ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wankelmotor ? RX8 Erfahrung ?

Wankelmotor ? RX8 Erfahrung ?

Themenstarteram 26. November 2014 um 21:44

Abend liebe Gemeinde,

ich habe mal eine Frage ich beabsichtige mir einen RX8 zukaufen, falls irgend jemand Macken von ihm kennt kann er es auch gerne schreiben :)

Aber jetzt zum Thema im RX8 ist ja nen Wankelmotor verbaut und ich habe gehört das es bei den Wankelmotoren bzw Kreiskolbenmotoren Probleme mit der Abdichtung zwischen der Verdichtungsräume gibt.

Stimmt die Aussage ? oder könnt ihr Prinzipiel was über die Lebenserwartung von den Motoren sagen?

Wie machen sich diese Undichtigkeiten bemerkbar ? evtl durch Leistungsverlust ?

 

Grüße Marc

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hi,

Mazda hat den Wankelmotor ja mehr oder weniger im Alleingang weiterentwickelt. Er hat im laufe der Zeit dann doch eine hohe Reife entwickelt und erreicht auch hohe Laufleistungen.

Prinzipbedingt hat er aber einen etwas erhöhten Ölverbrauch, was aber keinen Mangel darstellt sondern. Außerdem braucht er kein teures Öl.

Auch der Verbrauch ist etwas höher als Hubkolbenmotoren in einer ähnlichen Leistungsklasse. Aber so enorm wie zu früheren Zeiten ist der verbrauch nicht mehr. Mit 12-14l mußt du aber trotzdem mindestens rechnen,bei sportlicher Fahrweise entsprechend mehr.

Was der Wankelmotor wohl gar nicht mag sind Kurzstrecken,das sorgt über kurz oder lang zu Startproblemen.

Wie viele Mazda aus der bauzeit leidet der Rx8 unter Rost. Teils massiv,teils weniger schlimm. Muß man genau kontrollieren.

 

Dank der kompakten Abmessungen und des geringen Gewichts hat der RX 8 eine tolle Gewichtsverteilung mit niedrigem Schwerpunkt und damit ein tolles Fahrverhalten.

Gruß Tobias

Der RX8 is schon nen richtig geiler Wagen! Leider verbraucht er ca. 20% mehr Sprit und Öl als ein gleichstarker Wagen mit Hubkolbenmotor. Dazu kommt noch das sich die schwächere Version nicht wirklich sportlich fährt, man hat da den Eindruck das da irgendwo 50 Pferde fehlen. Manchmal säuft der Motor auch gerne ab und er springt dann nicht wieder an bevor man nicht die Kerzen getrocknet hat.

Das Absaufen ist bei jedem Motor so, dass die ZK getrocknet werden müssen.

Themenstarteram 26. November 2014 um 22:20

Danke für die schnellen antworten was ich aber überlege warum sind die Wagen so extrem günstig und warum schreiben mehrere sie haben Probleme mit den Motoren ?

Wegen Verbrauch und den Problemen.

Ich hab den RX 7 paar Jahre gefahren. War echt Klasse. Aber man muss als Halter wissen was man macht. Mal eben Geld sparen und in einer freien Werke die vom Wankel nix weiss nen Oelwechsel machen, ist nicht! Das ist der Tot fuer den Motor. Und genau deshalb haben die meisten Probleme mit dem Motor. Sind die Dichtflaechen einmal am Arsch, ist der Motor hinnueber. Genauso gehoert das Auto ordenlich warm gefahren. An und fuer sich ist der Wankelmotor bei ordendlicher Behandlung ein Motor der ohne Probleme 700.000 km abspulen kann. Aber wer weiss was der Vorbesitzer gemacht hat ;)

Mein Vater hatte hintereinander zwei NSU Ro80. Beim Ersten hat er über 100.000 km fünf Motoren verschlissen (mein Vater hat es immer geschafft, die Dinger innerhalb der Garantie klein zu kriegen :D). Beim zweiten Wagen reichten dann ein oder zwei Motoren (kann mich nicht mehr so ganz genau erinnern - ist schließlich rund vierzig Jahre her).

