ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Elektronik spielt verrückt, GLK startet nicht mehr

Elektronik spielt verrückt, GLK startet nicht mehr

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 9. Februar 2018 um 13:03

Hallo zusammen,

nach einiger Zeit des stillen Mitlesens muss ich mein Problem nun doch mal persönlich schildern.

Mein GLK 220 CDI (BJ 2010, erstes Modell also) hat vor ungefähr einem Jahr angefangen, sporadisch rumzuspinnen. Meistens deutete sich das Problem dadurch an, dass die Funkfernbedienung erst nach mehrmaligem Betätigen oder teilweise auch gar nicht mehr ging. Sobald ich dann die Zündung einschaltete, gab es auf Stufe 1 und 2 verschiedene, aber selten eindeutig reproduzierbare Fehlermeldungen. Z.B.:

- Störung VL/VR

- Tempomat und LIM ohne Funktion

- ABS und ESP ohne Funktion

- Lenkhilfe Störung

- Störung Werkstatt

usw...

Zudem kamen häufig Klickgeräusche aus dem Heck (so, als würde die Kofferraumentrieglung rumspinnen). Dazu ging das Radio mal an, mal nicht. Der Motor ließ sich dann dennoch starten und nach Ausschalten der Zündung und erneuter Betätigung der Fernbedienung lief dann meistens alles wieder völlig normal. Während der Fahrt gab es übrigens nie Probleme, immer nur beim Aufschließen/Anlassen.

Der Freundliche hatte sich die Chose noch im Dezember angesehen, konnte jedoch nichts finden. Es wurde lediglich die Batterie komplett geladen, um auszuschließen, dass es damit zu tun hat.

In letzter Zeit trat das Problem immer häufiger auf. Nun stand der Wagen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ein paar Tage, und seit heute lässt der Motor sich nicht mehr starten. Anlasser und Tachonadel zucken einmal kurz, danach gehen entweder alle Warnleuchten an oder alle Anzeigen fallen komplett aus. Ich habe es etwa eine Stunde lang probiert (auch mit Ersatzschlüssel), aber nichts geht mehr.

Wahrscheinlich werde ich nicht drum rum kommen, den Wagen nochmal zum Freundlichen schleppen zu lassen. Da ich allerdings schon mehrmals das Gefühl hatte, dass da gern mal unnötige Reparaturen zu exorbitanten Preisen durchgeführt werden, wollte ich hier mal nachhorchen, ob irgendjemand schon mal ein ähnliches Problem hatte oder weiß, woran es liegen könnte. Ich bin diesbezüglich ein totaler Noob und möchte einfach nicht unvorbereitet da auftauchen, um mich über den Leisten ziehen zu lassen.

Vielen Dank schon mal!

Oellae

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hört sich für mich alles nach einer defekten Batterie an. Hatte meiner nach der Standzeit beim Händler auch. Ich würde testweise eine Fremstartbatterie oder ein Powerpack an die dafür vorgesehenen Punkte im Motorraum klemmen und das Startverhalten bzw. die Anzeigen beobachten.

Zitat:

@Oellae schrieb am 9. Februar 2018 um 13:03:56 Uhr:

...

Der Freundliche hatte sich die Chose noch im Dezember angesehen, konnte jedoch nichts finden. Es wurde lediglich die Batterie komplett geladen, um auszuschließen, dass es damit zu tun hat.

In letzter Zeit trat das Problem immer häufiger auf. Nun stand der Wagen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ein paar Tage, und seit heute lässt der Motor sich nicht mehr starten. ...

ich denke auch Unterspannung, klingt alles danach

Hat die Werkstatt nur geladen, oder auch die Batterie wirklich getestet ? Ist es nach dem Laden für kurze Zeit nicht aufgetreten ?

Grüße

prio

Themenstarteram 9. Februar 2018 um 13:39

Hey, danke für eure schnellen Antworten!

Zitat:

 

ich denke auch Unterspannung, klingt alles danach

Hat die Werkstatt nur geladen, oder auch die Batterie wirklich getestet ? Ist es nach dem Laden für kurze Zeit nicht aufgetreten ?

