ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Erbitte um Unterstützung. Fiat Bravo ´96 1,6 mit Probleme

Erbitte um Unterstützung. Fiat Bravo ´96 1,6 mit Probleme

Themenstarteram 3. Dezember 2007 um 23:45

Hallo Liebe Motor-Talk Freunde,

ich lese und schreibe gerne in Motor-Talk. Bin teilw. sehr positiv überrascht was für Fachmänniche Informationen hier man finden kann ;) Ich sage nur ***weiter so***

Nun zu meinem Problem.

Da mein Frau aktuell den Führerschein macht habe ich meinen Familien Kutsche (VW Passat TDI) Automatik vor kurzem verkauft. Ich wollte nicht das Sie sich gleich nach dem Führerschein an Autom. Getriebe sich gewöhnt. Als Anfänger sowie als Winterauto habe ich mich für einen Fiat Bravo 1,6 Bj. 96 entschieden. Erster Fiat im Haus ;-) Preisleistung hat gestimmt.

Nach einer Woche habe verschiedene Mängeln festgelstellt. Wäre euch sehr dankbar wenn Ihr mir paar Tipp´s und Trick´s geben würdet.

Mängeln:

1. Mein erste Tankfüllung hat mich leider 300 km weit gebracht. Lt. Papiere müsste es 50 L Tank haben. Umgerechnet bin ich über 12 L/100km gekommen. Extrem hoch meiner Meinung nach.

2. Leerlaufdrehzahl liegt im Kalten zustand bei ca. 1200-1400 /min. nach kurzer Zeit bei warmen zustand kommt Drehzahl bis auf 1000/min. Im heiß3m zustand kommt es runter auf 850/min. Ab und An sägt es im Leerlauf. (Leerlaufdrehzahlregler defekt???)

3. Auspuffrohr zwischen Mittel und Endtopf um die Schelle undicht....(Kann auf Verbrauch u. Drehzahl Auswirken????)

4. Kupplung lässt sich schwer treten... ich dachte hierbei an den Kupplungsseil... Wie ich danach geschaut habe, stellte ich fest das dieser neu ist. Phänomän: Je länger ich unterwegs bin, tretet es sich leichter. Im klatem Zustand ruckelt beim anfahren leicht. Beim Rückwärtsgang einlegen krachts macnhmal.... (Kupplung defekt???)

5. Innenscheiben lassen sich sehr schwer vom kondenswasser lösen. Ist das bei Bravos normal???

6. Türgriffgummis und Heckbeleuchtung hinten rechts ist wohl lt. Forumeinträge hier, wohl ein bekanntes Problem. Werde mit neue Türgummis und Kontaktspray das wohl erledigen können.

7. Temparaturanzeige ist meist kaltem Bereich bei C (Termostat defekt)

Zusatzinfo:

Der Motor hatte wohl vor einem Jahr bzw. vor 10tkm Zahnriemenschaden. Habe eine Rechnung in höhe von 1700€. Folgene Arbeiten wurden wohl durchgeführt: Kopf Planschleifen, Ventile erneuern, Zahnriemen+Spannrolle erneuern usw.

Für euer Unterstüzung und Erfahrung bedanke ich mich im voraus !!!

Gruß

A.A

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

ich fahre zwar keinen Bravo aber ich versuche trotzdem mal zu helfen.

Ich denke der Bravo sollte mit dem 103 PS Motor 1.6 so ca. 7-8 Liter bei "normaler" Fahrweise verbrauchen. Jetzt weiß ich nicht wie du oder deine Frau fährt (vllt viel Stadtverkehr, viel Gas usw.) aber 12 Liter erscheint mir definitiv zu hoch.

Ich vermute es liegt an dem undichten Auspuff.

Bei meinem alten Panda ist mal der Auspuff kurz vor dem Endtopf gebrochen, danach konnte man trotz sehr vorsichtiger Fahrweise zuschauen wie die Tanknadel viel. Das gleiche Problem beim BMW 316 meines Bruder. Ein relativ großes Loch im Endtopf und schon verbraucht der Wagen knapp 2 Liter mehr als sonst trotz gleicher Fahrweise.

Nichtsdestotrotz würde ich ihn mal an ein Diagnosegerät hängen um zu schauen ob die Motorelektronik (z.B. die Lambdasonde) noch i.O. ist.

