ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Einsteiger benötigt Hilfe beim Kauf

Einsteiger benötigt Hilfe beim Kauf

Hallo,

ich habe bevor ich mich registriert habe einige Threads im Forum gelesen, doch würde bei der Flut an Informationen doch gerne eine individuelle Beratung erhalten.

Ich möchte mich zunächst für die ausführlichen Tipps (FAQ) bedanken.

Ich habe mir einen Golf 7 GTI Facelift in Pure White bestellt, der Ende Oktober ausgeliefert wird. Da das mein erster Neuwagen ist, möchte ich das Auto so gut wie möglich pflegen, jedoch nicht Unmengen an Aufwand reinstecken, vor allem nicht im Winter, weil es so kalt ist :D Ich werde das Auto vorwiegend in der SB-Box waschen.

Ich würde gerne ein Set zusammenstellen, dass nicht allzu teuer ist und ergiebig ist. Ideal wäre also kein Einsteigerset sondern eher so ein Mittelding. Ich möchte nicht jeden Schnick Schnack haben, sondern Produkte, die wirklich sinnvoll sind. Nach meinen ersten Recherchen hier im Forum hätte ich an folgende Produkte gedacht:

- Shampoo

- Felgenreiniger

- Allzweckreiniger

- Innenraumreiniger

- Glasreiniger

- Versiegelung/Wachs für Lack und ggf. auch Felgen (keine Ahnung, was davon einfacher aufzutragen ist)

- Waschhandschuh

- Mikrofasertuch (wieviele für was genau?)

- ggf. Eimer

- Kunststoffpflege (z.B. Lamellen an der Frontschürze beim GTI), (reicht hier nicht auch der Innenraumreiniger von Surf City Garage Dash Away)

- ggf. Reifenpflege

Mich würde auch generell interessieren, welche Größen ich kaufen soll, wenn ich nur meinen Golf wasche und welche Größen, wenn ich die Produkte mit einem Freund teilen möchte, der einen Mini Cooper S besitzt. Wie lange halten diese Produkte, wenn man ein Auto 1x wöchentlich putzt, im Winter eher alle 2 Wochen?

Ich kopiere hier mal den Fragenkatalog und die Antworten dazu rein:

- Hersteller ?

VW

- Typ ?

Golf 7 GTI Facelift

- Farbe

Pure White

- Metallic (j/n) ?

nein

- Alter ?

Neuwagen

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ?

keine

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ?

keine

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

150€, evtl. bisschen mehr.

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 300-500EUR) in Frage ?

nein

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

nein

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

nur Handwäsche

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

1-2 Stunden

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

1 mal

- Wo kommst du her ? (ungefähre Region reicht aus!)

Stuttgart

- Was soll erreicht werden (1-5) ?

keine Ahnung, eher 4. Ich möchte jetzt nicht Unmengen an Zeit investieren, aber trotzdem das Maximum herausholen. Ich weiß nicht, wie oft ich z.B. für 2 das Auto putzen muss bzw. wieviel Zeit das kostet.

1) Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer Glanz‘

 

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

 

Hinweis: 1+2 ‚verlaufen‘ ineinander, schließen sich nicht komplett aus. Bitte eine Wahl treffen.

 

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen sind akzeptabel

 

4) Maximaler Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

 

5) Das Gröbste eben beseitigen, ansonsten Minimalpflege/keine regelmäßige Pflege

Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

@Hyuga schrieb am 11. September 2017 um 13:53:32 Uhr:

Hallo,

ich habe bevor ich mich registriert habe einige Threads im Forum gelesen, doch würde bei der Flut an Informationen doch gerne eine individuelle Beratung erhalten.

Ich möchte mich zunächst für die ausführlichen Tipps (FAQ) bedanken.

Ich habe mir einen Golf 7 GTI Facelift in Pure White bestellt, der Ende Oktober ausgeliefert wird. Da das mein erster Neuwagen ist, möchte ich das Auto so gut wie möglich pflegen, jedoch nicht Unmengen an Aufwand reinstecken, vor allem nicht im Winter, weil es so kalt ist :D Ich werde das Auto vorwiegend in der SB-Box waschen.

