ForumPeugeot
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. EILMELDUNG: AUS FÜR DEN 608 !

EILMELDUNG: AUS FÜR DEN 608 !

Themenstarteram 1. September 2009 um 11:50

SCHLECHTE NACHRICHTEN FÜR PEUGEOT-607-FANS +++ KEIN NACHFOLGER 608 - C5 BEKOMMT LUXUSABLEGER DS5

Europas zweitgrößter Autobauer PSA Peugeot Citroën setzt wegen mangelnder Nachfrage in den oberen Klassen den Rotstift an. Für den Citroën C6 und dem Peugeot 607 soll es vorerst keinen Nachfolger geben.

Die Entwicklung eines Nachfolgers für das Peugeot-Flaggschiff 607 werde ausgesetzt, bestätigte ein PSA-Sprecher entsprechende Gerüchte. Die klassische Limousine erfülle nicht mehr die Kunden-Erwartungen.

Einen Rückzug aus dem Geschäft mit teureren Autos sollen die Entscheidungen allerdings nicht bedeuten. 2011 werde der neue Citroën DS5 präsentiert, berichtete PSA.

Das neue Modell soll an den bis in die 70er Jahre gebauten DS erinnern, der von zahlreichen Filmstars gefahren wurde. DS spricht sich wie "Déesse" (französisch: Göttin).

Nach einem Bericht der Wirtschaftszeitung "La Tribune" hat PSA im vergangenen Jahr nur 3900 Peugeot 607 und nur 2800 Citroën C6 verkauft.

Ähnliche Themen
30 Antworten

Gut, der 607 grub dem von mir vertriebenen VelSatis dann und wann in der Tat Kunden ab, aber dennoch finde ich es schade, dass der größte Peugeot und die traditionsreiche 6er-Reihe der Marke keinen Nachfolger mehr bekommen werden. Habe mich sowieso gewundert, wieso die Marke so lang an der Oberklasse festhielt; die meisten Deutschen kaufen in diesem Segment doch sowieso nur BMW, Audi und Mercedes, manchmal vielleicht noch Volvo. Selbst VW hatte es mit Passat W8 und dem Phaeton als deutscher Premiumhersteller sehr schwer...

"Einen Rückzug aus dem Geschäft mit teureren Autos sollen die Entscheidungen allerdings nicht bedeuten."

Da bin ich aber beruhigt: Ich hatte den furchtbaren Alptraum, 50.000,00 Euro zuviel zu haben und sie nicht fuer einen Citroen ausgeben zu koennen.

(Meiner Meinung nach liegt der Misserfolg von 607 und C6 auch am fast vollstaendig fehlenden Marketing. Wie sehr es daran mangelt, zeigt auch diese peinliche Pressemeldung. )

Themenstarteram 2. September 2009 um 22:14

Die Strategie ist, mehr Premium in den unteren Klassen zu bieten. Die neuen DS-Modelle von Citroen, der neue Peugeot RCZ. Der 3008 und 5008 zeigen innen, dass sie nobel sind.

Vielleicht gibt es das 408 Coupe nicht mehr, sondern einen 508. Alles deutet darauf hin, dass der 408 schon von Natur aus coupehaft werden soll.

So sehr ich schon soooooo lange auf den 608 warte und ihn endlich sehen will, so sehr kann ich auch PSA verstehen. das Unternehmen bekommt Staatshilfen, also Steuergelder. Man hat mehr denn je eine Verantwortung für das, was man macht. Oberklassenmodelle sind derzeit nicht der Renner. Sogar BMW und Audi haben Probleme. Einzig die neue E-Klasse scheint Erfolg zu haben.

Einerseits sehr schade, andererseits wirtschaftlich nachvollziehbar. Ich war auch auf den 608 gespannt, da er mit seinem Design sicherlich eine neue Formensprache bei Peugeot eingeläutet hätte.