Zur Kupplung: Wenn sie sich schwer tritt, denke ich das sie verschlissen ist, dadurch ändert sich die Kennlinie und das Pedal tritt sich schwerer, also ggf. austauschen.

Meines Wissens ist der R-Gang wie bei den meißten Fahrzeugen nicht synchronisiert, daher ist das krachen beim Schalten leider normal. Mein Tipp: erst im Leerlauf und bei stehendem Fahrzeug vorsichtig und voll durchgertretener Kupplung in den R-Gang schalten.

Das die Temperatur kalt bleibt, kann mehrere Ursachen haben. Ein defekter Thermostat halte ich auch am Wahrscheinlichsten, deswegen würde ich dieses Bauteil zuerst prüfen und ggf. tauschen.

Wieviele Km hat den der Bravo gelaufen?

Ciao Markus

Themenstarteram 4. Dezember 2007 um 20:57

Hallo Markus,

danke für dein Beitrag.

Mein Fiat ist Bj. 1996, ca. 145 tkm, Klimma, E-Fenster usw.

Laut Papiere ist der Hubraum 1,6L mit 66KW entspricht 90 PS. Meine Frau fährt "noch" nicht, Sie ist gerade dabei Ihr Führerschein zu machen d.h. spätestens März müsste Sie Ihr Führerschein habe.

Ich fahre kaum lt. Tacho meist nach Drehzahlmesser. Zu 90% bleibe ich unter 2000 /min. Das war es ja was mich besonders gewundert hat, obwohl ich so niedertourig guhr hatte ich 12,5 Liter Verbrauch. Am auspuff ist kein Loch und Keramik innen ist auch nicht hörbar. Bläst dirakt nach der Schelle ab. Werde versuchen die Schelle nach zu ziehen ggf. eine zweite Schelle direkt davor anbringen. Ich hoffe es bringt eine Abhilfe.

Das mit der Diagnosegerät ist gute Idee, werde versuchen bevor die schliesen an den Diagnose anschliesen zu lassen.

Das mit dem Rückwärtsgang hast recht, ich achte danach wie du beschrieben hast, den Rückwärtsgang leise rein zu bekommen. Wenn ich manchmal eilig habe und ich wäsche den Rückwärtsgang rein, Grüsst diese mit unfreundlich wieder mit krachen zurück ;-)

Motortemparatur denk ich auch entweder Tehrmostat oder Temp Senor. Weiss aber nicht wo diese Sitzen.

Hat hier jemand eine Idee wie man an die Bauortzeichnungen dran kommt????

Wie gesagt mein erster Fiat ;)

 

Gruß

Casanova ;)

Themenstarteram 6. Dezember 2007 um 20:38

Hallo,

gibts hier keine weitere Leute die mir technisch unterstüzen kann????????

Hallo, bei der Kupplung ist das Drucklager fest also Getriebe raus.

Zitat:

Original geschrieben von VW_Casanova

Hallo Liebe Motor-Talk Freunde,

ich lese und schreibe gerne in Motor-Talk. Bin teilw. sehr positiv überrascht was für Fachmänniche Informationen hier man finden kann ;) Ich sage nur ***weiter so***

Nun zu meinem Problem.

Da mein Frau aktuell den Führerschein macht habe ich meinen Familien Kutsche (VW Passat TDI) Automatik vor kurzem verkauft. Ich wollte nicht das Sie sich gleich nach dem Führerschein an Autom. Getriebe sich gewöhnt. Als Anfänger sowie als Winterauto habe ich mich für einen Fiat Bravo 1,6 Bj. 96 entschieden. Erster Fiat im Haus ;-) Preisleistung hat gestimmt.

Nach einer Woche habe verschiedene Mängeln festgelstellt. Wäre euch sehr dankbar wenn Ihr mir paar Tipp´s und Trick´s geben würdet.

Mängeln:

1. Mein erste Tankfüllung hat mich leider 300 km weit gebracht. Lt. Papiere müsste es 50 L Tank haben. Umgerechnet bin ich über 12 L/100km gekommen. Extrem hoch meiner Meinung nach.

Bei normaler Fahrweise abnormal. Man kann aber auch sicher 12L verbruchen wenn man es will.

