ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Einstellungen für Steuerriemen Polo 6n Motornr 1F

Einstellungen für Steuerriemen Polo 6n Motornr 1F

Themenstarteram 26. April 2012 um 14:50

Liebe Schraubergemeinde,

ich habe einen Polo Classic, zugelassen am 11.01.96, Schlüsselnr 0600 + 288, Motornummer: 1f

und folgendes Problem. Wie müssen die Steuerräder nach dem Abnehmen des Zahriemens stehen? In meinen Büchern wird der Motor 1f nicht erwähnt :-(

Besonders interessant ist das untere Steuerrad. Wenn ich die Markierung auf dem Keilrippelriemen mit der auf der unteren Zahnriemenabdeckung in einklang bringe, dann stimmt der OT im Getriebe aber nicht mehr.

Wer kann mir da helfen.

Über schnelle Antwort würde ich mich mehr als freuen!!!!!!

Schönen Gruß, Wolfgang.

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 26. April 2012 um 19:20

Hallo caveman,

wenn ich das schon lese: Zitat:" dann stimmt der OT im Getriebe nicht mehr", dann fehlen mir leider die Worte.

Hmmmm,-

aber vielleicht hilft dir das angehängte Foto?

Ansonsten würde man gerne wissen welchen Motor,-Kennbuchstabe du verbaut hast?

Viele Grüße

Sancho deluxe

Themenstarteram 26. April 2012 um 20:00

Hallo,

sorry, wenn ich mich in einigen Details nicht so korekt ausgedrückt habe, ich würde gerne die Stellung der Steuerräder wissen, vielleicht gibt es da ja auch eine geniale Zeichnung zu :-)

Die Motorkennung ist 1F 0208670

Schönen Gruß und Danke, Wolfgang

Sancho meinte den Motorkennbuchstaben, nicht die Motornummer ;)

Bj 96, 1.6 Liter mit 75 PS - könnte der AEE sein...

Der Motorkennbuchstabe steht auch auf der Zahnriemenabdeckung, im Serviceheft ganz vorne in einem Aufkleber oder irgendwo im Kofferraum, ebenfalls auf einem von Hand beschrifteten Aufkleber.

btw @ sancho:von welchen motor soll denn das angehängte bild sein?gabs im 6n überhaupt einen mit steuerkette :confused:

am 27. April 2012 um 8:14

Hi ULFX,

sorry, hab gestern das falsche Foto mit hochgeladen.

Anbei jetzt eines, das dem TE hoffentlich helfen wird?

Viele Grüße

Sancho deluxe

Allgemein:

Die VW Motoren sind da ein bisschen fieß.

Oben haben die gerne son Zeiger der auf die Markierung (kugeliger Punkt) gestellt werden will, unten sind die doof.

Manche haben einen Zeiger, manche werden auf die Gussnase am Ölpumpengehäuse gestellt. Da gibt es gerne 2 Nasen, eine für 4V und eine für 2V und das steht dann dran, aber das 2V ist schlecht zu lesen, da sollte man beim 2V nicht auf die 4V Nase stellen, das läuft doof.

Dann zählt unten nicht die Kugel, sondern die Motoren haben einen abgeschrägten Zahn.

Oben stellt man auf den, ja, Körnerschlag sozusagen, unten aber nicht auf die antgegen der oberen Markierung aussehenden Halbrundkugel, sondern auf den abgeschrägten Zahn.

Im Zweifelsfall nen Schraubendreher in Zylinder 1 stecken, auf OT drehen und gucken, was markierungstechnisch da am ehsten zusammen kommt.

Themenstarteram 27. April 2012 um 18:12

Liebe Schrauber,

es handelt sich um einen Motor mit der Kennung 1F, jedoch sieht der anders aus, als auf der Zeichnung, so gibt es an dem Zahnriemenrad für die Kurbelwelle keinen fehlenden Zahn, der das Einstellen ermöglicht :-(

So gibt es bei meinem Motor auch ein Zwischenwellenrad.

Viele Grüße, Wolfgang.

am 27. April 2012 um 22:09

Hi caveman,

je mehr ich mich mit den probs beschäftige, eines weiß ich:Wir kriegen das hin!

Also, du müßtest einen Polo classic haben, ab Bj.95.Stimmt?

Die Bezeichnung 1 F deutet darauf hin.

Bitte stell mal ein Foto vom Motor und Riementrieb hier ein, das erleichtert so einiges!

Wäre doch gelacht, wenn wir den Hobel hier nicht gemeinsam mit allen

anderen die noch einen Tip parat haben, wieder zum Laufen bewegen würden?!

