ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. elektrische Fensterheber beim VW FOX

elektrische Fensterheber beim VW FOX

VW Fox 5Z
Themenstarteram 18. August 2011 um 18:59

Hallo Leute,

ich brauche mal eure Hilfe.

Ich habe vorhin bei meinem Fox das Seitenscheibe auf der Fahrerseite runterfahren lassen, wobei es eine art Knarren gab, was ich aber leider aufgrund von einer recht hohen Lautstärke erst recht spät wahrgenommen habe, dann war das Fenster aber bereits unten verschwunden.

Als ich es wieder hochfahren wollte, kamm wieder dieses Knarren aber kein Fenster zum hervorscheinen.

Ich werde morgen mal die Türverkleidung aufschrauben und nachgucken ob ich einen Fehler sehen kann, aber ich hoffe ihr könnt mir einen Tipp geben worauf ich achten soll, woran es liegen kann und was ich beachten muss beim aufschrauben der Tür.

Wenn ihr eine Anleitung kennt wo das alles beschrieben ist wäre es auch nett wenn ihr einen Link posten könntet, denn ich habe nur eine recht grobe Anleitung für den Mechanischen Fensterheber beim Fox gefunden und in wie weit das beim elektrischen anders ist weis ich nicht.Link

LG Fabs

Ähnliche Themen
11 Antworten

Schon ein wenig weiter herunterscrollen oder das Benutzen der SuFu hätte Dir alles gebracht, was Du brauchst und suchst!

http://www.motor-talk.de/forum/hilfe-fox-fensterheber-t2816079.html

Bitte beachte den 4. Beitrag mit den Fotos, dort werden die Ausbohrpunkte für die 3 Blindniete gezeigt!

Rep-Satz gibt´s beim Freundlichen!

Nicht vergessen, die Folie wieder sauber zu verkleben, ggf. mit Teppich-Doppelklebeband,

vor allem unten und seitlich ca. 10-15cm hoch ohne Falten und Fugen, sonst hast Du später Wasser im Auto!

Themenstarteram 18. August 2011 um 21:34

danke für den tipp mit dem Klebeband aber irgend eine Idee woran das überhaupt liegen kann ?

(Die Seite hatte ich schon gesehen, hab den Link ja auch mit reinkopiert, nur da ich nichts kaputt machen will, wollte ich mich noch nach einer ausführlicheren Anleitung erkundigt)

Na, was brauchst Du denn noch, die Anleitung ist ja nicht nur in Worten geschildert, sondern in dem Beitrag 4 sogar bebildert.

In dessen drittem Bild findest Du auch eine Antwort auf Deine Frage nach der Ursache.

Liegt zum einen am verwendeten Material von VW (bzw. vom Zulieferer), nämlich Kunststoff, in dem das Widerlager für den Bowdenzug sitzt (siehe zum Vergleich desselben Problems beim Golf IV mal das Bild unten, zugleich der Beweis, dass VW hier offenbar von Golf IV zu Fox nichts dazugelernt hat, trotz des teilweise massenhaften Versagens beim Golf IV/Bora...) bzw. aus dem beim Golf IV/Bora die Halterung für die Gleitschlitten geformt wurde - mit demselben Effekt

Liegt teilweise aber auch am mißbräuchlichen Benutzen des Fensterhebers, insbesondere des eFHs, wenn die Seitenscheibe an der äußeren Fensterschachtabdichtung (von innen besamtet, daher hält sich hier das Wasser besonders lange...) angefroren ist und dann die Scheibe geöffnet wird bzw. werden soll...

Gleitschlitten eFH Golf IV/Bora
EFH Golf IV/Bora

Habe noch das alte Teil vom Fensterheber, was dir der freundliche Verkauft, noch im Kofferraum liegen. Da ist nur der Bautenzug aufgetriefelt. Deshalb ging bei mir das Fenster auf der Fahrerseite nicht mehr ganz hoch. Müsste als nur der Bautenzug gewechselt werden. Wenn das überhaupt möglich ist.

Habe beim freundlichen für das "Teil" + Einbau + MwSt = 147€ bezahlt.

Themenstarteram 19. August 2011 um 0:54

Gut gucke ich dann morgen und danke für die schnelle hilfe

Themenstarteram 20. August 2011 um 13:52

Ich habe gestern die Verkleidung und die Folie abgenommen.

Dann habe ich gesehen das der Draht nicht stramm war und das er sich bei betätigen des Schalters bewegte.

Als ich das Fenster von Hand hochgeschoben habe und dann auf hochschieben gedrückt habe fuhr es runter.

könnte es sein das der draht einfach nur von einer Rolle gerutscht ist und das es deshalb nicht mehr funktioniert ?

