ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Entscheidung zwischen BMW M4 und 440i

Entscheidung zwischen BMW M4 und 440i

BMW M4 F82 (Coupe)
Themenstarteram 9. Februar 2021 um 22:34

Guten Tag,

ich spiele schon lange mit dem Gedanken mir einen Bmw M4 oder ein 440i zu kaufen nur kann ich mich nicht entscheiden.

Finanziell kann ich mir beides leisten nur weis ich nicht ob es sich lohnt einen M4 zu holen bzw ob es das "mehr"-Geld wert ist.

Der M4 ist mein Traumwagen und ich wünsch ihn mir schon lange.

Das Auto wird hauptsächlich für den Arbeitsweg (Einfach 20km) und gelegentlich für emotionale Freizeitfahrten bewegt. Auf die Rennstrecke möchte ich aus Sicherheitsgründen nicht.

Im Winter werde ich falls es einen M4 wird in der Tiefgarage parken und mir ein Winterauto zulegen.

Nun jetzt auch zur Unterhaltungsfrage. Wie groß wird der Unterschied im Monat der beiden Autos sein? Habe schon einen Unterhaltsrechner im Internet endeckt aber weis nicht ob ich dem so glauben schenken möchte. Was sind den eure Erfahrungen mit den Autos wieviel man für alles im Monat weglegen muss? Ist es Grob geschätzt eine Spanne von 200€ mehr als ein 440i oder wird es viel mehr sein?

Beide Autos würde ich mit um die 30.000km und von bj 2017-18 kaufen und 5-6 Jahre fahren.

Hoffe ihr könnt mir bei meiner Entscheidung helfen und evtl noch wichtige Informationen dafür mitteilen.

Vielen Dank

Ähnliche Themen
279 Antworten

Wenn du nicht auf die Rennstrecke gehst, brauchst du auch keinen M4 kaufen.

Falls du einer vom Schlag bist: "Das M-Paket gefällt mir nicht, ich brauche unbedingt einen M4", dann kaufe dir einen M4.

Ansonsten ist M immer teurer. Ich frage mich sowieso, warum sich manche Leute die Autos aus Optikgründen kaufen.

Im großen und ganzen also:

-440i günstiger im Unterhalt

-Unterschied 440i und M4 im normalen Straßenverkehr meiner Meinung nach sowieso kaum zu erfahren, bzw. klar fährt der M4 sich anders, aber kaum ausreizbar. Die Lenkung ist u. a. eine andere bspw.

-M4 sicherlich Wertstabiler, dafür aber im Unterhalt teurer. Du kannst ja mal bei Leebmann gucken, was alleine die Bremsen kosten. Bei Motorschäden oder sonstigem ganz zu schweigen. Reifen teurer (außer du willst Linglong fahren), Felgen teurer, usw.

Falls es dir um Leistung geht, oder die fehlende Leistung, könnte evtl. auch Chiptuning für dich in Frage kommen.

Zitat:

@Bmw_driver123 schrieb am 10. Februar 2021 um 11:01:42 Uhr:

Wenn du nicht auf die Rennstrecke gehst, brauchst du auch keinen M4 kaufen.

Das ist ja wohl - bei allem nötigen Respekt - das dümmste Argument einen M4 nicht zu kaufen.

Ich hab für mich auch noch nicht entschieden, ob ich mal auf die Schleife, A1 Ring etc. gehe, soll ich deshalb meinen M4 wieder verkaufen? Ganz sicher nicht!

Der M4 ist im Unterhalt ganz klar teurer, sowohl Inspektionen als auch Versicherung, da muß man wissen, ob es das einem wert ist.

Der 440i hat sportliche Ambitionen, ist aber eben trotzdem kein M. Ein volltaugliches Alltagsauto mit Komfort und für jede Lage.

Am Ende eine schwierige Entscheidung, viel Erfolg.

Denke den M4 kauft man sich auch unter anderem wegen der Emotionen und die bringt halt kein anderer 4er so ruber.

Glaube wenn man über die Kosten des M4 nachdenken muss ist er einfach zu teuer!!

Für den ganz normalen Wahnsinn genügt der 440i vollkommen.

Zitat:

@Dang3r schrieb am 10. Februar 2021 um 11:29:44 Uhr:

Zitat:

@Bmw_driver123 schrieb am 10. Februar 2021 um 11:01:42 Uhr:

Wenn du nicht auf die Rennstrecke gehst, brauchst du auch keinen M4 kaufen.

