ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Eisenkopf Sporty, typische Probleme?

Eisenkopf Sporty, typische Probleme?

Themenstarteram 12. April 2007 um 23:14

Habe Lust auf Downgrading, und bin nun auf der Suche nach einer gut gepflegten und unverbastelten Eisenkopf-Sporty.

Worauf muss man besonders aufpassen, bzw. gibt es typische Schwachstellen, wie .z.B. undichte Simmerringe an den Standrohren, "schwitzende" Gehäusedichtungen, Lackschäden mit Rost an den Rahmenunterzügen?

 

Bin für jeden fachlichen Tip dankbar.

Ach ja: bin zwar interessiert, aber doch in meinen Möglichkeiten beim Schrauben eingeschränkt. Ist da so ein altes Eisen überhaupt vernünftig zu bewegen?

Ähnliche Themen
18 Antworten

ironhead

 

da gibts es viele ecken und kanten auf die du aupassen solltest.ich schreibe dir naher mal ein paar schwachstellen zusammen...

Ich hatte mal ne 1976er XLCH1000,neu gekauft,aus der berüchtigten AMF Zeit.

Das Ding war der blanke Horror, vom Händler abgeholt,in der gleichen Nacht Kabelbrand,von einer Sekunde auf die nächste kein Licht mehr,ständig war irgendwas,überall lief die Soße raus,kurzum ich haßte dieses Ding sosehr,daß ich es nach einer feuchfröhlichen Nacht gegen einen Diplomat tauschte,mit dem ich allerdings auch nicht glücklich wurde.

Bin bis zum Erscheinen des EVOs aus Frust nur noch Japsen gefahren,dann mit dem EVO wurde es wieder eine große Liebe,der heutige Twin Cam ist in meinen Augen sowiese erhaben ( ja,ja ich weiß,keine echte Harley,kein Geschüttel)

Wenn Du Dir sowas zulegen willst,mußt Du mächtig Glück haben,die Dinger sind steinalt und durch zich Hände gegangen,teilweise völlig planlos zerfrickelt.

Wirkliche Ahnung der Materie oder jemanden,der Ahnung hat sind Grundvoraussetzung,sonst wirds ein Horrortrip.

An Ubgraden hab ich auch schon gedacht,so ne Pan als zweit Moped TRÄUM................

 

Gruß

Markus

Themenstarteram 13. April 2007 um 15:32

@ Fatboy

ja sowas erwarte ich,

Ein bischen Pflege traue ich mir schon zu, ansonsten habe ich in der Nähe einen wirklich begabten nichtoffizellen Schrauber.

Pan, Knuckle (?) und early Showel BT sind bei brauchbarem Zustand leider jeseits von Gut und Böse, und eine Sporty kommt meinem Fahrverhalten auch eher entgegen :)

namd,

 

also über ne sporti schimpfen und ne pan wollen, lol, cool

 

spass beiseite;

 

ich hatte für einige jahre eine 1000 XL und ich war echt super zufrieden mit ihr.

zuverlässig, schnell, relativ leicht, nicht mehr dran als sein muss, und des teil ging ab wie harry.

gekauft hab ich sie mehr aus zufall heraus, mehr für die frau quasi. trotzdem bin ich selber gern mit ihr gefahren.

ich kann sie nur empfehlen, aber wie oben schon geschrieben, die dinger sind halt nicht mehr die jüngsten, viele hände haben daran herumgeschraubt, man kann also

ohne weiteres nen schrotthaufen erwischen.

aber wenn man glück hat, bekommt man auch viel spass dazu.

ich hab unsere etwas umgebaut, anderen tank drauf, andere gabelbrücken, anderen heckfender, S&S super E vergaser,

vorverlegte, apehanger usw.

war ein richtig hübscher chopper.

nur zu , such dir eine, die im zustand passt, und du wirst glücklich.

gruss,

volli

Hallo alle zusammen , ich hatte eine XL 1000 Bj. 80 (also auch noch aus der ach so bösen AMF-Zeit :D ) und war absolut zufrieden mit ihr ! Über 11t km keine nennenswerten Vorkomnisse. Wenn die alten Ironheads richtig eingefahren wurden , hielten sie auch lange (gute Pflege vorausgesetzt).

