ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Entscheidungshilfe beim Autokauf

Entscheidungshilfe beim Autokauf

Themenstarteram 11. Febuar 2020 um 21:36

Tag,

ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen bis 4.000€ (Benziner und Schaltgetriebe sind ein muss), ich hab auch einige gute Fahrzeuge unter 220.000 Km gefunden, allerdings habe ich von dem Tuning-Potential der Fahrzeuge noch keine wirkliche Ahnung und die Suchen im Internet ergaben nicht wirklich etwas hilfreiches.....

Und zwar suche ich bestenfalls ein Fahrzeug mit Turbo, ich habe bereits Wagen mit dem 1.8T Motor, 5-Zyl. Volvos und 5er Golf GTI's im Blick. An sich haben alle dieser Fahrzeuge ein relativ großes Tuning Potential, allerdings würde ich gerne wissen, welcher dieser Motor-Typen am besten für einen großen Single Turbo Built geeignet wären. Ich bin auch gerne offen für andere Vorschläge im Bereich Fahrzeug und Motor, allerdings bleibe ich bei dem Single Turbo fest, da ich unbedingt diesen Aufbau und die schlagartige Entfalltung der Leistung haben möchte.

Ich hoffe ich habe nichts vergessen und schonmal danke im voraus.

Ähnliche Themen
58 Antworten

willst ihn wohl nicht lange fahren oder?;)

Der normale Golf 5 mit 200 PS geht mit Software auf 240 PS, da er einen kleinen Turbo hat.

Der ED30 mit 230 PS hat einen größeren K04 Lader und kommt mit Software auf gute 300 PS. Mit Ladeluftkühler und Downpipe sind rund 320-330 PS drin und mehr schafft der originale Lader nicht.

Es gibt Tuningfirmen, die den K04 bearbeiten, auffräsen, größeren Verdichterrad verbauen etc.

Die Firma TTH bietet z.B. den bearbeiteten Lader bei ebay an und damit sind rund 450 PS drin. Dazu gehört aber das volle Programm wie Software, DP, LLK, 3“ Abgasanlage, Ansaugwege optimieren etc.

Damit lassen sich schon gute Zeiten erzielen.

Mit einer verstärken DSG und Semi Slicks macht er dann 100-200 in etwa 8,0-8,2 Sekunden. Als Vergleich: Der Lamborghini Gallardo V10 520 PS braucht über 9 Sekunden.

Bei Handschalter je nach Fahrer, minimum halbe Sekunde länger. Hierbei ist eine verstärkte Kupplung z.B. von Sachs ein muss.

Wenn du den Ladertausch sowieso vor hast, kannst du auch den normalen GTI nehmen. In dem Fall tun die sich dann nichts bezüglich Leistung.

Bedenke, dass eine Eintragung ohne gute Kontakte unmöglich ist und selbst wenn er eingetragen ist, bleibt so ein Umbau illegal wegen der Abgasanlage. Diese musst du jedoch umbauen, damit der große Lader ausatmen kann.

In Zeiten wo spezielle Truppen bei der Polizei ausgebildet werden für die sogenannten Poser & Raser ist es keine gute Idee.

Ein Samstag Abend mal durch Dortmund, Düsseldorf, Köln, Mannheim... kurz gesagt: Einmal durch größere Städte fahren und du wirst mit den Wagen die Beamten wie ein Magnet zu dir ziehen. Da kann ich mit die Wetten, dass du keinen Monat damit fahren kannst ohne erwischt zu werden.

Hinzu kommt noch, dass der kleine 2 Liter ohne verstärkten Motor so einen großen Umbau nicht lange aushält. Wenn du die Leistung öfters ausnutzt, kannst du von grob 10.000 km Lebensdauer ausgehen.

Rede da aus mehreren Erfahrungen.

Mit anderen Worten:

Für 4.000€ bekommst du nur eine heruntergerittene Karre, der solch einen Umbau im Besten Fall 10.000 km aushält und während dieser Zeit laut, stinkend und illegal unterwegs ist.