Das ist ja wohl - bei allem nötigen Respekt - das dümmste Argument einen M4 nicht zu kaufen.

Ich hab für mich auch noch nicht entschieden, ob ich mal auf die Schleife, A1 Ring etc. gehe, soll ich deshalb meinen M4 wieder verkaufen? Ganz sicher nicht!

Klar, man kann auch mit Kanonen auf Spatzen schießen. Macht sicher Spaß, ist aber über. Genauso wie du den M4 im Straßenverkehr, ohne die Verkehrsregeln großflächig zu brechen, niemals richtig ausreizen kannst.

Richtig Spaß macht der nämlich erst im hohen Geschwindigkeitsbereich (mit Kurven), eben wie auf der Nordschleife oder sonstiges. Da fühlt er sich eher wohl als auf der Landstraße mit 70 oder 100 kmh.

Nur meine Meinung.

Beim M4 ist die Gebrauchtwagen suche anspruchsvoller. Bei 30k in 4 Jahren können viele Spaß und Driftfahrten dabei sein, die man von außen nicht sieht, aber Getriebe, Motor und Fahrwerk sind nicht vergesslich.

Wenn du dir beide leisten kannst dann ganz klar den M4. Den Unterschied kann ich auch ganz legal in vielen Kurven auf der Landstraße erfahren oder sei es nur die Autobahnausfahrt, da kannst du die Straßenlage nicht mit einem 40i vergleichen.

Wenn du dir einen M leisten kannst, auf alle Fälle. Ist aber eine ganze Ecke teurer als ein normaler 440er. Aber auch ein ganz anderes Auto. Wer weiß wie lange wir noch Verbrenner fahren. Und vorallem bei M hast du immer ein Grinsen im Gesicht. Fängt schon an wenn du in die Garage kommst.

Zitat:

@Saarkater schrieb am 10. Februar 2021 um 11:32:15 Uhr:

Glaube wenn man über die Kosten des M4 nachdenken muss ist er einfach zu teuer!!

Das muss er ja nicht, schteibt er. Aber er vergleicht richtigerweise. Man muss das Geld ja nicht zum Fenster rausschmeißen, auch wenn man etwas übrig hat.

 

So wie ich das lese, würde ich mir den M4 kaufen. Erfülle Dir deinen Traum, wenn das Portemonnaie es zulässt ;).

Bevor ich mir den 440i zugelegt habe, hatte ich einen Tag den M4 gefahren.

Fazit M4 top sportliches Fahrzeug da gibt es nichts zu meckern, die Vernunft hat mich aber letztendlich zum 440i als besten Kompromiss zum M4 getrieben.

Finde beide Fahrzeuge haben ihre Vor oder Nachteile in ihrer Klasse für den eigenen Geldbeutel.

Fahrspass kann man allerdings mit beiden haben, nur das Grinsen im Gesicht mit einem M4 ist sicherlich ausdrucksvoller:D

Hoffentlich dürfen wir solche sportlichen Verbrennermotoren noch lange fahren...

Hallo,

ich stand vor der selben Frage, haben meinen SL55AMG verkauft da ich mehr Platz auf der Rückbank brauchte und war auch zwischen 440 und M4 am überlegen.

Ich habe mich dann für den M entschieden und bin Happy damit, er macht immer Spaß schon wie oben geschrieben wurde begingt schon wenn man in die Garage geht.

Der 440 wäre sicher vernünftiger gewesen, aber wer weiß wie lange man sowas noch fahren darf und ein wenig Unvernunft kann nicht schaden wenn sie soo Spaß macht.

viel Glück bei deiner Entscheidung

Gruß Georg

Zitat:

@Bmw_driver123 schrieb am 10. Februar 2021 um 11:52:43 Uhr:

Klar, man kann auch mit Kanonen auf Spatzen schießen. Macht sicher Spaß, ist aber über. Genauso wie du den M4 im Straßenverkehr, ohne die Verkehrsregeln großflächig zu brechen, niemals richtig ausreizen kannst.

Richtig Spaß macht der nämlich erst im hohen Geschwindigkeitsbereich (mit Kurven), eben wie auf der Nordschleife oder sonstiges. Da fühlt er sich eher wohl als auf der Landstraße mit 70 oder 100 kmh.

Nur meine Meinung.