Ich würde gerne ein Set zusammenstellen, dass nicht allzu teuer ist und ergiebig ist. Ideal wäre also kein Einsteigerset sondern eher so ein Mittelding. Ich möchte nicht jeden Schnick Schnack haben, sondern Produkte, die wirklich sinnvoll sind. Nach meinen ersten Recherchen hier im Forum hätte ich an folgende Produkte gedacht:

- Shampoo

- Felgenreiniger

- Allzweckreiniger

- Innenraumreiniger

- Glasreiniger

- Versiegelung/Wachs für Lack und ggf. auch Felgen (keine Ahnung, was davon einfacher aufzutragen ist)

- Waschhandschuh

- Mikrofasertuch (wieviele für was genau?)

- ggf. Eimer

- Kunststoffpflege (z.B. Lamellen an der Frontschürze beim GTI), (reicht hier nicht auch der Innenraumreiniger von Surf City Garage Dash Away)

- ggf. Reifenpflege

Mich würde auch generell interessieren, welche Größen ich kaufen soll, wenn ich nur meinen Golf wasche und welche Größen, wenn ich die Produkte mit einem Freund teilen möchte, der einen Mini Cooper S besitzt. Wie lange halten diese Produkte, wenn man ein Auto 1x wöchentlich putzt, im Winter eher alle 2 Wochen?

Ich kopiere hier mal den Fragenkatalog und die Antworten dazu rein:

- Hersteller ?

VW

- Typ ?

Golf 7 GTI Facelift

- Farbe

Pure White

- Metallic (j/n) ?

nein

- Alter ?

Neuwagen

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ?

keine

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ?

keine

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

150€, evtl. bisschen mehr.

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 300-500EUR) in Frage ?

nein

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

nein

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

nur Handwäsche

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

1-2 Stunden

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

1 mal

- Wo kommst du her ? (ungefähre Region reicht aus!)

Stuttgart

- Was soll erreicht werden (1-5) ?

keine Ahnung, eher 4. Ich möchte jetzt nicht Unmengen an Zeit investieren, aber trotzdem das Maximum herausholen. Ich weiß nicht, wie oft ich z.B. für 2 das Auto putzen muss bzw. wieviel Zeit das kostet.

1) Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer Glanz‘

 

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

 

Hinweis: 1+2 ‚verlaufen‘ ineinander, schließen sich nicht komplett aus. Bitte eine Wahl treffen.

 

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen sind akzeptabel

 

4) Maximaler Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

 

5) Das Gröbste eben beseitigen, ansonsten Minimalpflege/keine regelmäßige Pflege

Neuwagen und Handwäsche da gehen bei mir die Alarm Glocken,nicht böse gemeint,bringt mein Beruf mit sich.

Wie ist es um deinen Kenntnissstand bezüglich Fahrzeugpflege bestellt?,(außer die Theorie)die man sich ja erst kürzlich angeeignet hat.

Wie wurden deine vorherigen Fahrzeuge gepflegt auch Handwäsche?,Theorie und Praxis sind leider Welten die sehr weit auseinander gehen.

Ich möchte nur verhindern das man im "Übereifer"vielleicht dem Fahrzeug mehr schadet als es nutzt.

In vielen Waschboxen sind Handwäschen mit eigenen Pflegeprodukten ich sage mal "nicht gern gesehen",wurde dies berücksichtigt?

 

Hi,

danke für deine Antwort.

Über die Wäsche in der Waschbox bzw. an unserer Tankstelle mache ich mir keine Sorgen. Habe ich dort schon oft gesehen und ich kenne den Besitzer.

Ich habe mein Auto bisher immer nur in der Waschstraße oder in der SB-Box mit den dort verfügbaren Geräten gewaschen. Ich habe außer der Theorie kaum praktische Erfahrung.

Hallo,

Handwäscheanleitungen gibt es genug auf Videoportalen, also nicht entmutigen lassen, eine Wäsche bekommt man hin.

Preiswerte Produkte, mit denen ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe findest du zB bei Koch Chemie (Nano Magic Shampoo, GreenStar Allzweckreiniger, PlastStar und TopStar Kunstpflege,...)

Waschhandschuhe von Petzoldts sind jeden Cent wert.

2 günstige Wascheimer mit Gitter besorgen.

