukturen keinerlei Probleme.

Ablüften lassen und abgetragen.

Das abtragen ging spielend, sprich eher in richtung Staubwischen.

Wobei Staubwischen eigentlich verkehrt erklärt. Nimmt man das Sonax Xtreme als Vergleich oder das von Maguiars, diese Stauben doch und man hat eventuell gelegentlich überall kleine weiße Partikel.

Bei diesem nicht.

Vom abschhließendem Glanz und der Glätte bin ich persönlich begeistert.

Eine Steigerung zu den beiden oben genannten produkten.

Die Abbildung des Döschen zeigt den Inhalt nach einmaligem Gebrauch.

Ich bereue es nicht dieses Wachs gekauft zu haben.

Von mir eine klare Produktempfehlung.

mfg

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 3. September 2014 um 8:27

Ich möchte euch ganz kurz meine Erfahrung mitteilen zum Wachs Von Dodo Juice.

Ich habe es getan und es erstmalig bestellt.

Vom Händler her eine sehr gute Kommunikation, von der Bestellung bis hin zum Liefern.

Danke dafür.

Ich habe mir ein sogenanntes Probepanel bestellt.

Naja 30ml dachte ich, Probe, wer weiß ob es reichen wird. Zulesen hier divers da man es 2-3 anwenden kann, dann wäre unter umständen die Dose lehr.

Es ist ein Döschen, beim Auspacken dachte ich sie haben es vergessen einzupacken. Sprich, riesen Karton, darin viel Plastik und winzig darin das Döschen.

Niedlich schauts aus.

Aufgeschraubt.

Ein leichter nussiger orangener Duft.

Die Konsistenz ist weich.

Nachdem überdosiertem Waschen, getrocknet und dann sollte es losgehen. Lack ist ein Silbermetalic.

Mit einem kleinen Schaumstoffpad sehr, wirklich sehr dünn aufgetragen.

Wunderbar.

Selbst über Plastik und eventuellen Strukturen keinerlei Probleme.

Ablüften lassen und abgetragen.

Das abtragen ging spielend, sprich eher in richtung Staubwischen.

Wobei Staubwischen eigentlich verkehrt erklärt. Nimmt man das Sonax Xtreme als Vergleich oder das von Maguiars, diese Stauben doch und man hat eventuell gelegentlich überall kleine weiße Partikel.

Bei diesem nicht.

Vom abschhließendem Glanz und der Glätte bin ich persönlich begeistert.

Eine Steigerung zu den beiden oben genannten produkten.

Die Abbildung des Döschen zeigt den Inhalt nach einmaligem Gebrauch.

Ich bereue es nicht dieses Wachs gekauft zu haben.

Von mir eine klare Produktempfehlung.

mfg

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten
Themenstarteram 12. September 2014 um 9:40

>Es dreht sich lediglich um die Aussage, dass hier eine Bewertung über den >Glanzgrad festgemacht wird.

Da ich mitlerweile über 10 Jahre auf immer ein und dem selben Lack rumquetsche, das mitlerweile mit etlichen verschiedensten produkten, gestehe ich mir mitlerweile selbst zu, unterschiede im Glanzgrad und Glätte im Ergebnis festzustellen.

Ob es hier nun einigen passt oder eben nicht. Im Grunde ist es mir dennoch egal.

Wichtig ist, das man mir, es ist eine art Genugtuung vor ort divers dieses bestätigt wenn man real drüberfährt oder beguckt.

Ich bin vor Ort, ich sehe es.

Ich springe nur bedingt auf dem Zug auf oder der Meinung, was nicht sein kann- darf auch nicht sein.

Ich schirieb deshalb auch weniger Unterschiede. Nicht ohne Grund, viele werden eben keinen Erkennen oder keinen Erkennen wollen. Gründe gibt es genug. Es sei als bsp zu benennen, das fanatische Anhängen an einer Produktserie oder Hersteller....etc pepe.

Ursprünglich habe ich es einst meiner Produktzusammenstellung geschuldet oder in Zusammenhang gebracht, das mir dieser Sonax Detailer Glanz und Glätte zu nichte macht.

Nein.

Selbst bei Verwendung des Sonaxwachses aus der Extremeserie selbiger Effekt.

Ein stumpfes Abbild, von Glätte erst recht nichts mehr.

Es blieb bei der selben Vorarbeit und verwendten Mittel.

Stumpf.

Dann in verschiedensten Themen von mir der Detailer von Maguiars empfohlen.