Ist nicht von der Hand zu weisen, würde aber reziprok auch für meine ehemaligen RS5' gelten.

Von sowas hab ich mich nie leiten lassen, ich fahre ein Auto weil ich es will, meinetwegen auch ein wenig aus Prestigegründen, vor allem aber weil ich Spaß damit möchte. Das geht auch innerhalb der gesetzlichen Normen und noch dürfen wir auf Autobahnen so schnell wir wollen.

Für alles andere gibts Rennstrecken, aber fahren dann auch Autos rum, die nach Deiner Ansage dann da nix zu suchen hätten, oder? ;)

Der Spaß beginnt immer schon, wenn man in die Garage geht, egal ob M4 oder 440i. Bei mir wars einfach, es gibt den M4 nicht als GC.

Zitat:

@Dang3r schrieb am 10. Februar 2021 um 15:09:49 Uhr:

Zitat:

@Bmw_driver123 schrieb am 10. Februar 2021 um 11:52:43 Uhr:

Klar, man kann auch mit Kanonen auf Spatzen schießen. Macht sicher Spaß, ist aber über. Genauso wie du den M4 im Straßenverkehr, ohne die Verkehrsregeln großflächig zu brechen, niemals richtig ausreizen kannst.

Richtig Spaß macht der nämlich erst im hohen Geschwindigkeitsbereich (mit Kurven), eben wie auf der Nordschleife oder sonstiges. Da fühlt er sich eher wohl als auf der Landstraße mit 70 oder 100 kmh.

Nur meine Meinung.

Ist nicht von der Hand zu weisen, würde aber reziprok auch für meine ehemaligen RS5' gelten.

Von sowas hab ich mich nie leiten lassen, ich fahre ein Auto weil ich es will, meinetwegen auch ein wenig aus Prestigegründen, vor allem aber weil ich Spaß damit möchte. Das geht auch innerhalb der gesetzlichen Normen und noch dürfen wir auf Autobahnen so schnell wir wollen.

Für alles andere gibts Rennstrecken, aber fahren dann auch Autos rum, die nach Deiner Ansage dann da nix zu suchen hätten, oder? ;)

Auf der Nordschleife fährt tatsächlich allerhand rumm, vorallem aber tatsächlich viele M4, ja. Weniger Modelle mit M-Paket oder sowas. Dort dominiert wirklich entweder Porsche (GT-Modelle) oder M-Modelle (M3 bzw. M4 vorallem). Zeigt wie gesagt, das die Autos für die Rennstrecke gedacht sind. Und zum gerade aus fahren, wie es auf der Autobahn nun mal ist, reicht sogar ein gechipppter, offener Diesel (so wie meiner), um die meisten zu zersägen, oder davon zu fahren. Da brauchts kein M4.

Ich weiß was ihr alle meint mit "grinsen" im Gesicht, und fährt sich anders. Ich bin das Fahrzeug auch schon gefahren, und mitgefahren. Ich bin auch schon andere Ms gefahren, im Vergleich zum "AG" Fahrzeug. Ja, die Autos fahren sich anders, die Motorcharakteristik ist anders, usw. Im Grundegenommen ist nur das Gewand noch gleich (wenn überhaupt) + einige Innereien wie Navi.

Wenn man aber schon überlegt, bzw. zwischen beiden wählt, und auch noch auf den ein oder andern Euro achten will, dann nimmt man eben das nicht M-Modell. Einfach wegen Verschleiß, Versicherung, usw. Schäden sind definitiv auch teurer. Das Auto dürfte nicht mehr in der Garantie sein.

Alles eben Dinge, die man leider auch beachten muss. Und ich würde wetten, man kriegt auf der Landstraße den 440i genauso gut bewegt. Da kommt es nicht auf Sekunden an, oder auf 5-10 kmh mehr in der Kurve, weil eh nur 100 erlaubt. Und bei schärferen Kurven zu 90% noch weniger.

Andererseits: Wenn der TE halt wirklich auf die Kacke hauen will, soll er den M nehmen, aber sich wirklich vorher über Servicekosten und sonstige informieren. Nicht das er dann erschreckt, wenn die Bremsen getauscht wurden.

Deine Parameter:

1. Traumwagen

+

2. Finanziell kein Thema

= pro M4

Ganz einfach also ;)

Grüße,

Speedy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Entscheidung zwischen BMW M4 und 440i