ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. einsteiger motorrad

einsteiger motorrad

Themenstarteram 29. Mai 2007 um 14:09

hi bin neu hier. bin jetzt gerade dabei meinen motorrad führerschein zu machen und sehe mich gerade nach nem einsteiger motorrad um. was würdet ihr mir empfehlen?

hätte gerne ein laufruhiges motorrad eventuell 4-zylinder.

muss noch 34 ps fahren.

Ähnliche Themen
25 Antworten
am 29. Mai 2007 um 14:43

kauf dir ne 2 zylinder ducati

600er Bandit, 600er Hornet, CB500, GS500....

Die typischen Anfänger Bikes halt.............recht viel falsch machen kann man da nicht. Vorher halt jeweils ne Probefahrt machen, ob dir die Karre auch liegt. Und beim Kauf jemand mitnehmen, der sich auskennt.

 

Ducatis haben immer 2 Zylinder. Davon abgesehen sind das in meinen Augen keine Anfängerbikes, sondern reparaturanfällige und überteuerte Öfen für Leute mit viel Geld und Individualismus.

am 29. Mai 2007 um 15:02

ich hab mir zum anfang ne gsx r 600 97 gekauft, fährt sich sehr gut und ist sehr handlich.

ps. will sie auch verkaufen mit 34 ps eintragung.

am 29. Mai 2007 um 17:43

was gefällt dir den mit ohne verkleidung? willst du sie danach auch offen fahren. willst du selber schrauben oder nicht?

Zitat:

Ducatis haben immer 2 Zylinder.

Das ist schlicht nicht richtig.... ;)

Zephyr 550 wär was ;)

Themenstarteram 30. Mai 2007 um 8:25

danke erstmal für die antworten,

ja möchte sie danach offen fahren.

will mir lieber gleich was richtiges kaufen und das dann ne weile fahren (3-5 jahre). mir gefällt ein naked eigentlich ganz gut aber eine sportler auch - denk aber das mir dann die sitzposition nicht so gut gefällt, daher eher ein naked. hatte mal ein quad 1 zylinder und das war der horror - 20 km fahrt und ich war am ende. darum ne laufruhige eventuell ne 4 zylinder. kosten soll das motorrad zwischen 3500 und 5000 EURO

hab die hornet empfohlen bekommen, finde aber die Z750 eigentlich die schönste. was meint ihr. für einsteiger und so.

danke

am 30. Mai 2007 um 12:29

Dann schau dir doch mal die Er-5 an oder vielleicht kriegst du für das Geld auch schon ne gebraucht ER6n (kann ich von ner Probefahrt her empfehlen)

am 30. Mai 2007 um 16:00

Ich kenn mich zwar nicht so sehr aus,

aber für mich sind insgesamt Honda Motorräder die angenehmsten...

In der Fahrschule hatte ich schon eine 500er und jetzt hab ich die 450er... einfach traumhaft... Selbst mit 27 PS fahr ich über 140km/h!!!

Aber wahrscheinlich wird dir eh jeder das Motorrad nennen, was er selber hat/toll findet.

Raten kann ich dir nur, nicht gleich ein nigelnagelneues zu kaufen... Denn gerade in der Anfangsphase ist man ziemlich unsicher.. und wenn dann was passiert, ärgerst du dich zu tode! Bei nem gebrauchtem tut es evtl. nicht ganz so doll weh vom finanziellen her.

Ich weiß ja nicht, ob du finanzieren müsstest und so...

Gruß

Franzi

:-)

GPZ 500

 

GPZ500 ist auch ein guter Vorschlag!

Fahr selbst eine , mittlerweile offen, extrem robuster Motor (aber eben nur 2==>deshalb auch so robust), kannst fast nicht kaputt kriegen, super anfänger bike!

Gibt es super gebrauchte so um 2000-2500 herum!

 

lg aus Ösiland

am 4. Juni 2007 um 11:37

Ich hatte zuerst 125ccm und dann eine Suzuki Bandit 600 25KW. Sehr gutmütiges Einsteiger-Motorrad.

