ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Schlieren - Was mach ich beim polieren falsch ?

Schlieren - Was mach ich beim polieren falsch ?

Themenstarteram 16. September 2006 um 9:07

Hi

Zugegeben: Ich poliere nicht gerne Autos *g*

Aber alle 1-2 Jahre muß es schon mal sein.

Nachdem polieren sieht beim Lack auch immer top aus.

Zumindest solange bis man es sich in der Sonne ansieht

(Kreosrunde Schlieren)

Was ich nun wissen möchte:

1. Wie bekomm ich diese schlieren wieder raus

2. Wie vermeid ich diese beim polieren

Ich verwende eigentlich schon immer Markenpolitur (verschiedener hersteller)

ganz normal im Zubehörshop für Autoteile. Was ich damit sagen will: Ich kauf keine X beliebige Politur die an desöfteren an Pakplätzen angeboten wird l(will damit nicht behaupten das diese schlecht ist......)

Gruß

Frank

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hi,

da ich am Wochende auch vorhab meinen Wagen zu polieren schliesse ich mich mal der Frage an. Wie kann man die kreisrunden Schlieren vermeiden?

 

MfG

Themenstarteram 16. September 2006 um 16:32

Hi

Ich kann mir ja nur vorstellen das es bei mir am nachpolieren liegt - da das Ergebnis bei polieren mit der Hand und das Ergebnis mit der Poliemaschiene identisch ist.

Was ich mal versuchen werde sind Microfasertücher.

Gruß

Frank

Die Wolken kommen vor allem durch kreisende Bewegungen bei auftragen mit unterschiedlichem Druck, was per Hand einfach passieren kann. Dewegen trage ich die Politur nicht in kreisenden Bewegungen, sondern in geraden Bahnen auf. So hatte ich noch nie Probleme mit Wolken im Lack. Bei abpolieren der getrockneten Politur darf man ruhig wieder rotieren. ;)

Themenstarteram 16. September 2006 um 19:18

Ich dachte eigentl immer rotierende Bewegungen wären besser als gerade.

Ne Poliermaschiene geht ja auch (je nach dem) rotierend bzw exentrisch...

Gruß

Frank

Zitat:

Original geschrieben von Frank2255

Ich dachte eigentl immer rotierende Bewegungen wären besser als gerade.

Ne Poliermaschiene geht ja auch (je nach dem) rotierend bzw exentrisch...

Gruß

Frank

Nicht immer:D

Bei meiner LG Versiegelung soll man das sogar vermeiden;)

gruß

Zitat:

Original geschrieben von Frank2255

Ich dachte eigentl immer rotierende Bewegungen wären besser als gerade.

Ne Poliermaschiene geht ja auch (je nach dem) rotierend bzw exentrisch...

Gruß

Frank

Wenn Du es schaffst immer den gleichen Druck auszuüben, dann machen kreisende Bewegungen nix (ob das besser oder schlechter ist, kann ich nicht sagen). Nur kriegt man das von Hand meistens nicht hin. Mit ner Maschine kannst Du Dir auch üble Wloken in den Lack polieren, wenn Du keinen gleichmäßigen Druck ausübst.

Themenstarteram 17. September 2006 um 16:25

Hi

Na dann werd ich mal sehn was dieses JAhr dabei rauskommt ;-)

Vorhandene schleren sollte man schon wieder rausbekommen oder ?

Werd mir hier mal den Thread zweck Nano Politur durchlesen.

Gruß

Frank

und nicht grad in der vollen sonne bzw hitze polieren. das macht auch schlieren.

Zitat:

Original geschrieben von StreetGlow82

Hi,

da ich am Wochende auch vorhab meinen Wagen zu polieren schliesse ich mich mal der Frage an. Wie kann man die kreisrunden Schlieren vermeiden?

 

MfG

Normale Politur enthält Wachse. Soweit ich das beurteilen kann hilft da nur eins:

Polieren bis der Arm abfällt.

Gruß

NANOtecNRW

Zitat:

Original geschrieben von Frank2255

Hi

Na dann werd ich mal sehn was dieses JAhr dabei rauskommt ;-)

Vorhandene schleren sollte man schon wieder rausbekommen oder ?

Werd mir hier mal den Thread zweck Nano Politur durchlesen.

Gruß

Frank

Es gibt ein neues Nano Produkt.

