ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Erfahrung mit "Xenon-Look" Autoleuchtmittel.

Erfahrung mit "Xenon-Look" Autoleuchtmittel.

Themenstarteram 26. Mai 2011 um 1:02

Da ja immer wieder die Frage kommt nach Erfahrungswerten von den netten Lämpchen die nicht gelb Leuchten sollen möchte ich hier mal meine Teilen.

Es geht um die Philips Blue Vision. Gekostet haben sie mich 20€ + 5€ für die dazugehörigen Standlichtbirnen.

Es handelt sich um H4 Birnen.

Eingesetzt in:

Opel Corsa B

Honda Civic

Bei beiden Fahrzeugen deckt sich die Erfahrung.

Die Ausleuchtung ist bei trockener Straße besser als mit den normalen Birnen.

Allerdings hat man bei Nässe und teilweise bei Schnee/Matsch eine etwas schlechtere Sicht finde ich.

Woran das liegt kann ich mir nicht erklären, vieleicht weil der Schnee/Wasser ein teil des blauen Lichts "schluckt"?

Ich weis es nicht - vieleicht weis da ein anderer mehr.

Bei Nacht wirkt das Licht sehr viel weisser als das Standart Licht. Bei Tag wirkt es aber dennoch gelblich - wenn auch nicht so stark wie mit den alten Birnen. Das liegt dann aber wohl daran das das Tageslicht diesen Gelbstich nicht hat und man daher den Unterschied stärker bemerkt.

Anbei ein paar Bilder zum Vergleich.

 

Vieleicht möchten einige andere auch ihre Erfahrung hier festhalten - am besten mit Bildern dann kann man sich in diesem Thread gut Informieren. Weiteres folgt von mir auch.

Standlicht: vorher - nachher
Fahrlich Philips Blue Vision (in beiden)
Philips Blue Vision Standlicht (beide)
+1
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 26. Mai 2011 um 2:27

Was ist denn hier los?

Da nimmt man sich die Zeit seine Erfahrung mit anderen zu Teilen und macht noch Bilder und dann muss man sich hier so ein Dummgeschwätz anhören?

 

@wolfgear

Was heisst hier bitte mit solchen Leuchtmitteln und Lichthupe? Vieleicht solltest du eine MPU besuchen wenn du jedem Aufblendest weil er legale Leuchmittel kauft. Ich weis gerade nicht was du denkst. Aber wo liegt bitteschön das Problem? Es handelt sich hier um Zugelassene Leuchtmittel in Originalen Scheinwerfern wie zu sehen ist und du redest hier so einen Schwafel. Von einem Ersatz für Xenon war hier auch nie die Rede - sollte klar sein das Man Glühbirnen nicht mit Gasentladungsleuchtmitteln vergleichen kann.

@heltino

Das blenden ist hier in erster Linie vom Scheinwerfer abhängig und deren Einstellung. Auch bei dir versteh ich den Kommentar nicht.

Es geht hier um zugelassene Leuchmittel in zugelassenen Originalscheinwerfern. Da hat und tut auch jetzt nichts blenden.

Verwechselst du das vieleicht gerade mit diesen illegalen Xenon Kits von Ebay die einige Leute in ihren alten Golf2 bauen und dann damit alles und jeden blenden?

Schade wenn du Herpes bekommst wenn jemand seinen Corsa optisch etwas aufbessert. Das muss jeder für sich selbst Entscheiden. Du musst das Auto ja nicht fahren. Und ich finde die 82PS in meinem Corsa Sport haben doch recht viel Spaß gemacht.

Einen 45PS Corsa tunen... naja... Geschmacksache. Ich persönlich würde es auch nicht ernsthaft machen aber im Endeffekt hat die Motorisierung nichts damit zu tun. Vieleicht will einer ja sparsam fahren und dennoch eine schöne Optik am Auto. Wie gesagt...alles Geschmacksfrage...

130 weitere Antworten
Ähnliche Themen
130 Antworten
am 26. Mai 2011 um 14:59

Zitat:

Original geschrieben von MvM

Ich finde, das ist technisch der letzte Schrott. Genau so wie Kurvenlicht.

Xenon und Kurvenlicht sind kein Schrott, sondern erhöhen die Sicherheit.

Zitat:

Kurvenlicht sieht Käse aus, wenn ein Nebelscheinwerfer angeht. Fast so, als ob der andere kaputt ist. Viel mehr sehe ich trozdem nicht.

