ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Einkaufsliste KFZ polieren: Vorschläge erwünscht

Einkaufsliste KFZ polieren: Vorschläge erwünscht

Themenstarteram 8. März 2019 um 0:01

Moin zusammen,

ich hatte mir im Winterurlaub beim rückwärts fahren ein paar tiefe Schrammen in die Stoßstange gefahren. Deshalb war ich jetzt bei ein paar Lack-Docktoren und habe auch gleich noch gefragt was eine Fahrzeugpolitur im Anschluss kosten würde.

Kostet bei mir in der Gegend, je nach Lack zustand natürlich, so um die 200€ je nach Zustand.

Um euch einen Eindruck von meinem Lack zustand zu machen anbei ein paar Bilder. Meiner Meinung nach gar nicht so schlecht. Ich habe das aber auch schlechter in erinnereung. Seit kurzem Wasche ich den Wagen mit ONR, vielleicht enthält das Füller, oder es fällt erst in der Sonne richtig auf. Es geht mir hauptsächlich um die Swirls, die man auf den Bildern gar nicht richtig erkennt. Die tieferen Kratzer trägt er mit Stolz ;)

Deshalb meine Entscheidung das dann wirklich selber zu machen. Wenn ich nicht falsch liege sollte ich da auch so mit 150-200€ an Hardware auskommen. Und Freude am selber machen gibt´s gratis dazu :D

Ich will dabei erstmal den Preis klein halten, da ich jetzt nicht Anfanen will regelmäßig an irgendwelchen Autos rum zu polieren. Und wenn doch, kann ich ja immer noch nachrüsten.

Ich stelle hier mal meine mögliche Einkaufsliste zusammen, vielleicht könnt ihr mir an der einen oder anderen Stelle bei der Entscheidung helfen. Bei den Polituren und Pads habe ich mal ein paar Produkte herausgesucht über die ich gutes Erfahren habe und mich nicht entscheiden kann.

 

Maschine:

Exenter Poliermaschien: Höfftech mit 120mm Stützteller ca. 55€-> Danke an maus3r für den Tipp

https://www.amazon.de/.../B076B15DMF

Sinnvolles Zubehör?:

Brauche ich noch größere/kleinere Stützteller dazu? Da die Maschine von Höfftech bauglich sein soll zur Liquid Elements V2000 sollte der 75 mm Stützteller von Liquid Elemets ja passen

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_11?...

 

Polituren:

Ich möchte es mir gerne leicht machen und dafür auf das letzte bisschen Glanz verzichten. Deshalb am liebsten One Step oder höchstens Two Step:

Meguairs D300 Microfiber-Correction-Compound

https://www.amazon.de/.../B0051PKGU8

Meguairs Ultimate Compound

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_1?...

Sonax EX 04/06

https://www.amazon.de/.../B00KA6X14G

 

Und falls danach noch nicht das erwünschte Ergebniserricht ist eine Finish Politur :

Meguiar's Ultimate Polish Hochglanzpolitur

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_1?...

SONAX 224141 ProfiLine Politur Perfect Finish silikonfrei

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_1?...

Mezerna Super Finish 3500 Politur

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_2?...

 

Cuttingpads:

Ich würde welch mit Heavy oder Medium Cut nehmen, so ca. 6-8

Aber leider keine Ahnung welche. Geyon Pads kosten über 10 €, da gebe ich für die Pads dann dopplet so viel aus als für die Maschine. Ist das verhältnismäßig.

Reicht sowas:

LIQUID ELEMENTS PAD MAN Orange oder Burgundy

https://www.area52-shop.de/.../...rschwamm-schwarz-sehr-fein-150mm?...

Buff and Shine - Yellow Foam Flat Pad Cutting Pad

https://www.lupus-autopflege.de/...-Foam-Flat-Pad-Cutting-Pad-55-139mm

Lake Country CCS 5,5" Cutting Pad

https://www.lupus-autopflege.de/...untry-CCS-55-Cutting-Pad-gelb-139mm

Oder geht’s noch günstiger?

Und falls danach noch nicht das erwünschte Ergebnis da ist noch 2-3 finish pads

Würde ich dann einfach aus der selben Serie wie die Cutting Pads nehmen.

Welche Produkte würdet Ihr nehmen?

Ich würde jetzt wahrscheinlich immer zum günstigsten Produkt von meiner Liste greifen. Da ich über alle Produkte bereits was positives gelesen/ gehört/ gesehen habe und ich nicht einschätzen kann was davon jetzt besser ist.