2. Leerlaufdrehzahl liegt im Kalten zustand bei ca. 1200-1400 /min. nach kurzer Zeit bei warmen zustand kommt Drehzahl bis auf 1000/min. Im heiß3m zustand kommt es runter auf 850/min. Ab und An sägt es im Leerlauf. (Leerlaufdrehzahlregler defekt???)

=> hört sich vollkommen normal an, Fahrzeug hat Kaltlaufregler.

3. Auspuffrohr zwischen Mittel und Endtopf um die Schelle undicht....(Kann auf Verbrauch u. Drehzahl Auswirken????)

ja, es kann. Was mich aber wundert warum gibt es diese Schelle überhaupt ?

Hat da jemand gebastelt ?. Normalerweise haben die 1.6er nur ein Auspuffteil und das

geht von Kat Ende - Endrohr, also komplett.

4. Kupplung lässt sich schwer treten... ich dachte hierbei an den Kupplungsseil... Wie ich danach geschaut habe, stellte ich fest das dieser neu ist. Phänomän: Je länger ich unterwegs bin, tretet es sich leichter. Im klatem Zustand ruckelt beim anfahren leicht. Beim Rückwärtsgang einlegen krachts macnhmal.... (Kupplung defekt???)

bei Fiat gehen m.E. die Kupplungen generell schwerer als bei den restlichen Marken, mir fällt das nicht mehr auf. Das obige Phänomän kenne ich wenn ich aus dem Fitness-Studio komme, dann gehts immer leichter... will sagen chek nochmal nach ob das nur fiktiv von Dir so wahrgenommen wird oder ob das tatsächlich so ist.

Rückwartsgang kracht => liegt an schwergängigen Sperrschalten für den R-Gang. Hatten alle meine Fiat bisher.

5. Innenscheiben lassen sich sehr schwer vom kondenswasser lösen. Ist das bei Bravos normal???

Sofern das Gebläse bei 4. Stufe wirklich auf 4 läuft NEIN.

Ansonsten ist der Wagen irgenwo undicht ?

 

6. Türgriffgummis und Heckbeleuchtung hinten rechts ist wohl lt. Forumeinträge hier, wohl ein bekanntes Problem. Werde mit neue Türgummis und Kontaktspray das wohl erledigen können.

Bei den Heckleuchten immer alle Leuchtmittel gleichzeitig austauschen. Meist sind

noch die Werkslampen drin die Ihre Halbwärtszeit überschritten haben.....sind schon schwarz, leuchten aber noch (zumindest teilweise, Schlusslicht => 3 Leuchtmittel)

7. Temparaturanzeige ist meist kaltem Bereich bei C (Termostat defekt)

Falls die Heizung auf volle Pulle steht und Fahrtechnisch "nicht geheitzt wird" kann das auch normal sein.

Zusatzinfo:

Der Motor hatte wohl vor einem Jahr bzw. vor 10tkm Zahnriemenschaden. Habe eine Rechnung in höhe von 1700€. Folgene Arbeiten wurden wohl durchgeführt: Kopf Planschleifen, Ventile erneuern, Zahnriemen+Spannrolle erneuern usw.

Hier sehe ich den Hasen begraben für den Hohen Verbrauch.

Ich tippe bei dieser Rechnung nicht auf einen Zahnriemenriss sondern auf eine defekte Zylinderkopfdichtung.

Möglicherweise wurde bei Zusammenbau nicht richtig alles wieder zusammengesteckt/etc.

Fehlerspeicher schon auslesen lassen ?

Für euer Unterstüzung und Erfahrung bedanke ich mich im voraus !!!

Gruß

A.A

Themenstarteram 9. Dezember 2007 um 18:49

Zitat:

Original geschrieben von Sasha28

Zitat:

Original geschrieben von VW_Casanova

Hallo Liebe Motor-Talk Freunde,

ich lese und schreibe gerne in Motor-Talk. Bin teilw. sehr positiv überrascht was für Fachmänniche Informationen hier man finden kann ;) Ich sage nur ***weiter so***

Nun zu meinem Problem.