 

Auch sehr schade für den C6. Meiner Meinung nach eines der interessantesten Oberklassemodelle. Er hat mit seinem Fahrwerk Standards in Sachen Komfort gesetzt und bot ein sehr eigenständiges Design. Hoffentlich wird er noch einige Zeit gebaut. Er ist zwar ein absolutes Nischenmodell, aber dafür eine wirkliche Belebung für das ganze Segment, weil er vieles anders macht.

 

Hier ein sehr interessanter (und spassiger) Vergleich mit dem BMW 5er von Top Gear:

 

 

www.youtube.com/watch

Hö...? Was lese ich hier noch? "...Die klassische Limousine erfülle nicht mehr die Kunden-Erwartungen..."? Was ist denn das für ein Unsinn? Wieso verkaufen dann Mercedes, BMW, Audi, Ford, Opel und sogar Peugeot mit seinem 407 sowie Dacia mit seinem Logan so viele "klassische Limousinen"?

Scheint nur eine billige Ausrede von Peugeot zu sein. Wer den Markt kennt, weiß, dass Fließheckautos, Crossover, Kombis, Vans u, SUV&Co. zwar sehr gerne gekauft werden, die klassischen Limousinen aber insbesondere bei weniger trendorientierten oder betagten Kunden einen sehr treuen Kundenstamm haben. Ein Unding! Dass so etwas eine traditionsreiche Autofirma schreibt, die mit Stufenheck-Limousinen wie 405, 505 und 406 lange Jahre richtig fett Kohle verdient hat und immer noch 407er Stufenheck in recht großer Stückzahl absetzt, das grenzt an Idiotie.

Hallo,

für mich ist das besonders Schrecklich! Ich fahre seit Jahren die 60x von Peugeot. Ich hatte mich schon so auf mein neuen 608 gefreut . Jetzt bringt mich der PSA Konzern echt zum Grübeln. Ich werde keinen "kleinen" Wagen fahren. (ich habe keine Ehe mit PSA!)

Gut wie auch immer. Ich werde meinen 607 jetzt mindestens noch 5 Jahre fahren. und dann werde ich einen gemütlichen Raumgleiter suchen. Einen Raumgleiter der nicht so viel Sprit frist.

in tiefster Trauer

Frank

Eigentlich kann man den C6 ja noch lange weiterbauen.

Die Konkurrenz hat ja auch nicht mehr zu bieten. Er hat immer noch das beste NCAP-Crashtest-Ergebnis aller Autos. Er hat ein aufwändigeres Fahrwerk, eine modernere Instrumentierung und mit dem neuen 3.0 HDI einen hochmodernen Motor.

Wenn man ihn weiterhin auf dem laufenden hält (den 2.0 HDI mit 163 PS + 37 Hybrid-PS wäre ne feine Sache), wäre man mit ihm sicher noch viele Jahre auf Augenhöhe und darüber. Einen gescheiten Benziner sollten sie noch anbieten.

Optisch kommt in der Klasse eh keiner an ihn ran - evtl. der Jaguar XF. Und da weder von Lancia (Thesis ersatzlos gestrichen), Alfa (gibts nen 166-Nachfolger), Saab (der neue 9-5 ist ja optisch schwer erträglich), Renault (wird der VelSatis noch gebaut) oder Chrysler (gibts die noch) in der Klasse was kommt, könnte man ihn als klassische Alternative etablieren. Man muss nur Durchhaltewillen zeigen.

Gruß

Markus

ich zitiere ***.news.**

..." In Kürze sollen auch die Kompakt- und Mittelklassemodelle DS4 und DS5 folgen, die im Sub-Premium-Segment gegen Alfa, Lancia und Saab antreten sollen. 2013 soll dann, nach Aussagen des Herstellers, das auf der PSA-Plattform des Peugeot 608 basierende neue Flaggschiff folgen, der DS6. Mit dieser «Déesse» will Citroën dann endgültig an die von 1955 bis 1975 gebaute legendäre «Göttin» anknüpfen."...

Das klingt doch nicht schlecht, oder?

