ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Einlassventil öffnet nicht - Hydrostößel/Roller abgescheert

Einlassventil öffnet nicht - Hydrostößel/Roller abgescheert

Harley-Davidson FXS Softail
Themenstarteram 6. Juli 2019 um 21:19

Hey hey,

mein Bike hat mich leider letzte Woche im Stich gelassen.

Ursache, Hydrostössel vom Einlassventil defekt.

Ich habe das Bike letztes Jahr gebraucht importieren lassen.

Dass etwas modifiziert war, wusste ich, aber vom Händler gab es keine Details. Verbaut ist eine Screamin Egale Zündung S&S Hydros und eine SEH-57 Nockenwelle mit der ich so gar nichts anfangen kann.

Ich habe soweit alles zerlegt und jetzt stellt sich mir die Frage nach der Ursache, denn Bolzen vom Roller war eingelaufen und schlussendlich abgescheert. Der ganze Kram lag dann im Gehäuse. Alle anderen Hydros scheinen ok zu sein, würde aber vorsichtshalber alle tauschen.

Habt Ihr eine Idee was das sein könnte? Ich kann alles austauschen, aber wenn ich die Ursache nicht behebe, wird das Problem wohl wieder kommen.

Ich würde jetzt gern Hydros, Nockenwellenlager und Nockenwelle gegen eine EV27 tauschen.

Kann mit da vielleicht jemand zu Seite stehen? Grundsätzlich wohl kein Hexenwerk, aber ich möchte auch nichts verkehrt machen schon gar nicht beim Zusammenbauen und einstellen.

Ich freue mich auf eure Kommentare.

Beste Grüße

Martin

 

Zerfallener Stößel
Nockenwelle
Abgescheert
+3
Ähnliche Themen
26 Antworten

Hallo Martin,

Ich sehe in deinem Profil kein spezifisches Modell. Denke mal, dass wäre die Voraussetzung für irgendwelche Tipps.

Grundsätzlich kommt bei diesem Schadenbild natürlich auch ein ganz "einfacher" Materialfehler in Betracht. Zumal ja nur ein HS betroffen ist.

Manche Nockenwellen bedingen aber auch geänderte ventilfedern. An dieser Stelle wird gern mal gespart. Schau doch mal, ob du über diese NW in Verbindung mit deinem Motor etwas heraus bekommen kannst.

Dein Ansatz dieses Problem systemisch anzugehen ist erst mal bestimmt richtig. Möglicherweise ist die Ursache für den Defekt aber auch ganz profan.

Themenstarteram 7. Juli 2019 um 8:52

Hi tw125,

danke für deine Rückantwort.

Ich bin davon ausgegangen, dass das in Beitrag zu sehen wäre. Es handelt sich um eine Harley Davidson Softail Custom FXSTC BJ1996 36000 Meilen aktuell auf der Uhr.

Das Problem ist, dass ich zur Nockenwelle rein gar nichts finden konnte. Ich denke nämlich auch, dass das Problem wahrscheinlich durch die möglicherweise zu scharfe Nockenwelle verursacht wurde.

Daher habe ich jetzt alles bestellt um alle Teile zu Tauschen die möglicherweise den Fehler verursacht haben könnten. Dazu gehört eben auch die Nockenwelle. Ich habe jetzt ein neben einer Andrews EV27 auch einen neuen Satz S&S Hydros bestellt und würde zu dem Anlass auch gleich das Nockenwellenlager in ein Torrington wechseln. Dass hier keine Profis am Werk waren beim Umbau zeigt einfach der Punkt, dass beim Umbau der Nockenwelle noch das alte Lager verbaut geblieben ist. Es ist eigentlich bekannt, dass dieses getauscht werden sollte.

Ich möchte bei der Reparatur nichts falsch machen.

Aktuelle sind noch folgende Fragen offen.

Muss ich beim Wechseln des Lagers etwas beachten? Ein Werkzeugsatz dazu habe ich bestellt.

Die Hydros müssen 24h vor dem Einbau in Öl gelegt, ist das richtig?

Die Stößelstangen müssen so eingestellt werden, dass diese in unbestätigten Zustand beim Spiel vorhanden ist, diese sich aber mit den Fingern noch drehen lässt. Ist das korrekt.

Vielleicht kann st du meine Fragen ja beantworten.

Beste Grüße

Martin

Vielleicht hilft dir bzgl. der NW der Beitrag weiter....

https://www.cvoharley.com/smf/index.php?topic=42992.0

Hallo Martin,

Mental hast du den Einbau ja bereits vollzogen ;). Alles korrekt. Hut ab, dass du alles selbst machst.

Viel Erfolg.

Grüezi

Habe mir den Artikel/Beitrag den @bestesht eingestellt hat durchgelesen.

Ich teile die dort zum teil getroffenen Behauptungen nach dem Muster " das wird dann schon dieselbe NW sein......" nicht.

In dem thread macht es sich der ein oder andere zu leicht.

Mit rückbau auf original bist du in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Ich begreife auch immer nicht warum HD Fahrer immer gerne Zubehörteile von sonstwoher , aber mit unbedingt mit klingendem Phantasienamen verbauen .

Was können S&S Hydro´s besser als originale , welche Verbesserung ergibt sich nachweislich , nicht propagandamässig ?

Warum ein XXX Nockenwelle .

Die Serienteile sind zigtausendfach verbaut und qualitativ auch immer gut .

Um so einen Bolzen abzuscheren muss die Nocke ja eine irre Erhebungskurve haben die nach starren Stösseln + einstellbaren Stösselstangen schreit , wodurch sonst sollten denn so ein Bolzen abnippeln ?

