ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Einsteiger im Bereich Politur, Welche Poliermaschine und welche Politur?

Einsteiger im Bereich Politur, Welche Poliermaschine und welche Politur?

Themenstarteram 1. Februar 2012 um 17:12

Hallo!

Ich möchte mir gerne eine Poliermaschine zulegen. Ich benötige die Maschine für zwei Anwendungsbereiche:

Das Fahrzeug meiner Frau (6 Jahre alt, roter Lack, Nissan) soll aufbereitet werden, der Lack ist auf dem Dach teilweise schon ausgeblichen und auch sonst ist der Fahrzeug vom Vorbesitzer nicht gepflegt worden.

Mein Wagen soll von Haarlinienkratzern befreit werden (9 Monate alt, schwarz, Audi), Handwäsche und kaum Kratzer vorhanden.

Danach werden beide Fahrzeuge wieder versiegelt mit DODO JUICE Supernatural Hybrid, auch sollen die Fahrzeug mit Knete behandelt werden, DODO JUICE Supernatural Detailling Clay (beides schon vorhanden).

Nun stellt sich die Frage nach einer Poliermaschine, ich möchte nicht allzuviel investieren, da sich das Polieren auf maximal zwei mal im Jahr beläuft. Ich tendiere eher zu einer Exzenter-Maschine da diese für Anfänger tendentiell ungefährlicher ist, wenn ich mich da richtig eingelesen habe?

Wäre die Tornado Exzenter Poliermaschine T2000 eine Alternative?

Dann stellt sich noch die Frage nach der Politur, ich möchte ungern viel für eine starke Politur ausgeben welche ich nur ein einziges mal an dem Nissan verwende. Der Audi benötigt wahrscheinlich eine deutlich weniger abrasive Politur.

Kurz: Wenig Budget (da nicht so häufig benötigt), zwei Anwendungsbereiche.

* Welche Maschine und welche Politur? (Priorität ist bei der Pflege des Audis)

Wäre schön wenn ihr mir ein paar Tipps gebt :-)

Besten Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Sind die gelben LC CCS Cutting Pads tatsächlich mit den mittelgroben orangen Rotweiss Pads vergleichbar, Moe?

Ich habe gerade mal etwas mit den Pads, einem Messschieber, einem Eimer Wasser und einer Glasplatte rumgespielt. Mit den Mess-Mitteln sind das bei weitem keine genauen Werte, aber die Werte sind Mittelwerte aus mehreren Messungen und weisen eine klare Tendenz auf. Von daher kann man sagen, Nr.1 ist härter als Nr.2.

Beide Pads waren ein paar mal in Gebrauch.

Kurzer Aufbau: Pad auf eine glatte Unterlage, darauf eine Glasplatte, darauf einen Eimer bzw Kanister Wasser. Der "Federweg" wurde mehrfach an 4 Stellen der Glasplatte gemessen und daraus Mittelwerte gebildet. Die Federsteifigkeiten unten sind ebenfalls Mittelwerte aus 2 Belastungen (~70N und ~120N)

Federsteifigkeiten der Pads:

Rotweiß orange: 9,4N/mm

Lake Country gelb: 8,7N/mm

Man bedenke, das die Lake Country Pads eine um 1,108% größere Fläche haben und so der Unterschied in der Stauchhärte flächenbereinigt noch höher ausfällt.

Die Rotweiß Pads sind vom Material etwas feinporiger, aber komplett zusammengedrückt sind beide Pads 2,quetsch mm hoch, also auf Stoß waren die "Federn" nicht annähernd zusammengedrückt. Ich hätte ja noch gerne den Einfluss der unterschiedlichen Geometrie rausgerechnet, aber ich kann nur den gesamten Federweg messen, und nicht sie einzelnen Anteile.

Das alles schließt natürlich nicht aus, das die Lake County Pads mehr Biss haben, weil das Material an sich härter ist, nur etwas grobporiger.

