ForumGLC
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLC
  7. Elektrische Reichweite

Elektrische Reichweite

Mercedes GLC X253
Themenstarteram 15. Febuar 2017 um 6:54

Ich bin von der Reichweite meines GLC 350 e enttäuscht.

Im Winterbetrieb sind rein elektrisch maximal 10-15 km zu erreichen. Welche Erfahrungen habt ihr mit eurem Hybriden gemacht? Vielleicht handelt es sich um einen technischen Defekt.

Beste Antwort im Thema

Aus meiner Sicht darf man das ganze nicht so schwarz / weiss sehen.

Je nachdem welches Fahrprofil man hat kann sich das lohnen und das muss nicht immer finanziell zu 100% aufgehen,

jedenfalls für mich nicht.

Lohnen ist für mich auch, eben keine fossilen Brennstoff zu verbrennen, der endlich ist.

Zumal es in meiner Umgebung weitere Vorteile in Städten gibt, wie zum Beispiel kostenloses Parken.

In kleinem Umfang auch kostenloses laden.

Ich sage auch nicht, dass sich ein Plug-In-Hybrid nicht lohnt.

Ganz im Gegenteil, ich bekomme einen im April, aber eben keinen Mercedes da diese für mich eine zu geringe Reichweite haben.

Ich fahre sehr häufig 40 km am Tag und das wird mein neuer erreichen.

Und zuhause lädt meine Solaranlage die Batterie wieder auf.

Natürlich hat nicht jeder solche Voraussetzungen.

Wenn aber nur diejenigen die ähnliche Voraussetzungen haben, umsteigen würden, wäre das für alle besser.

Man muss nicht versuchen, alle zu bekehren, aber dass es völliger Quatsch ist, stimmt aus meiner Sicht eben nicht.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Ich hab' den 305e Ende Januar 2017 ebenfalls bestellt und vorher über's Wochenende probegefahren. Habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Erstaunt mich aber nicht wirklich, denn LiIon-Akkus sind nun mal kälteempfindlich. Dazu kommt die Energie, die für's Heizen drauf geht. Und anderswo gelesen hab' ich auch schon, dass die Reichweite im Winter stark sinkt.

10km allerdings dünkt mich nun schon etwas gar wenig. Aber wie gesagt: Kommt halt auch darauf an, wie viel da für die Heizung drauf geht - auch Vorklimatisierung muss natürlich berücksichtigt werden.

Die Reichweite ist ja im Sommer nur knapp über 20 km.

Wenn es nun sehr kalt ist verliert der Akku an Leistung und zusätzlich sind viele Verbraucher an.

Somit geht die Reichweite dramatisch in den Keller.

Die Vorklimatisierung an der Steckdose sollte hier helfen, da der Akku vorgewärmt wird.

Hallo!

Da hoffe ich mal sehr dass der neue GLE Hybrid eine wesentlich höhere Reichweite erhält bzw. der GLC im Rahmen der Modellpflege.

LG

Wenn ich so etwas immer lese.....verstehe ich rein gar nicht, wie man sich für eine solche Technik entscheiden kann......? Das steht doch alles noch in keinem vernünftigen Verhältnis...

Lt. vieler Experten geht aber kein Weg an der Hybridtechnik vorbei......

Meiner Meinung ist das Dich wieder nix halbes und nix ganzes.....verstehe nicht, warum ein Land nicht in Vorleistung geht und diese Auto's mal subventioniert??? Bei den erneuerbaren Energieen hat das doch auch geklappt.......

Deutschland...das Land der Denker&Dichter.....stimmt schon aber bis es mal so weit ist, vergehen Urzeiten

Der GLC 350e ist längst nicht für jeden sinnvoll. Soviel ist klar, das bestreitet niemand.

Für mich z.B. aber IST er ideal: Mein Arbeitsweg beträg knapp 18 km mit viel Stau. Und in der Firma kann ich laden. Im Moment sogar noch kostenlos. Und trotzdem hat der GLC 350e Leistung ohne Ende. Für mich halt auch noch wichtig. Und ich kann auch Langstrecken fahren, ohne im voraus alle 150 km Ladestops einplanen zu müssen, wie das z.B. bei einem Tesla der Fall wäre.

Bei diesem ist es mit der angegebene Kilometerleistung ja auch nicht wirklich so, wie es im Prospekt steht. 400 km? Mit Glück kommt man 200 km weit. Im Winter vermutlich noch weniger.

Wie dem auch sei: Gäbe es nicht die Plugin-Hybrid-Variante, ich hätte wohl den AMG gewählt. Und damit auf meinem Arbeitsweg mit 15 bis 20 Liter pro 100 km rechnen müssen. Ob das sinnvoller bzw. ökologischer ist, wage ich zu bezweifeln.