Nonsens.

Silber- Glatt- Glätte? =sinnfrei

Vorarbeit wurde argumentiert- vordergründig.

Stimmt,... aber eben nur bedingt.

Jedenfalls bleibe ich bei meinen Argumenten oder der Argumentation, das die von mir oben genannten Wachse eine hervorragende Glätte im Ergebnis bieten was ich selbst optisch in einem gewissen Maße persönlich wahrnehme.

Sicherlich kann mir Butter zum Schluß draufklatschen. Es wird Glänzen wie eine Speckschwarte, vieleicht genauso wie nun mit der Dodoserie aber den Sonax, eben wegen seinem Nachteil, würde ich merken.

Also, das war es von mir dazu.

viel spass noch.

Zitat:

Original geschrieben von flashrigo

Nonsens.

Ja, anders kann man dein Geschreibsel nicht bezeichnen.

Also ich versuche es jetzt noch ein letztes Mal, das ganze hier wertefrei zu erklären. Vllt klappt es ja doch noch...

Eine subjektive Wahrnehmung von irgendwelchen Eigenschaften ist nicht messbar und damit nicht zu bewerten!

Weiterhin spricht dir niemand irgendwelche fühlbaren Eigenschaften in der bearbeiteten Oberfläche ab - zu deutsch: Glätte. Das passt ja soweit.

Nur sind Aussagen dass die Verwendung von LSP´s eine wahrnehmbare Glanzsteigerung erzeugen rein subjektiv.

Wenn ich mich recht erinnere, dann hat hier ein User sogar die Möglichkeit den Glanzgrad zu messen. Nach dem Auftrag eines Wachses/Detailers hat sich der messbare Glanzgrad sogar verschlechtert, da diese dünne Schicht Einfluss auf die Lichtreflexion hat. Diese Messergebnisse sind objektiv und könnten bewertet werden, was imho aber extrem übertrieben wäre und keinen Mehrwert bringt (man möge mich korrigieren, wenn dem nicht so sein sollte!).

Denn die Kaufentscheidung wird in diesem Fall wohl eher subjektiv beeinflusst. Das beste Auto der Welt (objektiv) nützt mir rein gar nichts, wenn mir die Kiste nicht gefällt (subjektiv). Ergo sind Produkttests objektiv zu bewerten und alle Dinge die defacto nicht messbar sind (hard facts) spielen keine Rolle.

Mir ist es nur schleierhaft, warum du dich so hartnäckig an Sachen hochziehst, die dir überhaupt nicht zur Last geworfen werden. Was soll das? Und warum reitest du auf den Detailern rum? Die tun hier überhaupt nichts zur Sache.

mfg

Ironie an
Sollte man verschiedene Wachse an identisch vorbereiteten Lackoberflächen am Glanzunterschied erkennen, dann wäre das ein Fall für Wetten dass....?
Ironie aus

@ flashrigo: Ich habe die beiden Dodo-Wachse bis heute. Habe damals für meine frostweisse FoFine gekauft und war auch begeistert von der Haptik. Später bin auf Versiegelungen umgestiegen, da mir der kalte Glanz besser auf Frostweiss gefallen hat als der warme. Wenn Du irgendwann dazu kommst, probier mal beides im Vergleich, ehrlich gesagt, gefällt mir auf Silber eine Versiegelung besser. Ist aber reine Geschmacksache.

Das Tolle an deinen Dodo-Wachsen ist, dass man sie auch für unlakierte Kunststoffe nehmen kann. Die Standzeit ist natürlich mit einer Keramik-KunststoffVersiegelung nicht zu vergleichen, aber trotzdem sehr gut.

Ansonsten eine sehr schöne Vorstellung von 2 Produkten, die es schon länger auf dem Markt gibt und für die, wie man nach deinem Test sieht, man sich immer noch begeistern kann.

Themenstarteram 13. September 2014 um 10:25

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Zitat:

Original geschrieben von flashrigo

Nonsens.

Ja, anders kann man dein Geschreibsel nicht bezeichnen.

Wenn dir was nicht passt ignoriere mich, melde mich, oder ganz einfach lass mich in Ruhe.

Themenstarteram 13. September 2014 um 10:29

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

@ flashrigo: Ich habe die beiden Dodo-Wachse bis heute. Habe damals für meine frostweisse FoFine gekauft und war auch begeistert von der Haptik. Später bin auf Versiegelungen umgestiegen, da mir der kalte Glanz besser auf Frostweiss gefallen hat als der warme. Wenn Du irgendwann dazu kommst, probier mal beides im Vergleich, ehrlich gesagt, gefällt mir auf Silber eine Versiegelung besser. Ist aber reine Geschmacksache.