Da mein Frau aktuell den Führerschein macht habe ich meinen Familien Kutsche (VW Passat TDI) Automatik vor kurzem verkauft. Ich wollte nicht das Sie sich gleich nach dem Führerschein an Autom. Getriebe sich gewöhnt. Als Anfänger sowie als Winterauto habe ich mich für einen Fiat Bravo 1,6 Bj. 96 entschieden. Erster Fiat im Haus ;-) Preisleistung hat gestimmt.

Nach einer Woche habe verschiedene Mängeln festgelstellt. Wäre euch sehr dankbar wenn Ihr mir paar Tipp´s und Trick´s geben würdet.

Mängeln:

1. Mein erste Tankfüllung hat mich leider 300 km weit gebracht. Lt. Papiere müsste es 50 L Tank haben. Umgerechnet bin ich über 12 L/100km gekommen. Extrem hoch meiner Meinung nach.

Bei normaler Fahrweise abnormal. Man kann aber auch sicher 12L verbruchen wenn man es will.

Fahrweise war eientlich Sparsam, ausser auf der Autobahn Suttgart nach Mannheim. Bin als 160km/h gefahren.

Habe heute meine 2. Tankfüllun. Bei 400km 37Liter nachgetankt = ca. 9,5L/100km. Reines Stadtverkehr und sehr sparsam gefaheren.

2. Leerlaufdrehzahl liegt im Kalten zustand bei ca. 1200-1400 /min. nach kurzer Zeit bei warmen zustand kommt Drehzahl bis auf 1000/min. Im heiß3m zustand kommt es runter auf 850/min. Ab und An sägt es im Leerlauf. (Leerlaufdrehzahlregler defekt???)

=> hört sich vollkommen normal an, Fahrzeug hat Kaltlaufregler.

oki, scheint wohl normal sein. Nach Kaltstart gehts wieder runter auf 850/min dauer ca. 5 min.

3. Auspuffrohr zwischen Mittel und Endtopf um die Schelle undicht....(Kann auf Verbrauch u. Drehzahl Auswirken????)

ja, es kann. Was mich aber wundert warum gibt es diese Schelle überhaupt ?

Hat da jemand gebastelt ?. Normalerweise haben die 1.6er nur ein Auspuffteil und das

geht von Kat Ende - Endrohr, also komplett.

Keine Ahnung, sieht auf jedenfall prfesionell aus. Evtl gibt es bei Zubehör geteilte.

4. Kupplung lässt sich schwer treten... ich dachte hierbei an den Kupplungsseil... Wie ich danach geschaut habe, stellte ich fest das dieser neu ist. Phänomän: Je länger ich unterwegs bin, tretet es sich leichter. Im klatem Zustand ruckelt beim anfahren leicht. Beim Rückwärtsgang einlegen krachts macnhmal.... (Kupplung defekt???)

bei Fiat gehen m.E. die Kupplungen generell schwerer als bei den restlichen Marken, mir fällt das nicht mehr auf. Das obige Phänomän kenne ich wenn ich aus dem Fitness-Studio komme, dann gehts immer leichter... will sagen chek nochmal nach ob das nur fiktiv von Dir so wahrgenommen wird oder ob das tatsächlich so ist.

Rückwartsgang kracht => liegt an schwergängigen Sperrschalten für den R-Gang. Hatten alle meine Fiat bisher.

bin auch eine anderen Bravo gefahren 1,2. Es liegen welten unterschied. Habe auch andere tretten lassen, die sind auch gleicher Meinung. was mich wundert ist das im kaltem zustand sehr schwer une je wärmer bzw. je länger man unterwegs ist desto leichter wirds. Komisch oder?

 

5. Innenscheiben lassen sich sehr schwer vom kondenswasser lösen. Ist das bei Bravos normal???

Sofern das Gebläse bei 4. Stufe wirklich auf 4 läuft NEIN.

Ansonsten ist der Wagen irgenwo undicht ?

Ich habe nach undichte stelle gesucht nichts gefunden. Habe aber auf der Sonnenblende innenseite ein Hinweis gefunden wie man beschlagene Scheiben schnell entfrostet. Umluft an Klima an Stufe 4 an. Soll schnell helfen. muss mal ausprobieren.

6. Türgriffgummis und Heckbeleuchtung hinten rechts ist wohl lt. Forumeinträge hier, wohl ein bekanntes Problem. Werde mit neue Türgummis und Kontaktspray das wohl erledigen können.

