ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Stromversorgung bei Polo 6N2 von 2001 mit 75 PS Maschine

Stromversorgung bei Polo 6N2 von 2001 mit 75 PS Maschine

Themenstarteram 30. Dezember 2018 um 20:18

Hallo,

habe "neu " einen Polo 6N2 gekauft und mußte leider feststellen, das ich ein Problem mit der Stromversorgung habe.

Obwohl die Batterie laut Vorbesitzer noch kein Jahr alt ist bin ich liegen geblieben. Starthilfe reichte, das das Auto wieder lief. Zusätzlich habe ich die Batterie mit Ladegerät geladen. Offenbar reichte das Laden aber nicht. Es kam der nächste Zusammenbruch. Auch die Anschaffung einer neuen Batterie brachte keine Besserung.

Damit geriet die Lichtmaschine in Verdacht. Allerdings ging die Batteriekontrolleuchte nicht an (Allerdings auch nicht beim Einschalten der Zündung). Die Spannung bei laufendem Motor war nicht mehr ausreichend. Also lädt die Lichtmaschine definitiv nicht mehr. Die alte Batterie hatte allerdings

mit Säuremangel zu kämpfen, was eher auf überladen schliessen lies.

Hat jemand Tips?

Kann es ein Kabelfehler (z.B: mit der Erregung) sein?

Kann man den Spannungsregler getrennt von der Lichtmaschine austauschen?

Wie prüfe ich ob Lichtmaschine oder Regler defekt sind?

Tips zur Kostenersparnis werden besonders gewünscht, weil das Auto das erste für meinen Sohn ist der noch Lehrling ist.

Gruß und ein frohes neues Jahr:D wünscht

Thomas

Beste Antwort im Thema

Nicht daß Du ne neue/gebrauchte LIMA verbaust, und die lädt trotzdem nicht. Wie bei einem Bora Fahrer aus dem Bekanntenkreis. Hat bei VW neu neue (für sau teueres Geld) eingebaut bekommen, und Batterie war nach 2 - 3 Tagen wieder Leer. Keine Ladespannung, und so vom Hof geschickt. Warum? Ladekontrolle ohne Funktion, weil in dem Kabelbaum eine Unterbrechung des blauen Kabels war. Hab ich ein 5 cm Stück zusätzlich zwischengelötet, isoliert, und LIMA funktionierte wieder. Hätte die "alte" wohl mit ihren 250.000 Km auch noch. Wie die Lampe geprüft wird, ist ja hier beschrieben.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Geht die Batterieleuchte bei Zündung an an und bei laufendem Motor aus? Dann sollte zumindest die Erregerleitung ok sein. Einen Laderegler müsste man einzeln tauschen können, kenne allerdings die Lima nicht. Meist sind die Kohlen vom Regler runter, dann reicht die Spannung nicht mehr aus und später wird die Batterieleuchte dann auch mal angehen.

Das Licht geht eben nicht immer an, wenn was nicht stimmt ! Sind die Kohlen zu kurz (oder auch nur eine), wird da nie was leuchten und es lädt trotzdem nix ;-)

Wenn's Batterielicht auch bei "nur Zündung an" nicht leuchtet :

-- Lampe defekt ---> Prüfung durch "blaues Kabel an LiMa auf Masse halten" (dann muß das Licht leuchten)

-- Kohlen in LiMa zu kurz = kein Kontakt ---> Regler raus und anschauen

https://www.motor-talk.de/.../...e-leuchtet-flimmert-t6518808.html?...

Alte Batterie vielleicht noch gut, nur leer ---> mal aufladen (und Temperatur dabei beobachten. Wird sie heiß ---> Kurzschluß einer Zelle).

Falls alte noch ok, kannst ja die neue ja vielleicht nochmal zurückgeben. Oder eben weiterverkaufen, is ja grad Saison dafür ;-)

Es kann sein, dass eine oder mehrere Dioden der Lima defekt sind. In dem Fall sollte man den Motor nicht mehr starten, weil das Steuergerät gegrillt werden könnte. Es kann auch der Regeler sein. Auch eine Masseunterbrechung ist denkbar. Eine einfache Lima sollte ab 50,- zu bekommen sein. Vor dem Limawechsel nicht vergessen, den Minus-Pol an der Bakterie abzuklemmen.

Hat der Verkäufer diesen ,,Mangel,, verschwiegen?

Halt doch bei eingeschaltener Zündung einfach mal das blaue D+ Kabel an der Lima auf Masse.

Wenn die Ladekontrolle jetzt brennt dann liegt es an der Lima bzw. dem Regler.

Nee ,wenn sie jetzt "brennt haste einen üblen Fehler.

€ 65,- für ne neue Lima mit Regler.

https://rover.ebay.com/.../0?...