Viele Grüße

Sancho deluxe

Themenstarteram 28. April 2012 um 10:35

Hi Sancho,

deine Nachricht läßt mich ein wenig Hoffnung schöpfen:

also, es ist ein Polo classic mit der Motornummer 1F 0208670

Der stammt laut Zahnriemenabdeckung vom 07/11/95

Fahrzeugzulassung ist etwas später 11/01/96 (Schlüsselnummer 0600 288 0033, Fahrgestellnr: WVWZZZ6KZTR000792)

Das Bild meines Motor gestaltet sich wie folgt:

Oben: Nockenwellenrad, Rad hat eine OT Markierung, ebenso die hinter Plastikabdeckung des Zahnriemenschutzes.

Darunter: Spannrolle, nicht automatisch

Soweit ok, dann kommt ein Zwischenwellenrad, welches ebenfalls eine OT-Markierung trägt, da stellt sich die Frage, muss das beim 1F ausgerichtet sein (es gibt Motoren, da ist die Ausrichtung egal), wenn ja, woran orientiert sie die Ausrichtung.

Zu guter letzt das Zahnriemenrad für die Kurbelwelle. Auf der Kurbelwellen-Riemenscheibe ist eine kleine Markierung, auf der unteren, äußeren Zahnriemenabdeckung ein Pfeil. Diese scheint aber nicht der OT zu sein??? Er scheint so 5 Grad neben dem OT zu liegen.

Ich hoffe ihr könnt mit meiner Beschreibung etwas anfangen, ich habe aber noch Bilder angefügt, aber so richtig Platz um Fotos zu machen, ist da leider nicht.

Schöne Grüße unnd besten Dank für die Hilfe, Wolfgang.

Iss ja wohl der gleiche Motor wie 1,6 Ltr.Golf1-3.

Also OT an der Kupplungsglocke-Schwungscheibe einstellen .( Ist genauer) Nockenwelle so drehen , daß bei Zyl. 1 oder 4 Überschneidung ist ,( beide Ventilbecher auf einer Höhe , kann man leicht mit der Schieblehre überprüfen ) Riemen auflegen , spannen und fertig . Neben welle muß nicht unbedingt auch fluchten , da sie nur Ölpumpe und Verteiler antreibt . Ich würde es aber machen , sonst hat man schon mal das Problem , daß man den Verteiler nicht weít genug verdreht bekommt , weil die Unterdruckdosen irgendwo anschlagen.

Gruß : Rostklopfer

am 28. April 2012 um 13:16

Hi caveman,

mit der Anleitung von Rostklopfer wird es bestimmt passen.

Zur Hilfestellung noch ein Bild mit Steuerzeiten von mir.

(sollte jetzt dein Motor sein).

Berichte mal wenn der Motor wieder läuft.

Hier noch ein Tip an alle, die auch mal ihren Zahnriemen wechseln möchten:Bevor man den alten Zahnriemen demontiert,immer Motor auf OT drehen und sich mit Lackstift verschiedene Markierungen auf die Zahnrädern machen. Dann ist ein späteres Vertauschen oder Suchen der Steuerzeiten fast ausgeschlossen.

Viele Grüße

Sancho deluxe

Themenstarteram 1. Mai 2012 um 13:48

So,

werde mich gleich mal an die Arbeit begeben und eure Tips in die Tat umsetzen.

Ich bin noch in einem Punkt ein wenig unsicher, die Sichtmarkierung an der Kupplungsglocke und die Markierung der Riemenscheibe an der Kurbelwelle /untere Zahnriemenabdeckung unterscheiden sich um ca. 5 Grad. Ist es korrekt, dass ich nach der OT sich an der Riemenscheibe / Zahnradabdeckung einstellen läßt und die Sichtmarkierung an der Schwungscheibe in der Kupplungsglocke der ZündOT ist?

Was bedeutet es, wenn ich den OT des Zwischenrades Nebenwellenrades fluchten lassen soll, womit solle es Fulchten? Mit dem Nockenwellenrad? Beide OTs oben?

Viele Grüße, Wolfgang

Themenstarteram 1. Mai 2012 um 22:52

Liebe Freunde,

der Wagen läuft dank eurer vielen, tollen Tips. Vielen, vielen, vielen Dank!!!!

Ein kleines Manko gibt es jedoch, der Wagen macht jetzt ein helles, mit der Drehzahl des Motors zunehmendes, surrendes Geräusch. Vielleicht sind das ja die neuen Riemen (habe alle Riemen ausgetauscht)? Falls ihr jedoch eine andere (hoffentlich nicht allzu bedenkliche) Idee habt, würde ich mich über eine Nachricht freuen.

Schönen Gruß und nochmals vielen Dank für eure tolle Hilfe,

Wolfgang.

am 2. Mai 2012 um 0:43

Hi Wolfgang,

freut mich , das der Motor wieder läuft und wir dir hier helfen konnten.

Drück doch mal bei uns allen auf den "Danke button",-wir leben davon))))))))))).

Das surrende Geräusch kann gerne mal von der Lima, Servo oder WaPu kommen.

Wenn die Steuerzeiten nicht stimmen würden, würdest du ganz andere Geräusche hören.

Viele Grüße

Sancho deluxe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Einstellungen für Steuerriemen Polo 6n Motornr 1F