ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Erfahrung mit "Xenon-Look" Autoleuchtmittel.

Erfahrung mit "Xenon-Look" Autoleuchtmittel.

Themenstarteram 26. Mai 2011 um 1:02

Da ja immer wieder die Frage kommt nach Erfahrungswerten von den netten Lämpchen die nicht gelb Leuchten sollen möchte ich hier mal meine Teilen.

Es geht um die Philips Blue Vision. Gekostet haben sie mich 20€ + 5€ für die dazugehörigen Standlichtbirnen.

Es handelt sich um H4 Birnen.

Eingesetzt in:

Opel Corsa B

Honda Civic

Bei beiden Fahrzeugen deckt sich die Erfahrung.

Die Ausleuchtung ist bei trockener Straße besser als mit den normalen Birnen.

Allerdings hat man bei Nässe und teilweise bei Schnee/Matsch eine etwas schlechtere Sicht finde ich.

Woran das liegt kann ich mir nicht erklären, vieleicht weil der Schnee/Wasser ein teil des blauen Lichts "schluckt"?

Ich weis es nicht - vieleicht weis da ein anderer mehr.

Bei Nacht wirkt das Licht sehr viel weisser als das Standart Licht. Bei Tag wirkt es aber dennoch gelblich - wenn auch nicht so stark wie mit den alten Birnen. Das liegt dann aber wohl daran das das Tageslicht diesen Gelbstich nicht hat und man daher den Unterschied stärker bemerkt.

Anbei ein paar Bilder zum Vergleich.

 

Vieleicht möchten einige andere auch ihre Erfahrung hier festhalten - am besten mit Bildern dann kann man sich in diesem Thread gut Informieren. Weiteres folgt von mir auch.

Standlicht: vorher - nachher
Fahrlich Philips Blue Vision (in beiden)
Philips Blue Vision Standlicht (beide)
+1
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 26. Mai 2011 um 2:27

Was ist denn hier los?

Da nimmt man sich die Zeit seine Erfahrung mit anderen zu Teilen und macht noch Bilder und dann muss man sich hier so ein Dummgeschwätz anhören?

 

@wolfgear

Was heisst hier bitte mit solchen Leuchtmitteln und Lichthupe? Vieleicht solltest du eine MPU besuchen wenn du jedem Aufblendest weil er legale Leuchmittel kauft. Ich weis gerade nicht was du denkst. Aber wo liegt bitteschön das Problem? Es handelt sich hier um Zugelassene Leuchtmittel in Originalen Scheinwerfern wie zu sehen ist und du redest hier so einen Schwafel. Von einem Ersatz für Xenon war hier auch nie die Rede - sollte klar sein das Man Glühbirnen nicht mit Gasentladungsleuchtmitteln vergleichen kann.

@heltino

Das blenden ist hier in erster Linie vom Scheinwerfer abhängig und deren Einstellung. Auch bei dir versteh ich den Kommentar nicht.

Es geht hier um zugelassene Leuchmittel in zugelassenen Originalscheinwerfern. Da hat und tut auch jetzt nichts blenden.

Verwechselst du das vieleicht gerade mit diesen illegalen Xenon Kits von Ebay die einige Leute in ihren alten Golf2 bauen und dann damit alles und jeden blenden?

Schade wenn du Herpes bekommst wenn jemand seinen Corsa optisch etwas aufbessert. Das muss jeder für sich selbst Entscheiden. Du musst das Auto ja nicht fahren. Und ich finde die 82PS in meinem Corsa Sport haben doch recht viel Spaß gemacht.

Einen 45PS Corsa tunen... naja... Geschmacksache. Ich persönlich würde es auch nicht ernsthaft machen aber im Endeffekt hat die Motorisierung nichts damit zu tun. Vieleicht will einer ja sparsam fahren und dennoch eine schöne Optik am Auto. Wie gesagt...alles Geschmacksfrage...

130 weitere Antworten
Ähnliche Themen
130 Antworten

Wenn mir solch ein Vollpfosten mit solchen Leuchtmitteln entgegenkommt, warne ich den Entgegenkommenden mit Original-Bi-Xenon. Einige sollen es schon gemerkt haben und auf angemessene Beleuchtung zurückgegriffen haben.

Hättest ja mal Deinen Derrick fragen können, ob er Dich als Dummy mitnimmnt, um Lichter zu beurteilen.

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

Da ja immer wieder die Frage kommt nach Erfahrungswerten von den netten Lämpchen die nicht gelb Leuchten sollen möchte ich hier mal meine Teilen.

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

...

