ForumPeugeot
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. EILMELDUNG: PSA UND FIAT FUSIONIEREN WOMÖGLICH !!!!!!

EILMELDUNG: PSA UND FIAT FUSIONIEREN WOMÖGLICH !!!!!!

Themenstarteram 13. Dezember 2008 um 23:13

Mailand, 13. Dez (Reuters) - Frankreich und Italien loten wegen der Krise in der Automobilindustrie offenbar einen Zusammenschluss ihrer Hersteller PSA Peugeot-Citroen und Fiat aus. Die Regierungschefs beider Länder, Nicolas Sarkozy und Silvio Berlusconi, hätten das Thema bereits angepackt, berichtete die Zeitung "Milano Finanza" in ihrer Samstagsausgabe unter Berufung auf Berlusconi nahestehende Kreise. Das Büro des italienischen Ministerpräsidenten prüfe derzeit mögliche Hilfen für die Autobranche.

Eine Fusion könnte auch Thema eines für Mittwoch geplanten Treffens Berlusconis mit dem Chef des größten Fiat-Aktionärs IFI, John Elkann, sein, hieß es weiter. Die Regierung in Rom wollte sich zu dem Artikel nicht äußern. Auch Fiat und PSA nahmen keine Stellung.

Aus dem Zusammenschluss von Peugeot und Fiat würde der weltweit viertgrößte Autokonzern hervorgehen. Im vergangenen Jahr stellten beide zusammen 6,2 Millionen Fahrzeuge her. Dies entspricht etwa der Produktionszahl des deutschen Rivalen Volkswagen.

Analysten zufolge ist ein Zusammenschluss von Peugeot und Fiat sinnvoll, da beide Unternehmen einen hohen Marktanteil bei Kleinwagen haben. Die Konzerne führen bereits zwei Joint-Venture zusammen. Fiat-Chef Sergio Marchionne hatte vergangene Woche erklärt, dass Fiat einen Partner brauche, um langfristig zu überleben.

(Reporter: Ian Simpson; bearbeitet von Sebastian Engel; redigiert von Angelika Stricker)

http://de.reuters.com/article/deEuroRpt/idDELD25194420081213

Ähnliche Themen
49 Antworten
Themenstarteram 26. Januar 2009 um 11:27

Zitat:

Original geschrieben von Alfitsch

Es geht nicht darum noch eine Marke im Portfolio zu haben.

Es geht um ein Händlernetz und Produktstrassen für Autos wie 500, Mito und Co. Im Gegenzug liefert Fiat das Know How für spätere Chrysler Kleinwagen.

Das kleine Autos sehr wohl gut ankommen können in Amiland zeigt u.a. der Mini.

Warum sollten die Italiener mit dem 500 oder auch mit Alfas nicht nachziehen können. Besitzen sie doch auch ein sehr emotionales Design.

Wie auch immer die Zukunft wirds zeigen.

Und das Börsengurus und Bangster heute so und morgen so denken sollte bekannt sein.

Marchionne jedenfalls hat nicht das erste mal Weitblick gezeigt. Der Mann ist echt gut.

Marchionne ist jedenfalls so gut, dass sein Konzern vor dem Aus steht. Aber 500 und Mito könnten in den USA ne Chance haben. Da geb ich Dir Recht.

Fiat stand schon 20-30 mal vor dem vermeintlichen Aus.

Fakt ist das Fiat genau wie jede andere Automarke massiv an der Kunjunkturkrise leidet. Deshalb der Einstieg bei Chrysler.

Fiat hat erst wieder einen Kredit von 5 Mrd. Euro bekommen, um die Kunjunkturschwache Zeit zu überbrücken. Die Strategie und die neue Modellpolitik ist vielversprechend, man muss die Zeit abwarten, und wie ich schon geschrieben habe. Die Börse weiss einen Dreck, kurz nach der Fusion stieg der Aktienkurs um jetzt recht kräftig zu fallen. Wo ist da die Logik?? Es gibt keine.

Es ist so als würde ich sagen am 23. Juli 2010 werden wir 29 Grad Celsius haben und Sonnenschein.

Themenstarteram 27. Januar 2009 um 0:32

Zitat:

Original geschrieben von Alfitsch

 

Es ist so als würde ich sagen am 23. Juli 2010 werden wir 29 Grad Celsius haben und Sonnenschein.

Woher weißt du das? Das hat Kachelmann vorhin gesagt. :) Aber über Turin soll an diesem Tag ein heftiges Gewitter toben, mit Hakel und Sturm. :D

Fabbrica Italiana Automobili Torino - Viva il italiano automobili. :rolleyes:

oder heißt es italiana automobili? ach egal :)

Fiat und Chrysler haben nicht fusioniert, sind keine "Partner unter Gleichen", sondern Fiat hat 35 Prozent vom Unternehmen Chrysler übernommen, mit der Möglichkeit diesen Anteil auf 55 Prozent zu erhöhen, also Mehrheitseigner zu werden. Wenn es so kommt, hat Fiat den Chrysler-Konzern übernommen.

Es gab mal einen Daimler-Benz-Vorstandschef namens Schrempp, der nach dem Zusammenschluß mit Chrysler für seine Vision vom "Weltkonzern" in den Himmel gelobt und zum "Manager des Jahres" gekürt wurde. Wenige Jahre später wurde er aus genau dem selben Grund vom Hof gejagt wie ein reudiger Hund. Daimler kann so ein Experiment eines größenwahnsinnigen Managers mit Schmerzen verkraften, bei Fiat wäre ich mir da nicht so sicher.

Es ist alles Kaffeesatzleserei. Lass uns den Thread nochmal in 5 Jahren besprechen dann weiss man Näheres.

Und nochmal, das vorangige Ziel von Fiat ist es nicht Chrysler zu übernehmen oder sonstwas, sondern einen Fuss auf amerikanischen Boden zu setzen um Autos zu verkaufen. Das Ziel hatte DB damals sicher nicht, die waren schon immer in Amerika vertreten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. EILMELDUNG: PSA UND FIAT FUSIONIEREN WOMÖGLICH !!!!!!