ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Elektrische Fensterheber - E-Motor ausbauen

Elektrische Fensterheber - E-Motor ausbauen

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 11. Juli 2011 um 20:53

Der Ein- und Ausbau der Gleitschienen ist im Forum ausreichend beschrieben. Jedoch bin ich beim Ausbau auf folgende Probleme gestossen.

1 - um beide Schienen mit Motor nach unten auszufädeln, muss man auch den Stecker zum Motor ziehen, aber der Motor sitzt hinter einer Blechabdeckung und man kann die Verbindung nur ertasten.

Hat jemand dazu detailierte Informationen ?.

2 - die Kunststoffläufer die ich bei E-bay bestellte haben eine zu enge Nut und klemmen bzw gleiten nicht.

Hat jemand dazu eine bessere Adresse ?.

schon mal vielen Dank für eure Hilfe.

Ähnliche Themen
16 Antworten

1 - ist ein normaler verschluss mit nase, die runtergedrückt werden muss (kann man erfühlen). sonst bricht die ab. bissl fummelig, aber selbst mit meinem relativ großen händen (bin 196cm) war das kein problem.

Themenstarteram 11. Juli 2011 um 21:47

vielen Dank

ich glaube die Nase sitzt bei mir oben am Stecker, aber egal - muss man die Nase zusammen drücken (zum Srecker) oder auseinander (weg vom Stecker) ziehen ?

puh, das ist jetzt länger her, da müsste ich raten.. habs mal gegooglet und hier isn bild ohne stecker http://cgi.ebay.de/.../320691865134 da sieht es aus, als wenn sie zum hochdrücken wär. weiss es aber nicht mehr, sorry!

Themenstarteram 17. Juli 2011 um 17:43

nun der Stecker ist getrennt, aber dafür hatte ich mir extra ein Werk-zeug gebaut, ähnlich einem kleinen Winklelschraubenzieher um damit durch eine kleine Öffnung die Rastnase in die eine Richtung zu drücken und von Innen mit der zweiten Hand gleichzeitig den Stecker zu ziehen.

Dann Gestänge ausgebaut und Läufer aus "E-Bay" montiert.

Sch....... Läufer passen nicht, da die Nuten zu kurz und zu eng sind.

Obwohl "E-Bay" Verkäufer behauptet, bei 2000 Kunden hat es gepasst.

Jetzt habe ich die Möglichkeit die Nuten nach zu fräsen oder ein ganzes Gestänge zu kaufen oder ?

Ah, noch ne Kleinigkeit, um die Seile von den Läufern zu lösen musste ich diese aufsägen.

Den Fensterheber stehe ich noch durch, aber den Rest - Radio tauschen, ZV-Funk Fehlerbehebung, ...... - gebe ich ab an unsere VW-Werksatt.

Bis zum nächstenmal, den die 3.te Bremsleucht muss man selbst mit Silicon abdichten

Gruss - Wolfgang

Hallo, mein FH geht auch nicht. habe ihn ausgebaut. Wie trennt man denn den Motor+ Steckeraufnahme vom FH?

Die Schrauben sind raus, aber nach ca. 5mm ist ein Widerstand. Weiß jemand wie der Motor ab geht?

Habe den FH im ausgebauten Zustand auch mal an den Stecker geschlossen, aber es ist auch nur dieses klick,klick

zu höhren. Wie kann ich testen ob der Motor heile ist?

Wäre toll wenn jemand was weiß. Gruß timr68

Hallo,

unter Umständen ist der Schalter defekt. Wenn es klickt und in der anderen Richtung tut sich nix, dann ist es der Schalter. Dieser Klick besagt, dass der Motor am Endanschlag ist. Die andere Schalterstellung ist dann gestört. Kann man aber messen. Dies kostet erst mal nichts.

Schalter ausbauen, dauert einige Minuten, und mit aufgestecktem Stecker und eingeschalteter Zündung die Schalterstellungen durch messen.

Schalter kostet bei eBay ca. 10 EUR.

Gruß Hans

Das wäre ja der günstigste Fall. Leider klickt es in beiden Richtungen. daher der Verdacht auf den Motor.

Denn: der FH ist ausgebaut und kann ja nicht irgenwo klemmen. Kann man an den 2 dicken Leitungen zum Motor

12V Spannung geben um zu testen ob er dreht? Und wie kann man Motor und Schalter vom FH lösen.

Das würde mich einen Schritt weiter bringen, wenn´s jemand weiß. Gruß timr68

Der Motor ist am Blech des Fensterhebers von beiden Seiten verschraubt.

Von der Blechseite 2 Torx T10 Schrauben, von der Motorgehäuseseite mit 5 Schrauben.

Bei Wiedereinbau Unterlegscheiben beachten ! Anzugsdrehmoment nur 3,5 Nm !