Was du meinst ist Abbiegelicht, nicht Kurvenlicht. Also bei meinem Insignia ist das Abbiegelicht sehr hell und sehr praktisch im Dorf, da es hier nicht so beleuchtet ist wie in der Stadt.

Zitat:

Ich habe einige Autos mit echtem Xenon gefahren. Das Licht ist zwar anders, aber es ist nicht besser.

Welche Autos bist du denn gefahren? Es gibt zwar mittlerweile auch sehr gute Halogenscheinwerfer die nahe an Xenon heran kommen, aber ein guter Xenonscheinwerfer ist immer noch besser. Wenn ich vom Insignia in den Tigra steige komme ich mir vor als wär ich nachtblind.

Es gab vor kurzen erst einen Test von Halogenglühbirnen bei AMS oder ADAC (bin mir nicht mehr sicher). Ich glaube 2. waren die White Hammer Lampen aus dem Baumarkt. Die sind zudem günstig und kaum schlechter als der 1. Platz. Die hatte ich auch mal in meinem Peugeot. Die brachten eine deutliche Verbesserung mit sich. Sehen halt aber nicht wie Xenon aus. Musst du wissen ob du Optik oder "Sicherheit" willst.

Vielleicht weil ich mit Punkt und Komma schreibe - das gehört sich so, auch wenn das Deinen Augen weh tut;-)

Zitat:

Original geschrieben von TheDuke83

Also irgendwie fällt wolfgear immer Negativ auf. Das ist mir schon des öfteren aufgefallen. WARUM?

Hallo,

wenn beide Scheinwerfersysteme Halogen und Xenon die Richtige Einstellung haben sollte dann nichts blenden.

Richtige Xenonbrenner haben als "Nachteil" eben diese blaue Färbung die jedoch gerade bei Jüngeren richtig gut ankommt.

Außerdem brauchen die Xenonbrenner eine Reinigungsanlage, weil beim verdrecken des Scheinwerfers viel Lichtverlust zu Folge hat.

Blau wird gerade bei Nässe von der Straße weggeschluckt, jedoch überwiegen hier die Vorteile von Xenon gerade wegen dem breiteren und längeren Lichtkegel sowie die bessere Reflektierung der Verkehrsschilder und der Fahrbahnmarkierung.

Denkbar schlecht sind jeoch Xenon-Look Halogenbirnen weil sie diesen "blauen" Nebeneffekt nachahmen bei einer Lichtleistung <1500lm, zum Vergleich Xenon mit ca. 3500lm jedoch auf der Straße kommen nur 1700-2200lm an, was jedoch einer brachialen Lichtleistung im Vergleich zu den Halogenbirnen gleichkommt.

Als schwachsinning zu bezeichnen sind diese Xenonkits mit einem Adapter, weil sie bei jeder Einstellung den Verkehr blenden und auch nicht einen größeren Lichtkegel erreichen, weil das Scheinwerfersystem nicht dafür ausgelegt ist.

Die Königsklasse bilden Voll-LED Systeme!

Fazit, wer das meiste aus seinem Halogenystem rausholen möchte muß zu Bosch+90, Osram Nightbreaker oder Philips X-treme zugreifen, alles andere was gefärbt ist, ist Müll.

Gruß

Themenstarteram 26. Mai 2011 um 21:05

Zitat:

Original geschrieben von wolfgear

Vielleicht weil ich mit Punkt und Komma schreibe - das gehört sich so, auch wenn das Deinen Augen weh tut;-)

Zitat:

Original geschrieben von wolfgear

Zitat:

Original geschrieben von TheDuke83

Also irgendwie fällt wolfgear immer Negativ auf. Das ist mir schon des öfteren aufgefallen. WARUM?

Die Antwort ist mal absolut unpassend und unnötig. Wie gesagt...wenn du dich im Straßenverkehr so gibst wie hier wäre wirklich eine MPU angebracht.

 

Aber genug dazu, zurück zum Thema.

Ja Xenon erhöht die Sicherheit... für den Fahrer ansich schon.

Aber es kommt leider immernoch oft genug vor das Xenon blendet. Und da ist nicht viel mit Einstellen da ja in der Regel eine Niveauregelung im Fahrzeug verbaut ist die das eigentlich Korrigieren soll bei unebenheiten oder ähnliches.

Schonmal einem Auto entgegen gefahren das Bergauf fährt mit Xenon und du Bergab? Ich sags euch das war die Hölle...Nachts... ich hatte nichts mehr gesehen...einfach nurnoch weggeschaut und abgebremst.