Bevor ich das ganze Teil ausbaue würde ich lieber eure Meinung hören ob es nicht auch ohne Ausbau geht, den das wird wohl eine ziehmliche Fummelarbeit

Denkbar ist vieles, aber eine Ferndiagnose ohne Sicht ist immer wenig hilfreich, vor allem für Dich selbst!

Vermutlich hat sich das ganze auf der Spule zerbröselt, daher die umgekehrte Funktion.

Und wenn der Bowdenzug von der Rolle gerutscht sein sollte, wirst Du ihn vermutlich im eingebauten Zustand des Fensterhebers eh nicht wieder draufkriegen, mal ganz abgesehen davon, dass ja damit noch die Ursache geklärt wäre, mit der hohen Wahrscheinlichkeit, dass gleiches demnächst wieder passiert.

Wenn Du Dich nicht selbst daran traust und auch nicht zum -vermutlich teureren- Freundlichen gehen willst, dann geh mit dem Rep.satz in eine gute, alteingessene freie Werkstatt, die machen Dir das zum fairen Preis (und hoffentlich dichten sie die Folie wieder gut ab..., da fangen fast alle Werkstätten inkl. dem Freundlichen nämlich meist das Schludern an..., leider!)

Was schreckt Dich denn jetzt so am Ausbau?

Klemmbacken lösen, Scheibe herausnehmen oder oben mit Paketband am Türrahmen festkleben.

Den "Seitenaufprallschutz" ausbauen und die 3 Blindniete ausbohren.

Das ganze demontieren, die neuen Heber einbauen, im Baumarkt oder im professionellen Werkzeughandel (meist billiger als im Baumarkt!) oder ggf. im Internet eine Blind-/Poppnietzange mitsamt von 3 Blind/Poppnieten im passenden Durchmesser kaufen und diese wieder einziehen.

Am unteren Rand der Anlagefläche und mindestens 20cm seitlich hoch li+re möglichst am Stück und ohne Stoßfugen Teppichdoppelklebeband faltenfrei verkleben und darauf die Türfolie falten- und fugenfrei aufkleben, mit einem Lappen (rutscht besser als die bloße Hand) ggf. glattstreichen, dann den Rest der Folie nach oben hin festkleben (zuvor kann man die ja oben an 2 Punkten provisorisch befestigen, mit der fugen- & faltenfreien Wiedermontage würde ich aber immer von unten beginnen, ich hab da jahrelange leidvolle Erfahrungen aus Zeiten von Golf/Passat/Derby I+II...

Scheibe wieder einklemmen, hinten bündig jüstieren, ggf. erst lose in den Klemmbacke justieren und hochfahren, festklemmen, fertig.

Wenn diese sich dann ohne Kraftaufwand hoch- & runterdrehen lässt, hast Du alles richtig gemacht.

Türverkleidung wieder drüberschrauben, Innenentriegelung wieder korrekt befestigen zuvor, ggf. probeweise bei offener Tür die Schließfalle im Schloss nach unten drücken und ganz verrasten und dann mit dem Innengriff und Außengriff die korrekte Entriegelung des Türschlosses überprüfen, bevor man alles Schrauben der Türverkleidung montiert und vor allem bevor man die Tür zugeschlagen hat,

fertig!

Hi,

Habe das Problem das 2 von 3 nieten die den Motor befestigen abgerissen sind. Kann ich die nieten neu befestigen oder muss ich gleich den kompletten Motor tauschen? Das konnte ich aus den verschiedenen threads nicht rauslesen. Immerhin funktioniert der Motor noch.

Gruß

Das kannst Du doch leicht selbst feststellen, je nachdem, ob nur der Niet / die Niete abgerissen sind (dann kann man diese mit einer Blindnietzange neu einziehen und demzufolge ersetzen), oder auch die Halteösen am Motor etc.

ggf. kann man die Niete ja auch durch entsprechend passende Schrauben ersetzen, sofern deren Kopf etc. nicht mit irgendetwas kollidiert, z.B. der TV.

Konnte den Motor leider nicht sehen da er ja in der Türe ist. Dachte vllt hatte jemand schon das selbe Problem. Werde es mit Schrauben versuchen.

Danke für den Tipp.

Nun, es wird Dir aber kein Fox mit dem gleichen Problem sagen können, ob die Befestigungsösen Deines Motors ggf. defekt sind.

Demontiere das ganze doch erstmal, dann siehst Du auch klarer!

http://www.realoem.me/Volkswagen/RDW/FO/2008/370/R/8/837/837060

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. elektrische Fensterheber beim VW FOX