Fazit: Da der Moe viel Wind gemacht und ist nicht viel schlauer als vorher:rolleyes::p

191 weitere Antworten
Ähnliche Themen
191 Antworten

Die T2000 ist eine typische Einsteiger-Exzenter und absolut zu empfehlen. Für etwas mehr Geld gibts die T3000, über den Nutzwert der Änderungen (stärkerer Motor, längeres Kabel) streiten sich die Gelehrten. Einen Fehler machst du sicher mit keiner von beiden.

Im Bereich der Polituren sind die Prima-Produkte sehr einsteigerfreundlich, da die Produktpalette überschaubar ist und die Verarbeitung leicht von der Hand geht. Drei Polituren (Cut, Swirl, Finish) decken eigentlich so ziemlich alle Anwendungsfälle ab. Wenn du vor dem Wachs einen PreCleaner einsetzen willst (was ich empfehle), dann hast du mit dem Prima Amigo einen sehr empfehlenswerten Vertreter dieser Gattung aus dem gleichen Hause.

Mir fehlen in deinen Gedanken noch die Polierpads. Hier habe ich beste Erfahrung mit den HexLogic-Pads von ChemicalGuys gemacht.

ich habe ebenfalls zwei Kraftfahrzeuge die ich versuche in schuss zu halten. Da ich auch keine Lust hatte 100 und mehr Euros für eine Maschine auszugeben bin ich auf diese hier gekommen:

http://www.ebay.de/.../290664476796?...

Erster eindruck SEHR gut.

Grüße

 

pepe

am 1. Februar 2012 um 22:42

Hallo,

hehe ... Nissan sieht deutlich schlechter aus und ist alt ( älter ) und hätte mehr Pflege nötig, gefahren von der Frau. Audi, natürlich neu, erst mal weniger pflegeintensiv... gefahren vom Mann. Und jetzt, 3 x darf man raten ... eigentlich soll ja sowieso der Audi gepflegt werden ;-) Liest sich lustig :-)

Aber Spass bei Seite. Amenge hat schon recht. AUch ohne selbst die Prima Polituren genutzt zu haben, habe ich hier schon viel gutes darüber gelesen, und es gibt sie glaube ich sogar im 3er Probepack für schmales Geld. Dann hast Du für beide Autos was dabei. Die gleichen Pads hätte ich auch empfohlen. Prima Amigo ist auch eine gute Wahl und eigentlich ein Pflichtkauf nach der Politur und vor dem Wachs. Dann hast Du für Politur, Pre Cleaner und Wachs hochwertige, sehr gute Produkte und bleibst finanziell im Rahmen. Maschine kann gut die T2000 sein, wird hier auch genutzt im Forum.

Wie sieht es aus mit Mikrofasertüchern und Trockentuch ?

Daran würde ich nicht sparen ( Qualität und Menge ) - der Audi soll ja kratzerfrei bleiben, oder ?

Gruss

E.

Themenstarteram 1. Februar 2012 um 22:46

An die T2000 habe ich auch schon gedacht, vielen Dank. Die Prima Produkte hören sich eigentlich ganz gut an. Aber trotzdem investiert man da ganz schön ordentlich was:

T2000 (gebraucht) 109,00 80,00€

Prima Cut 15,90€

Prima Swirl 15,90€

Prima Finish 15,90

Prima Sparpaket Cut/Swirl/Finish 39,90 €

Prima Amigo 15,90€

3x Politurpads 20,00€

Bin ich insgesamt bei 176,20€ 145,00€, das ist natürlich schon eine ganz schöne Hausnummer. Kann man Poliermaschinen auch gut gebraucht kaufen oder ist das eher nicht zu empfehlen? :)

Danke!

