ForumWoWa und WoMo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. WoWa und WoMo
  6. Empfehlungen für kleinen gebrauchten Wohnwagen / günstige Alternative zu Eriba Touring Triton 430

Empfehlungen für kleinen gebrauchten Wohnwagen / günstige Alternative zu Eriba Touring Triton 430

Themenstarteram 22. Juli 2019 um 14:19

Hallo Gemeinde,

bin auf der Suche nach einem kleinen, schmalen und leichten Wohnwagen mit Platz für 3 Personen

(gebraucht, max. 5TE, BJ ca. ab 2000)

Von den technischen Daten und der Aufteilung her, würde ich den Eriba Touring Triton 430 bevorzugen, aber der ist ja unbezahlbar, aber so hätt ich es gerne von Grundriss und der Ausstattung her:

ein festes Bett, eine Sitzecke (umbaubar zum Bett für 3. Person) Küche, WC

und das ganze etwa in den Maßen von max. 5,22 lang und etwa 2,00 breit bei etwa ca. 800 kg Leergewicht

In etwa kommt der Adria Unica A390 DS dem nahe

Fallen jemandem noch andere Alternativen ein ?

Bin über Vorschläge dankbar

(oder auch günstige Angebote in Bodenseenähe ;-)

Idealgrundriss
Ähnliche Themen
53 Antworten

Schau mal nach KIP.

normalerweise ist ein WoWa mit üblicher Höhe und daher festem Dach, keine Alternative, wenn man eigentlich einen Hubdach-WoWa haben möchte....und wenn ein Hubdach letztendlich egal ist, findet sich ganz sicher irgendein WoWa mit passendem Grundriss, den man bezahlen kann.

Tourings sind übrigens, in Relation zum effektiven Wohnraum, keineswegs leicht. Mein nun wirklich nicht gerade großer Touring Puck L hat ein zul. Gesamtgewicht von 850kg und wiegt in der Praxis, reisefertig, rund 800kg

WoWa mit Hubdächern sind m.E. alle, in Relation zur Wohnfläche, teuer.

(Sind ja in der Herstellung auch teurer, Tourings in jedem Fall)

Schau dir beispielsweise mal Triganos an und du wirst feststellen, dass die auf dem gleichen hohen Preisniveau sind, wie entsprechende Eriba-Tourings.

Themenstarteram 22. Juli 2019 um 20:01

danke schon mal für die Antworten.

Den "Triton" hab ich eigentlich nur wegen des idealen Grundrisses angeführt, nicht wegen der Höhe

Mir geht es mehr um die Breite (am liebsten unter 2,10 für stressfreies Fahren in Baustellen oder auf schmalen Strassen) und um die Länge (ideal wäre um die 5 m, damit er übergangsweise auch mal auf einem öffentlichen Parkplatz stehen kann) Ausserdem sollte er eher leicht sein (unser Suzuki SX4-S-Cross ist ein Benziner mit nur 120 PS und wiegt selber nur ca. 1,4 T. - maximal zulässige Anhängelast 1,2 T)

Trotzdem hätte ich gerne ein festes Bett und eine zusätzliche Sitzecke und WC

Themenstarteram 22. Juli 2019 um 20:07

habe z.B. schon den STERCKEMANN Fjord 330 entdeckt oder eben den ADRIA Unica

- aber leider gibt es Angebote nur im Norden :-(

Zitat:

@selebaeck schrieb am 22. Juli 2019 um 20:01:37 Uhr:

danke schon mal für die Antworten.

Den "Triton" hab ich eigentlich nur wegen des idealen Grundrisses angeführt, nicht wegen der Höhe

Mir geht es mehr um die Breite (am liebsten unter 2,10 für stressfreies Fahren in Baustellen oder auf schmalen Strassen) und um die Länge (ideal wäre um die 5 m, damit er übergangsweise auch mal auf einem öffentlichen Parkplatz stehen kann) Ausserdem sollte er eher leicht sein (unser Suzuki SX4-S-Cross ist ein Benziner mit nur 120 PS und wiegt selber nur ca. 1,4 T. - maximal zulässige Anhängelast 1,2 T)

Trotzdem hätte ich gerne ein festes Bett und eine zusätzliche Sitzecke und WC

5m Gesamtlänge dürfte etwas schwierig werden. Mein Eriba Touring Puck L ist bereits 4,78m lang.

Hubdachwohnwagen hätten den Vorteil, dass die sich, gerade mit dem 5-Gang-Saugbenziner, komfortabler ziehen lassen dürften und zu geringerem Spritverbrauch (beim 47L Tank vielleicht nicht ganz unwichtig...) führen sollten.

Mit CVT-Getriebe wäre die Geschichte zwar automatisch, aber nicht wirklich besser....

Max. 1200kg reisefertiges WoWa-Gewicht sollten sich bei deinen Anforderungen eigentlich unproblematisch realisieren lassen.