Allerdings hat man bei Nässe und teilweise bei Schnee/Matsch eine etwas schlechtere Sicht finde ich.

Woran das liegt kann ich mir nicht erklären, vieleicht weil der Schnee/Wasser ein teil des blauen Lichts "schluckt"?

Ich weis es nicht - vieleicht weis da ein anderer mehr.

...

die dinger sind nicht umsonst illegal bzw. manche grenzwertig legal.

das streulicht blendet dich selbst bzw. zerstreut sich bei schlechter sicht dermaßen das man von einem sicherheitsproblem sprechen muss.

 

ich persönlich kriege schon herpes wenn ich "corsa B + tuning" höre.

hier fährt auch so einer rum...alles was leuchtet dran gebaut...nix unter der haube aber 30cm durchmesser auspuff.....tief wie sau....

fahrzeugwert (vollgetankt) 250euro....anbauteile 2000euro....

xenon ist übrigens auch nicht "blau"....es hat lediglich eine andere farbtemperatur (tageslichtähnlich) welche je nach blickwinkel blau schimmert....

Zitat:

Wenn mir solch ein Vollpfosten mit solchen Leuchtmitteln entgegenkommt, warne ich den Entgegenkommenden mit Original-Bi-Xenon. Einige sollen es schon gemerkt haben und auf angemessene Beleuchtung zurückgegriffen haben.

Hättest ja mal Deinen Derrick fragen können, ob er Dich als Dummy mitnimmnt, um Lichter zu beurteilen.

Nanana... nich so schroff bitte. Nicht alles direkt bashen was dir vor die Linse kommt....

die Dinger die er da eingebaut hat sind weder illegal (Weil E-Prüfzeichen), noch blenden sie bei korrektem Einbau und Scheinwerfereinstellung. Ist ja schön das du Bi-Xenon hast aber das was der TE da eingebaut hat, ist die einzig legale Möglichkeit gute Leuchtmittel in sein Auto einzubauen, ohne Mitfahrer damit zu penetrieren oder Gefahr zu laufen das die BE des Fhzgs. erlischt. Ich könnte sogar mit dir wetten, das du als entgegenkommendes Fahrzeug mit deinem "ach so tollen" Xenon den Unterschied zu herkömmlichen Halogen-Birnen garnicht bemerken würdest, der TE allerdings sehrwohl was die Ausleuchtung angeht.

Ich fahre jetzt schon die ganze Saison die "Philips Extreme Vision", bin vollauf zufrieden mit der Ausleuchtung und Leuchtfarbe (speziell bei Nässe/schlechter Sicht) und mir hat bisher noch kein Einziger (!) aufgeblinkt weil er sich genötigt gefühlt hat. Xenonlook bedeutet nicht "Illegale Brenner verbaut" sondern lediglich, dass das Licht ein (möglichst) weisses Farbspektrum hat!

Womit wir dann auch gleich bei dem Thema wären:

Zitat:

Woran das liegt kann ich mir nicht erklären, vieleicht weil der Schnee/Wasser ein teil des blauen Lichts "schluckt"?

Ich weis es nicht - vieleicht weis da ein anderer mehr.

Ist relativ simpel: Gelbes Licht wird von nasser Farbahn wesentlich mehr reflektiert als weisses Licht, welches absorbiert wird. Kommt natürlich auch grad drauf an auf welchem Belag genau du unterwegs bist - bei manchen tritt dieser Effekt stärker auf (dunkle Farbahn) und bei anderen (hell) eher weniger. Liegt einfach in der Natur der Sache.

Wenn dir die Sicht bei Nässe mit den momentan von dir verbauten Halogen-Birnen zu schwach ist und du zu wenig siehst, empfehle ich dir die "Extreme Vision" von Philips; die haben einen etwas höheren Gelbanteil im Licht, den man so kaum wahrnimmt womit du aber wesentlich (!) mehr siehst wenns mal nass sein sollte. Ich hab auch schon diverse Hersteller solcher "Xenon-Look" Birnen durch und mit denen hab ich bisher die besten Erfahrungen (Klarglasscheinwerfer) gemacht.

 

 

Der Vorteil von Bi-Xenon ist, dass es schnell losgeht, also nicht wie H langsam aufhellt.

Komisch, dass die Nachrüster alle wissen, dass es objektiv nichts bringt, wollen soooo viele diesen Müll.

Oder magst mir wer erzählen, man kann sich die 1500 Eier für ein Xenon-Kurvenlicht sparen, weil es bei Alt-Teile-Unger so klasse High-Tech für 50 Euro gibt?!

