ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Endtopf, TÜV, Ohjeee

Endtopf, TÜV, Ohjeee

Suzuki
Themenstarteram 13. Febuar 2017 um 13:28

Moin Moin,

ein Kumpel hat mir einen Endtopf von Micron von seiner 750er GSXR Geschenkt. Er hat den Motor letzte Saison gehimmelt und das Bike nun ausgeschlachtet. TÜV Zeichen ist soweit drauf, aber keine ENummer oder ähnliches.

Ich muss ihn also eintragen lassen, fakt.

Er meinte die GSXF und die GSXR 750 haben den selben Motor, gute Frage, keine Ahnung.

Daher sollte es wohl kein Problem sein den Endtopf für meine GSXF eintragen zu lassen.

Jetzt die Frage, wie seht ihr das? Ist es nun so,oder nicht?

Ich würde mir jetzt von MICRON das TÜV Gutachten schicken lassen, den Endtopf umbauen und damit zum TÜV fahren.

Denkt ihr es gibt Probleme dabei? Ist ja keine GSXR sondern eine GSXF.

Gruß

Ähnliche Themen
19 Antworten

Die Motoren sehen zwar gleich aus sind es aber definitiv nicht.

Wenn das Gutachten da ist und dein Mopped nicht aufgeführt ist kannst du ihn ja weiterverticken und dir was passendes schießen.

Es muss ein prüfzeichen drauf sein! Ggf mal informieren wo es bei diesem Hersteller stehen müsste.

Gutachten ja... Könnte einen minimalen vorteil bieten.

Grundsätzlich hast du kein passendes gutachten. Weil nur der gleiche motor heisst nicht dass alles gleich ist.

Daher kann es easy eine 21er abnahme rein schriftlich werden. Oder jedoch eine 21er mit Mehraufwand. Sprich inkl geräuschgutachten. Und berichte aus den medien bezeugen, dass kein nachrüstdämpfer die werte einhält.

An deiner stelle würde ich mit dem gutachten in der hand bei einer prüfstelle vorsprechen.

Zitat:

@rkidh schrieb am 13. Februar 2017 um 13:28:47 Uhr:

Moin Moin,

ein Kumpel hat mir einen Endtopf von Micron von seiner 750er GSXR Geschenkt. Er hat den Motor letzte Saison gehimmelt und das Bike nun ausgeschlachtet. TÜV Zeichen ist soweit drauf, aber keine ENummer oder ähnliches.

Ich muss ihn also eintragen lassen, fakt.

Er meinte die GSXF und die GSXR 750 haben den selben Motor, gute Frage, keine Ahnung.

Daher sollte es wohl kein Problem sein den Endtopf für meine GSXF eintragen zu lassen.

Jetzt die Frage, wie seht ihr das? Ist es nun so,oder nicht?

Ich würde mir jetzt von MICRON das TÜV Gutachten schicken lassen, den Endtopf umbauen und damit zum TÜV fahren.

Denkt ihr es gibt Probleme dabei? Ist ja keine GSXR sondern eine GSXF.

Gruß

Jaein!

Die GSXF 750 "GR78A" und GSXR 750 "GR75A" haben schon ähnliche Leistungsdaten und die Motoren haben die selbe Basis.

Allerdings wird es Unterschiede im Detail geben und es müssen nicht zwingend beide Modelle in der ABE aufgeführt sein.

Außerdem werden oft diese sogenannten "Sportendschalldämpfer" im alter, bei benutzung versteht sich, immer lauter.

Was sie dann u.U. unbrauchbar macht.

Themenstarteram 9. April 2017 um 17:20

Hallo, ich hatte den Topf erstmal bei Seite, jetzt nach den ersten paar Runden fahrt will ichs wissen.

Hab mal Bilder angehangen.

Wp-20170409-14-43-24-rich-2
Wp-20170409-14-43-31-rich-2

Zitat:

@rkidh schrieb am 9. April 2017 um 17:20:54 Uhr:

Hallo, ich hatte den Topf erstmal bei Seite, jetzt nach den ersten paar Runden fahrt will ichs wissen.

Hab mal Bilder angehangen.