Das Tolle an deinen Dodo-Wachsen ist, dass man sie auch für unlakierte Kunststoffe nehmen kann. Die Standzeit ist natürlich mit einer Keramik-KunststoffVersiegelung nicht zu vergleichen, aber trotzdem sehr gut.

Ansonsten eine sehr schöne Vorstellung von 2 Produkten, die es schon länger auf dem Markt gibt und für die, wie man nach deinem Test sieht, man sich immer noch begeistern kann.

Danke.

Kannst du eventuell dir Frage beantworten, der DODO JUICE Supernatural Acrylic Spritz Protection Detailer soll ja nach Aussage,

Zitat:

Es ist von seiner Wirkung her sehr nahe einer flüssigen Versiegelung.

ende

sein. Ob dieser den lack nach tagen rauh erscheinen läßt.

Ein bekannter hat was direkt von Toyota auf seinem weißem Lack. Eine Versiegelung. Der Lack fühlt sich wie Sandpapier an.

mfg

Der Lack fühlt sich wie Sandpapier an.

Welche Körnung? Oder meinst Du die Rückseite?

Themenstarteram 13. September 2014 um 10:35

@lacjjosch

Ich verstehe jetzt nicht genau was du meinst, aber folgendes.

Eine Versiegelung ist aufgebracht, schon länger.

Er zeigte es mir.

Ich streichte drüber. Wie Sandpapier.

Er äußerte sich ungefähr so. Ich muß ihn wieder waschen, dann ist es wieder besser.

Vieleicht ist sandpaier zu arg ausgedrückt.

Trage ich ein Wachs auf, nehmen wir das fantastic, es ist sehr dünn aufgetragen man sieht es kaum. Jetzt trocknet es ab. Man fährt nun drüber ohne Tuch. So etwa als bsp. beschrieben.

Das war als Gag gedacht - egal.

Es gibt wohl kein Produkt, welches sich ewig glatt anfühlt. Selbst Ceramic Pro, was wirklich EXTREM glatt ist (wenn neu), fühlt sich nach 2-3 Monaten (relativ) Stumpf an. Was aber nicht heißt das es schlechter wird. Ein reines Nanoprodukt ist stumpf. Wer da Glätte haben will, bekommt das gern getoppt mit was auch immer. Allerdings gilt auch hier, entweder man nutzt regelmäßig Reload-Shampoos oder Detailer. Die Haptik ändert sich immer recht schnell. Der Schutz bleibt aber - was man beim Waschen merkt.

Desweiteren gibts Detailer die mehr Glätte erzeugen als andere ... wenn sie sich mit der Versiegelung (steht hier AUCH für Wachs) vertragen. Kann aber auch nach hinten losgehen. Hat im Allgemeinen etwas mit den Zusatzstoffen im Detailer zu tun.

Objektiv eine Glanzverbesserung mittels Auge festzustellen halte ich auch für Quatsch. Eine Veränderung der Glanzart sieht man dagegen eher, als das man sie messen kann (Spiegelglanz_Versiegelung / Nassglanz_Wachs).

Also Acrylic Spritz habe ich direkt nach dem Auftrag "angefasst", da fühlte es sich sehr glatt. Ob sich dies nach Wochen verändert, kann ich dir nicht sagen.

Eine kleine Anmerkung: deine Dodo-Wachse sind Wachse auf Carnaubabasis. Wenn du so etwas suchst, wie einen Detailer, würde ich an deiner Stelle einen nehmen, der auch auf Carnaubabasis ist. ZB. den P 40 von Chemical Guys. Fühlt sich auch sehr glatt.

Erstenst, die Mischung aus Carnauba und rein synthetisch kann dazu führen, dass der Detailer beim Auftrag ein wenig schmiert. Zweitens sollte Acrylic Spitz eigentlich mehr eine Versiegelung sein, bei solchen Produkten soll der Untergrund sauber und frei von Fetten sein. Umgekehrt, dh. Carnauba auf Versiegelung drauf verhält sich beim Auftrag besser, nur macht es keinen Sinn. Ausnahme sind paar sehr dominante Produkte, die die Schicht unterdrunter killen, ganz egal was es ist. Dazu gehört zB. Sonax brillant shine Detailer oder das Fusso. Ich habe zB jetzt bei mir das Fusso direkt auf Zymöl Royal aufgetragen, hält wie Pest und scheint von dem "unsauberen" Lack wenig beeindruckt zu sein...