Es geht hier auch garnicht darum, mit Halogenbirnen Xenon zu "ersetzen" bzw. zu kompensieren, sonst hätte man sich wirklich die Entwicklung von Xenon sparen können. Jedem halbwegs hellen Köpfchen sollte das klar sein, dass sowas technisch nicht machbar ist. Und Kurvenlicht geht logischerweise garnicht... also bitte keine Äpfel mit (Glüh)Birnen vergleichen.

Es ist nur das Ding, das man mit der neuesten, legalen und geprüften Technik versucht das "bestmögliche" aus den vorhandenen Scheinwerfern an Ausleuchtung herauszuholen damit man sicher und vielleicht auch noch "schön" fahren kann. Mehr ist mit den Scheinwerfern eines B Corsas (leider) nicht machbar. Oder verlangst du jetzt von uns, nur weil wir nicht in der Lage sind uns einen Mittelklassewagen neueren Baujahrs mit Xenon und Kurvenlicht zu kaufen (oder wie ich es einfach nicht wollen), das wir mit den ollen Baumarktfunzeln fahren _müssen_, nur weil die damals als das Auto auf den Markt kam "Stand der Technik" waren??

Und ob es objektiv was bringt oder nicht könnten wir dann gerne mal in einem "Feldversuch" im direkten Vergleich mal testen - herkömmliche H4 gegen "moderne" H4. Ich wär gespannt auf deine Meinung ;).

Nicht direkt gleich bei dem Wort "Xenon" ins Achtung gehn und draufloshauen... es gibt immer noch nen Unterschied zwischen "Sieht so aus" und "ist dasselbe", oder?

Zitat:

Original geschrieben von: "Heltino": die dinger sind nicht umsonst illegal bzw. manche grenzwertig legal.

Mit "grenzwertig legal" meinst du die Mtech? Okay das ist ein Horax, der sich schon solange es sie gibt in Foren breitgemacht hat. Ob da jetzt was dran ist oder nicht kann man leider nicht genau überprüfen. Fakt ist; die Teile haben ein (vom Tüv-Prüfer begutachtetes - ich hab sie damals ausgebaut und ihm gezeigt) E-Prüfzeichen und solange ich ihnen nicht das Gegenteil beweisen kann sind sie für mich legal. Die Rennleitung hat dazu auch noch nichts weiter gesagt und sie akzeptiert. Nachteil bei den Mtechs ist wirklich, das sie den vom TE beschriebenen Effekt bei Nässe haben, weswegen ich sie auch nicht mehr fahre.

Themenstarteram 26. Mai 2011 um 2:27

Was ist denn hier los?

Da nimmt man sich die Zeit seine Erfahrung mit anderen zu Teilen und macht noch Bilder und dann muss man sich hier so ein Dummgeschwätz anhören?

 

@wolfgear

Was heisst hier bitte mit solchen Leuchtmitteln und Lichthupe? Vieleicht solltest du eine MPU besuchen wenn du jedem Aufblendest weil er legale Leuchmittel kauft. Ich weis gerade nicht was du denkst. Aber wo liegt bitteschön das Problem? Es handelt sich hier um Zugelassene Leuchtmittel in Originalen Scheinwerfern wie zu sehen ist und du redest hier so einen Schwafel. Von einem Ersatz für Xenon war hier auch nie die Rede - sollte klar sein das Man Glühbirnen nicht mit Gasentladungsleuchtmitteln vergleichen kann.

@heltino

Das blenden ist hier in erster Linie vom Scheinwerfer abhängig und deren Einstellung. Auch bei dir versteh ich den Kommentar nicht.

Es geht hier um zugelassene Leuchmittel in zugelassenen Originalscheinwerfern. Da hat und tut auch jetzt nichts blenden.

Verwechselst du das vieleicht gerade mit diesen illegalen Xenon Kits von Ebay die einige Leute in ihren alten Golf2 bauen und dann damit alles und jeden blenden?

Schade wenn du Herpes bekommst wenn jemand seinen Corsa optisch etwas aufbessert. Das muss jeder für sich selbst Entscheiden. Du musst das Auto ja nicht fahren. Und ich finde die 82PS in meinem Corsa Sport haben doch recht viel Spaß gemacht.

Einen 45PS Corsa tunen... naja... Geschmacksache. Ich persönlich würde es auch nicht ernsthaft machen aber im Endeffekt hat die Motorisierung nichts damit zu tun. Vieleicht will einer ja sparsam fahren und dennoch eine schöne Optik am Auto. Wie gesagt...alles Geschmacksfrage...