Die Teile für den Umbau kosten dann übrigens mehr als das Auto. Falls du das alles nicht selber verbauen kannst, kommen da noch gute 1.000 - 1.500€ hinzu.

Mein Tipp:

Lass es sein, spar weiter und hol dir später einen M140i.

Der hat einen traumhaften 3.0 R6 Motor, der mit einer guten Software auf über 400 PS kommt.

Wenn du ihn warm und kaltfährst, wird er sehr lange halten und man kann es sorgenfrei nutzen.

Moin,

Ich fasse Zusammen - du hast nur das Geld um dir ein Auto zu kaufen, dass bereits alt ist und hier und da deutlichen Verschleiß aufweist. Dann willst du ohne Geld, umfangreich tunen - und das soll dann mit seiner sicherlich hohen Professionalität wie lange halten? Wie legal sein? Klingt für mich nach wenig durchdacht und reinem Geld verbrennen. Da kannst du das Geld auch direkt einer Wohltätigkeitsorganisation spenden - da hätten alle mehr von.

Wenn du ein leistungsstarkes Auto haben willst - dann brauchst du auch das Geld dafür - für Anschaffung, wenn dann noch notwendig für Optimierungen und logischerweise auch den Erhalt.

Um dir Mal eine Orientierung zu geben, vor ganz vielen Jahren (herje, dass ist vor dem Jahr 2000 gewesen) habe ich ein abgebrochenen Tuningprojekt eines ehemaligen Rallyefahrers gekauft (hauptsächlich wegen des Blechs, nicht wegen der Technik) - der hätte einen originalen Uno Turbo Motor (105 PS, Einspritzer, kein Kat) auf knapp 150 PS aufgebaut. Der musste damals nur minimale Abgasgrenzen einhalten, hatte simplere Lautstärkeregularien zu erfüllen - und trotz sehr viel Eigenarbeiten des Vorbesitzers waren mit Gutachten Kosten/Rechnungen von rund 20.000 DM aufgelaufen.

Auch wenn da ganz viele erzählen, wie billig dies und das so geht - du willst doch am Ende damit gut fahren können und nicht alle paar 1000km weitere 5000€ nachschießen.

LG Kester

Bei 200.000 ist der Motor langsam alt, die Lager sind alt, das Getriebe ist alt, das Fahrwerk, die Bremsen...

So ein Auto tuned man nicht mehr.

Man darf ja mal träumen ... :D

Themenstarteram 12. Febuar 2020 um 15:58

Erstmal danke für die Antworten

(war im Prinzip genau das was ich erwartet hab, aber man kann ja trotzdem mal fragen ^^)

Alsooo, die 4.000 waren erstmal nur für die Anschaffung ohne Tuning etc., und gibt es wirklich keine TÜV zulässigen Anlagen, die groß genug sind um die ganzen Abgase vernünftig rauszukriegen?

Mir ist auch bewusst dass die Fahrzeuge in der Preisklasse schon gut was runter haben und ich Motor, Getriebe und Co bestensfalls erneuern müsste.

P.S. Polizei wird hier auf den Nordfriesischen Landstraßen eher das kleinere Problem sein, aber da ich es eh legal halten will (solange das hoffentlich möglich ist, da ich den Wagen echt nicht durch sowas verlieren will), hab ich mit denen kein wirkliches Problem.

Moin,

Davon bin ich schon ausgegangen ;)

Es geht nicht darum, das die Abgase durch den Auspuff passen, sondern darum, dass du die Welt nicht vergiftet. Mehr Leistung verändert, wenn man es nicht kontrolliert und vernünftig damit umgehen kann z.T. die Emissionen von Kohlenmonoxid, Stickoxide usw.negativ - und dafür gibt es eben Grenzwerte.

