ForumCorsa D
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Erfahrungen Corsa 1.2 LPG ab Werk

Erfahrungen Corsa 1.2 LPG ab Werk

Opel Corsa D
Themenstarteram 17. März 2013 um 20:10

Hallo,

da unser Corsa B nicht jünger wird und ich mal wieder in alle Richtungen denke, kam mir auch der Corsa D mit LPG Anlage ab Werk in den Kopf. Gibt es hier mittlerweile einige User, die Erfahrungen mit dieser Anlage ab Werk haben? Ich meine nicht die älteren Irmscher Umrüstungen, sondern den aktuellen LPG Motor mit 1,2 l.

Über Meinungen und Erfahrungen, auch ruhig von Opel Schraubern, bzgl. einer Empfehlung oder eben nicht wäre ich sehr dankbar.

Grüße, bonanza

Ähnliche Themen
14 Antworten

Könnte hilfreich sein

Ah geh weida...Ed100 ist doch gerade erst richtig eingefahren ;)

Bei den älteren z12xep hat Opel tatsächlich modifizierte Zylinderköpfe verbaut. Bei den aktuellen Motoren bin ich da nicht informiert. Da schweigt sich mein EPC (Stand 2010) leider aus.

Recht wahrscheinlich sind bessere Ventile/Sitze drin. Man sollte aber nie den Rotstift unterschätzen.

Prinzipiell sind die Motoren dank hydraulischem Ventilspielausgleich aber recht dankbar.

Themenstarteram 18. März 2013 um 7:15

Hallo,

danke schon mal für die Antworten und die Tipps. Irgendwie habe ich ein relativ unsicheres Bauchgefühl, was die Werksumbauten bei Opel betrifft.

Der Edition 100 ist natürlich gerade erst eingefahren :) An den neuralgischen Stellen macht sich aber seit längerer Zeit die braune Pest breit, die ich im Zauim zu halten versuche.

Bei uns in der Umgebung schwirren derzeit EU Corsas Selective von 2012 mit dem 1.2l 86 Ps herum. Ich überlege halt momentan, ob das der nächste Zweitwagen werden soll oder ob ich doch auf den LPG gehen soll. Die Kilometer würde ich schon zusammen bekommen, aber vielleicht fahre ich mit dem reinen Benziner doch risikoärmer?

Daher, gerne weitere Erfahrungen posten, wenn sich hier noch ein paar Werksgaser tummeln sollten.

Grüße, bonanza

Kein Werksumbau, aber die damals propagierte Irmscher-Umrüstung seit fast 70k km. Abgesehen von einer wahrscheinlich beim Service gebrochenen Schelle (sch*** drauf, kann passiern) keine Probleme.

Sonst kann ich dir nur das übliche raten: Probe fahren. Sonst jammert vielleicht der nächste rum: Der zieht nicht usw....

Meine Meinung ist: Kauf ihn. Seh zu das du eine Garantie bekommst und (weiß jetzt nicht wie deine Erfahrung mit dem Händler ist) seh auch zu das du einen ordentlichen Händler hast der sich auch mit Gas auskennt (!). Nach allem was man liest und hört sind da zT Händler im Geschäft die wohl einen guten Teil der Verantwortung an Opels aktueller Lage tragen...

Vorteil am Werksumbau wäre im übrigen: 1.2 mit 85PS (nich der kleine) und dem länger übersetzten Getriebe. Hab den mit kurz übersetztem Getriebe, wünsch mir immer das andere... Verglichen mit meinem haste auch noch die Nockenwellenverstellung die dir bisschen mehr Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen bringt.

Hallo,

Also ich wollte mir letztes Jahr ebenfalls einen LPG Corsa kaufen,einen mit Tageszulassung! Der Händler welches ein guter Freund von mir ist,hat mir davon abgeraten,da Opel zwar eine Garantie auf das Fahrzeug gibt aber wohl nicht auf Schäden die von der LPG Anlage kommen.....

Ich habe mir dann einen anderen Corsa gekauft!

Zitat:

Original geschrieben von Bonanza1001

Hallo,

da unser Corsa B nicht jünger wird und ich mal wieder in alle Richtungen denke, kam mir auch der Corsa D mit LPG Anlage ab Werk in den Kopf. Gibt es hier mittlerweile einige User, die Erfahrungen mit dieser Anlage ab Werk haben? Ich meine nicht die älteren Irmscher Umrüstungen, sondern den aktuellen LPG Motor mit 1,2 l.

Über Meinungen und Erfahrungen, auch ruhig von Opel Schraubern, bzgl. einer Empfehlung oder eben nicht wäre ich sehr dankbar.