Bei den Heckleuchten immer alle Leuchtmittel gleichzeitig austauschen. Meist sind

noch die Werkslampen drin die Ihre Halbwärtszeit überschritten haben.....sind schon schwarz, leuchten aber noch (zumindest teilweise, Schlusslicht => 3 Leuchtmittel)

Habe gestern die sache nachgegangen. Kontaktspray hilft nichts. Ich habe festgestellt das ein Pin am Stecker auf gedrückt und locker war. Pin wieder gerade gebogen alles wieder i.O.

7. Temparaturanzeige ist meist kaltem Bereich bei C (Termostat defekt)

Falls die Heizung auf volle Pulle steht und Fahrtechnisch "nicht geheitzt wird" kann das auch normal sein.

Heizungstellung ist immer auf voll Heiss (rot) Gebrläßestufe 1.

Zusatzinfo:

Der Motor hatte wohl vor einem Jahr bzw. vor 10tkm Zahnriemenschaden. Habe eine Rechnung in höhe von 1700€. Folgene Arbeiten wurden wohl durchgeführt: Kopf Planschleifen, Ventile erneuern, Zahnriemen+Spannrolle erneuern usw.

Hier sehe ich den Hasen begraben für den Hohen Verbrauch.

Ich tippe bei dieser Rechnung nicht auf einen Zahnriemenriss sondern auf eine defekte Zylinderkopfdichtung.

Möglicherweise wurde bei Zusammenbau nicht richtig alles wieder zusammengesteckt/etc.

Fehlerspeicher schon auslesen lassen ?

Fehlerspeicher "noch" nicht auslesen lasse. Habe bald Urlaub werde dann zu FIAT fahren und mal auslesen lassen.

Für euer Unterstüzung und Erfahrung bedanke ich mich im voraus !!!

Gruß

A.A

Wenn das Thermostat defekt ist hast du die Ursache für den hohen Verbrauch. Der Motor läuft ständig im Kaltstartmodus wenn die Temperatur nicht hochgeht.

Die Kupplung muß bei dem Modell sehr leichtgängig sein, ist sie schwergängig stimmt was nicht.

Zitat:

Original geschrieben von VW_Casanova

1. Mein erste Tankfüllung hat mich leider 300 km weit gebracht. Lt. Papiere müsste es 50 L Tank haben. Umgerechnet bin ich über 12 L/100km gekommen. Extrem hoch meiner Meinung nach.

ich hatte mal einen Brava 01.96 mit gleichem Motor. Hatte im Schnitt 8 Liter, das höchste war 11, das war ganz viel Stadtverkehrstau im Hochsommer mit Klima. Aber wie hier schon gesagt wurde, Deine 12 sind plausibel bei defektem Thermostat

Zitat:

4. Kupplung lässt sich schwer treten... ich dachte hierbei an den Kupplungsseil... Wie ich danach geschaut habe, stellte ich fest das dieser neu ist. Phänomän: Je länger ich unterwegs bin, tretet es sich leichter. Im klatem Zustand ruckelt beim anfahren leicht. Beim Rückwärtsgang einlegen krachts macnhmal.... (Kupplung defekt???)

Die Kupplung geht schwerer wie bei anderen Autos, aber nach Deiner Beschreibung hab ich doch bedenken, dass da was nicht stimmt

Zitat:

5. Innenscheiben lassen sich sehr schwer vom kondenswasser lösen. Ist das bei Bravos normal???

Genau das hatte ich auch 2 Jahre lang, bei eingeschalteter Klima sofort weg, aber ohne waren die Scheiben nicht frei zu halten. Ursache war ein ganz wenig (!) tropfender Heizungshahn. Man hat keinen Kühlwasserverlust bemerkt

ACHTUNG: wenn der undicht ist, tropft das Wasser auf die Verkleidung von der Mittelkonsole und läuft daran runter und tropft dann genau über dem Airbag-Steuergerät ab!! Da dieses kein dichtes Gehäuse hat, blinkt dann mal die Airbaglampe. Fehler ist nicht reparabel oder löschbar. Dann braucht es ein neues Airbag-Steuergerät und zwei neue Kabelsätze, weil das später mal (als der Beifahrerairbag Serie wurde) geändert wurde. Schaue mal vom Fußraum Beifahrerseite auf den Tunnel hinter der Mittelkonsole (Verkleidung abmachen) ob da auf dem Steuergerät Schmier und Feuchte ist. Wenn ja, trocken legen und mindestens eine Folie drüber legen

Zitat:

6. Türgriffgummis und Heckbeleuchtung hinten rechts ist wohl lt. Forumeinträge hier, wohl ein bekanntes Problem. Werde mit neue Türgummis und Kontaktspray das wohl erledigen können.