Ich sag nicht das Halogenleuchte nicht blenden können. Aber es fällt halt Negativ auf das jedes 2. oder 3. Fahrzeug mit Xenon teilweise blendet (Unebenheiten im Boden, eventell auch falsche Einstellung).

Es ergibt sich aus Deinen sinnlosen Geschichten mit dem mysteriösen Polizisten, dass Du mal was für Dein Ego tun solltest.

Komischerweise erzählst gerade Du vom Blenden und schraunbst Dir Xenon-Look ins Auto.

Lies doch einfach meine Antworten nicht und träume weiter von Pinkeltests alleinreisender Ermittler. Kannst ja noch bisschen Cobra 11 gucken, das enspricht ungefähr Deinen Situationsdarstellungen.

Und, um es nochmal klarzustellen: ich blende nur, um jemanden auf seine dauerblendenden Baumarkt-Knoff-Hoff-Funzeln aufmerksam zu machen. Weil er mich und andere blendet;-)

Und jetzt lass Dich weiter verfogen;-)

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

Zitat:

Original geschrieben von wolfgear

Vielleicht weil ich mit Punkt und Komma schreibe - das gehört sich so, auch wenn das Deinen Augen weh tut;-)

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

Zitat:

Original geschrieben von wolfgear

 

Die Antwort ist mal absolut unpassend und unnötig. Wie gesagt...wenn du dich im Straßenverkehr so gibst wie hier wäre wirklich eine MPU angebracht.

 

Aber genug dazu, zurück zum Thema.

Ja Xenon erhöht die Sicherheit... für den Fahrer ansich schon.

Aber es kommt leider immernoch oft genug vor das Xenon blendet. Und da ist nicht viel mit Einstellen da ja in der Regel eine Niveauregelung im Fahrzeug verbaut ist die das eigentlich Korrigieren soll bei unebenheiten oder ähnliches.

Schonmal einem Auto entgegen gefahren das Bergauf fährt mit Xenon und du Bergab? Ich sags euch das war die Hölle...Nachts... ich hatte nichts mehr gesehen...einfach nurnoch weggeschaut und abgebremst.

Ich sag nicht das Halogenleuchte nicht blenden können. Aber es fällt halt Negativ auf das jedes 2. oder 3. Fahrzeug mit Xenon teilweise blendet (Unebenheiten im Boden, eventell auch falsche Einstellung).

Zitat:

Original geschrieben von wolfgear

Komischerweise erzählst gerade Du vom Blenden und schraunbst Dir Xenon-Look ins Auto.

Xenon Look ist wohl etwas übertrieben bei den Philips Blue Vision. Diese Lampen waren so ziemlich die ersten, die ein relativ weißes Licht brachten. Keine Frage, eine geniale Glühlampe, ich habe sie als H4 jahrelang im Kadett E gefahren. Die Lichtausbeute war definitiv besser, geblendet habe ich keinen, weil die Scheinwerfer nach dem Einbau eingestellt wurden.

Ich fahre schon immer nur Premium Glühlampen, sei es die Blue Vision oder nachher die Nightbreaker bzw. die Power2night. Diese Lampen bringen eine Menge mehr an Lichtausbeute, natürlich hat man mit extrem weißem Licht bei Nässe, Schnee und Nebel Nachteile.

Zitat:

Original geschrieben von Ori23

Es ist nur das Ding, das man mit der neuesten, legalen und geprüften Technik versucht das "bestmögliche" aus den vorhandenen Scheinwerfern an Ausleuchtung herauszuholen damit man sicher und vielleicht auch noch "schön" fahren kann. Mehr ist mit den Scheinwerfern eines B Corsas (leider) nicht machbar. Oder verlangst du jetzt von uns, nur weil wir nicht in der Lage sind uns einen Mittelklassewagen neueren Baujahrs mit Xenon und Kurvenlicht zu kaufen (oder wie ich es einfach nicht wollen), das wir mit den ollen Baumarktfunzeln fahren _müssen_, nur weil die damals als das Auto auf den Markt kam "Stand der Technik" waren??

Frag mal Leute im Handel, die nicht von ATU sind.

Schau Dir mal mehr Tests an.

Es zeigt sich immer noch, dass die originalen Leuchtmittel, die auch schon z.B. 1999 in meinem Vectra drin waren (das weiß ich sehr genau, weil ich ihn dann geholt habe) und die es da schon gab, immer noch das gleichmäßigste Licht erzeugen, wenn man die Dinger einfach nur normal einbaut und sie einstellt/einstellen lässt.