Hallo,

egal ob H4 oder H7: mit den besseren Leuchtmitteln hat man logischer Weise eine bessere Sicht.

Diese Erfahrung machte ich über zahlreiche Markenfabrikate im Einsatz bei verschiedenen Fahrzeugen.

Leider musste ich aber auch feststellen das diese "besseren" (selbstverständlich nur legalen) Leutmittel in der Regel eine sehr viel kürzere Lebensdauer hatten. Im Durchschnitt nur etwa halb so lange wie die Standardteile.

Im Moment habe ich zwei Autos. Eines mit H7 (Osram Nightbreaker +90) und eines mit Bi-Xenon.

Echtes Xenon ist in der Tat viel besser in der Ausleuchtung, aber bei Reparaturen massiv teurer...

Anm.: mir fallen immer wieder auch so Zeitgenossen auf die Leuchtmittel mit 100W (illegal) anstelle von 55W verbauen.

Sind da noch die Scheinwerfer nicht korrekt eingestellt, so besteht doch eine massive Blendung des Gegenverkehrs.

Da bin ich auch dafür das die Rennleitung eingreift.

Gruß

Reinhard

PS: und manchen anderen hier wünsche ich ebenfalls einen guten Durchblick ohne gleich ausfallend zu werden oder vom Thema abzuweichen ;) !!!!!!!!! Bin schon auf weitere Erfahrungen gespannt!

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

@heltino

Das blenden ist hier in erster Linie vom Scheinwerfer abhängig und deren Einstellung. Auch bei dir versteh ich den Kommentar nicht.

...

Wieso?

Die Erfahrungen aus dem alltäglichen Leben zeigen nun mal sehr anschaulich, dass man bei einem Leuchmittelwechsel die Scheinwerfereinstellung überprüfen sollte.

Es kann durchaus sein, dass nach dem Einbau der neuen Birnen etwas leicht aus dem Ruder gelaufen ist. Das würde dann auch deine Wahrnehmung der Lichtausbeute erklären!

Für dich halt "bessere Ausleuchtung" für den Gegenverkehr "es blendet etwas".

Was ich natürlich voll nachvollziehen kann ist deine Einstellung zum Post vom "Wolf im Schafpelz".

(P.S.: eigentlich will er nur, dass du ihn wegen seiner Bi-Xenon beneidest und anhimmelst!).

Einem Corsa B helfen sicher neue Streuscheiben mehr als tolle Lämpchen.

Die erhöhte Blendung ist leider bei vielen Möchtegernxenonlookleuchtobstsorten inklusive, die haben Fertigungstoleranzen wo man manchmal nur den Kopf schüttelt. Dazu gehören auch die MTEC, hatte auch schon einen Satz in der Hand wo eine Hell-Dunkel-Grenze beim Scheinwerfer trotz korrekter Montage nicht vorhanden war. Vernünftige Markenlampen eingesetzt und schwups war das Licht wieder da wo es hingehört.

Klar dass blaue Lampen dunkler sind, auch wenn sie aufgrund der Farbe im ersten Moment nicht so wirken. Der Glühfaden ist nichts heller oder nennenswert andersfarbig als bei anderen Glühlampen, die Farbe kommt schlicht durch eine Tönung des Glaskolbens. Und jede Tönung nimmt nur Licht weg, hinzu kommt nichts.

Themenstarteram 26. Mai 2011 um 11:27

Zitat:

Was ich natürlich voll nachvollziehen kann ist deine Einstellung zum Post vom "Wolf im Schafpelz".

(P.S.: eigentlich will er nur, dass du ihn wegen seiner Bi-Xenon beneidest und anhimmelst!).

Ohja, natürlich. Da beneide ich ihn wirklich. Zumal mich so zeimlich jedes Fahrzeug mit Xenon blendet.

Seit es hinter mir wenn kleine Unebenheiten auftauchen oder im Gegenverkehr.

Die Technik ist halt doch nicht so toll und das Xenon blendet um einiges mehr als normale Glühlampen.

Das ging schonmal so weit das ich auf der Landstraße bei Nacht so einen tollen Golf mit Xenon hinter mir hatte.

Er hat mich die ganze fahrt lang geblendet... hatte dann halt den Spiegel innen umgeklappt.

Zitat:

Original geschrieben von wolfgear

Der Vorteil von Bi-Xenon ist, dass es schnell losgeht, also nicht wie H langsam aufhellt.

Komisch, dass die Nachrüster alle wissen, dass es objektiv nichts bringt, wollen soooo viele diesen Müll.