Und wenn du alles wechselst - dann hast du gleich wievielt gespart? Dann hättest du dir doch gleich das neueste Modell mit wenigen km suchen können. Also anstelle eines sagen wir C30 T5 mit 200tkm für 4000€ - eben einen mit z.B. 55tkm für 8500€ - dann wäre auch der Rest des Autos in besserem Zustand. Oder gleich ein Auto mit ausreichend Leistung für sagen wir 15000€ - und dir dann die Sanierung und das Tuning zu sparen.

LG Kester

Themenstarteram 12. Febuar 2020 um 16:10

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 12. Februar 2020 um 16:04:24 Uhr:

Moin,

Davon bin ich schon ausgegangen ;)

Es geht nicht darum, das die Abgase durch den Auspuff passen, sondern darum, dass du die Welt nicht vergiftet. Mehr Leistung verändert, wenn man es nicht kontrolliert und vernünftig damit umgehen kann z.T. die Emissionen von Kohlenmonoxid, Stickoxide usw.negativ - und dafür gibt es eben Grenzwerte.

Und wenn du alles wechselst - dann hast du gleich wievielt gespart? Dann hättest du dir doch gleich das neueste Modell mit wenigen km suchen können. Also anstelle eines sagen wir C30 T5 mit 200tkm für 4000€ - eben einen mit z.B. 55tkm für 8500€ - dann wäre auch der Rest des Autos in besserem Zustand. Oder gleich ein Auto mit ausreichend Leistung für sagen wir 15000€ - und dir dann die Sanierung und das Tuning zu sparen.

LG Kester

Die Sache ist, dass ich zur Zeit wirklich nur den 4000€ Rahmen hab, das Geld für den Rest verdiene ich mir dann erst dazu. Ich verstehe deinen Punkt komplett, aber auch wenn es finanziell echt dämlich ist, wäre es halt schön dieses Gefühl zu haben etwas altes neu aufgebaut und besser gemacht zu haben. Ich weiß dass es nicht die beste Idee ist und in meiner derzeitigen Preisklasse erst recht nicht, aber das hat mich noch nie aufgehalten.

Okay, i'm ready, tell me how stupid I am.

Moin,

Dann fahr erstmal was, dass die Finanzen schont und leg das Geld zur Seite.

Es ist ja nicht nur der Motor usw. Sondern auf der Lack, die Karosserie, die Sitze, das Lenkrad usw.pp. wenn du 4000€ für das Auto raushauen, dann noch Mal 4000€ in Wartungen und Instandsetzungen - dann hast du 8000€ auf der Rechnung stehen - aber noch immer kein Auto, dass genauso gut wäre wie das, was du direkt für 8000€ hättest kaufen können.

Der Trick zum Schätzchen ist - gleich das beste zu kaufen, denn um ein Auto von Zustand 3- auf 2+ zu bringen ist meistens deutlich teurer als direkt 2+ zu kaufen.

LG Kester

Spar besser weiter.

 

Ein BMW mit einem N54 Motor wäre optimal.

Focus ST 2,5 Liter 5 Zylinder Turbo ist auch noch eine gute Basis aber nicht für 4000€

Und ein gutes Exemplar zu verbasteln wäre irre, bei der beginnenden Wertsteigerung guter Exemplare.

Naja Bissel Software und ein Upgrade ladeluftkühler ist in dem Fall noch kein verbasteln sondern gehört eher zum guten Ton. Sperrdiff noch rein dann hebst du überhaupt erst das volle Potenzial

Themenstarteram 12. Febuar 2020 um 21:14

Zitat:

@Toni_Tortellini schrieb am 12. Februar 2020 um 19:45:30 Uhr:

Naja Bissel Software und ein Upgrade ladeluftkühler ist in dem Fall noch kein verbasteln sondern gehört eher zum guten Ton. Sperrdiff noch rein dann hebst du überhaupt erst das volle Potenzial

Aber wenn du mit der Software an den falschen Tuner gerätst, dann kann das auch mehr schaden als helfen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Entscheidungshilfe beim Autokauf