Ich habe als Schaumsprüher die Gloria FM50 aber es tut auch eine FM10 oder die von Altafoam haben auch sehr gute Bewertungen.

Bei regelmäßiger Pflege ist meiner Meinung nach ein Felgenreiniger nicht unbedingt nötig (habe den Bilberry, wichtig, wurde nix aggressives nehmen)

2 gute Mikrofasertücher zum abtrocknen, zB die Silverback von LE und paar ganz günstige für Motorraum, Türeninneseiten usw.

1-2 Waffeltücher für GrundreinigungAls Glasreiniger habe ich den ValetPro, bin aber nicht so zufrieden. Würde mich da über paar Tipps auch freuen.

Innenraum reicht, den Greenstar sehr sehr stark zu verdünnen und damit eine Grundreinigung durchzuführen. Anschließend Kunststoffe in Innenraum zB TopStar pflegen.

Ordentliche Vorwäsche ist wichtig. Handschuhe ordentlich abwaschen, bevor du in den sauberen Eimer mit Shampoo gehst.

Alles nur meine Erfahrungen, muss nicht richtig sein.

Hoffe ich konnte dir helfen. Bin auch vor über einen Jahr so zur Autowäsche gekommen. Habe auch darauf bestanden, dass mein Neuwagen keine Aufbereitung und Wäsche bekommt.

Viel Spaß mit deinem neuen.

Zitat:

@buracus schrieb am 11. September 2017 um 17:17:23 Uhr:

Hallo,

Handwäscheanleitungen gibt es genug auf Videoportalen, also nicht entmutigen lassen, eine Wäsche bekommt man hin.

Preiswerte Produkte, mit denen ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe findest du zB bei Koch Chemie (Nano Magic Shampoo, GreenStar Allzweckreiniger, PlastStar und TopStar Kunstpflege,...)

Waschhandschuhe von Petzoldts sind jeden Cent wert.

2 günstige Wascheimer mit Gitter besorgen.

Ich habe als Schaumsprüher die Gloria FM50 aber es tut auch eine FM10 oder die von Altafoam haben auch sehr gute Bewertungen.

Bei regelmäßiger Pflege ist meiner Meinung nach ein Felgenreiniger nicht unbedingt nötig (habe den Bilberry, wichtig, wurde nix aggressives nehmen)

2 gute Mikrofasertücher zum abtrocknen, zB die Silverback von LE und paar ganz günstige für Motorraum, Türeninneseiten usw.

1-2 Waffeltücher für GrundreinigungAls Glasreiniger habe ich den ValetPro, bin aber nicht so zufrieden. Würde mich da über paar Tipps auch freuen.

Innenraum reicht, den Greenstar sehr sehr stark zu verdünnen und damit eine Grundreinigung durchzuführen. Anschließend Kunststoffe in Innenraum zB TopStar pflegen.

Ordentliche Vorwäsche ist wichtig. Handschuhe ordentlich abwaschen, bevor du in den sauberen Eimer mit Shampoo gehst.

Alles nur meine Erfahrungen, muss nicht richtig sein.

Hoffe ich konnte dir helfen. Bin auch vor über einen Jahr so zur Autowäsche gekommen. Habe auch darauf bestanden, dass mein Neuwagen keine Aufbereitung und Wäsche bekommt.

Viel Spaß mit deinem neuen.

Sicher bekommt man eine Handwäsche hin,kann doch jeder ;),oder doch nicht!? (Bild) "in der Waschbox mit den dortigen Gerätschaften"war fast meine Vermutung.

Sicher möchte ich den TE nicht von der Handwäsche abhalten (eigentlich schon),kann jeder so handhaben wie er klein Geld hat.

Mir ging es um das Hintergrund Wissen,wie warum auch Hand gepflegte Fahrzeuge durch falsche Pflege ruiniert werden können.

Es geht ja hier "NUR"um einen Neuwagen.

Handwäsche ist nicht gleich Handwäsche !!

Der Besitzerr von dem Fahrzeug auf dem Bild ist Handwäscher aus Überzeugung und Wohl möglich hat er einen Behinderten Ausweis hinter der Windschutzscheibe " FB" Fahrer blind :D

Dscf0201
Dscf0202

Hat wohl die "gute" Bürste in der Waschbox benutzt?