Hi,

m.E. werden seit 2008 keine micron Auspuffsysteme mehr hergestellt. Muß also schon ein etwas älteres Gerät sein. Kann Salex0 nur zustimmen, im Alter können gerade diese Teile Schwierigkeiten bekommen, wenn man sie eintragen lassen will. Für so einen Endtopf lohnt es m.E. nicht, Geld und Zeit zu investieren. Für ein wenig mehr der Kosten gibt es in der Bucht schon vernünftige, gebrauchte Endtöpfe mit E -Nummer und ABE.

MfG

H.S.

Wie oft denn noch? Geh mit dem Teil und den Papieren (falls vorhanden) zum TüV und frag dort nach. Das sind die, die Dir genau sagen können, was sie eintragen und was nicht. Alles andere ist wilde Spekulation.

Ich habe manchmal das Gefühl, daß Ihr vor den Graukitteln mehr Angst habt als vor Radar-Fallen.

Themenstarteram 19. April 2017 um 13:36

Naja, die Graukittel finden die wirklichen Mängel seltenst, aber bekommen Puls in den Eiern wenn ihnen ein süßer kleiner Endtopf nicht passt. ... ja, da hat man Angst. Pure Wilkür, ...wegen der Blitzer, hast du ein Kennzeichen vorne am Bike? :D

Nein! Bringt aber auch nix - die fotografieren auch von hinten. Ich habs ausprobiert..... Und im Gegensatz zu "wir fragen den TüV" hat das was gekostet.

Du willst den Endtopf doch eintragen lassen - wenn die das nicht machen, geht das nicht. Also mußt Du sie irgendwann fragen - davor oder nachdem Du ihn angeschraubt hast.

Themenstarteram 19. April 2017 um 18:05

Also von hinten wurde ich noch nie geblitzt, da hatte ich wohl stets glück. Ich hab die Dekra Pflaume jetzt angerufen, er meint ich muss ihn anbauen und dann einen lautstärke test machen. tja, pech gehabt.

Warum das? Die kiste darf egal mit welchem auspuff nicht lauter sein als in deinen papiere steht.

Ich frage mich wo hier das Problem liegt. Entweder anbauen und vorfahren, das ding unter dem Arm klemmen und hin fahren oder anbauen und illegal damit rum fahren. Letzteres wird wohl Deine einzige Möglichkeit sein. Wenn Du noch irgendwo Papiere dafür auftreiben solltest wird Dein Möppi da nicht drin stehen und dann war es das auch...und da Du den von Deinen Kumpel für lau hast kannst Du den zur Not auch als Aschenbecher oder ähnliches benutzen.

Themenstarteram 20. April 2017 um 11:52

Mir gehts darum das ich meinen alten Auspuff zerschneiden muss um den neuen Endtopf sauber mit dem Auspuffrohr zu verschweißen. bevor ich mir die arbeit mache, wäre es eben schön zu wissen ob es dann auch so bleiben kann... deshalb hatte ich gehofft das man das vorher herausfinden kann. ...von wegen Lautstärke in den Papieren sei weichtig. Kaufst du dir n Porsche mit Klappenauspuff...wie läuft das dann? Besticht Porsche den TÜV?

Du darfst dich gern zum Thema Prüfung des Fahr- und Standgeräusch belesen. Entsprechend der "Fenster" werden die Klappenauspuffe auch abgestimmt. Zudem gibt es "aftermarket" Tuningkisten die die Klappen auf Knopfdruck öffnen oder ww. schliessen.

Weiterhin muss seperat betrachtet werden, dass die Tonlage auch subjektiv anders empfunden wird. Es gibt da also genug wo getrickst werden kann.

Ich weiss nur nicht warum du mit dem Gutachten und dem Auspuff nicht schon vorgesprochen hast. Das Ergebnis wäre durchaus für alle interessant.

Zitat:

@Papstpower schrieb am 19. April 2017 um 18:23:33 Uhr:

Warum das? Die kiste darf egal mit welchem auspuff nicht lauter sein als in deinen papiere steht.

Genau deswegen wird gemessen. ;)

Man braucht zur Eintragung ein Geräuschgutachten, welches der Prüfer durchführt.

Aber immerhin ist er Willens, dort tätig zu werden.

Pauschal zu sagen: "ist alt, schmeiß weg" ist auch völlig daneben.

Nieten auf bohren, neue Dämwolle stopfen, wieder zu nieten.

Wo liegt daran das Problem? Die Lösung kann nicht sein Mal eben nen 300€ Pott zu kaufen. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Endtopf, TÜV, Ohjeee