Bei den Polierpads stehe ich allerdings ganz auf dem Schlauch, da habe ich halt hier und da mal ein paar Namen aufgeschnappt. Kann das aber überhaupt nicht einschätzen.

Versiegeln dann nachher mit Sonax PNS. Ich glaube danach noch mal mit einer Keramik Versieglung rum zu machen, überschreite dann meine Geduld. Oder ich teste erstmal an einer Stelle und schaue wie gegen PNS performt. Mrs Fix 9h will ich eh für die Felgen ausprobieren.

Und jetzt hoffe ich auf viele, eindeutige ;), Tipps von euch.

Stefan

D-Säule
Heckstoßstange
Motorhaube
Ähnliche Themen
16 Antworten

Ich habe eine ganz ähnliche Ausstattung wie du sie dir vorstellst und ich kann sagen: es funktioniert!

 

Im Einzelnen:

- nimm den 75 mm Teller mit dazu, dann kannst du 4“-Pads benutzen für schmalere Stellen

 

- nimm die Ultimate Compound, die erzielt gute Ergebnisse und kann auch von Hand verarbeitet werden, zB Türgriffmulden

- fürs gute Gewissen nimmst du noch die Ultimate Polish (wobei ich sagen muss, dass meine erste Fahzeugpolitur nur mit der Ultimate Compound zeitaufwändig genug war)

 

- ich hab von Lake Country die orangenen CCS-Pads mit der blauen Schaumeinlage, welche die Gefahr des Verkantend vermindern sollen. Diese haben mir beim ersten Mal mehr Sicherheit gegeben.

 

- die orangenen Manpad von LE habe ich hier liegen, aber noch nicht benutzt.

 

- generell würde ich sagen, dass du für die erste Aufbereitung nur die (bei den meisten Herstellern orangenen) medium-cutting Pads brauchst. Und ja, die Pads kosten ca. 10€ pro Stück, sind aber auswaschbar und halten dementsprechend lange.

 

- auf deiner Liste fehlen noch Dinge wie Microfasertücher und ein Kontrollreiniger, um die letzten Polierreste abzunehmen und den Lack auf die Versiegelung vorzubereiten.

 

Nachdem ich diverse IPA-Mischungen selbst angemischt habe, bin ich beim Geyon Prep hängengeblieben. Funktioniert in meinen Augen besser als diese IPA-Mischungen.

 

 

Themenstarteram 8. März 2019 um 20:06

MFT, IPA, Klebeband, Bürste zum ausbürsten der Pads etc. mach ich mir weniger gedanken drum. Da nehme ich entweder das was bereits da ist, oder kaufe irgendwas. Kann mir nicht vorstellen das ich da auch eine Wissenschaft raus machen muss :D

Bist du nach dem Durchgang mit der UC noch mal mit der UP drüber? Oder war das nicht nötig. Die UP eher mit einem Finish Pad oder geh da auch Medium Cut. Oder geht die UC zusammen mit einem Finish Pad auch als Politur durch?

Will halt mit so wenig zeug wie möglich auskommen, sonst verwirrt mich das alles noch mehr;)

Gruß

Stefan

Zitat:

@3ismanN schrieb am 8. März 2019 um 20:06:11 Uhr:

Kann mir nicht vorstellen das ich da auch eine Wissenschaft raus machen muss :D

Ich schon :D

Zitat:

ist du nach dem Durchgang mit der UC noch mal mit der UP drüber? Oder war das nicht nötig. Die UP eher mit einem Finish Pad oder geh da auch Medium Cut. Oder geht die UC zusammen mit einem Finish Pad auch als Politur durch?

Will halt mit so wenig zeug wie möglich auskommen, sonst verwirrt mich das alles noch mehr;)

Gruß

Stefan

Ob es nötig ist, ist abhängig von den Defekten und Deinem Lack, da wird Dir die Erfahrung jemand Anderes nicht viel helfen.

Nutze die UC und gut ist. Die hat nen soliden Cut (Wenn's nicht reicht fährste noch ne Runde) und das Finish ist auch gut. Ob man den Unterschied zur UP sieht? Wenn man den Blick dafür hat, ja. 99% der Menschen sehen ihn nicht.