Das (echte) Xenon in meinem "neueren" Astra und dem Avensis ist schon besser, klar, aber Abblendlicht ist Abblendlicht. Bei Regen sieht Xenon im Halbdunkel auch manchmal alt aus. Nur sagt das ja nicht jeder sofort.

Aber, der Scheinwerfer ist ja nicht nur das Leuchtmittel alleine, es ist ja auch die Reflektorfläche. Ausgelegt auf die Standardkomponenten.

Du tankst doch nicht (etwa) auch Super Plus, nur weil Du Deinem Corsa was Gutes tun willst ... oder?

Und jeder, der täglich Autos beruflich repariert und Erfahrungen hat, sagt mir genauso, dass das Licht völlig in Ordnung ist, man sieht es ja auch am Lichtfeld, gleichmäßig und wie nach Einstellung; und diese Supidupi Vision Lampen ... naja, ich brauche sie nicht. Ich hab lieber gutes Licht, was nicht nach dreimal einschalten die Biege macht.

Demnächst hau ich mir wohl auch noch Xenon in meine Schwalbe rein ... na, hau ab ... :D

In ein Auto gehören normale Leuchtmittel und gut. Wenn es die nicht gab, gab es die nicht. Gerade bei den Super Vision Teilen ist doch viel Geldmacherei dabei. Gut, letztendlich isses ja auch nicht meine Kohle ;)

cheerio

Themenstarteram 26. Mai 2011 um 21:34

@wolfgear

Wurde ja bereits gesagt. Es ging um die bessere Ausleuchtung. Und blenden tut hier nichts da es in erster Linie von der Einstellung der Scheinwerfer abhängig ist. Welche übrigens zum passenden Zeitpunkt im Herbst überprüft wurden... soviel dazu.

Achja und tu mir einen gefallen - greif zum Telefon und Frag mal bei der Polizei nach: Die werden die gerne Bestätigen das Zivilpolizisten auch alleine Unterwegs sind und ein zweiter Beamter nicht notwendig ist. Die sind nur zur Eigensicherung dabei aber es gibt keine rechtlichen Hintergründe. Ansonsten kann man das auch Googeln und das ganze wurde auch schon in dem entsprechenden Thread geklärt was aber mit diesem Thema eigentlich nichts zu tun hat. Aber was will man denn auch von jemanden wie dir erwarten... Entschuldige das ich so "viel" von dir erwartet habe.

am 26. Mai 2011 um 21:54

Fahre mit Philips Vision + (50) durch die Gegend.

Bin sehr zufrieden, weil sie für mich einen guten Kompromiss aus Lichtausbeute ( um LÄÄÄÄNGEN besser als Werksfunzeln) und Haltbarkeit (siehe: Langlebigkeit einer Supidupihighpowerbirne) darstellen.:)

Dabei stört mich relativ wenig, dass sie nicht im geringsten nach Xenonlook-Blau aussehen....

Wenn ein Hersteller seine Birnen einfärbt, was ja bekanntlich Licht schluckt (Physik, Optik, 1. Halbjahr...),

nur damit es cool aussieht, dann meinetwegen.

Kaufen muss ich's nicht, oder?;)

Habe auch schon die Nightbreaker gefahren. Super Licht, aber da ich mangels TFL auch am Tage (fast nur BAB) mit Abblendlicht fahre, waren mir beim relativ hohen Preis 3-4 Monate Lebensdauer zu gering.:(

Die Vision + halten immerhin mehr als ein Jahr.:)

Mir ist halt wichtig, dass ich nachts was seh. Und Xenonzeugs gibs für meinen 2003er Corolla nunmal nicht.

Gruss, Frank.

Zitat:

Original geschrieben von f_native

Habe auch schon die Nightbreaker gefahren. Super Licht, aber da ich mangels TFL auch am Tage (fast nur BAB) mit Abblendlicht fahre, waren mir beim relativ hohen Preis 3-4 Monate Lebensdauer zu gering.:(

Mittlerweile gibt es eine verbesserte Version der Nightbreaker, die halten auch länger. Meine ersten Beiden waren nach ca. 2 Mon. defekt, bei Osram beschwert und kostenlos 2 neue bekommen. Diese haben dann ca. 4 Jahre gehalten, liegen immer noch als Ersatz hier im Schrank. Beim Verkauf meines alten Fahrzeugs habe ich die Nightbreaker behalten und 0815 Glühlampen eingebaut. Ich fahre übrigens auch generell mit Licht, egal ob Tag oder Nacht ;)

am 26. Mai 2011 um 22:08

Zitat:

Mittlerweile gibt es eine verbesserte Version der Nightbreaker, die halten auch länger. Meine ersten Beiden waren nach ca. 2 Mon. defekt, bei Osram beschwert und kostenlos 2 neue bekommen. Diese haben dann ca. 4 Jahre gehalten, liegen immer noch als Ersatz hier im Schrank. Beim Verkauf meines alten Fahrzeugs habe ich die Nightbreaker behalten und 0815 Glühlampen eingebaut. Ich fahre übrigens auch generell mit Licht, egal ob Tag oder Nacht ;)

Vielleicht probier ich sie dann nochmal.