Hallo,

kannst Du denn nicht den Stecker aufstecken und probieren ? Es gibt 3 verschiedene Stromlaufpläne für die Fensterheber. Versuche dies mal.

Poste mal das Baujahr Deines Lupos mit Monat.

Hat Dein Fahrzeug elektrische Zentralverriegelung ?

Miss aber dennoch mal die Spannungen am Schalter durch.

Mit Spannung auf den dicken Drähten geben, wäre ich vorsichtig, da das Steuergerät und Motor der Fensterheber eine Einheit sind und noch einige andere Verbindungen zu dem Steuergerät Zentralverriegelung gehen. Rückspannungen haben schon Schäden verursacht .... und die Einheiten der Steuergeräte sind nun mal nicht billig.

Gruß Hans

EZ 3/01 mit ZV. Ok, dann lasse ich das mal mit Spannung draufgeben.

Mit dem Motor vom FH trennen ist mir noch nicht so ganz klar. Ich hatte die 4 Torx am Motorgehäuse und die am

Steckeraufsatz raus, dann kann man den Motor mit Platine ein Stück abziehen, aber die Rotorwelle bleibt stecken.

Habe dann wieder alles zusammengemacht, bevor noch was kaputt geht.

Na ja, werde erst mal messen. Für weitere Ratschläge bin ich recht dankbar.

Gruß timr68

Hallo,

wenn Du alles wieder zusammen hast, lerne doch mal die Fensterheber neu an.

Hier ein Auszug aus der Bedienungsanleitung eines Lupos:

Zitatanfang

Die Fenster können bei Fahrzeugen mit Zentralverriegelung auch von außen geschlossen oder geöffnet werden. Der Schlüssel muss dazu nur im Schloss der Fahrer- oder Beifahrertüre in Schließ- bzw. Öffnungsstellung gehalten werden.
Hinweis:
Nach dem An- und Abklemmen der Fahrzeugbatterie ist die Hochlauf- und Tieflaufautomatik der elektrischen Fensterheber des Fahrer- und Beifahrerfensters außer Funktion.
Um diese Funktionen nach dem Anklemmen der der Batterie wieder herzustellen, schließen Sie das Fenster und halten Sie den Fahrzeugschlüssel im Türschloss eine Sekunde in Schließstellung.
Die Hoch- und Tieflauffunktion des Fahrer- und Beifahrerfensters ist wieder aktiviert.
Zitatende

Probiere es einfach mal aus.

Gruß Hans

 

Hallo Tim,

habe mal den für Deinen Lupo zuständigen Schaltplan bzgl. Zentralverriegelung und Fensterheber gesichtet.

Habe aber noch Fragen:

1.) Welcher Fensterheber funktioniert nicht ? Fahrer- oder Beifahrerseite?.

2.) Funktioniert dann der jeweils andere Fensterheber ?

Den ( die ) Schalter ( Fahrertüre ) für den Fensterheber links durchmessen. Ziehe den Stecker am Schalter ab und messe mit einem Ohmmeter zwischen Pin 5 und Pin 1, sowie zwischen Pin 5 und Pin 4, hier solltest Du nur ganz wenige Ohm messen.

Messe ebenfalls die Spannung an Pin 5 des Steckers .... dann dazu die Zündung einschalten. Hier müssen 12 Volt anliegen.

Für den zweiten Schalter in der Fahrertüre, für den Fensterheber beifahrerseitig, gilt dies ebenfalls. Die Türverkabelung am Durchgang Tür / Holm zu prüfen. Draht gebrochen ? blank gescheuert ? Sicherungen sind ok ?

In der A-Säule links ist eine 10 pol. Steckverbindung, einmal schwarz und einmal blau. Auf guten Kontakt der Steckverbindungen prüfen.

Bevor Du etwas mechanisch prüfst, sollte der elektrische Weg ok sein. In der Regel gehen bei Überlast ( Seile hängen fest, Scheibe sitzt fest ... ) der Hebermotoren die Sicherungen durch. Natürlich kann auch eingedrungenes Regenwasser Schaden anrichten. Dann hilft aber nur noch ein Wechsel der Einheiten.

Berichte gelegentlich mal.

Gruß Hans

 

Danke für die ausführliche Info. Habe jetzt den Motor vom FH getrennt. Hatte mich erst nicht getraut die

Seilzugspirale abzuziehen (schwarze Gehäuseschale) wegen möglichem "Salat". Habe dann den Motor am Türstecker angeschlossen, und... welch Freude... er läuft. Also ein mechanisches Problem, das sich mit einem neuen

Seilzugrahmen lösen lässt. Wer hat da Erfahrung? Sollte man Orginalteile nehmen oder kommt man auch

mit den Angeboten im Netz zurecht? Kann jemand villeicht was empfehlen?

Noch mal Danke für die hilfreichen Tips. Gruß Tim,

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Elektrische Fensterheber - E-Motor ausbauen