Das Problem waren die Dichtleisten, die bei NSU aus Stahl waren. Dadurch sickerte im Stillstand Öl in die Kammern, so dass die Kisten nach dem nächsten Start extrem blau aus dem Auspuff qualmten. Mazdas Leistung war es, an der Stelle Keramikdichtleisten einzusetzen. Die hielten dann wohl.

Ich hatte tatsächlich mal überlegt, einen RX-8 als Dienstwagen zu nehmen. Die Vernunft siegte und es wurde ein BMW. Gereizt hat mich der Mazda aber mächtig. Zumal nach meinen exzellenten Erfahrungen mit meinem MX-5.

Zitat:

@Rael_Imperial schrieb am 27. November 2014 um 21:47:19 Uhr:

Mein Vater hatte hintereinander zwei NSU Ro80. Beim Ersten hat er über 100.000 km fünf Motoren verschlissen (mein Vater hat es immer geschafft, die Dinger innerhalb der Garantie klein zu kriegen :D). Beim zweiten Wagen reichten dann ein oder zwei Motoren (kann mich nicht mehr so ganz genau erinnern - ist schließlich rund vierzig Jahre her).

Hi,

ich glaube nicht, daß man für die Beurteilung eines RX-8 auf Ro-80-Erfahrungen zurückgreifen sollte.

Vor 50 Jahren gab es auch noch goldene Uhren, wenn der Käfer-Motor 100 tkm gehalten hat...

Grüße

Zitat:

@kat2 schrieb am 27. November 2014 um 22:54:54 Uhr:

Zitat:

@Rael_Imperial schrieb am 27. November 2014 um 21:47:19 Uhr:

Mein Vater hatte hintereinander zwei NSU Ro80. Beim Ersten hat er über 100.000 km fünf Motoren verschlissen (mein Vater hat es immer geschafft, die Dinger innerhalb der Garantie klein zu kriegen :D). Beim zweiten Wagen reichten dann ein oder zwei Motoren (kann mich nicht mehr so ganz genau erinnern - ist schließlich rund vierzig Jahre her).

Hi,

ich glaube nicht, daß man für die Beurteilung eines RX-8 auf Ro-80-Erfahrungen zurückgreifen sollte.

Vor 50 Jahren gab es auch noch goldene Uhren, wenn der Käfer-Motor 100 tkm gehalten hat...

Grüße

Wo habe ich denn den RX-8 auf Ro80-Erfahrung beurteilt??

Ich habe lediglich dargestellt, wo der wunde Punkt beim Wankelmotor lag und wie sich das entwickelt hat.

Also ich hab mich auch für den RX-8 interessiert, dabei wurde mir einiges Zugetragen.

Die Zündanlage soll wohl alle 50tkm kaputt gehen, Zündkabel, Kerzen etc.

Kurzstrecke auf Dauer führt zu schlechtem Startverhalten, was durch Kaputte Anlasser, verminderte Kompression etc. kommen kann, also von günstig bis Teuer.

Bei frühen Modellen saufen die ab, wenn man mit kaltem Motor nur kurz startet und wieder abstellt, z.B. Parkplatz wechseln wenn die Parkscheibe abgelaufen ist.

Dann müssen im günstigsten Fall die Kerzen rausgebaut und getrocknet werden, den schlimmeren Fall, der ca 400 Euro kostet, weiß ich nicht mehr....

Offensichtlich sollte man sich das gut überlegen ihn Eher für den Spaß oder Alltag ab 15-20 km Fahrstrecke nutzen (ab und zu indie Stadt geht, aber jeden Tag nur 3 km auf die Arbeit nicht) und ordentlich Kohle übrig haben für Reparaturen, dann ist es ein Top wagen.

Also wer nur 5000 Kröten hat und denkt geil, der ist ja echt günstig, kann sich wohl böse auf die Nase legen.

Aber alles nur so halbwissen, musst mal ins Mazdaforum.

 

Ich habe den RX8 7000km gefahren und kann im Fazit nur sagen, dass Kompetenz seitens der Fachwerkstätten Erfahrung braucht und Erfahrung bei Exoten: Fehlanzeige!

Wer Interesse hat kann gerne mal meine Erfahrungen nachlesen:

http://konkludenz.de/kfz-mazda-rx-8-se173-ein-kurzer-spass/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wankelmotor ? RX8 Erfahrung ?