Hast du eigentlich ein Werkstatthandbuch......? Da steht das drinn, wie z.B. Hydros eingestellt werden. Was die Markierungen auf den Stösselstangen bedeuten usw.

Gruss SM

Themenstarteram 7. Juli 2019 um 20:53

Hey Orestor,

ich teile deine Meinung, habe das Bike aber eben schon umgebaut gekauft.

Es ist meine erste Harley und man hört eben immer und immer wieder, dass man dem Bike die Trägheit mit einer anderen Nockenwelle etwas nimmt. Eine EV27 ist jetzt auch nicht gerade etwas brutales was man dem Motor antut.

Wie gesagt mein Ziel ist der Rückbau auf einen vernpnftigen Zustand.

Beste Grüße

Martin

OEM-Zustand ist auf jeden Fall vernünftig.;)

Hast ne PN mit Link wo ich das damals gemacht habe... Grüße Thomas

Zitat:

@ScottyMoore schrieb am 7. Juli 2019 um 18:53:36 Uhr:

Hast du eigentlich ein Werkstatthandbuch......? Da steht das drinn, wie z.B. Hydros eingestellt werden. Was die Markierungen auf den Stösselstangen bedeuten usw.

Gruss SM

Ein Werkstatthandbuch ist unbedingte Pflicht, weil da ganz viele Infos drinstecken, mit denen man gar nich rechnet.

Allerdings steht nicht drin, wie man Stößelstangen/Hydros einstellt, weil es beim EVO nix zu stellen gibt.

Wenn man nun einstellbare Stößelstangen ausm Zubehör verbaut, dann muß man sich an die Einbauanleitung des Hertellers dieser Stangen halten.

Wenn man den nicht kennt, dann muß man die Gewindesteigung der Versteller ermitteln, um eine korrekte Vorspannung sicherzustellen.

Bei der Bezeichnung SEH-57 würde ich mal auf screamin' eagle tippen, also die Hausmarke von HD.

Die Nockenhöhe könnte (s.Hertellerangaben) theoretisch dafür verantwortlich sein, daß die Ventilfedern auf Block gehen und ein anderes Bauteil nachgibt. Is aber nich wahrscheinlich, da bricht eher mal nen Kipphebel ab.

Ursachen kann es viele geben, aber ist schon durchaus wahrscheinlich, das einfach nur das Roller-Lager vom Hydro verreckt ist.

Zu beachten gibt es allerlei, manches steht auch in der Einbauanleitung der Nockenwelle, zB das Vermessen der Zahnradgrößen von Nockenwelle und Antriebsrad, um ein Jaulen oder Tickern zu vermeiden. (Meßstifte und 2 Mikrometerschrauben nötig)

Zudem brauchst Du Ausgleichscheiben, um das Axialspiel der NW einzustellen.

Die Oelpumpe würde ich demontieren und zerlegen. Ziemlich sicher, das sie ganz schön Späne fressen mußte, die noch drin sein können und dementsprechend gelitten hat.

Sehr wichtig: Oelkanal unten zwischen Pumpe und Kurbelhaus reinigen!

Das neue Nadellager muß mit der Beschriftung nach außen montiert werden.

Ist Dein Werkzeug auch für den Einbau vorgesehen?

Hydros zuvor in Oel einlegen halte ich für wirkungslos, schaden wirds aber sicher nicht.

(kaltgepresst versteht sich :D)

Mir fallen sicher noch ein paar Sachen ein, wenn Du dabei bist.

Themenstarteram 8. Juli 2019 um 20:46

Hey hd-man,

jetzt ist die Verunsicherung perfekt. Ich dachte nicht, dass es hier derart viele Parameter gibt die zu beachten sind.

Ich habe gesehen, dass du aus Berlin kommst. Vielleicht könnte man sich das Ganze ja mal zusammen vor Ort ansehen? Berlin ist nicht weit von uns und hier auf dem Lande ist es echt schön ;)

Spaß bei Seite, ich würde das natürlich zahlen, will aber nicht in die Werkstatt, da ich lernen und selber schrauben will. Gleichzeitig will ich aber Fehler mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen vermeiden.

Ich freue mich auf deine Rückantwort.

Beste Grüße

Martin

Themenstarteram 10. Juli 2019 um 7:57

Hey,

hier einmal die Bilder der Pushrods. Ich kann dort keinen Hersteller erkennen, müsste um diese einzustellen also die Steigung mit einer Lehre oder Messuhr bestimmen.

Bin am überlegen einfach neue Pushrods einzubauen, da geht dann nichts schief, da ich A weiß was ich drin habe und B genau die Einstellparameter kenne.

Welche würdet Ihr empfehlen? Da ich eine Andrews EV27 Nockenwelle verbauen werde, tendiere ich auch zu den Pushrods von Andrews. Wobei ich wohl am liebsten die von Screamin Egale einbauen würde. Ich mag Originalteile, daher geht mein Bauchgefühl am ehesten zur Hausmarke von HD.

Die Kopfsichtung sieht auch relativ neu aus. Ich habe daher fast die Befürchtung, dass auch die Ventilfedern getauscht wurden. Das könnte natürlich auch das Problem ausgelöst haben.

Weiß jemand von euch, ob und wenn ja wie man das prüfen kann?

Vielen Dank für auch für eure bisherige Hilfe.

Beste Grüße

Martin

9258df76-7a9e-4c5d-9b15-a486be1d6f86
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Einlassventil öffnet nicht - Hydrostößel/Roller abgescheert