Falls der WoWa dabei nur ein max. zul. GG von 1200kg haben sollte, darfst du damit in D sogar 100km/h fahren, was sich aber, vor allem bei üblichen Wohnwagenquerschnitten, deutlich auf die Spritrechnung auswirkt.

Themenstarteram 23. Juli 2019 um 10:16

@navec

Danke für die Tips

"Problem" ist, daß wir eigentlich begeisterte Zelt-Camper sind, und uns jetzt eher "versuchsweise" an WW-Urlaub rantasten wollen.

Da "Leihen" doch auch recht teuer ist, wollen wir einen für max. 5 TE kaufen,

also eher älteren Baujahres

(mit den erwähnten Vorgabeideen)

Ich hoffe hier also vor allem auf eine

Modell-Liste :-)

Schon mal über einen Zeltanhänger nachgedacht?

Themenstarteram 23. Juli 2019 um 21:12

auf keinen Fall :-)

dann lieber Zelt

(ein Grund für die Tendenz zum Wohnwagen ist z. B. der Aufenthalt bei Gewitter oder das WC an Bord)

Kip war schon von Oetteken genannt worden, aber ich bringe sie hier noch mal.

Kip Shelter als ganz kleiner Wohnwagen, der dank großer Hecktür aber auch problemlos Fahrräder oder Motorrad befördern kann. Den gibt es auch mit etwas mehr Bodenfreiheit, größeren Rädern, angepasster Optik und viel höherem Preis als Shelter off-road. Aber KIP hat ein Verleihsystem, so dass man die Fahrzeuge wenigstens mal ausprobieren kann vor dem Kauf.

Dann noch der Kip Compact, den es auch mit kleiner Sani Zelle gibt. Die Gesamtlänge incl Deichsel ist bei rund 5,50m

Da die Deutschen eher größere Wohnwagen fahren, ist die Auswahl hier sehr klein. Da ist es sinnvoll auf Webseiten aus NL zu suchen und eventuell auch den Import nach Deutschland selbst zu machen.

Hier ein Erfahrungsbericht:

https://transitfrei.de/.../

Bodenseenähe ist relativ :) Man könne Suche und Kauf vielleicht auch mit einem Urlaub in NL verbinden?

Themenstarteram 24. Juli 2019 um 6:17

@unpaved

ja-das Gefühl beschleicht mich auch langsam, daß wir das mit nem Urlaub im Norden verbinden müssen

(meine Frau kann allerdings das Wort WW schon nicht mehr hören und plädiert wieder für Zelten??)

Meine Lösung ist seit vielen Jahren ein 4x4 Pickup mit Popup Wohnkabine, die sich bei längeren Aufenthalten auch absetzen läßt. Allerdings haben wir als Alltagsfahrzeug noch einen VW Caddy mit LPG von 2009

Ein Schnellaufbauzelt hat allerdings auch viele Vorteile.

Der Suzuki sollte allerdings auch ein Dachzelt tragen können, das halte ich noch für einen guten Kompromiss, weil das Basisfahrzeug ja schon vorhanden ist.

Jo, so ein kleiner Suzuki mit Dachzelt...das wärs...

Themenstarteram 25. Juli 2019 um 8:33

Zelte haben wir genug - für alle Einsatzzwecke

:-)

ich such jetzt aber einen kleinen, leichten WW, der trotzdem eine 2. Sitzecke und WC hat,

wie z. B. die, die ich bisher entdeckt habe :

Dethleffs RM2 NewLine 420

Hobby 430 Elegance

Adria Unica 390 DS

Zitat:

@selebaeck schrieb am 25. Juli 2019 um 08:33:45 Uhr:

Zelte haben wir genug - für alle Einsatzzwecke

:-)

ich such jetzt aber einen kleinen, leichten WW, der trotzdem eine 2. Sitzecke und WC hat,

wie z. B. die, die ich bisher entdeckt habe :

Dethleffs RM2 NewLine 420

Hobby 430 Elegance

Adria Unica 390 DS

Das mit dem Dachzelt hatte ich nicht Ernst gemeint.....so etwas ist mehr für "Spezialisten".

Wenn du es gebraucht bekommst, gäbe es z.B. noch die Eribelle 430. Die hat Hubdach, 140cm breites Querbett und eine kleine Stitz"ecke" im Heck mit 2 Einzelsitzen und einem Tisch.

Gesamtgewicht maximal 1000kg. Ob so etwas gebraucht günstiger zu bekommen ist, als vergleichbare Tourings (also Triton) oder sonstige Hubdachmodelle, weiß ich nicht.

Deine aufgezählten WoWa sind alle relativ klein und leicht, haben aber auch alle den spritfressenden und für drehmomentschwache Motoren eher ungünstigen Normalquerschnitt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. WoWa und WoMo
  6. Empfehlungen für kleinen gebrauchten Wohnwagen / günstige Alternative zu Eriba Touring Triton 430