Grüße

prio

Ich weiß nur vom Aufladen. Und ja, danach war ein paar Wochen Ruhe.

Ich glaub, ich schau mich mal nach so einer externen Stromquelle um. Allemal besser, als sich ein neues Steuergerät oder Ähnliches andrehen zu lassen... ;-)

VG

Oellae

na dann ...

man fängt ja immer beim "billigsten" an, wenn's die Wst. schon nicht schnallt oder nicht kommuniziert oder kommunizieren will

und ggf. eine neue Batterie als erster Schritt ist ja bei Bj. 2010 sowieso keine Fehlinvestition

prio

Themenstarteram 9. Februar 2018 um 13:55

Ich werde berichten!

Bei einem 7 Jahre alten Auto ist bei diesem Fehlergeschehen natürlich der Akku Hauptverdächtiger.

Wenn dieser als Fehlerursache ausgeschlossen werden kann, würde ich mal die Massepunkte überprüfen.

Da macht sich "im Alter" schon mal Korrosion breit.

Anfangen würde ich bei den Batterieanschlüssen und dann weiter bei den Haupt-Masseanschlüssen z.B. am SAM suchen.

Gruß Norbert

Hallo,

ich hatte die selben Meldungen letzter Sommer (hat mir die Ferien versa..t).

in Nizza Akku um sonst getauscht beim Freundlichem.

Zuhause hat mir mein Schrauber zum Tausch des Stromverteiler neben dem Hauptakku geraten (A207 540 27 50 64 Preis um die 230€). Seitdem alles Ok.

Grusse aus Frankreich

GLK 220 CDI 4matic (12/2011)

Also ich tippe auch mal auf Batterie. Hab bei meinem 2 oder 3mal vergessen, den Schlüssel rumzudrehen, so blieb Radio und Licht an. Batterie platt. Geladen aber irgendwie verlor sie dann immer wieder mal schnell an Leistung.

Der Freundliche wollte mir dann eine Neue verkaufen, für 290,- € zzgl. MwSt. :D

Dankend abgelehnt und mir im Netz die Gleiche allerdings in AGM, aber für weniger als die Hälfte Euronen frachtfrei bestellt. Einbau kein Problem.

Seitdem ist Ruhe und starten selbst bei der Kälte geht super.

Die Alte als Reserve mit meinem Ctek MXS 5.0 reconditioniert.:p

Gruß Pooly

320 CDI

Themenstarteram 10. Februar 2018 um 17:55

Hallo zusammen,

also nochmals danke für die zahlreichen Antworten!

Ihr habt alle richtig gelegen. Fremdstarten war kein Problem, und es wurden dabei auch keine Fehler angezeigt.

Ich werde mir also nächste Woche ne passende Batterie besorgen. Dazu vielleicht noch eine kurze Frage - kann ich die selbst einfach einbauen, oder muss die noch irgendwie konfiguriert werden? Hatte mal gelesen, dass die Lichtmaschine dazu "kallibriert" werden muss, damit die Batterie den korrekten Ladestrom erhält. Bullshit or true?

VG

Olli

"bullshit"

Ich hole das Thema nochmal hoch. Ich habe exakt das gleiche Problem inklusive den gleichen Fehlermeldungen aber mit dem Unterschied, dass sich das Auto nicht starten lässt. Batterie ist ca 3 Jahre alt. Auch Fremdstarten geht nicht. Bei “Zündung an“ gehen auch keine Kontrolllampen an. Gibt's hier Tipps was ich machen kann? Vielen Dank schon jetzt dafür.

Wenn die Batterie einen Plattenschluss hat, geht auch Starthilfe nicht. Ansonsten Sicherungen kontrollieren..

Ich hatte das mal bei meinem G 270 cdi. Da war es dan das elektronische Zündschloss, was kaputt war (bei 330.000 km). Geht ausschließlich bei Mercedes (wegen der Codierung der Wegfahrsperre) und war nur so semi-preiswert... :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Elektronik spielt verrückt, GLK startet nicht mehr