So mitte der 70er war mal ein Langstrecken-Test über 25t Km in der MOTORRAD in der die Sporty ausgezeichnet abschnitt. Nur geringer Verschleiss an den Motorteilen !

Gruss Volker

Bin überzeugt,daß,vorausgesetzt,man erwischt noch was unverbasteltes,was sehr unwahrscheinlich ist,man auch Glück haben kann.

Ich hatte wahrscheinlich das schlimmste Exemplar erwischt,und wollt es eigentlich nur noch loswerden.

@vollernter.

Ne,ne, auf ne Sporty an sich laß ich nichts kommen,hatte schließlich auch in 2003 ne 1200C,hat mächtig Spaß gemacht,nur irgenwie mußte dann so was richtig dickes her.....

Tu dir das nicht an.

Habe meine Ironhead Bj. 78 im Originialzustand wieder verkauft. Die Maschine war glücklicherweise unverbastelt. Trotzdem wurde mir beim Beschäftigen mit der Materie einiges klar, weil ich genau diese Dinger in der Dauer meiner Beschäftigung mit dem Thema bei meinem Händler anstranden sah mit den schlimmsten Schäden. Diese Schäden resultieren aber nicht nur aus der vergangenen Zeit seit Produktionsende, sondern waren schon alle weitgehend eingebaut. Folgende Auffälligkeiten:

Gehäuse sind oft gerissen, vor allem bei nur-Kickstarter-Exemplaren, sogenannten XLCH-Versionen. Ursache verschlißene Ausbuchsung, erkennbar am Ölautritt.

Viele Gehäuse sind geschweißt, Ersatz gebraucht oder neu sehr schwierig.

Das Getriebe hat im Gegensatz zur jetztigen Sporty eigenes Öl, ohne Primärverbindung. Das Gewinde zum Ablassen ist meist durch zu strammes Festziehen kaputt und schlecht oder recht repariert. Das Getriebe selbst zerlegt sich auch mal gern und ruiniert dann gründlich das Gehäuse gleich mit, damit es sich lohnt.

Die Köpfe haben fast durchweg innen Korrosionsschäden, das Material für Zylinder und Köpfe ist halt Grauguß, Ventilführungen sind meist ausgenudelt, Sitze nicht vorhanden und müßen bei Verschleiß oder Blei-frei-Umrüstung mühevoll eingearbeitet werden.

Ersatzteile gibt es keine mehr, was den Motor angeht. Kolben aus dem Zubehör, neue Zylinder auch mit Lunkern inklusive.

Die Kosten für Arbeit und Teile sind ja mittlerweile enorm.

Für einen einfachen Bremshebel mit Zackung habe ich drei Monate gesucht.

Die meisten Exemplare erlitten als Exodus schlicht und einfach einen satten Kolbenfresser. Geschah auch durch den Einbau falscher neuer Kolben mit falschem Wärmeausdehnungsverhalten.

Laß es einfach-hol dir eine Evo oder gleich eine shovel-Preisniveau beim Richten ist gleich. Und das investierte Geld ist definitiv futsch-die Ironhead hat bis auf einige Sondermodelle wie Cafe Racer oder XR 1000 absolut keinen Marktwert. Die Preise bei ebay oder sonstwo sind reine Träume. Meine ging weg für 3.800, und auch das nur mit viel Geduld.

Themenstarteram 15. April 2007 um 11:50

Danke Christopher für die ausführlichen Infos.

Werde mir aber auf jeden Fall noch einige Reiteisen ansehen.

Vielleicht habe ich ja ein bischen Glück, und finde was gepflegtes.

@dentman

wenn du christophers beitrag nochmal in ruhe liest, wir dir klar: besser lassen.

schau dir die inronhead auktionen auf ebay an: die meisten enden ohne dass jemand genug bietet. und das hat seinen grund.

gruß, christian

Eisenkopf Probleme

 

Habe meine 74er Eisenkopf 1997 gekauft. Einmal mit Hausmitteln vernünftig gemacht war sie bis heute recht zuverlässig.

Folgende Konstruktionsmängel behoben:

Alle Dichtflächen der Gehäusehälften mittels Handfräser mit Nut versehen und mit Silikonfüllung abgedichtet.