Viele stehen wegen der Optik auf Rennmaschinen, aber von denen rate ich dir ab. Besonders bei den blöden Pflichtübungen mit Spurgasse und Slalom. Durch den engen Lenkeinschlag, ist man dort extrem behindert. Vom Fahren her spielts aber keine grosse Rolle.

Die Bandit (ohne Halbschale) lief bis zu 16o km/h. Aber dann windets so stark, dass man gar nicht schneller fahren will.

2 Zylinder sind auch was feines durch das bessere Drehmoment im unteren Drehzahlbereich. z.B. die SV650!

Leider sind die Händler sehr zurückhalten, wenns darum geht Neulingen eine Probefahr zu ermöglichen. Und hinterher wundern sie sich, dass sie nichts verkaufen.

Setzt dich au ein paar Maschinchen und schau mal, welche dir mit der Sitzpositzion/Ergonomie etc. zusagt. Da ich nicht sehr gross bin, komme ich z.B. nicht bei allen richtig auf den Boden und bei anderen muss ich mich zu fest strecken. Das würde ich auch beachte, schliesslich musst du dich auf dem Motorrad wohl fühlen.

Also ich versuche mich mal kurz zu fassen.

Ich finde die Bandit alles andere als ein super Anfängermotorrad.

Was ich empfehlen würde wäre ein neuerer Supersportler, egal welcher Marke.

GPZ 500

GS 500

Ducati Monster (Wartungskosten beachten und teure Sturzteile)

GSX-R SRAD Modelle

zxr 400

alle arten von 125er Modellen

rs 250 (teuer in der Wartung)

vfr, rvf 400

Hornet (bin ich aber noch nicht gefahren)

Es gibt sicherlich noch andere, aber das erstmal als grobe Richtung.

Man soltle nicht unbedingt auf die Power achten sondern auf das Fahrwerk des Motorrades.

Ein Sportler mit gutem Fahrwerk ist allemal besser als so ein schwammiger 210 kg tourer.

Man braucht zum anfangen ein einfaches Motorrad das einem zeigt wie man vernünftig ums Eck kommt.

Das hat nichts damit zu tun das man ein Racer werden soll oder so, es geht rein ums Gefühl bekommen fürs Motorrad.

am 4. Juni 2007 um 16:29

Das mit dem Fahrwerk stimmt schon. Das muss ich dir recht geben. Das der Bandit ist ganz bestimmt nicht über alle Zweifel erhaben.

Wenn man wirklich was will um Kurven fahren zu über, ist natürlich eine Supermoto das wahre! Leicht und wendig und mit einem 1-Zyl. kraftvoll unten raus!

Aber sehen wirs so, wer eine Bandit fahren kann, kann alles fahren :-) (wenns ums Fahrwerk geht)

Wie die neue 650er ist, weiss ich aber nicht. Vielleicht ist bei der die Gabel besser abgestimmt.

Eine Yamaha XT währe doch auch was. Nicht gerade für ausgiebige Autobahnfahrten.

ich bin eine dr 650 gefahren und würde nicht sagen das ein supermoto das non plus ultra ist zum anfangen.

Man kann zwar viel mit anfangen, aber dazu gehört schon etwas können.

Und wenn man auf einem "schlechten" anfängerbike übt wird man hinterher nicht besser auf einem "besserem" Motorrad unterwegs sein.

Andersherum ist es aber das man wenn man von einem einfachem bike kommt auf ein schwierigeres, dass man damit besser zurecht kommt da man ein gefühl bekommen hat, was einem so ein gummistuhl nicht wirklich vermitteln kann.

am 4. Juni 2007 um 21:27

moin,

liegt drann was? fürn Bike Ich habe mir ne ER-5 geholt :)

Und bin voll zufrieden damit abgesehn von den 34PS:D---

Deine Antwort
Ähnliche Themen