Da hatte ich Glück, Türgriffe waren auf Kulanz (zeitlich stark eingeschränkte Aktion von Fiat)

Bei den Rückleuchten hatte ich nurmal direkt am Stecker einen verschmorrten Minuskontakt

Zitat:

7. Temparaturanzeige ist meist kaltem Bereich bei C (Termostat defekt)

Solange meiner neu war, habe ich 3 neue Thermostate eingebaut bekommen, danach hat es aber zuverlässig funktioniert. Nach 10 Jahren war er wohl wieder kaputt (sagt der Nachbesitzer)

Wenn der kaputt ist, dann wird auch der Kühler nicht warm, das kann man mal fühlen. Im Stand allerdings wird er warm und der Zeiger muß auch auf den normalen Wert steigen, sobald man fährt, sinkt er wieder. Der Thermostat befindet sich direkt am Motor, auf der Seite zur der Batterie

Gruß Blinkernutzer

 

Themenstarteram 10. Dezember 2007 um 21:41

Hallo Liebe Motor-Talk Freunde,

Herzlichen Dank für die vielen Tips und Tricks. Habe in 2 Wochen Urlaub. Werde die Zeit haben die Sachen mal nach zu gehen.

Jetzt fehlt mir nur noch Technische Dokumentationen zu Bravo. Bauorte, Stromlaufpläne usw.

Wo bekomme ich solche Infomaterial.

Nochmals Danke für euer Tipp´s

Gruß

Casanova

Zitat:

Original geschrieben von VW_Casanova

Jetzt fehlt mir nur noch Technische Dokumentationen zu Bravo. Bauorte, Stromlaufpläne usw.

Wo bekomme ich solche Infomaterial.

Zu dieser Zeit gab's für die Werkstätten die Unterlagen noch in nichtelektronischer Form. Sprich bei denen steht ein dicker fetter Ordner im Regal, da ist alles drin. Du mußt jetzt nur noch eine Werkstatt finden, die Dich mal reingucken läßt

Gruß Blinkernutzer

Themenstarteram 12. Dezember 2007 um 21:34

[Zu dieser Zeit gab's für die Werkstätten die Unterlagen noch in nichtelektronischer Form. Sprich bei denen steht ein dicker fetter Ordner im Regal, da ist alles drin. Du mußt jetzt nur noch eine Werkstatt finden, die Dich mal reingucken läßt

Gruß Blinkernutzer

Kann ja evtl. eingescannt sein Foren mitglieder hier sein. Ich habe einen FIAT Werkstadt gefunden. Ehrlich gesagt hatte ich nicht das Gefühl das es Fachmänner waren :(

Womöglich wars ja Vertretung. Habe mit müh und not einen Lackstift bestellt. Werde mal danach Fragen.

Themenstarteram 13. Dezember 2007 um 20:54

War heute beim Fiat mein bestellte Lackstif abgeholt. Habe nach Unterlagen vom Bravo nachgefragt ob ich mal rein schauen könnte. Die Antwort war das die nichts mehr in Papierform haben, sonders alles auf CD. Diese wollten und dürfen die mir nicht einschauen lassen :(

Jetzt stehe ich wieder ohne Techn. Unterlagen da :(

Meine Werkstatt hatte (hat) definitiv einen Ordner, damals waren die Unterlagen noch nicht auf CD (oder vielleicht doch schon alternativ?).

Aber seit dem Verkauf von meinem hab ich auch keine Infos mehr.

Vielleicht kommst Du an jemanden ran, der in einer Fiat-Werkstatt arbeitet?

Gruß Blinkernutzer

also mein bravo kommt mit 50 lieter mit der reserve so um die 580 km weit :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Erbitte um Unterstützung. Fiat Bravo ´96 1,6 mit Probleme