Zurück zum Glanz: Auch auf Silber geht was. Ich, wie gesagt, tendiere bei Silber zu Versiegelungen, und zwar zu einer ganz bestimmten: Sonax Netschield. Auf Silber erzeugt sie einen gläsrigen, nassen, kalten Glanz, mit einem kaum wahrnehmbarem Blaustich. Vergleiche selbst Finish-Bilder vom Porsche 996 und Mercedes B-Klasse aus meinem Blog. B-Klasse hatte ich mit Netshield versiegelt, Porsche 996 mit Dodo Juice Supernatural Hybrid. Allerdings nach Netshield fühlt sich der Lack nicht wirklich glatt. Hier gilt das Prinzip: raue Fläche = mehr hydrophobe Fläche - besseres Beading.

Themenstarteram 13. September 2014 um 11:26

@MonaLisa_22

P 40 von Chemical Guys.

Danke, ist bestellt.

mfg

@MonaLisa_22

Silber ist nicht gleich Silber. Solch ein Vergleich macht eigentlich nur Sinn, wenn Du zwei identische Fahrzeuge gegenüberstellst. Und auch nur bei gleichen Bedingungen (Kameraeinstellungen, Lichtverhältnisse ...). Wäre doch mal ne Herausvorderung, oder?

@lackhosh: Da hast Du natürlich Recht. Ist mir auch durch den Kopf geschossen, als ich es geschrieben habe.

Ich habe allerdings das Netshield auf mehreren silbernen Fahrzeugen drauf gemacht und der Eindruck war immer der gleiche.

Aber ein direkter Vergleich ist und der Tat wenig sinnvoll.

Was Lichtverhältnisse anbetrifft- das kriege ich nichtmal bei "Vorher-Nachher"-Bildern von einem Fahrzeug hin. Sowas überlasse ich lieber echten Profis.

Themenstarteram 16. September 2014 um 18:36

Heute morgen kam der von mir eigentlich, völlig geschuldet der Neugier, der DODO JUICE Red Mist TROPICAL - Protection Detailer 250ml.

Passte ganz gut, mußte familiär bedingt eine Strecke von 300km zurücklegen und dachte mir abends ist ne Wäsche fällig, da ja Witterungsbedingt noch genug Viehzeug umherflattert.

Gesagt getan.

Als Überschrift und als erstes, ich kauf den nicht wieder.

Ist rein persönlich, das Produkt ist so nicht schlecht, macht was es soll, mir reichts aber so nicht.

Vom Geruch her riecht es nussig.

Flasche und Sprühkopf kamen getrennt.

Ich selbst mußte vom Sprühschlauch ca 1cm abschneiden, da zu lang.

Eine ölige Konsistenz, so das man beim Auftragen denken kann man verstreicht flüssiges Speisefett oder warmgemachtes Fahrzeugwachs.

Es ist angebracht Teilflächen zu bearbeiten. Ist das Fahrzeug sauber kann man mittels Microfasertuch bis zum Schluß die selbe Stelle im Lappen nutzen und mittels eines zweiten tuches nachwischen. Es bleibt genügend im Lappen, es ist somit bei dieser Art wie ich es nutzte, sparsam im Gebrauch. Wer es anders macht, Lappen divers wendet hat arg starken Verbrauch, dafür ist mir das Zeug zu teuer.

Läßt man sich Zeit mit dem Abtragen entsteht ein milchiger Film, als wenn man Microfasertücher nutzt die mit Weichspüler gewaschen wären. Also eine flinke Hand ist angesagt und eine kühle Fahrzeugoberfläche.

Ansonsten Kalkflecken gehen spielend weg. Plastik ist nicht störend.

Hervorragender Nassglanzeffekt.

Die Glätte wenn man drüber streicht ist miserabel. Da war der Maguiars Quick besser, selbiger Nassglanzeffekt und die Fahrzeugoberfläche war enorm Glatt.

Vergleichbar in seiner stumpfen Art, wenn man drüberfährt, wie der Sonax eXtreme Detailer.

Also wer ihn möchte und diverses will was er ermöglicht und was nicht, bitte, ich nicht.

Wie geschrieben mal sehen was der P40 spricht.

viel Spass euch.

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungsbericht mit dem Dodo Juice Light Fantastic