Getriebegrundplatte zur besseren Demontage mit Gewindebohrungen versehen (eingedrehte Schrauben drücken dann das Getriebe aus dem Gehäuse)

Gleitschuh des Primärkettenspanner zusätzlich mit Blindnieten und Stahldraht gesichert.

Zahnkranz auf dem Kupplungskorb zur Kette hin angeschrägt, damit Kettennietung nicht beschädigt wird.

Getriebehauptwelle auf Abtriebsseite abgedreht und gehärtete Bohrhülse aufgeschrumpft.

Hinteren Alu-Motorhalter aus Stahl nachgebaut, mit vergrößerter Bohrung für die Demontage der Kickerwelle.

Fenster in Zündungsgrundplatte gefräst zur spreizung der Fliehgewichte für statische Zündeinstellung.

Alle Lager (Schwinge, Lenkkopf, Achse vorn, Shifter, Kicker, Bremshebelwelle) mit Schmiernippeln versehen.

Faltenbälge montiert. Linksseitige Schwingenlager-Ringschraube mit mehreren flachen Bohrungen versehe (läßt sich jetzt mit dünnem Durchschläger und Hämmerchen nachstellen. Kettenrad mittels kleiner Schrauben auf der Bremstrommel verschraubt.

Teflon-Gleitschuh unter unterem Kettentrum befestigt und Kurbeltriebentlüftung mit Schlauch dorthin verlegt.

Bendix (Rasenmähervergaser) gegen DelOrto (BMW R90S) getauscht und nach unten abgestützt.

Kurbeltrieb-Ablaßschraubengewinde durch Stahlhülse ersetzt.

Stahlflex-Bremsleitung vorn installiert.

VA-Speichen hinten eingespeicht.

Kettenräder Nitriergehärtet (halten 3x so lange)

Reibungs-Lenkungsdämper (Ural) in Vorbereitung.

13-Liter Tank in Vorbereitung.

Bisherige Schäden nach 33 Jahren.

Gabelsimmeringe defekt (Kayaba-Gabel ist metrisch).

Gummikolben des Handbremszylinders gerissen.

Lima-Kohlen abgenutzt.

Kolben verschlissen.

Vergaser verschlissen.

Gleitschuh der Primärkette zerbröselt.

Kabelbaum zerbröckelt.

3. Gang Zahnrad gebrochen.

1. Gang Zahnrad verschlissen.

Fazit : sparsam, wendig, hat mich, zwar unbequem aber zuverlässig, durch halb Europa gebracht.

Ersatzteil- und Tuningteileversorgung in Europa gut und preiswert (ausgenommen Gehäusehälften), in USA spitzenmäßig.

Respekt vor jedem, der so was stemmt. Hab aber einfach keine Lust und Zeit und zugegeben auch nicht die Ahnung, jedes Teil des Mopeds persönlich zu kennen. Wer so was will und dann konsequent durchzieht verdient Beifall.

Würd mir persönlich trotzdem lieber eine gute 1200 S bis 2003 suchen, wenns gefällt auch was neueres ab 2004 und einfach Spaß haben. Was Du beschreibst, hab ich auf EVO-Basis 2003 durchgefochten, weniger technische Verbesserungen, aber Umbau auf "Salzsee". Kann auch leicht zum Alptraum und zur never-ending-story werden.

@ Brüzel ,

ganz grosse Klasse deine Sporty und deine Arbeit ! Wird sicherlich mindestens nochmal 33 Jahre halten - hast du ein Foto vom dem Schmuckstück ?

Gruss Sportyfan

Hi zusammen,

bin noch auf der Suche nach einem Lieferanten für Tuning Parts für Eisenköpfe in Europa.

Schärfere Straßennocken, stärkere Pleuel, größere Ventile, Kastenkolben und evtl. andere Kurbelwelle bzw. Hubscheiben für etwas mehr Hub.

Anders (weiter) aufgespreizte Getriebeabstufung wäre auch nicht schlecht.

Wer hat evtl. eine gültige e-mail Adresse von IRONHEAD SIDECAR RACING in Arnheim ?

Die Hubscheiben in meiner gestrokten Ironhead waren (wenn ich mich nicht irre nach all den Jahren) von Su.S. Bei fachmännischem Zusammenbau und häufigerem Ölwechsel dürfte das auch halten !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Eisenkopf Sporty, typische Probleme?