Oder magst mir wer erzählen, man kann sich die 1500 Eier für ein Xenon-Kurvenlicht sparen, weil es bei Alt-Teile-Unger so klasse High-Tech für 50 Euro gibt?!

Ich weiß nicht, warum du so stolz auf dein "echtes" Xenon bist? Ich finde, das ist technisch der letzte Schrott. Genau so wie Kurvenlicht.

Kurvenlicht sieht Käse aus, wenn ein Nebelscheinwerfer angeht. Fast so, als ob der andere kaputt ist. Viel mehr sehe ich trozdem nicht.

Ich habe einige Autos mit echtem Xenon gefahren. Das Licht ist zwar anders, aber es ist nicht besser. Bei Halogen hat man einen "weichen Übergang" an den Rändern, und bei Xenon sieht man genau die Grenze was beleuchtet wird, und was nicht. Das andere ist die farbtemperatur, die wie beschrieben auch Vor- und Nachteile hat.

Ich habe Xenon auch nur wegen der Optik, und weil das Xenonlook nachts schlechter ist als echtes Xenon. Genau so wie Xenonlook schlechter ist als normale Halogenleuchten. Klar wissen die Leute, die sich den Kram einbauen, das es schlechter ist. Aber es sieht halt besser aus, und auffallen ist halt wichtig in der Gesellschaft. Und wie du es bereits geschrieben hast. Die Dinger kosten fast nix. Xenon hingegen ist nicht besser, aber auch nicht schlechter als Standard-Halogenlampen. Sie haben nur eine andere Optik.

Anderen die Lichthupe zu geben, um zu zeigen, "huhu ich habe Xenon, und du nicht!" Dann noch die Extrabeschreibeung "Bi-Xenon" was bei der Lichthupe (mit eingeschaltetem Abblendlicht) den gleichen Effekt hat wie LED's. Was machst du, wenn so einer hinter dir fährt? Bremst du ab, damit der Hintermann merkt, das du "echte LED-Bremslichter" hast, die "schnell losgehen", und nicht so wie normale Glühbirnen? (LED-Look bei Rückstrahlern ist im Moment auch angesagt.) Tschuldigung, das ich das so schreibe, aber das verhalten ist noch kindischer als beim Corsa eine legale Festbeleuchtung einzubauen. Einige Corsa-B fahrer haben halt nicht so viel Geld auf dem Konto, weil sie ihr Geld für Unsinn ausgeben. Dafür haben sie aber 100%ig mehr Spaß am leben, als einer, der sich über die Lampen eines anderen aufregt.

Zitat:

Im Moment habe ich zwei Autos. Eines mit H7 (Osram Nightbreaker +90) und eines mit Bi-Xenon.

Die Osram sind genial von der Ausleuchtung her, nur sind gerade die dafür bekannt das sie bei regelmäßiger Benutzung (ich fahre auch tagsüber grundsätzlich mit Licht) eine Extrem kurze Lebensdauer haben. Da war mal irgendwo im Gespräch das sie, wenn sie wirklich schnell hops gehen sollten von Osram auf Kulanz ersetzt würden, aber Genaueres weiss ich nicht.

Zitat:

Original geschrieben von MvM

Kurvenlicht sieht Käse aus, wenn ein Nebelscheinwerfer angeht. Fast so, als ob der andere kaputt ist. Viel mehr sehe ich trozdem nicht.

Ich glaube, da wurde von "dynamischen" Kurvenlicht gesprochen und nicht von Nebelscheinwerfern, welche angehen (auch als "statisches"Kurvenlicht bezeichnet ;)

Nur so eine kleine Funzel nützt in der Tat wenig bis gar nichts. Der einzige Ort, wo man es benötigen könnte, ist die Stadt, welche aber blöderweise relativ gut ausgeleuchtet ist.

Wenn wirklich das Hauptlicht in eine Kurve mit einschwenkt, ist das auf dunklen Landstrassen hingegen sehr praktisch.

Bei Glühbirnen muss man sich halt entscheiden: entweder man hat Helligkeit oder Lebensdauer, beider zusammen geht nicht.

Ich selber habe irgendwelche Osram Birnchen drinn (weiß nicht genau welche, die stammen noch vom Vorbesitzer), meine Reflektoren sind nicht Blind, meine Scheiben nicht Trübe. Mein Licht muss sich nicht vor dem Xenon eines Peugeot 207 verstecken ;)

Also irgendwie fällt wolfgear immer Negativ auf. Das ist mir schon des öfteren aufgefallen. WARUM?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Erfahrung mit "Xenon-Look" Autoleuchtmittel.