Zitat:

Original geschrieben von clycht

 

T2000 109,00€

Prima Cut 15,90€

Prima Swirl 15,90€

Prima Finish 15,90

2x Politurpads 20,00€

Danke!

die Prima Polituren gibt es auch im Sparpaket: http://www.autopflege24.net/ap24shop/Sparpakete/Prima-Polituren-Sparpaket::537.html?XTCsid=5d46d3f1cd38e52af28ab7e3eb9f9f74

Dafür werden 2 Pads nicht reichen. Das Mindeste sind 3 Pads, und das reicht auch nur für einen Durchgang. Wenn du mehr als eine Finishpolitur benötigst, sollte man eher 6 Pads nehmen. Die Rotweiß Pads sind sehr gut und günstig.

Noch günstiger sind die Pads vom polierschwamm.info Da habe ich aber keine Ahnung von den Härtegeraden und der Qualität. Ich weiß nur, das einige sie benutzen und zufrieden sind. Vielleicht meldet sich dazu noch jemand, der sie probiert hat.

Themenstarteram 1. Februar 2012 um 23:16

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Wie sieht es aus mit Mikrofasertüchern und Trockentuch ?

Daran würde ich nicht sparen ( Qualität und Menge ) - der Audi soll ja kratzerfrei bleiben, oder ?

Danke für die Tipps, werde mir wohl die T2000 zulegen, vielleicht auch gebraucht und erstmal die Probepackung wählen.

Handwäsche mit Mikrofasertüchern und Versiegelung betreibe ich nun schon länger erfolgreich, aber ich dachte mir nach einem Jahr sollte er dann doch mal etwas poliert werden, gerade wegen dem empfindlichen Schwarz. Da hast du wohl Recht, irgendwie liest sich das wahrscheinlich wirklich etwas merkwürdig :D

 

Habt ihr noch ein paar YouTube Videos für mich wo man sich ein bisschen die Ausführung und Vorgehensweise sich abschauen kann?

Welche Härte würdet ihr denn von den Hex Logic Schwämmen empfehlen? Reicht vielleicht ein HexLogic und ein dreier Pack genannter Rotweiss?

Diese Videos finde ich sehr gut: hier mal das zweite, im ersten Teil wird nur geknetet ;)

http://www.youtube.com/user/Junkman2000#p/u/19/7rnTEIKcbrQ

Die Erklärungen sind auch sehr gut, die Porter Cable ist die gleiche Bauart wie die T2000, kann man also 100% übertragen.

am 1. Februar 2012 um 23:38

Zitat:

Original geschrieben von clycht

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Wie sieht es aus mit Mikrofasertüchern und Trockentuch ?

Daran würde ich nicht sparen ( Qualität und Menge ) - der Audi soll ja kratzerfrei bleiben, oder ?

Danke für die Tipps, werde mir wohl die T2000 zulegen, vielleicht auch gebraucht und erstmal die Probepackung wählen.

Handwäsche mit Mikrofasertüchern und Versiegelung betreibe ich nun schon länger erfolgreich, aber ich dachte mir nach einem Jahr sollte er dann doch mal etwas poliert werden, gerade wegen dem empfindlichen Schwarz. Da hast du wohl Recht, irgendwie liest sich das wahrscheinlich wirklich etwas merkwürdig :D

 

Habt ihr noch ein paar YouTube Videos für mich wo man sich ein bisschen die Ausführung und Vorgehensweise sich abschauen kann?

Welche Härte würdet ihr denn von den Hex Logic Schwämmen empfehlen? Reicht vielleicht ein HexLogic und ein dreier Pack genannter Rotweiss?

Hex logics würde ich, wenn du sparen willst , nur für die Politur nehmen, dann langen 3 Stück und zwar in Orange. Pre cleaner kannst du auch per Hand auftragen. Gebrauchte Maschine ? Mamma, du weißt ja nicht wie sie behandelt wurde... Aber mal ehrlich. Dein Wagen hat doch sicher 3 Euro fünfzig gekostet, da machen die paar Euro für Pflegemittel auch nichts aus.

Das Zeug hält lange und wenn du daran sparst und Produkte kaufst mit denen du am Ende unzufrieden bist, dann hast Du nichts davon.

Gruß

E.