Grüße, bonanza

Hab meinen erst ein paar Tage.Ein LPG Werkseinbau als Eu-auto gekauft.Bis jetzt alles gut.Schnelle Umschaltzeit ca. 1km bei -10.Integrierte Tankanzeige.

Themenstarteram 29. März 2013 um 6:42

Hallo Opelgaser,

darf man erfahren, wo du gekauft hast und was du bezahlt hast?

Grüße, bonanza

Gekauft bei eu-autogarage.de ,hat 12300 gekostet,ohne Schnickschnack nur das nötigste Klima,Radio,usw. Lieferzeit ist bei LPG etwas lang,bei mir warens 4 Monate.Die Opel Fahrzeuge von den Verkäufer kommen aus Bratislava.Auf seiner Internet-Preisliste ist die LPG Variante nicht drauf,ist aber auf Anfrage lieferbar.Kostet 2000 Euro mehr als der normale 1,2.

Von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Abholung,kann ich Ihn empfehlen.

Ich fahre den 1.4 LPG ab Werk. Bin zufrieden mit dem Auto der Gasverbrauch liegt bei überwiegenden moderater Fahrweise bei unter 8l. Leider gibt es den 1.4 nicht mehr....

Hoffentlich bin ich nicht voll am Thema vorbei.

Hallo,

Ich fahre seit 6/2012 einen neuen Lpg Corsa. Diesen habe ich als Neuewagen gekauft, ich habe nun 16.000km auf dem Tacho und bin sehr zufrieden . Er brauch je nach Wetter 7-8 Liter Lpg und ein wenig Benzin zum starten. Im Sommer schaltet er sehr schnell auf Lpg um im Winter bei unter 0 Grad brauch er Ca. 4 km zum umschalten . An die Motorleistung muss man sich natürlich gewöhnen , gerade an Bergen merkt man den geringen Hubraum . Darüber sollte man sich natürlich Gedanken machen, ich jedoch finde das die geringen Kosten (sowohl tanken , Versicherung und Steuern ) diesen Nachteil jedoch kompensieren . Dieses ist meine persönliche Meinung und da jeder andere Schwerpunkte setzt, können verschiedene Meinung entstehen. Ich möchte abschließend nur sagen, das mich mein Autohaus seit dem Kauf nicht wieder gesehen hat, da mein Auto keine Probleme macht, ich hoffe, dass das auch so bleibt und ich erst zur Inspektion wieder hin muss.

LG Steffi

Hi,

Ich habe den aktuellen 1.2 LPG seit November 2011 als Neuwagen gekauft und habe nun rund 31000 Km draufgefahren und bin sehr zufrieden.

Der aktuelle 1.2-er mit 86/83 PS im Benzin/LPG Betrieb hat einen gasfesten Kopf.

Der Verbrauch bewegt sich aktuell bei 7,8-8,4 l LPG, wobei ich hauptsächlich Stadtverkehr fahre xud nicht mmer supersparsam.

Zu Beginn konnte ich kit Lamgstrecke auch 6,8 - 7,5 l erreichen.

Eine Vollgasfahrt (rund 600km) auf der Autobahn ergab rund 9-9,5l. Also immer, was ging (und erlaubt war) und bei ausgebremst werden wieder bis 140-150Km/h im vierten hoch und dann erst in den fünften Gang rein. Finde ich eine sehr beachtliche Leistung für einen angeblich nicht zeitgemässen Motor, dessen Robustheit dafür bewiesen ist ;-)

Viele Grüsse

MV6-Driver

Zitat:

Original geschrieben von MV6-Driver

Der aktuelle 1.2-er mit 86/83 PS im Benzin/LPG Betrieb hat einen gasfesten Kopf.

Quelle? Denn dann würde ich über eine Gasumrüstung nachdenken. Gilt das auch wirklich für die normalen Benzinmotoren? Hab den 1.2er mit 86 PS von 4/2010.

Der Gasfeste Zyl.kopf ist erst drauf ab den Werksumrüstungen bei OSV .Hab bei denen nachgefragt.

Der Motor kann auch bei Neuwagenbestellung auch ohne Gasanlage geordert werden.

Oh sorry, das habe ich ein wenig unglücklich formuliert: In der Tat wird der gasfeste Kopf nur dann verbaut, wenn der Wagen als LPG bestellt wird.

Habe aber in einem anderen Forum gelesen, das man sich den auch auf Wunsch verbauen lassen kann, wenn man später selbst nachrüsten möchte.

Bin aber nun mit über 31.000 Km immer noch sehr zufrieden :-)

Viele Grüsse

MV6-Driver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Erfahrungen Corsa 1.2 LPG ab Werk