Das ist ein Sachettuch, mit dem du das komplette Auto einschmierst. Das Polieren ist dermaßen einfach, da hätte selbst deine Frau keine Ausrede mehr. Das Auto erhält einen schönen tiefen Glanz.

Leider hält die Versiegelung nur ca. 3 bis vier Monate, dafür kostet es auch nur um die 16 €. Kann für alle lackierten Flächen genutzt werden, auch in der Küche z. B.

Ich habs einmal benutzt und bin mit dem Ergebnis zufrieden.

Gruß

NANOtecNRW

Hallo!

Ich habe eigentlich nie Probleme mit Schlieren beim Polieren. Dabei spielt aber vieles eine Rolle. Das Auftragen mache ich mal per Hand, mal mit der Maschine, aber hier kommt es natürlich auf das verwendete Poliermittel und vor allem die Menge an!

Nicht zu viel Mittel verwenden und nicht zu lange trocknen lassen. Wenn es sehr warm ist oder die Sonne scheint, poliere ich nur Teilstücke ein und reibe das schon nach wenigen Minuten wieder ab.

Zum Nachpolieren verwende ich entweder Lammfell oder weiche Baumwolltücher. Mit Microfaser habe ich dagegen keine guten Erfahrungen. Das Tuch muss die Reste des Mittels gut aufnehmen können, sonst kommt es zu den Schlieren.

Auf diese Weise habe ich selbst schwarze Unilacke in praller Sonne streifenfrei sauber bekommen. Ist natürlich alles ein wenig Übung und Erfahrung mit verschiedenen Kombinationen (Mittel/Tücher).

Gruß Jürgen

Diese Kreisrunden "Kratzer" entstehen durch die Politur selber, denn Polituren enthalten Schleifmittel.

Wenn du du jetzt den Lack polierst, liegt es an der Politur wie heftig diese Hologramme werden.

Deswegen poliert man bei einem verwittterten Lack mit einer groben Politur um möglichst viel Material abzutragen. Dabei entstehen auch heftige Kreisrunde Kratzer.

Anschließend kann man feinere Polituren verwenden, damit man die Hologramme wieder herausbekommt.

Wenn man man ALLE diese Kratzer weg haben will hilft nur eine Maschiene, die richtigen Aufsätze und das entsprechende Mittel.

Von Hand ist das praktisch unmöglich.

Ich habe es fast geschafft. :D

Und zwar habe ich mal mit Rot-weiß angefangen. Heftige Polierkratzer, anschließend öfter mit Gro-Jet poliert, ScatchX, Pre-Cleaner von Liquid Glass...usw. Hatte auch mal Nano Politur von Sonax, die war sehr schlecht.

Mittlwerweile habe ich die Füllpolitur von Petzoldts. Die ist nicht einfach zu verarbeiten, aber mit der Zeit verschwinden auch die Kratzer die sonst noch übrig blieben. Nicht beim erstenmal, aber es wird....Wichtig ist dabei aber auch das gut vorgearbeitet wurde, da glaube ich keine Schleifmittel drin sind, oder nur ganz wenig.

Gerade heute habe ich 3 Schichten Füllpolitur und eine Schicht LG aufgetragen. Jetzt hab ich keine Lust mehr. Muß morgen noch 2 Schichten LG machen. Und dann mal weiter sehen ob ich vorm Winter noch weitere mache oder auf Zaino umsteige.

Auf jedenfall habe ich grad Kratzerkontrolle in der Sonne gemacht, es sind nur noch ganz oberflächlich wenige Kratzerchen zu sehen. Fallen kaum auf. :D *stolzbin*

Wenn ich aber mit Zaino anfange, werde ich den Lack vorher von jmd aufbereiten lassen, der eine Maschiene hat und sich damit auskennt. Selber werd ich das nicht machen. Dann sollten alle Kratzer weg sein. Dann kann ich auch mit der Versiegelung anfangen.

Themenstarteram 20. September 2006 um 19:22

Hi

Sorry hab "meinen Thread" ganz vernachlässigt - irgendwie kam keine Abo-Mail an (war wohl mal nicht angemeldet *gg*)

Auf einige Tipps hin werd ich demnächst mal mit einer guten feinen Politur arbeiten da der LAck an sich ja nicht schlecht ist) und anschließend mit Meguiar's NXT TechWax konservieren. Lese immer wieder gutes drüber - und soviel Leute können sich doch nicht täuschen.

Gruß

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Schlieren - Was mach ich beim polieren falsch ?