So oder so ist aber ein SUV mit einem Gewicht von gegen 2 Tonnen nicht ökologisch. Nicht mal der schwächste Diesel. Die Grünen und Linken plärren ja von kleinen, kompakten Kleinwägelchen mit einer Leistung, die grad so reicht, um 80 km/h zu erreichen.

Nicht mein Fall. Dazu stehe ich.

Zitat:

@Aditman schrieb am 15. Februar 2017 um 12:06:00 Uhr:

...verstehe nicht, warum ein Land nicht in Vorleistung geht und diese Auto's mal subventioniert??? Bei den erneuerbaren Energieen hat das doch auch geklappt........

Die Technologie wird doch subventioniert in Deutschland. Wenn der Wagen unter 50g CO2 ausstößt erhältst Du eine Kaufprämie.

Firmenwagenfahrer können sich den höheren Preis der Batterie aus der Versteuerung des geldwerten Vorteils heraus rechnen.

Ciao

Die Reichweite hängt logischerweise auch stark von der Fahrweise und Gescheindigkeit ab, schnelle Beschleunigung und schneller als 50 km/h saugen auch ordentlich elektrischen Saft

Themenstarteram 15. Febuar 2017 um 17:15

Das ist doch auch klar!! Ich fahre sparsam und hoffe das ich rein elektrisch 25 km zurück legen kann.

Ich wollte hier auch keine Diskussion über Sinn und Unsinn des Hybridantrieb anstoßen. Mich fasziniert die Technik das ich Strom beim Bremsen erzeuge wenn andere nur Wärme erzeugen. Die Idee ist einfach faszinierend! Meine Frage ist ob andere Besitzer ähnliche Erfahrungen gemacht haben, oder ob es sich um einen technischen Defekt handelt.

;-)

Ist sicher kein Defekt bei den Temperaturen. Die angegebene Reichweite ist ja schon zu optimistisch und bei den Temperaturen sinkt sie eben nochmal.

Es ist kein Deffekt. Bei kaltes Wetter is der reichweite nicht weiter dan 15km. Man kan 20km erreichen wann man ein sehr leichtes fuss hat.

In sommer ist das 10km mehr.

Mit der richtigen fahrprofil ist der 350e eine gute sache. Siehe das photo : nach rest 3 tagen her. 0.7L auf 77km.

Img-1910

Und wie hoch sind deine Stromkosten? Vom Mehrpreis des 350e mal ganz zu schweigen...

Zitat:

@holgor2000 schrieb am 15. Februar 2017 um 14:33:38 Uhr:

Zitat:

@Aditman schrieb am 15. Februar 2017 um 12:06:00 Uhr:

...verstehe nicht, warum ein Land nicht in Vorleistung geht und diese Auto's mal subventioniert??? Bei den erneuerbaren Energieen hat das doch auch geklappt........

Die Technologie wird doch subventioniert in Deutschland. Wenn der Wagen unter 50g CO2 ausstößt erhältst Du eine Kaufprämie.

Firmenwagenfahrer können sich den höheren Preis der Batterie aus der Versteuerung des geldwerten Vorteils heraus rechnen.

Ciao

Der GLC 350e wird nicht subventioniert.

Eben weil er mehr wie 50g Co2 ausstösst.

Zitat:

@Totti-Amun schrieb am 16. Februar 2017 um 10:01:43 Uhr:

Und wie hoch sind deine Stromkosten? Vom Mehrpreis des 350e mal ganz zu schweigen...

Solch ein Auto lohnt sich nie.

Der Mehrpreis ist zu hoch und das ist durch den geringeren Verbrauch nie mehr reinzuholen.

Was aber nicht automatisch bedeutet, dass das Auto schlecht ist.

Allerdings finde ich die Technik in einem schweren SUV fehl am Platz.

Das ganze wird erst spannend, wenn die Reichweite dann wohl irgendwann auf 100 km steigt.

Mindestens mal über 50 km.

Ich würde wetten, dass man nie 25km weit kommt, nur mit der Batterie.

Der C 350 e fährt nur knapp über 20 km weit.

Gerade bei schweren Autos ist die Technologie richtig am Platz. So werden weniger Schadstoffe in die Städte geschleudert wo viele Menschen auf engem Raum leben. Ein SUV mit >12 Litern Verbrauch fossiler Brennstoffe in der Stadt von Ampel zu Ampel zu beschleunigen ist unsinnig.

Ciao

Deine Antwort
Ähnliche Themen