Themenstarteram 8. März 2019 um 20:26

Zitat:

@Dmartin20 schrieb am 8. März 2019 um 20:16:33 Uhr:

Zitat:

@3ismanN schrieb am 8. März 2019 um 20:06:11 Uhr:

Kann mir nicht vorstellen das ich da auch eine Wissenschaft raus machen muss :D

Ich schon :D

Zitat:

@Dmartin20 schrieb am 8. März 2019 um 20:16:33 Uhr:

Ob man den Unterschied zur UP sieht? Wenn man den Blick dafür hat, ja. 99% der Menschen sehen ihn nicht.

Bin eh nicht so der 100% Typ, 80% bis 90% reichen mir beideutlich geringerem Aufwand als für 100% nötig sind.

Also ich denke hier wurden schon gute Tipps gegeben und wenn man auch nicht aus allem eine Wissenschaft machen muss, ist der Hinweis dass man einen kontrollreiniger, MFTs etc braucht absolut angebracht. Sicherlich reicht da IPA und dvorhandene MFTs aus der Fahrzeugwäschen.

Noch ein paar Kommentare meinerseits, die helfen könnten:

UC sollte dir reichen, wenn du aber ne höhere Defektkoreektue brauchst (siehst du ja dann) kauf die noch Menzerne heavy Cut 400 (300 ist noch stärker aber eigentlich für Rotas gedacht). Dazu brauchst du (zumindest auf vielen lacken) nen Finish. Da ist zB KC antihologramm ganz gut.

Ich würde bei zwei Sachen meinem Vorredner (leicht) widersprechen, und würde keine CSS Pads mit blauem untersatz kaufen. Die sind für rotas und beim Exzenter nicht wirklich notwendig, weil es eh nicht so leicht ist damit zu verkannten. Ich würde immer die härtesten (gelbe) pads nehmen um viel cut zu haben und orange fürs Finish. Absolut empfehlenswert sind zudem Mikrofaserpads wenn du viel cut brauchst, weil die sind wirklich einfach zu handhaben da du wenig druck brauchst und die Mikrofaser arbeiten lässt. Danach brauchst du aber auch definitiv nen Finish. Willst du also 1-step wäre meine Empfehlung gelbes CSS+UC. Willst du 2-step mit viel Cut nimm MFT-Pad mit Menzerna 400 und dann oranges CSS mit KC antiholo zum finishen. Das wäre meine Empfehlung, aber es führen bekanntlich viele Wege nach Rom ;-)

Achja hier werden eigentlich ausschließlich gute (teure) pads empfohlen, denn die berühren deinen Lack und da sollte man nicht sparen. Daher egal welche Maschine lieber zu guten Pads greifen. Und die Höfftech ist ne gut (einsteiger) Maschine, wo nur das kabel etwas kurz ist. Außerdem, auf jedenfall den kleinen Teller von Liquid Elements dann dazu unbedingt holen sobald du an schwierige/verwinkelte/stark gebogene Stellen willst/musst.

Themenstarteram 8. März 2019 um 23:49

Prima, danke.

Ich denke mit den Hinweisen kann ich meine Einkaufstour beginnen.

Ich halte euch auf dem laufenden.

Themenstarteram 21. März 2019 um 20:48

So, Bestellungen sind raus.

MFT, IPA, Clay Lube, Verlängerungskabel nehme ich aus dem Bestand.

Habe ich noch was grundlegendes vergessen?

Schaut mal bitte drüber.

A1
A2
L1

Sieht gut aus

Themenstarteram 23. März 2019 um 14:56

Flugrostentferner hab ich vergessen.

Den brauchst du nicht unbedingt. Es sei denn du hast Flugrost zu entfernen ;-) Gibt auch noch teerentferner. Hab beides noch nie benutzt. Vorm polieren zur lackvorbereitung kann es aber sicher nicht schaden.

Themenstarteram 23. März 2019 um 19:15

Keine Ahnung, der fliegt immer so schnell, da sehe ich nicht ob der bei mir auf dem Wagen landet :D

 

Eigentlich sollte kneten ja reichen. Aber hab jetzt mal den D-Tox bestellt. Kann ja nicht schaden...

Noch ein Padvorschlag..die orangenen von Buff and Shine und für den 75er Teller orangene Rotweiss Pads

Themenstarteram 25. März 2019 um 19:56

Vielen Dank für den Tipp. aber Bestellung ist ja schon angekommen. In sofern habe ich jetzt erstmal kein Bedarf mehr.

Gruß

Stefan

Img-0843-medium

Sieht doch super aus. So ähnlich kam bei mir auch mein Starterpaket an.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Einkaufsliste KFZ polieren: Vorschläge erwünscht