Zusatz zu meiner Empfehlung, was ich vergessen habe, niemals die Bürsten dort verwenden. Ich benutzte nur die Lanze dort.

Gruß

Zitat:

@buracus schrieb am 11. September 2017 um 19:08:36 Uhr:

Hat wohl die "gute" Bürste in der Waschbox benutzt?

Zusatz zu meiner Empfehlung, was ich vergessen habe, niemals die Bürsten dort verwenden. Ich benutzte nur die Lanze dort.

Gruß

Wie auch immer,das Fahrzeug auf dem Bild wurde/wird nur von Hand gepflegt,niemals Waschstraße.

Und dies aus tiefster Überzeugung,er sagt selber,"ich weis gar nicht wie man eine Waschstraße bedient"

Ich hab ihn sodann nahe gelegt,dies in Erfahrung zu bringen oder sich einen anderen Aufbereiter zu suchen,nochmal tue ich mir das nicht an,und das ist erfahrungsgemäß bei 90% der Hand gepflegten Fahrzeuge richtig,richtig viel Arbeit !

Dscf0210

@carkosmetik

Also was empfehlst du jetzt aus welchen Gründen? Könntest du das bitte genauer erläutern?

Was mich auch interessieren würde ist, was ich vorbeugend tun kann, um gut durch den Winter zu kommen. Weil im Winter ist es viel zu kalt für eine Handwäsche. Der Wagen kommt Mitte/Ende Oktober.

Anders formuliert:

Wie soll ich vorgehen, wenn das Fahrzeug da ist :D

Natürlich ist es mit ein bisschen Know-How möglich ein Fahrzeug von Hand vernünftig und schonend zu waschen. Das ist überhaupt keine Hexerei nur sollte man ein paar Grundregeln beachten.

Ich stimme carkosmetik insofern zu, weil gerade an SB-Waschboxen viel ganz ganz schlimmes passiert. Die meisten wären in der Waschanlage nebenan wahrscheinlich tatsächlich gründlicher, schonender und am Ende evtl. sogar günstiger sauber.

Aber das sollte nicht der Maßstab eines Autopflegeforums sein. Ich bin der Meinung unser Ziel hier sollte es sein möglichst nie zu einem Aufbereiter fahren zu müssen.

Den ersten Schritt dafür hast du schon mal geschafft und uns hier gefunden. Die FAQ kennst schon und in den Blogs zur Fahrzeugpflege findest du weitere Hinweise und Einkaufsempfehlungen für die Erstausstattung.

Was du ab Herbst mit deinem Wagen machen kannst kommt ganz darauf an wie du dir dein Pflegeverhalten im Winter vorstellst. Nachdem du dort keine Handwäsche durchführen möchtest willst den Wagen dann durch die Waschanlage fahren oder dreckig lassen?

Die Tipps unterscheiden sich je nach deinem Vorhaben.

Zitat:

@GrandPas schrieb am 12. September 2017 um 11:07:20 Uhr:

Natürlich ist es mit ein bisschen Know-How möglich ein Fahrzeug von Hand vernünftig und schonend zu waschen. Das ist überhaupt keine Hexerei nur sollte man ein paar Grundregeln beachten.

Ich stimme carkosmetik insofern zu, weil gerade an SB-Waschboxen viel ganz ganz schlimmes passiert. Die meisten wären in der Waschanlage nebenan wahrscheinlich tatsächlich gründlicher, schonender und am Ende evtl. sogar günstiger sauber.

Aber das sollte nicht der Maßstab eines Autopflegeforums sein. Ich bin der Meinung unser Ziel hier sollte es sein möglichst nie zu einem Aufbereiter fahren zu müssen.

Den ersten Schritt dafür hast du schon mal geschafft und uns hier gefunden. Die FAQ kennst schon und in den Blogs zur Fahrzeugpflege findest du weitere Hinweise und Einkaufsempfehlungen für die Erstausstattung.

Was du ab Herbst mit deinem Wagen machen kannst kommt ganz darauf an wie du dir dein Pflegeverhalten im Winter vorstellst. Nachdem du dort keine Handwäsche durchführen möchtest willst den Wagen dann durch die Waschanlage fahren oder dreckig lassen?