Danke für den Tipp.:)

Die +50 Lampen stellen einen guten Kompromiss zwischen Haltbarkeit und Lichtausbeute. Der Sprung von Standard zu +50 ist deutlich zu sehen, von +50 zu +90 eher weniger.

Gruß

am 26. Mai 2011 um 22:39

Zitat:

Original geschrieben von MB Spirit

Die +50 Lampen stellen einen guten Kompromiss zwischen Haltbarkeit und Lichtausbeute. Der Sprung von Standard zu +50 ist deutlich zu sehen, von +50 zu +90 eher weniger.

Gruß

Deshalb bin ich wohl auch da gelandet. (siehe oben)

Anstelle der Werksbeleuchtung könnte man auch Petroleumlampen vorn dranhängen ...:rolleyes:

Gruselig...

Aber wahrscheinlich überlebt das "Serienleuchtobst" das ganze KFZ....

Gruss, Frank.

Zitat:

Original geschrieben von Fabe8686

Zitat:

Ich habe einige Autos mit echtem Xenon gefahren. Das Licht ist zwar anders, aber es ist nicht besser.

Welche Autos bist du denn gefahren? Es gibt zwar mittlerweile auch sehr gute Halogenscheinwerfer die nahe an Xenon heran kommen, aber ein guter Xenonscheinwerfer ist immer noch besser. Wenn ich vom Insignia in den Tigra steige komme ich mir vor als wär ich nachtblind.

Ich meinte in meinem Beispiel nicht zwei unterschiedliche Fahrzeuge, sondern identische.

Beispiel beim Honda Civic FK/FN. Eine Freundin fährt einen mit Halogen und ich mit Xenon. Beides ist das gleiche Modell und beide haben eine gleich gute Lichtausbeute.

Bei der Mercedes E-Klasse (W210), dem Ford Focus (erste Generation), und der Mercedes B-Klasse ist die Lichtausbeute bei beiden Scheinwerfern ebenfalls gleich gut.

Der einzige Unterschied ist nur, das die Lichtfarbe anders ist, und das durch die Projektionsscheinwerfer der Lichtkegel anders ist. Der Übergang zwischen dem ausgeleuchteten hellen bereich, und dem unbeleuchteten bereich ist direkter. Bei Halogen ist ein sanfter übergang. Beim abbiegen sind Halogenlampen beim Civic sogar minnimal besser als Xenon. Beides hat seine vor und nachteile, deshalb kann ich nicht bestätigen, das eine Leuchte für mehr Sicherheit sorgt.

Das Thema blendende Scheinwerfer hat nicht wirklich was mit Xenon zu tun, weil beide Scheinwerfer aus unterschiedlichen faktoren den gegenverkehr blenden. Normalerweise regelt Xenon automatisch dank Leuchtweitenregulierung. Da aber wie bereits beschrieben kein sanfter Übergang zwischen Hell und dunkel ist stellen sich Xenonbesitzer die Scheinwerfer etwas höher ein. Sie denklen das die Scheinwerfer dann genau so weit leuchten wie Halogen. Bei Halogen gibt es ebenfalls ein Problem mit der Blendung. Da die Leuchtweite nicht automatisch geregelt wird blenden die Lampen, wenn der Wagen beladen wird. Man hat zwar ein nettes Rädchen am Amaturenbrett, um die Scheinwerfer manuell in die richtige Position zu bringen, aber das macht fast keiner.

@f_native

Mich regt halt auf, dass sich im Halogenbereich kaum was verändert hat.

Gerade die Klarglasscheinwerfer sehen gut aus werfen aber ne Menge Streulich ab.

Auch tun sich die Vertragswerkstätte schwer bei Xenonnachrüstung.

So müsste ich für mein Modell ca. 3500€ blättern was eben nicht in Frage kommt.

Bleibt wohl nichts übrig als die Philips oder Bosch +50 zu nehmen und nächstes Mal wieder eins mit Xenon ab Werk!

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Erfahrung mit "Xenon-Look" Autoleuchtmittel.