Wenns hilft, ich schliesse mich meinen "Vorpostern" an:

T2000/T3000, Prima Sparpaket Cut/Swirl/Finish sowie Prima Amigo.

An Pads nutze ich auch die von Rotweiß und bin zufrieden (jedoch ohne Vergleiche mit anderen Pads). Ich würde gleich 6-8 orangene (für alle Polituren) und 2-4 blaue (für den PreCleaner) wählen. Nichts ist schlimmer, als wenn dir bei der Arbeit die Pads ausgehen.

Und zu den Kosten ... fahr mit einem (!) der Wagen zum Aufbereiter und Du hast das gleiche Geld ausgegeben, und Du hast zwei Fahrzeuge zu polieren. Also schon gespart. Und im kommenden Jahr und im Jahr danach ... Du verstehst? Es rechnet sich.

Denk´ auch an solche Kleinigkeiten wie Abklebeband (3M) und ausreichende Beleuchtung (z.B. Baustrahler auf Stativ).

Gruss DiSchu

hi,

ich steh vor dem gleichen Schritt wie du, mit 3 kleinen Unterschieden.

Ich habe mich auf die Polituren von Menzerna eingeschossen und benutze LimePrime, also einen minimal abrassiven PreWaxCleaner.

ich werden mir 6 Light-Cutting-Pads zulegen und 6 weiße Finish-Pads.

Die SuperFinish-Politur wird normal, genau wie der abrassive PreCleaner, mit einem weißen Pad kombiniert. Wenn man dann am Ausprobieren und Testspot und alles, da kann man schonmal 1-2 Pad verschwenden, da man pro Politur auch ein Pad verwenden soll, also nicht mischen, also auf ein Pad mit der ersten Politur nicht auch die zweite drauf geben, wenn die erste nicht das gewünschte Ergebnis gebracht hat...

wegen Pads: überlege ob 6 oder 9 Euro den Bock wirklich fett machen... bei meinem Vorschlag für 12 Pads macht das lediglich 36 Euro aus... Da investiere ich auch lieber gleich richtig. Das hat sich bei mir in der Autopflege eh bewährt :)

Ich werde mir auch direkt eine Flex 3401 zulegen. 1 Jahr alt gebraucht gehen die bei ebay auch mit sehr geringem Wertverlust weg... und ist natürlich ne ganz andere Hausnummer vom Arbeiten :)

Zitat:

Original geschrieben von clycht

Welche Härte würdet ihr denn von den Hex Logic Schwämmen empfehlen? Reicht vielleicht ein HexLogic und ein dreier Pack genannter Rotweiss?

Nein, das reicht definitiv nicht. Ich würde zu drei Härtegraden greifen und von jedem Härtegrad drei Pads kaufen. Achja, und denk an vernünftiges Abklebeband (z.B. von 3M), um die Kunststoffteile abzukleben.

Was das Geld angeht: Ja, das schreckt erstmal ab, aber es lohnt sich. Außerdem dürfte es Kleingeld sein in Relation zum Wert deiner Fahrzeuge, oder?

wieso 3 Härtegrade?

light-cutting - finish - "supersoft "für PrimaAmigo / Wachs?

oder cutting - lightcutting - finish

ich vermute du meinst die erste dreierkombination...

wobei das vom Lackzustand des Nissans abhängt. Für den Audi würde ich die obere Kombination nehmen...

WICHTIG:

nicht von jedem hersteller hat die gleiche Farbe des Schwamms auch den gleichen Härtegrad... immer auf die Bezeichnung gucken!

Zitat:

Original geschrieben von pit84

wieso 3 Härtegrade?

1. "hart" für die grobe Defektbeseitigung

2. "mittel" für die Hochglanzpolitur

3. "weich" für den PreCleaner

Ich würd ne T2000 sowie ne Menzerna 2500 und 4000er Politur nehmen ;) Dazu Chemical Guys Hex Logic Pads in Orange und Grün, dann biste schon gut dabei ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Einsteiger im Bereich Politur, Welche Poliermaschine und welche Politur?