Die Tipps unterscheiden sich je nach deinem Vorhaben.

Danke @GrandPas,du nimmst mir gerade die Wurst vom Brot :(.

Ganz locker ;),war Spaß !.Genau das ist auch mein Anliegen,zum Aufbereiter nur zur Pflege wenn man diese nicht selber machen kann und nicht um die Mängel einer falsch angewandten Handpflege beseitigen zu lassen,schon garnicht an einem Neuwagen ;).

Im Prinzip ist die Fahrzeugpflege wie @GrandPas es bereits richtig aufgeführt hat,keine Hexerei.

Nur sollte man nicht nur den Willen zur fachgerechten Pflege mit bringen,sondern auch das zwingend notwendige Wissen,egal ob Hand-oder Waschstraßen Pflege,bei beidem gilt die richtige Wahl und vorgehens weise.

Wenn man die Möglichkeiten nicht hat (egal aus welchen Gründen) das Fahrzeug fachgerecht zu Pflegen,dann lieber in die Wachstraße !!.

Hier findest du entsprechende Tipps zur Waschstraßen Nutzung in der Signatur von @martinb71

Man muss nur 10min mal bei den SB-Boxen zuschauen und man wird erschüttert feststellen, dass die Lackschäden fast im Minutentakt erzeugt werden. Insofern mangelt es an neuer Kundschaft für carkosmetik und seine Kollegen bestimmt nicht.

Insofern mache ich mir um deine Wurst aktuell sowieso keine Sorgen ;)

Im Ernst. Aufbereiter ist für mich eine ganz normale Dienstleistung wie viele andere auch. Es gibt halt Leute die können oder wollen aus verschiedenen Gründen bestimmte Sachen nicht selber machen und dann bezahlt man halt einen Dienstleister der es für einen macht.

Ich sehe aber die Zielgruppe hier bei MT im Wesentlichen die DIY Fraktion die es eben selber machen wollen. Deswegen sprechen wir auch ganz verschiedene Zielgruppen an die sich m.E. praktisch eh kaum in die Quere kommen.

Eben......da fährt man an der Waschstraße vorbei in die Waschbox und glaubt man tut seinem Auto lieber eine "gute Handwäsche" an als in die Waschstraße zu fahren.

Die wissen gar nicht, die vorher in der Box waren,waschen ihr Fahrzeug für max.1 € vor (quasi gleich null )dann schnell auf "Straßenbesen"umgestellt,da kommt schon lange kein Wasser und Schaum mehr raus,wird tüchtig am Lack rum gerieben,zum guten Schluss noch schnell die Felgen mit den Schaumbesen gemacht (man selber ist ja mit dem Waschen fertig, braucht sich um die Schmutzige Bürste nicht mehr sorgen) und fertig ist die was auch immer !;).

So denken aber auch alle anderen die vor einem in der Box waren :D.

Ich denke da kann sich jeder ein Bild von machen !

@Hyuga von der Fahrzeugwäsche hängt auch die Verwendung des Lackschutzes ab und daher musst du die Waschart erst bestimmen. Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen.

GrandPas und carkosmetik haben dir ja bereits Denkanstösse dazu gegeben.

Danke für die Antworten.

Also meine Idee ist es, das Auto in einer SB-Box mit Schaumsprüher für die Vorwäsche einzusprühen. Anschließend würde ich das Auto mit dem HDR abstrahlen und mit dem Waschhandschuh per Hand waschen (kenne eine Box in der Handwäsche erlaubt ist)

Im Winter würde ich wahrscheinlich auf die Handwäsche verzichten, dafür nur mit Schaum einsprühen, damit der gröbste Dreck weg ist und dann abstrahlen. Das Ganze dann so alle 2-3 Wochen. Vor Wintereinbruch habe ich gedacht, dass es sinnvoll wäre, das Auto einmal gründlich zu waschen und zu wachsen bzw. zu versiegeln. Das wäre so meine Vorgehensweise. Alternativ gibt es bei uns in Stuttgart noch das Mr. Wash, aber ich weiß von einigen Freunden, dass dort trotz weichen Textilbürsten trotzdem Kratzer entstehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Einsteiger benötigt Hilfe beim Kauf