LG 406coupecc

Doooch, das klingt ganz schlecht. WIR wissendoch, wie das wieder aussehen wird: Werkstätten, bei denen "Scheckheftgepflegt" eher eine Drohung ist, NULL Kundendienst, keine Kulanz, stattdessen Rotstift, weil kein IMage da ist. Kennen wir doch!! Seit cx-Tagen, da waren die Autos wenisgstens noch DAS ARGUMENT. Und "Premium-schei..." in der Mittelklasse-- gibt es mehr als genug. Jedenfalls die Pseudo-Premium-Schei mit so geschmäcklerischen Wichten wie dem "Püpscehn cc" (schreibe ich absichtlich flasch;-)) oder Glof6 für Flachhirne oder neu den Lächerling a5devant-. Restez debout! Wird mir alles zu bescheiden- aber c6 und 607 stelle ich mir schnell noch weg!!;_))))Tschöö!

Themenstarteram 18. September 2009 um 10:30

Zitat:

Original geschrieben von 406coupecc

ich zitiere ***.news.**

..." In Kürze sollen auch die Kompakt- und Mittelklassemodelle DS4 und DS5 folgen, die im Sub-Premium-Segment gegen Alfa, Lancia und Saab antreten sollen. 2013 soll dann, nach Aussagen des Herstellers, das auf der PSA-Plattform des Peugeot 608 basierende neue Flaggschiff folgen, der DS6. Mit dieser «Déesse» will Citroën dann endgültig an die von 1955 bis 1975 gebaute legendäre «Göttin» anknüpfen."...

Das klingt doch nicht schlecht, oder?

LG 406coupecc

Nein, das klingt nicht gut. PSA positioniert Citroen oberhalb Peugeot. Doch Citroen ist eine Marke im Peugeotkonzern. Ich will nicht, dass das wie bei Volkswagen ist, wo Audi höher positioniert ist. Ich freue mich, dass Citroen so stark ist, keine Frage, aber Peugeot sollte langsam wieder ÜBER Citroen stehen. Zurzeit ist Citroen besser aufgestellt. Und wenn es keinen 608 gibt, will ich auch keine DS.

PSA hat aber bekräftigt, weder 608, noch C6 (DS6) in den nächsten Jahren bauen zu wollen. Es gibt eine DS5, basierend auf den C5. So wie die DS3, basierend auf dem C3. Logisch.

ich finds richtig, das cit über pug positioniert wird. immerhin war cit mal einer der inovativsten hersteller europas und erst durch die übernahme von pug sind sie zum einheitsbrei geworden.

sie hatten immer top oberklasse modelle in ihrem program bis pug kam und keine verlustgeschäfte mehr geduldet hat^^ und aufgrund der ölkrise dann alles zurecht gestrichen haben was besonders war bei cit

Peugeot 508

Die neue Peugeot Limousine genannt Peugeot 508, wird nicht nur den Peugeot 407 sondern auch den Peugeot 607 ersetzen. Dies hat Philippe Varin, Präsident von PSA vor einigen Tagen bekannt gegeben. Der 508 wird ein Kompromiss zwischen dem 407 und dem 607, einschließlich der Größe.

Ein Concept Car wird auf dem nächsten Pariser Salon im Jahr 2010 gezeigt.

Quelle: http://news.caradisiac.com/...e-Peugeot-508-une-remplacante-pour-2-606

da glaub ich noch nicht dran. eher könnte ich mir vorstellen das es kein 408 coupe mehr geben wird und dafür ein 508 coupe auf der basis des 408.

Zitat:

Original geschrieben von DINA4

da glaub ich noch nicht dran. eher könnte ich mir vorstellen das es kein 408 coupe mehr geben wird und dafür ein 508 coupe auf der basis des 408.

Glaube ich auch nicht dran. Dann wäre in der Modellpalette ein Loch zwischen 300er-Reihe und 500er.

Das mit dem 508 Coupe stimmt, habe da mal ne Internetseite zu gelesen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. EILMELDUNG: AUS FÜR DEN 608 !