Nicht lang fragen und den Keilriemen gleich dazu tauschen.

Ich würde ganz einfach mal die Spannung messen wenn der Motor nicht läuft und dann weiter, wenn der Motor läuft.

Bei laufendem Motor sollte die Spannung bei ca. 14.5 Volt liegen.

Eine neue Lichtmaschine habe ich noch nie gebraucht, wohl aber einen Lichtmaschinenregler der so alle 100 000 km für kleines Geld zu bekommen ist und in der Regel mit zwei Schrauben an der Lichtmaschine befestigt und leicht zu wechseln ist. Aber Achtung, vor dem wechseln unbedingt die Batterie abklemen.

MfG kheinz

Themenstarteram 30. Dezember 2018 um 21:59

Hallo,

 

also um es klar zustellen: Die Batterieleuchte leuchtet gar nicht mehr. Bei "Zündung an" nicht und wenn der Motor läuft auch nicht.

Meine bessere Hälfte sagt bei dem ersten Ausfall hätte die Lampe noch gebrannt und ich bilde mir auch am Anfang durchhaus noch eine Ladespannung (knapp 14V) gemessen zu haben (bei der "alten" Batterie). Jetzt aber nicht mehr.

Was den Vorbesitzer (Privatverkauf) angeht: Ja ich glaube inzwischen das er wusste das was nicht in Ordnung war, da die allte Batterie so ausssieht als hätte man daran rumgefummelt. Der Nachweis ist aber wahrscheinlich schwierig. Was mich wunderrtt ist das ich zunächst ein paar Tage problemlos gefahren bin, jetzt aber nach wenigen Kilometern gar nichts mehr geht.

 

Werde morgen mal den Test mit den Kabeln machen.

Danke für den Tip mit der Lima bei Ebay. So billig hatte ich sie noch nicht gefunden. Klar würde ich den Riemen mittauschen, aber ich gebe zu das ich nicht der große Bastler bin und mir nicht sicher bin ob ich den Riemen wieder ordentlich stramm kriege und da hängt ja auch noch die Kühlwasserpumpe dran.

 

Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für die vielen prompten Antworten.

 

Gruß Thomas

Nicht daß Du ne neue/gebrauchte LIMA verbaust, und die lädt trotzdem nicht. Wie bei einem Bora Fahrer aus dem Bekanntenkreis. Hat bei VW neu neue (für sau teueres Geld) eingebaut bekommen, und Batterie war nach 2 - 3 Tagen wieder Leer. Keine Ladespannung, und so vom Hof geschickt. Warum? Ladekontrolle ohne Funktion, weil in dem Kabelbaum eine Unterbrechung des blauen Kabels war. Hab ich ein 5 cm Stück zusätzlich zwischengelötet, isoliert, und LIMA funktionierte wieder. Hätte die "alte" wohl mit ihren 250.000 Km auch noch. Wie die Lampe geprüft wird, ist ja hier beschrieben.

Und den Deppen ist nicht mal aufgefallen, dass die Kontrollleuchte nicht funktioniert:eek:

Themenstarteram 31. Dezember 2018 um 9:50

Hallo Cyrus,

ich danke Dir für die konstruktive Kritik.

 

Thomas

Themenstarteram 31. Dezember 2018 um 9:52

An Tommel 1960

danke für den Hinweis. Werde als erstes diesen Test durchführen, den traue ich mir noch zu. Ob ich mich dann gegebenenfalls an die LIMA wage überlege ich mir noch

Gruß und guten Rutsch Thomas

Zitat:

@Cyrus_Ramsey schrieb am 31. Dezember 2018 um 09:36:18 Uhr:

Und den Deppen ist nicht mal aufgefallen, dass die Kontrollleuchte nicht funktioniert :eek:

Kannst so auch nicht immer sagen, vielleicht war's ja ein Wackelkontakt/Kabelbruch mit manchmal Kontakt und manchmal eben wieder nicht . . . und's Kabel hatte da eben grad mal wieder Lust + Kontakt . . . weißt ja, beim Doktor ist plötzlich wieder alles ok . . . Vorführeffekt . . . und dann wieder daheim . . . Kabel grad mal wieder unterbrochen, kein Kontakt . . . der Teufel steckt oft im Detail ! ;-)

Und mit diesem Wissen :

Beim Test des blauen Kabels vielleicht erstmal bissl (also nicht zu doll und mit dem Test erst was kaputtmachen ;-) ) dran bewegen, ziehen + drücken, während jemand die Lampe im Blick behält, vielleicht isses ja wirklich nur das.

Aber ich tipp trotzdem eher auf zu kurze Kohle ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Stromversorgung bei Polo 6N2 von 2001 mit 75 PS Maschine